Zitat
0

(Jürgen Fritz, 26.06.2018) Inzwischen beginnen sogar „Der Spiegel“ und die ARD sich von der ehemals ewigen Kanzlerin abzuwenden. Längst pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Merkels Ende als deutsche Bundeskanzlerin rückt täglich näher. Doch die Dame ist ja nicht mal 64, also noch deutlich unter dem gesetzlichen Rentenalter. Auf der Suche nach einem neuen politischen Amt für ihre Nach-Kanzler-Ära könnte sie nun endlich fündig geworden sein, wie aus nicht gut unterrichteten Kreisen zu hören ist.

über Merkel: Und was wird jetzt aus mir? — Jürgen Fritz Blog

· An der Präsidentenwahl hat etwas weniger als die Hälfte der in Österreich lebenden Türken teilgenommen, davon stimmten 72,3 Prozent für Erdogan.

https://kurier.at/politik/inland/doenmez-kritisiert-moscheeschliessungen-als-wahlhilfe-fuer-erdogan/400056938

Baubeginn: 5. August, erstes Flugzeug: 5. November

Währen der Berliner Luftbrücke im Jahr 1948 wurde der Flughafen Tegel in nur 90 Tagen gebaut. Vom 24. Juni 1948 bis 12. Mai 1949 blockierte die Sowjetunion den Güterverkehr nach Westberlin, so dass die Westberliner einen Ersatz brauchten.

So hat China bereits den bis dato einzigen internationalen Flughafen (in Tirana) von dem deutschen Baukonzern Hoch-Tief übernommen.
 
Doch Finanzminister Arben Ahmetaj beruhigt: „Wir sind Teil der europäischen DNA und europäischer als so mancher EU-Staat.“
Seehofer zaudert und zögert, obwohl klar ist: Für die BAMFnanenrepublik ist Angela Merkel selbst verantwortlich. Die „mafiösen Strukturen“ der Asyllobby werden aus dem Kanzleramt geführt und dank der offenen Grenzen ständig mit Nachschub versorgt. COMPACT analysiert schonungslos – und zeigt Alternativen auf: im Interview mit Alice Weidel, in der Bilanz der neuen Abschiebepolitik in Österreich, im Dossier über „Das neue Italien“.
(jetzt vorbestellen)
Der Tote von Wittenberg – Ein Vater kämpft um das Recht seines Sohnes
Jagdszenen in Cottbus – Ein Stadtfest im bunten Deutschland
Berlin im Fadenkreuz – Weshalb die Iran-Sanktionen besonders auf Deutschland zielen
Auf Kosten der Ärmsten – Berliner Obdachlosenzeitung weicht Refugee-welcome-Politik
Trump und Kim – Welche Zukunft hat die neue Männerfreundschaft? 
(weiterlesen und zum video)

Skandal: Türken in Deutschland feiern Erdogans Wahlsieg, als ob wir schon ein Kalifat wären.

_von KAREL MEISSNER

In vielen deutschen Großstädten gestern Abend und in der Nacht das gleiche Bild: Tausende Anhänger des osmanischen Autokraten sind auf der Straße mit türkischen Fahnen und Alluha Akbar, um den Wahlsieg ihres Idols Erdogan zu feiern. Verkehrsbehinderung? Fehlende Demonstrationsgenehmigung? Spielt alles keine Rolle. Erdogan-Anhänger dürfen sich in Deutschland alles erlauben, wie auch das Beispiel Özil und Gündogan zeigt… (weiterlesen)

ARD fordert Merkel-Rücktritt: Sind die Tage der Bundeskanzlerin gezählt?

Posted: 25 Jun 2018 09:20 AM PDT

ARD-Kommentar zu EU-Gipfel: „Merkel traut in der EU keiner mehr über den Weg.“

Read more…

Chemnitz: Tumulte im Schwimmbad

Posted: 25 Jun 2018 08:53 AM PDT

Nach sexuellen Übergriffen und Schlägereien soll ein Schwimmbad in Chemnitz nun durch einen privaten Sicherheitsdienst geschützt werden.

Read more…

Bitcoin, IOTA, Ethereum: Keine Panik

Posted: 25 Jun 2018 06:00 AM PDT

Übers Wochenende erlebten wir einen schwachen Kryptomarkt. Fast alle Werte unter den Top-30 Coins markierten neue Jahrestiefs.

Read more…

Mazyek zu Burkinis: Islamkritiker heulen auf

Posted: 25 Jun 2018 05:39 AM PDT

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hält die hitzige Diskussion um Burkinis für muslimische Mädchen im Schwimmunterricht für eine „Pseudodebatte“, die die wirklichen Probleme nur verdecke.

Read more…

D: Offiziell über 1,4 Millionen Asylbewerber

Posted: 25 Jun 2018 02:34 AM PDT

In Deutschland leben laut Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) 1,41 Millionen Migranten. – Das ist mehr als in der gesamten Rest-EU. Allein in Nordrhein-Westfalen leben  mehr Asylbewerber als in ganz Italien. Abgelehnte Asylbewerber sind in der Statistik nicht berücksichtigt.

Read more…

Greenpeace fordert Aus für 20 Kohlekraftwerke bis 2020

Posted: 25 Jun 2018 02:05 AM PDT

Vor dem Start der Kohlekommission am Dienstag hat die Umweltschutzorganisation Greenpeace deutliche Fortschritte beim Kohleausstieg gefordert. „Damit der Ausstieg irgendwann nicht zu brachial kommt, sollten bis 2020 insgesamt 17 Gigawatt oder…

Read more…

Handelskrieg killt Börsen

Posted: 24 Jun 2018 05:08 PM PDT

Mit Daimler hat erstmals ein Unternehmen unter Hinweis auf den Handelskonflikt eine Gewinnwarnung ausgegeben. DAX aufgrund seiner zyklischen Sektorstruktur, der hohen Exportorientierung der Unternehmen und des hohen Automobil-Exposure besonders anfällig.

Read more…

Horror: Mutmaßlich vergewaltigter Hund in Asyl-Zentrum entdeckt
Wer ist nur zu so einer Bestialität und Grausamkeit fähig? Ein furchtbarer Fund erschüttert Griechenland: In dem Flüchtlingscamp Skaramagkas bei Athen wurde laut der griechischen Tierschutz-Organisation „Zoosos“ der verletzte Kadaver eines weiblichen Hundes entdeckt. An den Genitalien wurden eindeutige Hinweise auf eine Vergewaltigung gefunden. Deutschsprachige Medien schweigen über den Horror-Fund, englische Medien hingegen berichten!
Weiterlesen
Krätze

Da sieht man mal wieder, was hier bedenkenlos und skrupellos importiert werden soll. Die Schlepper sollten irgendwo in Afrika für sehr lange Zeit verhaftet und in Quarantäne genommen werden. Die Schlepperschiffe sollten umgehend zerstört werden.

Tunesien hat Angst vor ihnen

und das obwohl sie aus dem gleichen Kulturkreis stammen. Aber wir sollen sie mal wieder aufnehmen. Ich hoffen die Spanier, Italiener und Griechen bleiben hart. Hier muss ein Zeichen gesetzt werden, damit die Leure aufhören ungewollt hier her zu kommen.

Doch

Tunesien ist eine Option, sogar die einzige. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: da gibt es angeblich zahlreiche schwerwiegende medizinische Notfälle an Bord und die Gutmenschen verweigern die notwendige Hilfe, weil das zur Aufnahme bereite nordafrikanische Land nicht sicher sei? Tunesien, nicht sicher, obwohl dort zur Zeit tausende europäischer Urlauber eine unbeschwerte Zeit verbringen? Ist das Problem nicht eher das, das die Flüchtlinge dort eben nicht so mit Kohle zugeschmissen werden wie hier? Kriminelle Schlepper sind das, weiter nichts!

Schlepper ähnliche Vereinigungen

Wenn hier jeder richtig und korrekt handeln würde, käme es gar nicht so weit. Man fischt Flüchtlinge aus dem Meer und fährt sie nach Europa? Ich habe hier mit der Crew kein Mitleid. Würden sie die Leute wirklich retten wollen (also vor der Seenot) dann wäre der nächstmögliche Hafen das Ziel und nicht Europa und dessen Sozialhilfe

das ganze Drama „Krätze bricht an Bord aus…“ hätte durch die „Lifeline“ selbst verhindert werden können. Die aufgegriffenen Leute sollten nach internationalem Seerecht in den nächsten Hafen und nicht hunderte Seemeilen übers Mittelmeer verbracht werden. Somit hat „Lifeline“ also selbst die jetzige Situation herbeigerufen.
Ein Mitarbeiter solcher „Helfer“ hat gepostet: „Es gibt etwa tausende illegale Einwanderer, die auf uns vor Libyen warten und wir werden sie nach Italien bringen.
Sobald sich eine humane Katastrophe auf den Schiffen anbahnt wird die EU Salvini in die Knie zwingen und ihn nötigen wieder die Häfen für weitere Transporte zu öffnen. Wir müssen 1.000 Menschen opfern um Millionen nach Europa bringen zu können.“ Man will eben unter allen Umständen weiter verdienen.
Wir müssen alle Moslems aufnehmen, damit die weiter ungehemmt kalben können?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s