Zitat
0

 

Im Lübecker Stadtteil Kücknitz hat es bei einem Messerattentat 14 zum Teil schwer verletzte Personen gegeben. Die Polizei ist vor noch Ort, der Stadtteil Kücknitz wurde teilweise gesperrt. Der Täter, ein Migrant aus dem Iran wurde festgenommen. Augenzeuge Lothar H. (87) vom Tatort: „Die Passagiere sprangen aus dem Bus und schrien. Es war furchtbar. Dann […]

über Lübeck: Messerattentat in Linienbus – Muslim metzelt 14 Menschen nieder — SKB NEWS

https://de.gatestoneinstitute.org/7591/vergewaltigungen-migranten-krise

 

Die 7 Todsünden der Medizin:

http://naturheilt.com/blog/todsuenden-der-schulmedizin/

https://www.infranken.de/regional/bamberg/sexuelle-belaestigung-in-bamberg-22-jaehrige-begrapscht-und-gegen-ihren-willen-gekuesst;art212,3541892

3000 HAUBEN AUSGEGEBEN
Spuckschutz für Hamburgs Polizei..

Mutter flehte an Haustür um ihr Kind | Kleine Sara (7) vom Vater getötet

bild.de

https://www.infranken.de/regional/wuerzburg/unfall/wuerzburg-sexuell-belaestigt-und-verpruegelt-feiger-angriff-auf-frau-mit-kleinkind;art170761,3550494

In der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ startete der Nürnberger Murat Akbulut (45) mit der Popcornloop GmbH seinen Erfolgskurs. Unterstützt von Unternehmerin Judith Williams (45). Sie kaufte sich mit 80 000 Euro bei ihm ein. Das war im Oktober 2015.

Jetzt ist die Firma pleite. Am 17. Juli wurde am Nürnberger Amtsgericht das Insolvenzverfahren (Gz.: 18/014820) eröffnet.

https://www.bild.de/regional/nuernberg/judith-williams/hoele-der-loewen-williams-popcorn-pleite-56372600.bild.html

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Das Brautpaar Cherie Harris (36) und James Mainwaring (29) hat offenbar seine eigene Auslegung des Sprichworts. Die Frischvermählten wollten, dass ihre Hochzeit so wenig wie möglich die Umwelt belastet. Dass sie dadurch auch noch sehr günstig war, ist nur ein angenehmer Nebeneffekt.

Die sparsame Braut und ihr Bräutigam wählten für das Hochzeitsmenü nur Nahrung, die für die Mülldeponie bestimmt war, um ihren 140 Hochzeitsgästen eine festliche Mahlzeit zu servieren. Cherie und James haben die Hilfe von The Real Junk Food Project (RJFP), einer Hilfsorganisation gegen Lebensmittelverschwendung, in Anspruch genommen

https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/auf-der-eigenen-hochzeit-brautpaar-serviert-gaesten-abfall-zum-essen-56365142.bild.html

 

Migration ist KEIN Menschenrecht!

Ungarn zeigt, wie sich ein Staat dem Zuwanderungswahnsinn verweigern kann: Nach den USA hat sich auch Ungarn aus dem Migrationspakt der Vereinten Nationen zurückgezogen. Das teilte der Außenminister des Landes, Péter Szijjártó, in Budapest mit. „Dieses (Vertrags-)Paket widerspricht der Vernunft und den Interessen Ungarns“, sagte der Minister.

Das Abkommen unterstütze die Migration und betrachte sie als Menschenrecht. Das sei aus ungarischer Sicht inakzeptabel. Ungarn werde an den dazu laufenden Beratungen in Marrakesch nicht teilnehmen und in der UN-Vollversammlung gegen den Migrationsvertrag stimmen. Szijjártó bezeichnete den Vertrag als „gefährlich für die Welt und Ungarn“, da er Millionen Menschen zur Auswanderung verleite.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s