Von Mensch zu Mensch

SOS Internet

22.07.2018

Internet hat auch mein Leben und Denken verändert. Weil es mir Zugriff ermöglicht auf das Wissen der Welt. Wünsche erfüllt und Träume wahr macht mit einer Leichtigkeit, von der ich als wiss. Assistent an der Uni vor 40 Jahren nichts geahnt habe.

Damals musste man wissenschaftliche Arbeiten mühsam ausgraben. Per Fernleihe bestellen. In der Uni-Bibliothek arbeiten, mit schlechtem Gewissen kopieren. Kurz und gut: Es stand einem nur ein schmales Spektrum zur Verfügung.

Heute anders. Das globale Wissen auch 2000 Jahre zurück auf Fingerdruck. Sen-sa-tio-nell.

Ganz anders, wenn Internet als Social-Media verwendet wird. Wenn also wildfremde Menschen sich austauschen. Das verträgt die menschliche Seele nicht. Aus gutem Grund umgeben wir uns mit Freunden, mit Bekannten. Aus gutem Grund fühlen wir uns wohl in unserer Kultur und meiden „das Fremde“. Aus gutem Grund. Und diese Unterscheidung wird aufgehoben.

Daher warnt der Internet-Ponier Jaron Lanier in seinem neuesten Buch. Und nennt uns 10 Gründe, warum wir unsere Social-Media-Accounts sofort löschen sollten. Lanier prägte immerhin Begriffe wie Virtual Reality und Avatar.

Einen dieser 10 Gründe möchte ich herausgreifen und zitieren. Weil Sie diesen Punkt wiedererkennen und sofort verstehen werden. Weil hier beschrieben wird, wie unsere Seele – ob wir wollen oder nicht – Schaden leidet durch Aufhebung von Grenzen. Dann mal los:

Social Media macht dich zum A…

    Mir ist aufgefallen, dass A… mehr zu sagen haben auf der Welt, seit Social Media so erfolgreich ist. Auf Bummer-Plattformen ist ein Pendeln zwischen zwei Extremen zu beobachten:
    • Entweder gerät man in einen von A… ausgelösten Shitstorm oder
    • alle sind supervorsichtig und aufgesetzt nett.
    • Die größten A… ziehen die meiste Aufmerksamkeit auf sich, und daher bestimmen sie letztlich häufig die Atmosphäre einer Plattform.
    Ich will kein A… sein und auch kein aufgesetzter Mensch. Ich will authentisch nett sein, aber bestimmte Online-Designs scheinen das mit geradezu magischen Kräften zu bekämpfen.
    Das ist der Hauptgrund, warum ich keine Accounts bei Facebook, Twitter, WhatsApp, Instagram, Snapchat oder sonst wo habe.“

Gespräche waren zu allen Zeiten persönliche Gespräche. Von Mensch zu Mensch. Man kommunizierte nicht nur mit dem Wort, sondern entscheidend auch mit der Körpersprache. Entfällt im Internet. Daher entgleisen hier die Worte, die Sätze häufig. Man unterstellt, man vermutet Böses. Und reagiert entsprechend. Das schaukelt sich auf.

Noch nie erlebt? Dass einige wenige anonyme Sätze Sie tagelang besetzen, Ihr Denken beherrschen, Sie nicht schlafen lassen? Ihre Seele verletzen? Mit einem shit-storm kann man und hat man bereits junge Leute in den Tod getrieben. Geht ganz einfach.

Das Internet hebt natürliche Grenzen des Anstandes, hebt Rücksichtnahme und Respekt gar häufig auf. Da fehlt eben eine ganze Dimension normaler menschlicher Kommunikation.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s