Zitat
0

 

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/einwanderung-ein-deutscher-traum-kolumne-a-1217379.html

Lückenpresse, x-te Fortsetzung. Diese Reuters-Meldung ist von keinem hiesigen Medium verbreitet worden: „Russland hat den USA vorgeschlagen, gemeinsam die Rückkehr der syrischen Flüchtlinge zu organisieren.“ Sie sollen dorthin gehen, wo sie vor Beginn des Krieges 2011 gelebt haben. „Ersten Schätzungen zufolge könnten in nächster Zukunft aus dem Libanon 890.000 Flüchtlinge zurückkehren, aus der Türkei 300.000 und aus der EU 200.000.“

 
 

Was für unsereinen nach einer Frohbotschaft klingt, ist für Merkel, Soros, SPD, Grüne, Linke, EU-Kommission und den ganzen migrationsindustriellen Komplex eine Schreckensmeldung. Da fangen die beiden Weltunholde am Ende noch an, die so perfekt angelaufene ethnische Durchmischung der europäischen Völker zu stoppen und das schöne Steuermilliardengeschäft mit den „Geflüchteten“ zu vermasseln! Das ist ja so, als wenn man Marxens revolutionäres Industrieproletariat verbeamtet hätte! Deswegen wird der russische Vorschlag auch nicht gemeldet. Die wollen gar nicht, dass irgendeiner der hier Eingedrungenen jemals wieder geht, sie wollen im Gegenteil immer mehr von ihnen im Land haben. Deswegen macht Merkeldeutschland auch – anders als die USA und Ungarn – beim „Global Compact for Migration“ und bei allerlei Relocation-Programmen mit, anstatt ein von nationalen Interessen geleitetes Einwanderungsgesetz zu verabschieden. Diese Leute glauben sturheil daran, dass der Weltgeist den Zusammenfluss der störrisch-stockenden (westlichen) Nationenströme ins globalmenschheitlichen Geschwistermeer vorgesehen hat, und analog zu ihren bolschewistischen Vorfahren würden sie für das edelste Projekt der Gattungsgeschichte, die universale Blutvermischung, auch einiges an Blutvergießen in den Kauf nehmen. 

 


oder
 
Die Flüchtlingskrise verlangt den Behörden alles ab. Und dabei kommt es offenbar an einigen Stellen zu Chaos. In zahlreichen Fällen sollen ausreisewillige Flüchtlinge daran gehindert worden sein, Deutschland zu verlassen. Der Grund: Ihre Ausweise waren nicht auffindbar.
Ein Flüchtling will Deutschland verlassen, aber er kann nicht. Seine Papiere sind verschwunden. Doch nicht er hat sie verschlampt, sondern die Behörden. Genau dieses Szenario soll sich etliche Male abgespielt haben, wie der „Bayerische Rundfunk“berichtet.
 
 
Hier stellt sich die JA die Frage: Ist eine Ausreise der abgelehnten Asylbewerber unerwünscht?
Offensichtlich versuchen das Bamf und die Staatsregierung gezielt die Rückführung und Regintegration zu verhindern! (SB)

 

Staatsanwaltschaft deutet Totschlag zur Notwehr um…

Karsten Hempel: „Ich kämpfe um Gerechtigkeit für meinen toten Sohn!“

Zitate aus dem Artikel:

Mehr anzeigen

MICHAEL-MANNHEIMER.NET
Von Michael Mannheimer, 16.7.2018 Die Rückkehr der furchtbaren Richter: Folker Bittmann, Staatsanwalt. Eines von zahllosen Gesichtern aus der Justiz, die sich regelmäßiger Justizverbrechen schuldig machen. In unserem diktatorischen Unrechtsstaat werden […]

 

Das wird wohl eher ein multi-kultureller Volkssturm als eine deutsche Fremdenlegion …

SIGNAL-ONLINE.DE
Im Bundesverteidigungsministerium reifen derzeit Überlegungen, Ausländer in die Bundeswehr aufzunehmen. Das berichtet die „Augsburger Allgemeine“. Ihnen winkt zur Belohnung für den Dienst in der Armee die deutsche Staatsbürgerschaft. EU-Ausländer könnten bevorzugt angeworben werden – abe…

 

Da geht noch mehr!

BZ-BERLIN.DE
Die Berliner Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt sollen laut einem Bericht von „Spiegel Online“ 77 Immobilien der Großfamilie R. im Wert von zehn Millionen Euro beschlagnahmt haben.

 

Die #deutsche #Staatsangehörigkeit brauchen Bewerber dafür nicht, aber sie sollten #ihre Muttersprache sprechen. Polizeihauptkommissar Michael Schindowski, der 

Mehr anzeigen

RP-ONLINE.DE
Eine moderne Gesellschaft benötigt Polizisten mit Migrationshintergrund. Der Schnitt liegt derzeit bei zehn Prozent. In diesem Jahr sollen 1400 junge

 

Mehrfachehe ist in Deutschland verboten …
Im Ausland geschlossene Mehrfachehen dagegen nicht…
Daher ist diese Geschichte einfach nur krank und ein weiterer Beweis, das Wirtschaftsflüchtlinge Narrenfreiheit haben !!!

 

 

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text

 

 

Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de Traumatische Erlebnisse hinterlassen Spuren im Erbgut, verursachen Verhaltensänderungen und psychische Störungen und werden auch an die nachfolgenden Generationen weitergegeben. Doch eine positive und anregende Umgebung für den Nachwuchs kann diese Spuren beseitigen. Das zeigen Untersuchungen an Mäusen von Professor Isabelle Mansuy von der ETH Zürich. Wie Mansuy heute (9. Juli) […]

über Epigenetik: die Spuren von Trauma und erworbenen Eigenschaften sind über Generationen nachweisbar — das Erwachen der Valkyrjar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s