Zitat
0

https://videopress.com/embed/he3KVUXs?hd=0&autoPlay=0&permalink=0&loop=0

Angela Merkel benötigte 1 volles Jahr (!) ihr Wissen und Gewissen von der Realität zu trennen. Enthüllungen zum Fall Anis Amri nur möglich gewesen, weil Polizei Insider nicht länger schweigen wollen und endlich Informationen liefern, über das kriminelle Gebahren aus der weisungsgebenden Politik für Bundesanwaltschaft und Polizeiführung. Die BKA Statistik über Straftaten, der von den […]

über Allein 850.000 Straftaten durch Flüchtlinge seit 2015, die von der Bundesregierung bestätigt werden mussten — SKB NEWS

Deutschland wird die Heimat der Gewaltverbrecher aus aller Welt! Asyl bei Strafverfolgung?

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/01/bin-laden-leibwaechter-sami-a-bekommt-10-000-euro-von-der-brd/?

Bin-Laden-Leibwächter Sami A. bekommt 10.000 Euro von der BRD

Die Stadt Bochum verlor mit ihrer Beschwerde gegen das angedrohte Zwangsgeld, das sie zahlen muss, wenn sie den tunesischen Gefährder Sami A. nicht zurückholt. Pikant: Dieses Geld kann die Anwältin von Sami A. in Kürze einfordern und es fließt dann auf das Konto des Terroristen, sozusagen als Entschädigung. Weiterlesen

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text
Bild könnte enthalten: Katze und Text

Abschaum und die laufen dem noch in Scharen hinterher…..die Kathos

ANNASCHUBLOG.COM

Wäre doch mal eine Überlegung wert gewesen…

Bild könnte enthalten: Text

Deutschland geht es so gut wie nie zuvor….

(..)„Die obdachlosen Familien kommen mittlerweile aus allen Schichten“, sagt Schmidt. Selbst Mütter, die arbeiten, leben heute so prekär, dass sie teilweise mit Säuglingen aus ihren Wohnungen geworfen werden. Jede Woche müsse sie vier, fünf Familien wegschicken, erklärt die energische Frau. „Solche Ausmaße gab es früher nicht in Berlin und dieses Jahr hat sich die Wohnsituation anscheinend noch mal verschlimmert“, sagt sie dem Staatssekretär, der ihr aufmerksam zuhört. Etwa 30.000 Wohnungslose gäbe es derzeit in Berlin – 22 Prozent davon seien Familien.(..)

https://www.morgenpost.de/…/Obdachlos-Ein-Kind-ein-Job-aber…

 

https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/07/04/deutsche-volksvertreter-der-volkermord-und-die-wahrheit/

Vermutlich müssen wir also bald mit einer Klimasteuer, einem Hitzecent beim Strompreis (der eh laufend steigt) und einem §130 für „Klimaleugner“ rechnen….

Ja, es ist so heiß wie schon lange nicht mehr in einem Sommer. Ja, die Bauern beklagen wegen der anhaltenden Dürre Ernteausfälle und fordern – zu Recht! – Staatshilfe in Höhe von einer Milliarde Euro (Zur Erinnerung: Für die sogenannten Flüchtlinge gibt der Staat 20 Milliarden im Jahr aus!). Und ja, die Waldbrände in Griechenland, vor allem aber auch im ansonsten davon verschonten Schweden sind ein böses Zeichen für das Extremklima im Jahr 2018. Andererseits hatten wir im März/April eine Kältewelle mit ordentlich Schnee, und der letzte Sommer war völlig verregnet – die Temperaturkapriolen weisen also nicht nur nach oben.

Fakt ist, dass sich das Klima verändert. Aber zwei Hauptfragen sind damit nicht beantwortet: Ist der heiße Sommer Teil einer ständigen Aufwärtsbewegung oder ein nur temporäres Hoch in einer Wellenbewegung, die im Laufe der Jahrzehnte immer wieder Hochs und Tiefs hatte? Zur Erinnerung: Die Klimahysteriker mussten selbst zugeben, dass die Erderwärmung etwa 1998 aufgehört hat – nach ihrer Auffassung angeblich nur eine Verschnaufpause. (Mehr dazu lesen)

Die zweite Hauptfrage: Selbst wenn wir eine Erderwärmung konstatieren – ist diese von CO2 verursacht und damit, wie die Grünen behaupten, von der industriellen Produktionsweise, also letztlich vom Menschen? Das widerspricht dem Offensichtlichen: CO2 ist nur im Hundertstelpromillebereich in der Erdatmosphäre (genau sind es 0,04 Prozent) vorhanden, und das menschen-gemachte CO2 wiederum macht nur drei Prozent des Gesamt-CO2 aus.

m Hafen von Tarifa in Südspanien kommen derzeit viele Migranten aus Afrika an

Quelle: Tim Röhn

In Spanien überwinden Hunderte Afrikaner pro Tag die Grenze, oft mit purer Kraft. Unser Reporter bereist seit Monaten neuralgische Punkte Europas. Er fordert, dass wir die Kontrolle zurückgewinnen – um tatsächlichen Flüchtlingen helfen zu können.

Vor ein paar Tagen war ich in Spanien und in der spanischen Exklave Ceuta. Ich schaute mir an, wie angesichts von Hunderten Migranten, die jeden Tag übers Meer kommen, der Süden des Landes reagiert. Ich habe mich mit den Menschen darüber gefreut, dass sie überlebt haben. Ich habe mit den Leuten, die ankamen, gesprochen.

Die Menschen, vor allem waren es Westafrikaner, haben mir erzählt, dass sie nach Europa gekommen sind, weil in ihrer Heimat Armut herrsche. Eine junge Mutter hielt ihre beiden Kleinkinder im Arm und sagte: „Ihretwegen bin ich hier. Sie sollen es besser haben als ich.“ Ich konnte die Menschen verstehen.

Und doch: So geht es nicht weiter. Wir müssen realistisch sein und sagen, was Sache ist: Die große Mehrheit der Afrikaner, die nach Europa drängt, hat kein Recht auf Asyl hierzulande. Es sind Wirtschaftsmigranten, die nach einem besseren Leben streben.

Ich würde mich als Humanisten bezeichnen, ich fühle mit den Menschen, die nach Europa wollen, aus welchem Grund auch immer. Weil ich es an ihrer Stelle wahrscheinlich genauso machen würde. Das Einzige vermutlich, das mich von ihnen unterscheidet, ist mein Glück, in der Ersten Welt geboren zu sein. Getan habe ich dafür nichts.

Lesen Sie auch

Deswegen fällt es mir schwer, die Abschottung unseres Kontinents zu fordern – und vor einem Jahr hätte ich es auch noch nicht getan. Aber alles andere ist meiner Meinung nach ein Tunnelblick-Humanismus. Augen zu vor den Motiven derer, die kommen. Augen zu und durch, was die Interessen und die Sorgen der Europäer angeht. Das kann nicht gut gehen. Und es geht ja auch nicht gut. Überall in Europa wächst der Widerstand gegen die offenen Grenzen.

Zum ersten Mal in der nachkriegsdeutschen Geschichte hat eine rechte Partei ein echtes, brennendes Gegenwartsthema – und damit weit größeren Erfolg als je zuvor. Mein jüngster Trip nach Spanien und die Reisen in den vergangenen Monaten nach Ungarn, Bosnien, Kroatien, Italien, Frankreich, Griechenland, Bulgarien, Slowenien und Österreich haben mir klargemacht, dass es so nicht weitergeht.

Hunderte Migranten setzen sich aktuell täglich an marokkanischen Stränden in Schlauchboote und paddeln in Richtung Spanien – ein fast aussichtsloses Unterfangen. Die spanische Seenotrettungsgesellschaft holt die Menschen aus dem Meer und bringt sie an die spanische Küste. Adolfo Serrano, seit 23 Jahren Chef der Seenotretter-Einheit in Tarifa, sagte mir: „So etwas habe ich noch nie erlebt.“

Die Wirtschaftsmigranten, die da kommen, glauben, dass sie in Europa in Frieden und Wohlstand leben werden. Sie wissen nicht, dass niemand auf sie wartet. Dass viele von ihnen im Elend landen werden, weil ihr Schutzgesuch abgelehnt werden wird. Dieser tagtägliche Zustrom von Menschen, wie er aktuell in Spanien zu beobachten ist, hilft weder Europa noch den Ankömmlingen selbst. Sich ein beliebiges Land als Wohnort aussuchen, das geht einfach nicht. Kein Sozialsystem ist dafür ausgelegt.

Da syrische Ehen „formfrei“ geschlossen werden können und die Identität in Deutschland lebender Syrer durch die Einreise ohne Pässe sowieso unklar ist, findet bei der Frage, welche Personen zur nachzugsberechtigten „Familie“ gehören, der nächste große Betrug statt.

Die „Welt“ schreibt dazu: „Nach syrischem Personalstatutgesetz Artikel 6 ist die Ehe ‚formfrei‘, das heißt, sie kann auch am Telefon geschlossen werden. Der Partner muss das ‚Angebot‘ nur gehört haben und kann es auch durch Schweigen annehmen. Die Ehe muss nicht registriert, sondern nur von zwei muslimischen Männern bezeugt werden. Jeder Flüchtling kann behaupten, mit vier Frauen verheiratet zu sein und 20 Kinder zu haben. Überprüfen kann man dies alles nicht, weil eine Registrierung auch nachträglich vorgenommen werden kann. Eine Variante der ‚Ehe für alle‘ auf islamisch.“

 
Nach syrischen Gesetz ? Wo leben wir denn ? Leute, warum diskutieren wir darüber? Jedes Land auf dieser Welt hat seine Gesetze, hier ist Deutschland und danach hat sich jeder zu halten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

wobleibtdieglobaleerwaermung

Sonne - Wetter - Klima aktuell

Quergedacht! v4.0

Kritisches und Schönes: Politik, Natur, soziale Ungerechtigkeiten, Spirituelles, private Gedanken, Synästhesie, Fotografie, Tipps - eben von allem etwas. Wie in einer Zeitung. Nur etwas anders und eine nicht mainstreamkonforme Meinungsäußerung. Solange der Luxus einer eigenen Meinung noch nicht strafbar ist.

farsight3

Der andere Fern-Seher. Voraus-Sehen statt Nach-Richten.

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

Bayern ist FREI

von humanitärem Schwindel - auch in Gaststätten und Hotels!

SKB NEWS

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal - Herausgeberin: Gaby Kraal

Es beginnt

„Es gibt nur eine Zeit, in der es wichtig ist zu erwachen. Und diese Zeit ist Jetzt„

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Aron Sperber

meinen Lehrern Raymond Aron und Manès Sperber gewidmet

Beauty, Fashion, Food, Lifestyle.

Lebe.Lieber.Bunter! ❤

benthomasfrei

Free your Mind

MuMa's Kitchen

fabulöse vegane Küche

GUIDO GRANDT (Publizist, TV-Redakteur, Dozent)

Politik, Wirtschaft, Finanzen, Kriminalität, Belletristik (www.gugra-media-verlag.de)

%d Bloggern gefällt das: