Dimon Alawad u Thaer Ayoub

So war es mit den Terroranschlägen von 9/11 und Osama bin Laden, das Massaker von Bengasi und Gaddafi, der Absturz der MH17 und Putin, der Giftgasangriffe von Ghuta und Assad, die Skripal-Vergiftung und wieder Putin, und der neueste Fall in Chemnitz, wo angeblich Ausländer von einem rechten Mob durch die Stadt getrieben wurden.

Keiner dieser Taten wurden von den Beschuldigten verübt!!!

Was Chemnitz betrifft sind es wieder nur Fälschungen, wie jetzt der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maassen gesagt hat. Dem Verfassungsschutz lägen „keine belastbaren Informationen darüber vor, dass solche Hetzjagden stattgefunden haben„, sagte Maassen der „Bild“-Zeitung. „Die Skepsis gegenüber den Medienberichten zu rechtsextremistischen Hetzjagden in Chemnitz wird von mir geteilt.

Was haben aber wieder die selben Grossmäuler ihre Lügenfresse aufgerissen und „Nazis“ und „Hetzjagt“ und sogar „Pogrom“ geschrien, einschliesslich das Merkel.

Diese Landesverräterin hat den Begriff „Hetzjagd“ benutzt!!!

Der Oberverräter Jürgen Trittin und andere linke Politiker sprachen sogar von „Pogromen!!!“

Maassen sagte am Freitag: „Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist.

Nach seiner vorsichtigen Bewertung „sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken„.

Auch bei seiner Regierungserklärung zu den Vorfällen von Chemnitz hat Michael Kretschmer die Berichterstattung und die Vorverurteilung kritisiert. „Es gab keinen Mob und keine Hetzjagd„, stellte Sachsens Ministerpräsident klar und hinterfragte entsprechende Berichte.

Dabei, der einzige faschistische „Mob“, der immer wieder verbal und gewaltsam wütet, besteht aus denen, welche die falschen Beschuldigen sofort von sich geben. Die wirkliche „Hetzjagt“ findet auf Patrioten und Andersdenkende statt!!!

Nach der Ermordung des 35-jährigen Daniel H. Ende August ist es in Chemnitz „nur“ mehrfach zu Kundgebungen gekommen und es fand ein stiller Trauermarsch statt, der von Linksfaschisten angegriffen wurde.

Wer gegen die Ausländerkriminalität protestiert, gegen die Politik der Masseneinwanderung und gegen den fehlenden Rechtsstaat, wird in Deutschland sofort als „Nazi“ pauschal diffamiert.

So viel zur Intoleranz derjenigen, die andauernd nach „Toleranz“ schreien, aber von „Schutz des Landes“, „Versammlungsfreiheit“ und „Demokratie“ überhaupt nichts halten.

Die wirklichen Nazis sind diejenigen, welche die besorgten Bürger von Chemnitz als „braunen Mob“ bezeichnen!!!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Chemnitz und die Lüge über eine Hetzjagt http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/09/chemnitz-und-die-luge-uber-eine-hetzjagt.html#ixzz5QXfjgn6L

Zum Brüllen: Antifa-Idiot („Vertreter der Zivilgesellschaft“) erlebt eine Überraschung! 😂

Jetzt kommt der Oberhammer für und ihre mediale Meute: Die beiden Zeugen der Hetzjagden sind Schauspieler der Stadt !

Man versucht auf jede Art und Weise uns zu bekämpfen. Gehen die aus, setzt man die gegen unsere Mitglieder ein. Und die gleichen , die dazu aufrufen „uns anzugreifen“ wollen jetzt den gegen uns mobilisieren? Echt jetzt?!

Polizei wollte sich zur Nationalität der Täter nicht äußern.
Nicht, dass da die Toten Hosen wieder tätig werden müssen.

FOCUS Online PanoramaSeite gefällt mir

Gegen die Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren werde wegen versuchten Mordes ermittelt, teilte die Polizei am Samstag mit.

FOCUS.DE

Dimon Alawad u Thaer Ayoub, die bei von berichten, sind Schauspieler der Theatergruppe turmbau 62 aus . (Quellenbelege in der Video-Beschreibung)

Studien haben bewiesen, dass , , , und mehrfach ungesättigten einer erfolgreich vorbeugen können.

Verfassungsschutz-Präsident hat recht: Das Antifa Zeckenbiss „“ Video ist manipulativ verkürzt. In der Langversion greifen Linke die Demonstranten in zuerst mit Böllern, Flaschen und Steinen an. 🧐
Nach einem Überfall auf eine 17-Jährige sind am Samstag in Duisburg Haftbefehle gegen vier Tatverdächtige erlassen worden. Gegen die Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren werde wegen versuchten Mordes ermittelt, teilte die Polizei am Samstag mit.

Das nächste Hosen-/Marteria/Fischfilet-Konzert in Westfalen…?

DERWESTEN.DE
Ein brutaler Straßenraub ereignete sich in der Nacht zu Samstag in der Innenstadt von Dortmund. Im Stadtteil Nordmarkt wurde ein 23-jähriger Mann schwer verletzt auf der Krimstraße – unweit des Brügmannplatzes – gefunden.

Es gab keine Jagd. Das heisst aber nicht, dass es sie nicht geben könnte. Falls wirklich einmal ein Mob fremd aussehende Menschen durch die Strassen jagen sollte, wäre es gut, wenn das Publikum den Berichten darüber noch Glauben schenken würde.

NZZ.CH
Viele Politiker und Publizisten neigen dazu, in der Auseinandersetzung mit der erstarkten Rechten die maximal möglichen Begriffe zu wählen. Die sprachliche Aufrüstung hilft aber nur den radikalen Kräften.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s