Asylbewerber verwüsten Edeka

[17:45] Jouwatch: Trotz Bewährung: Migrant missbraucht 10 Mal Berliner Kinder und kommt frei

Berlin will eben Bunteshauptstadt bleiben.

[17:40] Jouwatch: Rassistisch? Trommelkurs für Flüchtlinge – ohne Flüchtlinge

[15:00] PS: Überlingen: Asylbewerber verwüsten Edeka

Brrr! Schon tiefster Winter in der kanadischen Provinz Alberta. Dazu 30 cm Schneehöhe in Calgary.

Eine Mitarbeiterin des Innenministeriums gilt als „Aufpasserin“ im Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz. Nun wird bekannt: Die Frau war früher beim Verfassungsschutz. Und mit Kontaktleuten von Anis Amri befasst.

Angebot in Berlin: Flirtkurs für Geflüchtete: „Hat sie keinen Bock auf einen Flüchtling?“ Junge geflüchtete Männer, die hier leben, arbeiten und sich einfach mal verlieben wollen, haben es verdammt schwer, findet Sophia Lierenfeld. Mit Improvisationsth…

Hetze in der Auslandspresse: Merkel führte Deutschland, insbesondere durch ihre ins Desaster und täuscht mit falschen Statistiken darüber hinweg!

Der „Tag der offenen “ als Frontalangriff auf deutschen via

Warum wurde die jahrelang mit Millionen Euro Steuergeld unterstützt? In einigen Moscheen wurden Kinder zu Nationalismus, Islamismus und Märtyrertum erzogen. 😳

Das Epizentrum liegt in Nanmoku, der Senioren-Hauptstadt Japans. Das Durchschnittsalter beträgt hier 70 Jahre, 43 Prozent der Menschen sind über 75, die älteste Einwohnerin ist 111 Jahren alt.

Nanmoku liegt etwa 100 Kilometer nordwestlich von Tokio, idyllisch gelegen in einer Berglandschaft mit Wasserfällen und dichten Wäldern. Die Straßen an diesem Samstagmittag sind menschenleer, es könnte am feinen Regen liegen, der sich über den Ort gelegt hat. Im Restaurant von Atsuko Mizusawa an der Hauptstraße hängen zwei ältere Paare über ihren Schüsseln mit den für diese Gegend typischen schwarzen Nudeln auf Kohlebasis. Zu hören ist nur ihr genüssliches Schlürfen und der Fernseher.

Das Restaurant ist seit 110 Jahren in Familienbesitz. Atsuko Mizusawa, eine freundlich lächelnde Frau mit kurzen Haaren und schwarzer Schürze, weiß um die schwierige Situation ihres Heimatdorfes. Bis vor rund 30 Jahren hat vor allem der Anbau der Teufelszunge (der kleine Verwandte der Titanenwurz) vielen Menschen Arbeit gegeben. Auch dem Bruder von Atsuko Mizusawa. Doch der musste seinen Betrieb in eine größere Stadt mit besserer Infrastruktur verlagern und zog samt Familie weg. „Ein typisches Beispiel für Nanmoku“, sagt seine Schwester….

https://www.focus.de/perspektiven/14-laender-14-reporter/14-laender-14-reporter-japan-mimamori-das-zauberwort-das-japans-senioren-schuetzt_id_9674876.html

Japan:

Schweden:

 

Ein befreundeter Richter erzählt mir: „Meine Familie und ich stehen unter Druck. Der Türken-Clan schlagt uns tot, wenn ich ihn verknacke. Was soll ich machen?“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s