Zitat
0

In Hessen wird geholzt. Der als Märchenwald bekannte Reinhardswald wird der Windkraft geopfert.

Damit geht auch das Märchen, dass die Grünen Umweltschützer sei

Mehr anzeigen

FREIEWELT.NET
In Hessen wird geholzt. Der als Märchenwald bekannte Reinhardswald wird der Windkraft geopfert. Dami…

 

44530551_10212425010555909_1328571575225548800_n.jpg

https://www.journalistenwatch.com/2018/10/22/fpoe-es-datenschutz/

Die Furkan-Bewegung möchte in Deutschland eine islamischen Zivilisation errichten, in der die Scharia gilt.

KRONE.AT
Islamisten-Aufmarsch mitten in Hamburg: Unter dem Motto „Freiheit für Alparslan Kuytul“ sind mehr als 200 Demonstranten durch die norddeutsche …

 

Leinwandbild Walking the Sausage von Sam Toft

Kritikpunkte zum UN-Migrationspakt : Zusammenfassung

„Hinzu kommt, dass es eine Vielzahl von Kritikpunkten gibt, wo man aufpassen muss, dass hier nicht ein Papier auf den Weg gebracht wird, dass dann über Gerichtsentscheide über die Argumentation diverser NGOs etc. durch die Hintertür Eingang in unsere Rechtsordnung findet“.

(Ein beliebtes Mittel SOROS- und Rockefeller Brothers-finanzierter NGOs. Bei der UNO kann man dafür sogar Kurse belegen)

Mehr anzeigen

Das Demokratieverständnis unserer Regierung…

„Nach Angaben des Bundestagsabgeordneten Hansjörg Müller ist die zuständige Verwaltung der Meinung, eine Veröffentlichung könnte den interkulturellen Dialog belasten.“

https://philosophia-perennis.com/…/petitionsausschuss-des-…/

Und wieder einmal wird unsere Demokratie auf dem Altar des Systems Merkel geopfert

https://philosophia-perennis.com/…/petitionsausschuss-des-…/

Es gibt Dinge, die sind im Hinblick auf Frau Chebli wichtiger als die Rolex, die sie trägt

https://philosophia-perennis.com/…/sawsan-chebli-sexismus-…/

Die wichtigsten Fakten zum UN-Migrationspakt…

https://philosophia-perennis.com/…/gestern-gehoerte-uns-de…/

Der Umbau der Welt nach den Vorstellungen von Soros und seiner Clique geht offensichtlich nicht so reibungslos vor sich, wie sie sich das wünschen

srouten von der Dritten Welt in die Erste Welt eröffnet. Die multinationalen Banken, NGOs und Konzerne wollen die Dritte-Welt-Bevölkerung als Werkzeug nutzen, um die erste Welt mit Arbeitern aus der Dritten Welt zu kolonisieren, um die Löhne zu senken und politische Instabilität zu schaffen, die sie dann kontrollieren können.“

1

Pünktlich zu den Midterms begann eine weitere „spontane“ Migrationswelle aus Zentralamerika mit angeblich unterdrückten Honduranern. Dank der Drohung von Präsident Trump, die Hilfslieferungen nach Honduras, Guatemala und El Salvador zu kürzen, wenn die Karawane nicht gestoppt wird, haben diese Regierungen Massnahmen eingeleitet, um die Invasion zu stoppen. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass diese Migrationen nicht spontan sind, da beide Regierungen sie als politisches und wirtschaftliches Sicherheitsventil und als Quelle ausländischer Währung anspornen, die zum Teil von ausländischen Linken mit Verbindungen zu George Soros finanziert werden.

2

Die Reise eines Migranten kann bis zu 7000.- Dollar kosten. Das Pro-Kopf-Einkommen in Honduras beträgt rund 2400.- pro Jahr.

Wer finanziert die Migrantenkarawane? Es ist unwahrscheinlich, dass solche Summen aus den College-Fonts der Kinder stammen. Dass Soros mit seinem NGO-Netzwerk früher schon „spontane“ Migrationswellen organisierte, ist inzwischen gut dokumentiert. Im April dieses Jahres kam aus, dass er hinter der Migrationswelle aus Mexiko steckte, die später auch als Soros-Express bezeichnet wurde.

3

Die Karawane wurde damals von einer Gruppe namens Pueblo Sin Fronteras organisiert, welche von der Koalition CARA Family Detention Pro Bono unterstützt wird, welche wiederum mit dem Catalian Legal Immigration Network (CLIN), dem American Immigration Council (AIC), dem Einwanderungszentrum für Bildung und Rechtsdienstleistungen (RICELS) und der American Immigration Lawyers Association (AILA) verbunden ist. Mindestens drei der vier Gruppen werden von der milliardenschweren Open Society Foundation (George Soros) finanziert.

Selbst Präsident Trump brachte die fragwürdige Herkunft der Karawane zur Sprache: „Wir fangen an, es herauszufinden, und ich werde nicht 100 Prozent sagen, ich werde ein kleines kleines Fragezeichen am Ende setzen … aber eine Menge Geld floss, damit sie es pünktlich zum Wahltag an die Grenze schaffen. … Sie wollten diese Karawane und es gibt Leute, die sagen, dass die Karawane nicht spontan entstanden ist“, fügte er hinzu.

Die Spannungen zwischen den USA, Mexiko und Honduras eskalierten, nachdem die Karawane gewaltsam die Grenze zwischen Guatemala und Mexiko durchbrochen hatte.

4

Fazit: Die UNO ist eine Schande für die Menschenrechte! Menschen so zu benutzen, um Chaos zu verbreiten, sollte bestraft werden. Trump scheint im Westen wieder einmal der einzige zu sein, der die Zeichen erkennt. Neulich drohte er sogar mit einer Sistierung der UN-Subventionen. Aus dem UN-Menschenrechtsrat, der im Oktober 2016 Saudi-Arabien auf Kosten Russlandsaufnahm, hat er sich bereits verabschiedet. Wer Legitim.ch liest und die Quellen überprüft, weiss, dass das wahre Gesicht der UNO hässlicher als hässlich ist. Und selbstverständlich stellen die Mainstream Medien Trump nun als Unmensch dar, weil er die Migrationswaffe bekämpft.

 

 

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text
Peter Bartels

… und die Antonias von Genderland zahlen Haus, Auto, Kaftan, Moschee, 3 Frauen, 13 Kinder, Zahnarzt, Krankenhaus, Rente. Oder die 23 Millionen Steuer-Sklaven.

Mehr anzeigen

What do you think about what she said?

Obviously it had stopped raining, and Trump were to busy talking to reporters and didn’t bother to close his umbrella.

Verwalten

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, im Freien
2

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die sitzen, Schach und Text

Was der Steuerzahler nicht weiß, macht ihn nicht heiß.

Hinter den Kulissen florieren die Geschäfte der Asylindustrie.

BAYERNISTFREI.COM
Schlepper, Nepper und Bauernfänger leben in herrlichen Zeiten. Gedeckt von unseriösen Politikern und Kollaborateuren aus Klerus und…

Mohammed sei Dank

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Denen ist wirklich nicht mehr zu helfen…

https://m.focus.de/…/kommentar-spd-will-familiennachzug-fue…
M.FOCUS.DE
SPD will Familiennachzug für Gefährder – dieser Partei ist nicht mehr zu helfen
Die älteste Volkspartei Deutschlands erreichte jüngst in einer Umfrage nur halb so viel Zustimmung wie CDU und CSU – das ist bedauerlich für das Parteiensystem in Deutschland und sicher kein Grund zur Häme. Seit Jahren zerbrechen sich kluge Menschen – längst nicht nur aus dem SPD-Umfeld –…

„Ich hab‘ ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd, und jeder, der uns mag, kriegt unser 1×1 gelehrt.“ – Andrea Nahles gründet den ‚Arbeitskreis Kleiner Onkel‘. 

RTL.DE
Alle pferdebegeisterten Abgeordneten können mitmachen. Bei ihren Parteifreunden sorgt die SPD-Vorsitzende damit für Irritation. Denn es gäbe viele andere wichtige Themen.

Die #Umvolkung darf nicht mehr weiter behindert werden: Der Vorsitzende der EKD-Kammer für Migration und Integration, Manfred Rekowski, hat die Aufhebung des Auslaufverbots für das Flüchtlingsrettungsschiff „Sea-Watch 3“ gelobt. Die monatelange Verhinderung des Auslaufens sei „unerträglich“, sagte Rekowski in einer offiziellen Verlautbarung der rheinischen Kirche, deren Präses er ist.

JUNGEFREIHEIT.DE
Der Vorsitzende der EKD-Kammer für Migration und Integration, Manfred Rekowski, hat die Aufhebung des Auslaufverbots für das Flüchtlingsrettungsschiff „Sea-Watch 3“ gelobt. Die monatelange Verhinderung des Auslaufens sei „unerträglich“, sagte Rekowski in einer offiziellen Verlautbarung d…
RUNDBLICK-UNNA.DE
„Die Wut, die in mir steckt, kann ich gar nicht beschreiben.“ Simone Hellmann, Geschäftsfrau von der Bahnhofstraße, ist aufgewühlt, zornig, ratlos. Ihre Ladennachbarin Nadine Benkenstein sagt deutlich, pointiert, laut: „Das geht nicht! Man kann nicht hier reingehen und uns den Laden ausräumen!“ …

(David Berger, 23.10.2018) Welch eine Ungeheuerlichkeit und was für ein Schlag ins Gesicht der Demokratie! Der Deutsche Bundestag hat eine Petition, die die Unterzeichnung des „Global Compact for Migration“ verhindern will, von seinen Internetseiten gelöscht bzw. gar nicht erst freigeschaltet. Und das mit einer mehr als abenteuerlichen Begründung, die tief blicken lässt. Nach Angaben des Bundestagsabgeordneten Hansjörg Müller (AfD) ist die zuständige Verwaltung der Meinung, eine Veröffentlichung „könnte den interkulturellen Dialog belasten“. David Berger, dem der Text der Petition vorliegt, berichtet.

über Bundestag verweigert die Veröffentlichung der Anti-Migrationspakt-Petition — Jürgen Fritz Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s