wer glaubt Merkel noch ein Wort?

Hunderte Fälle in Essen

Jobcenter schreibt Flüchtlingsbürgen an – sie sollen bis zu 50.000 Euro zurückzahlen

https://www.focus.de/politik/deutschland/hunderte-faelle-in-essen-jobcenter-schreibt-fluechtlingsbuergen-an-sie-sollen-bis-zu-50-000-euro-zurueckzahlen_id_9790754.html

Wir können unsere eigenen Rechnungen nicht mehr bezahlen, aber arbeiten für die halbe Welt mit.!

Haben wir die totale Meise.?!
😈

 

Maas und Merkel beklagen den Mord an Jamal Khashoggi! Wann wird Merkel die Morde an unseren Bürgern anklagen?

Der elf Jahre alte Bub wurde mit tiefen Schnitt- und Stichwunden am Oberkörper, am Hals und am Bein in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Das Kind aus Vilshofen (Landkreis Passau) sei dank einer Notoperation mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

Im Laufe der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten die Beamten einen 25-jährigen Tatverdächtigen aus Eritrea festnehmen. Dabei stellte die Polizei auch das Messer sicher.

Warum der 25 Jahre alte Mann am Mittwoch den im selben Mehrfamilienhaus wohnenden Jungen attackiert hatte, war zunächst unklar.

Gegen den Mann wird nun wegen versuchter Tötung ermittelt.

Weiß man schon ob deutsche Rettungsschiffe auf dem Weg nach Mittelamerika sind?

https://www.zeit.de/…/zuwanderung-migranten-mittelamerika-h… … via @GoogleNews

ZEIT.DE
Mehrere Tausend Migranten haben ihren Weg Richtung USA fortgesetzt. US-Präsident Donald Trump kündigte an, ihre Einreise mit allen Mitteln zu verhindern.

Projekt 5 % läuft: „Versteht eigentlich niemand in der SPD, welches verheerende Signal die GroKo damit aussendet? Familiennachzug für Gefährder – das muss auf viele Bürger wirken, als sei der SPD ihre Sicherheit nicht so wichtig. Drastischer formuliert: Sich gerade jetzt für so etwas einzusetzen, ist innenpolitischer Selbstmord.“

Eine Woche vor den Landtagswahlen in Hessen: Merkel stellt Fahrverbote auf den Prüfstand. Ob das die Wähler glauben?

 

 

 

http://www.welt.de/politik/ausland/article120974478/Skulptur-von-vergewaltigter-Frau-erzuernt-Russland.html

Ich wollte nämlich prüfen, wer überhaupt noch alles aus Wirtschaft, Politik und Medien teilnimmt, da es wegen der Ermordung von Jamal Khashoggi viele Absagen gegeben hat.

FII ist nämlich das „Lieblingsprojekt“ des Killer-Prinzen und soll ab morgen den 23. bis 25. Oktober in Riad stattfinden.

Die dreitägige Konferenz, sollte den ehrgeizigen Plan Vision 2030 von Mohammed bin Salman (MbS) präsentieren, das Königreich vom Öl abzubringen und eine Wirtschaft zu fördern, die von privaten Investitionen und Innovationen angetrieben wird.

Ich hab mir dann eine Version aus dem Archiv vom 15. Oktober angeschaut und mit einer früheren verglichen, als sie noch sichtbar war.

Der Menü-Punkt: „Rednerliste“ war damals schon verschwunden … jetzt die ganze Seite.

Interessant ist, wer alles im „Beratungsgremium“ für den Mörder sitzt:

– Mohammed Ali Alabbar, Founder & Chairman, Emaar Properties, United Arab Emirates

– Ajay Banga, President & CEO, Mastercard, United States

– Victor Chu, Chairman & CEO, First Eastern Investment Group, Hong Kong

– Mellody Hobson, President, Ariel Investments, United States

– Arianna Huffington, Founder & CEO, Thrive Global, United States

– Joe Kaeser, President & CEO, Siemens AG, Germany

– Lubna S. Olayan, CEO & Deputy Chairperson, Olayan Financing Company, Saudi Arabia

– Stephen A, Schwarzman, CEO Blackstone, United States

– Masayoshi Son, CEO, SoftBank Group Corp., Japan

– Tidjane Thiam, CEO, Credit Suisse, Switzerland

– Peter Thiel, Co-Founder & Partner, Founders Fund, United States

Also der Deutsche und der „Schweizer“, Siemens-Chef Kaeser und Credit Suisse Chef Thiam, müssen ziemlich eng zum Killer-Prinzen stehen, sonst würden sie nicht in seinem Gremium sitzen.

Was sagt denn das über ihren Charakter aus???

In einem Blog-Beitrag erklärte Richard Branson, Multimilardär und Chef der Virgin Group, der als Teilnehmer gelistet war, dass, wenn sich die türkische Version der Ereignisse bewahrheiten würde, „dies die Fähigkeit eines jeden von uns im Westen, Geschäfte mit der saudischen Regierung zu machen, deutlich verändern würde„.

Aber die Saudis hatten vorher schon ein Problem, Investoren zu finden.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Salmans Webseite „Davos der Wüste“ verschwunden http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/10/salmans-webseite-davos-der.html#ixzz5UhPQ5Dur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s