Zitat
0

Bild könnte enthalten: 3 Personen

Willy Wimmer warnt vor Transatlantiker Friedrich Merz als Merkel-Nachfolger

Friedrich Merz ist einer der Kandidaten, der bereit steht, um Angela Merkels Nachfolge anzutreten. Der Vorsitzende der Atlantik-Brücke und Aufsichtsratschefs des kriminellen Finanzgiganten BlackRock wird von CDU-Urgestein und Ex-Staatssekretär Willy Wimmer außerordentlich kritisch gesehen. In folgendem Kommentar, legt Wimmer dar, warum Merz in seinen Augen eine Katastrophe für Deutschland ist. Weiterlesen

Satter Migrationsbonus: 25-fache sexuelle Belästigung von Kindern endet mit Bewährung

Ein 53-jähriger Migrant, der in Ellwangen (Baden-Württemberg) zahlreiche Kinder sexuell belästigt hatte, ist lediglich zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Merkel-Bonus war dem Taxifahrer vor Gericht mehr als sicher und er wurde nun wieder auf die Bevölkerung losgelassen. Weiterlesen

Nichts für schwache Nerven: Akif Pirinçci analysiert den Globalen Migrationspakt

Am 10. und 11. Dezember 2018 soll in Marrakesch ein für die gesamte Menschheit epochales Ereignis stattfinden: der “Globale Migrationspakt”, der “Vertrag für die sichere, geordnete und reguläre Migration”, soll von über 190 UNO-Mitgliedern, darunter Deutschland, mit großem Tamtam unterzeichnet werden. Es sei angeblich kein verbindlicher Vertrag, sondern besäße nur einen Bekenntnischarakter. “Eine Absichtserklärung, mehr nicht” wird umso nachdrücklicher verlautbart, je mehr ungeheuerliche Details der Quasi-Verpflichtung auf den letzten Metern ans Tageslicht sickern. Komisch mutet es allerdings schon an, weshalb man sich zu etwas bekennt, was man eh nicht einzuhalten gedenkt. Weiterlesen

Bild könnte enthalten: Bus und im Freien

 

Ist doch mal ’ne nette Facette!

 

„Im Auftrag des Geldes“. Nach schwarze-Koffer #Schäuble „endlich“ mit #blackrock– #Merz wieder ein „Konservativer“ an der #CDU-Spitze? Nur zu, @CDU! Callcenter-#Kühnert komplettiert das Team auf Seiten der #SPD#CDUerneuern

https://www.zeit.de/…/friedrich-merz-blackrock-aufsichtsrat… … via @zeitonline

Über diese Website

ZEIT.DE
Friedrich Merz will CDU-Parteichef werden, nachdem er jahrelang Cheflobbyist von Blackrock war. Experten werfen der weltgrößten Fondsgesellschaft zu großen Einfluss vor.

 

Steuergelder kassiert: Millionensumpf rund um EU-Asylagentur aufgedeckt

Reisen ins Unbekannte, Aufträge an dubiose Beratungsfirmen sowie an mehr als fragwürdige Eventveranstalter im Flüchtlingswesen – diesen Sumpf von 7,7 Millionen Euro an Steuergeldverschwendung durch die Europäische Asylbehörde EASO in Brüssel deckt jetzt der freiheitliche EU-Mandatar Franz Obermayr auf.

https://www.krone.at/1799344

China: Die Regierung überlässt kaum etwas dem Zufall

Peter G. Achten / 01. Sep 2018 – China altert schnell. Das Wirtschaftswachstum verlangsamt sich. Die Herausforderungen sind gross. Lenin hätte gefragt: Was tun? 

Vor drei Jahren wurde die Anfang der 1980er-Jahre eingeführte 1-Kind-Familienpolitik zugunsten von Familien mit zwei Kindern aufgegeben. Im Ausland und zum Teil im Inland umstritten, hatte das grosse soziale Experiment dennoch sein Ziel erreicht. Das Wachstum der Bevölkerung wurde gebremst. Heute leben in China rund 1,4 Milliarden Chinesinnen und Chinesen. Ohne 1-Kind-Familienpolitik wären es 1,8 Milliarden, eine Last, mit der China niemals die Armut hätte fast gänzlich eliminieren können. Mit zunehmender Dauer zeigten sich jedoch auch Nachteile der 1-Kind-Familienpolitik. Eine Generation von verwöhnten aber auch geforderten Einzelkindern wuchs heran. Zudem steigt Chinas Anteil der Alten rasant. 2010 betrug der Anteil der über 60-Jährigen 13 Prozent, 2017 waren es bereits 14,5 Prozent und 2030 wird es ein Viertel der Bevölkerung sein. Für die ohnehin schon schmalen Leistungen von Renten und Krankenkassen sind das bedenkliche Zahlen. Im Gegensatz zu den Industriestaaten und der Schweiz wird China zuerst alt und erst danach reicher.

Steigende Lebenserwartung

Dazu kommt: Die Lebenserwartung steigt auch in China. Zur Zeit der Gründung der Volksrepublik 1949 konnten neu geborene Chinesinnen und Chinesen damit rechnen, 40 Jahre alt zu werden (Im Vergleich: Schweiz 66 Jahre). Heute sind es dank der Wirtschaftsreform mit besseren Lebensbedingungen für Chinesen 74,8 Jahre, für Chinesinnen 77,83 Jahre (Im Vergleich: Schweizer 81,5 Jahre, Schweizerinnen 85,3 Jahre). Die Tendenz in China ist weiter steigend.

Kaum mehr Kinder

Chinas Regierung reagiert nun mit den langfristigen Zielen vor Augen schnell. Nach einem Bericht der Parteizeitung «Renmin Ribao» (Volkszeitung) sollen im neuen Zivilgesetzbuch die Vorgaben für die Familienplanung bald gestrichen werden. Mit andern Worten: Jeder und jede kann entscheiden, wie viele Kinder gewünscht sind. Wie die Zahlen nach dem Übergang von der 1- zur 2-Kind-Familienpolitik jedoch belegen, sind kaum mehr Kinder zur Welt gekommen. Der Grund ist einfach. Ein Kind kostet viel. Miete oder Kauf einer neuen, grösseren Wohnung, Kosten für Erziehung, Gesundheitsvorsorge, Rente, unsoweiter undsofort, fallen ins Gewicht.

Die einstige Idylle Freiburg gibt es nicht mehr…

 

„This is an invasion of our country and our military is waiting for you!“, Donald Trump tweeted.

 

Hallelujah! Unsere Regierung ist vernünftig! Ich wünsche den Deutschen, daß ihre Leute auch noch rechtzeitig aufwachen…..

ORF.AT
Österreich folgt dem Beispiel Ungarns und wird sich aus dem globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen (UNO) zurückziehen. Die Bundesregierung wird im Ministerrat am Mittwoch den entsprechenden Beschluss dazu fassen….
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Das Forscherteam des Dr. Rath Forschungsinstituts in Kalifornien hat einen Impfstoff gegen Krebs entwickelt, der das Wachstum von Tumoren wirksam hemmt. Dieser auf Eiweißbausteinen (Peptiden) basierte Impfstoff blockiert
bestimmte Enzyme, Metalloproteinasen (MMPs) genannt, die für das Wachstum und die Metastasierung aller Krebsarten sowie für die Bildung von Blutgefäßen in Tumoren (Angiogenese) verantwortlich sind.

Die Wissenschaftler konnten nachweisen, dass die Impfung mit Peptiden, die in Versuchstieren die Bildung von Antikörpern gegen MMP-2 und MMP-9 induzieren, zu einer deutlichen Verringerung der Größe und des Volumens von Tumoren führt. In der Studie wurde zunächst eine Gruppe von Versuchstieren mit den erwähnten Peptiden geimpft. Anschließend wurden sowohl der geimpften Versuchsgruppe als auch einer ungeimpften Kontrollgruppe Krebszellen injiziert, um eine Tumorbildung zu induzieren. Am Ende der Studie wurden Größe und Volumen der in beiden Gruppen entstandenen Tumore vermessen. Dabei wurde bei den geimpften Tieren ein durchschnittlich um 76% verringertes Volumen der Tumoren festgestellt. Besonders bemerkenswert war, dass einige der geimpften Tiere überhaupt keinen Krebs entwickelten.

Die Studie wurde diese Woche im Online-Journal of Cellular Medicine and Natural Health1 publiziert.
Heute sterben jedes Jahr mehr als 7 Millionen Menschen an Krebs und die Sterberaten nehmen weltweit weiter zu. An diesem Trend konnten weder Chemo- bzw. Strahlentherapien noch die im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte eingeführten Therapien mit monoklonalen Antikörpern (Mabs) etwas ändern.
Der hier vorgestellte neuartige Therapieansatz weckt berechtigte Hoffnung, diese Situation grundsätzlich zu ändern. Verglichen mit Mabs oder strukturähnlichen Molekülen (Biosimilars), verspricht der Anti-MMP-Impfstoff erheblich effektiver und zudem kostengünstiger zu sein. Während die Mabs/Biosimilars sich nur gegen einzelne Krebsarten richten, kann eine Anti-MMP-Impfung alle Krebsarten zugleich hemmen, unabhängig von Ursprungsorgan und Krebszellart. Mehr noch: Während Mabs/Biosimilars für gewöhnlich ein- bis zweimal pro Monat injiziert werden müssen, würde der Anti-MMP-Impfstoff nur eine einzelne Impfung erfordern, die dann nach mehreren Jahren noch einmal aufgefrischt werden müsste. Eine erfolgreiche Entwicklung zur klinischen Anwendung vorausgesetzt, wäre eine Anti-MMP-Impfung mit Kosten unter 10 US-Dollar pro Patient zudem deutlich günstiger als Therapien mit Mabs/Biosimilars, deren Kosten sich auf 100.000 bis 700.000 US-Dollar pro Patient und Jahr belaufen.

3 Jahre will Merkel noch auf ihrem Kanzler-Stuhl kleben bleiben.
Es können für uns Deutsche grausame und teure 3 Jahre werden.

Sigmar Gabriel: Spätestens im Mai wird Merkel als Kanzlerin zurücktreten, um den Weg nach Jamaika freizumachen

 

Über diese Website

 

Idiocracy

ist eine Science-Fiction-Komödie des US-amerikanischen Regisseurs Mike Judge aus dem Jahr 2006. Der Film zeigt eine Dystopie der Welt des Jahres 2505, in der eine geistig degenerierte Gesellschaft vor ihrem Ende steht.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=-otdTDo7FTQ

Der Film äußert zu Beginn die These, dass in der modernen Gesellschaft Intelligenz und Bildung keine Selektionsvorteile sein müssen. Ein Erzähler illustriert dies am Beispiel eines Akademike…

Weiterlesen

Grüne: 42,5% in München-Stadt – Verantwortungslosigkeit als Wahlursache

https://sciencefiles.org/2018/10/15/grune-425-in-munchen-stadt-verantwortungslosigkeit-als-wahlursache/?wref=pil&wref=pil

Triumphierend melden die Medien, auf der Demo der AfD gegen eine Massenvergewaltigung in Freiburg seien weniger Menschen gewesen als bei einer Gegendemonstration.

Der moralische Kompass ist total verdreht!

Ja, sind die Gegendemonstranten etwa für Massenvergewaltigungen?

Wieso verlieren diese Menschen die abscheuliche Tat völlig aus den Augen?

Ist es wirklich entscheidend, wer das Verbrechen anprangert?

Massenvergewaltigungen sind schrecklich und werden nicht besser, wenn der vermeintlich Falsche darauf hinweist!

Soll auch die Feuerwehr in Zukunft fragen welcher Partei jemand angehört, der ein Feuer meldet?

 

Sendung über Facebook
Facebook bietet lediglich JEDEM die Möglichkeit, seine Meinung anderen Menschen mitzuteilen.
Wenn diese zuhören wollen.
Alles freiwillig!

Das stört nur diejenigen, die bislang exclusiv und unter viel Kapitaleinsatz bestimmte Meinungen publizieren konnten: Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen!
Da haben reiche Menschen viel Kapital investiert, um ihre Sicht der Dinge anderen Menschen einzutrichtern!

Plötzlich wird das vom Internet unterlaufen und ganz normale Menschen können ihre Meinung publizieren, ohne von Reichen kontrolliert zu werden.

Das stört die natürlich ungemein!

Das ist der ganze Grund, warum über Facebook diskutiert wird.
Niemand wird gezwungen, Meinungen auf Facebook zu lesen!
Aber, dass es diese Möglichkeit überhaupt gibt, das stört die Superreichen!

Wehrt euch gegen Meinungsdiktatur!
Ihr dürft alles lesen, wissen und frei beurteilen!

 

Hugo Haas

 

 

 

 

Erst Schafe und Ziegen, jetzt junge Frauen: „Flüchtling“ unterwegs im Vergewaltigungs-Modus

Fahndungserfolg der Polizei Freiburg: Die Kriminalpolizei hat einen importierten Sexualstraftäter festgenommen. Er ist ein sogenannter Flüchtling. Dem Asylforderer (28) aus Eritrea werden mehrere Straftaten zur Last gelegt: Drei sexuelle Übergriffe auf Frauen und Sodomie (Opfer waren Schafe und Ziegen). Weiterlesen

Kurzer Prozess: Österreich wird dem UN-Migrationspakt nicht beitreten

Österreich wird sich aus dem globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen zurückziehen. Dies teilten Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) vor einer Ministerratssitzung mit. Bei einer Pressekonferenz in Wien stellen sich nun österreichische Regierungsvertreter den Fragen. Weiterlesen

Nächste Gruppenvergewaltigung: 15-jährige Mün-chnerin wird von 6 Afghanen brutal missbraucht

Der nächste Einzelfall schockiert ganz Deutschland. Ein 15-jähriges Mädchen ist von 6 Afghanen brutal vergewaltigt worden. Der Haupttäter soll der ehemalige Freund der Schülerin sein, die restlichen Vergewaltiger sind allesamt seine Kumpels. Weiterlesen

Steuergeld steht nicht für Deutsche zur Verfügung: Merkel will Milliarden nach Afrika transferieren

Zur Förderung der Privatwirtschaft in Afrika legt die Bundesregierung einen milliardenschweren sogenannten Entwicklungsinvestitionsfonds auf. Gleichzeitig wird gefordert, noch mehr Mittel aus dem Bundeshaushalt bereitzustellen. Merkels schwarze Goldstücke sollen keinesfalls zu kurz kommen, während es in Deutschland genügend Baustellen gibt, doch wen juckt das schon!? Weiterlesen

Ursprünglich veröffentlicht auf Wissenschaft3000 ~ science3000: Alles das, was in Deutschland passiert, verläuft nach einem Plan. Es ist eine einzige Komödie, in welcher die Akteure bereits feststehen und die normale Bevölkerung nur als Zaungäste und Zuschauer fungieren dürfen. https://youtu.be/msfC2XVIlgM Am 31.10.2018 veröffentlicht

via Merkel und Merz – Marionettentausch des Establishments! — volksbetrug.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s