Zitat
0

Kurz vor Weihnachten veröffentlichte der Spiegel eine Story über eine „Studie“ des Schweizer Beratungs- und Prognose-Instituts Prognos, geschrieben nicht vom gefeuerten „Einzelfall“ Relotius, sondern von Michael Kröger. Kröger hat nichts erfunden, sondern nur wiedergegeben und interpretiert was in dem Papier steht, aber ohne jede kritische Frage, geschweige denn Faktencheck. Die Überschrift zeigt schon, wohin der…

über Claas Relotius ging, der Geist, dem er diente, bleibt — Vera Lengsfeld

Machterhalt durch Geschichtsmanipulation –

Wolfgang Effenberger (Vortrag Regentreff 2018)

Wir alle kennen die historischen Fakten, welche zum Ersten und später zum Zweiten Weltkrieg führten. Oder doch nicht?
Der Historiker und Autor Wolfgang Effenberger zeigt mit diesem Vortrag, dass unser geschichtliches Wissen über die letzten 100 Jahre lediglich die Oberfläche ankratzt.
Wer wie Wolfgang Effenberger etwas tiefer in die Materie eintaucht, stößt schnell auf die Drahtzieher im Hintergrund, welche anhand von historischen Fakten und Aufzeichnungen klar benannt werden können.
Es zeigt auch, dass eine langfristige Planung statt Zufall bei der Entstehung beider Weltkriege im Vordergrund standen.
Dieser Vortrag könnte Ihnen helfen, wesentliche historische Ereignisse durch mehr Detailwissen in einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

 

Bild könnte enthalten: Text

 

Deutsche IS-Dschihadistin Jennifer W. wegen Mord u Kriegsverbrechen angeklagt: Sie und ihr Ehemann sollen 5-jähriges Mädchen versklavt und ermordet haben: |

Arabische Großfamilien – die Videoserie über die Macht der Clans. Ab heute auf SPIEGEL+.

Damit man nicht sieht, wie sehr ihn die Proteste in Frankreich stressen: Macron traut sich nur noch geschminkt aus dem Haus |

[13:05] Liechtenstein: Regierung stimmte Migrationspakt nicht zu

[8:30] PP: Geistliche lagen in Blutlachen: Zwei „Männer mit Migrationshintergrund“ überfallen Kloster in Wien

Syriens Frauen an Europa, schickt unsere Männer nach Hause

Freitag, 28. Dezember 2018 , von Freeman um 08:00

Syrische Frauen beschweren sich, dass es nicht genug Männer gibt, um das Land wieder aufzubauen, und sie haben Europa und andere westliche Länder dazu aufgefordert, die ihre jungen Männer aufgenommen haben, „schmeisst sie raus“ und schickt sie endlich wieder nach Hause.

Der Journalist des schwedischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks SVT Johan-Mathias Sommarström reiste nach Damaskus, Syrien, und sprach mit einigen Studenten der Universität von Damaskus, von denen 70 Prozent Frauen sind.

Schau dich um, du siehst nur Frauen. An der Universität, auf den Strasse, in den Cafés, nur Frauen„, sagten die Studentinnen Safaa und Sheima zu Sommarström.

Das Strassenbild von Damaskus ist von Frauengruppen geprägt

Eine andere Studentin, Lina, wies auch auf das Missverhältnis der Bevölkerung des Landes hin und zerstört die liberale Illusion, dass die Migrationswellen 2015 aus Frauen und Kindern bestanden hätte, die vor dem Krieg flohen. Es waren zu 90 Prozent junge Männer die abgehauen sind.

Um das Problem zu lösen, sagte die Studentin, die syrische Regierung sollte Männern, die das Land verlassen haben, um sich vor dem Militärdienst zu drücken, eine Amnestie erteilen, damit sie beim Wiederaufbau des Landes helfen.

Die Lösung besteht darin, sie rauszuwerfen und nach Syrien zu schicken, wo sie das Land wieder aufbauen können„, sagte Lina. Es gehe nicht, dass die Männer aus Syrien in Europa auf der faulen Haut liegen würden, während die Frauen das Land wieder aufbauen.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Syriens Frauen an Europa, schickt unsere Männer nach Hause http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/12/syriens-frauen-europa-schickt-die.html#ixzz5az3Ie4fx

Am Samstag, dem 22.12.: 40.000 Gelbwesten marschierten durch die Straßen von Paris. Überdeutlich: Macrons Heuchel-Rede vor zwei Wochen, wo er eine Verschiebung (!) der Benzinpreiserhöhung versprach, hat nur wenig Beruhigung gebracht.

(weiterlesen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s