Lebensfreude

Abseitig?

04.01.2019

Frage ich Sie. Wenn Sie den folgenden Text gelesen haben. Auch hier geht es um Heilung. Geht es um Lebensfreude und Lebensenergie. Der Zugang läuft aber nicht über Aminosäuren und Vitamine, auch nicht über das Laufen, sondern…. aber lesen Sie doch selbst:

Wenn man mit positiven Emotionen und Gedanken lebt, bleibt man gesund und glücklich. Wie kann man jedoch positive Emotionen und Gedanken im Alltag hervorrufen und beibehalten?

Genau damit, mit hier wirksamen Techniken beschäftigen sich die folgenden Zeilen. Verständlich? Einleuchtend? Kommt darauf an, wie sehr Sie sich schon selbst in dieser Gedankenwelt bewegt haben. Nun ja. Dann mal los:

Wenn man die Arbeit an sich selbst beginnt, muss man sich ein klares, konkretes und auf physischer Ebene spürbares Bild des Ergebnisses vorstellen. Wenn man dieses Bild willentlich in seiner Vorstellung erschafft und eine starke Freude darüber empfindet, dass man bereits vollkommen gesund ist – so intensiv, dass sogar eine spürbare physische Reaktion hervorgerufen wird – dann beginnt der Organismus automatisch, diesem Bild zu entsprechen. Man beginnt somit, seinen Organismus bewusst in die gewünschte Richtung zu lenken.

Für diesen Prozess greift man auf eine besondere Gesetzmäßigkeit unseres Organismus zurück. Er hat die Fähigkeit, bereits auf Gedanken physiologisch zu reagieren. Der Organismus reagiert z.B. mit einer Absonderung von Speichel nicht nur dann, wenn wir in eine Zitrone beißen, sondern bereits schon dann, wenn wir intensiv mit Bildern und Emotionen an eine Zitrone denken. Dies nennt man „ideomotorische Reaktion“. Eine geschärfte Aufmerksamkeit für einen bestimmten Körperbereich ruft im Gehirn eine erhöhte Informationsfülle über diese Zone hervor. Dies äußert sich in einer erhöhten Sensibilität in diesem Moment und in diesem Bereich. Es entsteht somit eine ideomotorische Antwort des Körpers auf intensive Bilder und Vorstellungen. Jede Zelle reagiert auf Gedanken, wenn diese mit Bildern und Emotionen verbunden sind. Dann üben sie eine konkrete, materielle Kraft aus.

Nimmt man die Körperhaltung eines glücklichen, gesunden Menschen ein, strafft das Muskelkorsett und setzt ein Lächeln auf, wird über das Blut die äußere Form mit dem inneren Zustand synchronisiert. Die „schauspielerische“ Erschaffung einer freudigen Erwartung vollkommener Gesundheit und eines gesunden Lebensgefühls ist der wichtigste Schritt …Hauptprinzip ist die aktive Teilnahme des Menschen am Heilungsprozess und an der Gestaltung seines Lebens.

Dazu benötigt man als Ressourcen lediglich den eigenen Körper, das eigene Bewusstsein und die eigenen natürlichen Selbstheilungskräfte. Die Voraussetzung für Erfolg liegt in der Bereitschaft des Menschen, bewusst die Entscheidung für seine Genesung zu treffen, Eigenverantwortung zu übernehmen und konsequent und diszipliniert an sich zu arbeiten. Grundlegend dabei ist es, sich selbst die Wertschätzung zu geben, die notwendig ist, um ausreichend Zeit und Energie in das eigene Leben und damit in die eigene Gesundheit zu investieren.

Dennoch ist das System kein Allheilmittel. Es fordert nicht die Krankheit, sondern den chronischen Kranken heraus. Nach dem Verständnis dieser Methode ist nicht die Krankheit das Problem, sondern der chronisch Kranke selbst. Dieser will sich oftmals nicht wirklich verändern, sei es aus Unwissenheit, sei es aus Mangel an Disziplin, sei es aus Mangel an Wertschätzung sich selbst gegenüber oder ganz einfach der Vorteile wegen, die er aus seiner Krankheit schöpft.

Quelle: „Elemente der Gesundheit“. Open mind Academy.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s