die Krätze ist zurück und die Syphilis

Wer kennt es nicht: Man diskutiert mit Fast-Überzeugten, mit Kollegen, mit Freunden. Man denkt sich: Die müssen das doch begreifen! Wir werden ausgetauscht, ersetzt, ja … regelrecht „umvolkt“. Die häufige Antwort: „Ach iwo, das ist…

Mitterer schwafelt nicht. Er belegt dies Punkt für Punkt, indem er die Konzepte und Vorstellungen des Bevölkerungsaustauschs mit aktuellen Entwicklungen vergleicht und immer wieder nachprüfbar mit Zahlen konkretisiert.

Der Autor benennt die Verantwortlichen für diese Umvolkung, wie sie Akif Pirinçci vor Jahren bezeichnete. Dabei wird deutlich, was uns nicht beruhigen kann: Verschiedenste Kräfte arbeiten am Großen Austausch, nicht nur einzelne Gruppen.

Mitterer beschimpft nicht, spekuliert nicht, rätselt nicht. Er benennt jene Akteure, die auch wirklich und stichhaltig verantwortlich zu machen sind: anhand von Taten, richtungsweisenden Plänen oder anderen Belegen.

Ob UNO-Sondergesandte, das Netzwerk von George Soros, EU-Stellen oder islamische Interessensgruppen: Es wursteln so viele mit am Bevölkerungsaustausch, dass einem Angst und Bange wird. Man muss verstehen, wer mit wem interagiert und warum – nur dann kommen wir voran.

Am Ende des flüssig geschriebenen Buchs wird deutlich: Der Bevölkerungsaustausch ist keine plumpe Verschwörungstheorie, sondern bittere, menschengemachte Realität.

Die gute Nachricht: Menschengemachtes kann von Menschen gestoppt und umgekehrt werden. Dafür muss man aber die Lage erkennen, benennen, verstehen. Und dafür brauchen wir Bücher wie das von Mitterer. Ein Augenöffner für den Alltag, der wichtiger nicht sein könnte!

Bestellinformationen:

Andreas Gabalier, der Volks-Rock-’n‘-Roller und Alpen-Elvis sorgte in den letzten Wochen im deutschsprachigen Sprachraum für Schlagzeilen und Social-Media-Interaktionen, mehr als jeder Hollywoodstar…
Weiterlesen
+Regierungsnahe fordert noch mehr Zuwanderung!++ Um den angeblichen Fachkräftemangel zu decken, sollen künftig noch mehr Migranten aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland kommen.

1979, also vor 40 Jahren, fand in Genf die erste Klimakonferenz statt. Damals hiess es in , Ausgabe 9/1979 auf Seite 212. An dieser These über Computer-Klimamodelle hat sich auch nach 40 Jahren nix geändert !!

Grünfaschos versenken: „Zweifelhafter Rekord: Keine andere Partei hat mehr Anhänger, die im vergangenen Jahr geflogen sind.“

Über diese Website

SPIEGEL.DE
Zweifelhafter Rekord: Keine andere Partei hat mehr Anhänger, die im vergangenen Jahr geflogen sind.

Worüber linke Eliten gerne diskutieren:
* Homosexuelle Ampelpärchen
* Schultoiletten für das dritte Geschlecht
* Gendersternchen und Binnen-I
* Man-Spreading

Mehr anzeigen

Über diese Website

ZDF.DE
Zum Christopher Street Day (CSD) bekommt Köln neue Ampelpärchen. Darauf zu sehen: Gleichgeschlechtliche Paare, die Händchen halten.
++ „Bananenrepublik“ führt Deutschland vor ++ Dominikanische Republik meldet 14.238 Abschiebungen & Einreiseverbote. Nicht im Jahr, sondern in einem Monat (Januar 2019)! Vielleicht sollte Seehofer dort einmal anfragen, wie es geht!? 😉 Zeit für die ➡️

Einzelfall: „Dem aus Afghanistan stammenden Noorullah Z. wird vorgeworfen, seine 18 Jahre ältere Freundin getötet zu haben. Vor Gericht behaupten seine Anwälte, dass er in Wahrheit minderjährig sei und fordern eine Jugendstrafe.“

Über diese Website

BZ-BERLIN.DE
Dem aus Afghanistan stammenden Noorullah Z. wird vorgeworfen, seine 18 Jahre ältere Freundin getötet zu haben. Vor Gericht behaupten seine Anwälte, dass er in Wahrheit minderjährig sei und fordern eine Jugendstrafe.
Anzahl der Bienenvölker steigt nachweislich: (https://www.topagrar.com/…/jaehrlich-5-mehr-imker-9843628.h…) und der Idiotenfunk verbreitet mit seinen linksextremen, zwangsalimentierten Geschwätzwissenschaftlern auf allen Kanälen: „die Bienen sterben“.

Man malt sich die Hand rot an und schwupps, sind die Kindersoldaten weg. Morgen will sich Hühnerbrust mit seiner Therapiegruppe die Füße blau anmalen. Motto: Mama guck mal, ich geh schon ganz alleine auf`s ` Töpfchen.

Bild könnte enthalten: 2 Personen

Bei einem Migrantenzuzug von jährlich 200.000 Menschen ist es klar, dass bei einem dicht besiedelten Gebiet wie die BRD nun mal ist, wir alle enger zusammenrücken müssen. Teilzeitjobs wären jetzt auch angebracht – denn so viel Arbeit für so viel Menschen wird es wohl kaum geben. 6,7 Millionen Arbeitslose haben wir schon + 800.000 Obdachlose das kann noch lustig werden. Ca. 10 Millionen Osteuropäer beschäftigen wir schon in der Gastronomie und im Baugewerbe sowie in der Pflege – selbstredend zu mini Löhne.

Noch ein kleiner Nachtrag: Für Obdachlose stellt man Hundehütten zu Verfügung – die kommen mit etwa 2 m² aus. Wäre auch eine Alternative?

 Es gibt wieder Wölfe in Deutschland, die Krätze ist zurück und die Syphilis. Man wird wieder von Zigeunern bestohlen und ereifert sich über Fragen der Frömmigkeit. Es gibt wieder Straßenräuber,…
„Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 nahe Nürnberg sind ein Vater und seine beiden 14- und 15-jähren Töchter ums Leben gekommen. Weitere fünf Menschen wurden schwer verletzt. Wie ein Polizeisprecher…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s