Zitat
2

Ursprünglich veröffentlicht auf Politisches Tagebuch von Dan Godan aka Karate Tiger: POLIZEI VERSUCHTE OFFENBAR DIE SEXUELLE BELÄSTIGUNG ZWEIER MÄDCHEN (12,13) DURCH „FLÜCHTLINGE“ ZU VERSCHWEIGEN! Laut einem Pressebericht sind im Fürstenwalder Schwimmbad im Bundesland Brandenburg zwei deutsche Mädchen – 12 und 13 Jahre alt – zuerst von einer Gruppe junger „Flüchtlinge/Asylforderer an der Rutsche bedroht und…

über FÜRSTENWALDER SCHWIMMBAD: POLIZEI VERSUCHTE DIE SEXUELLE BELÄSTIGUNG ZWEIER MÄDCHEN (12,13) DURCH „FLÜCHTLINGE“ ZU VERSCHWEIGEN! — Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Das ging gerade noch mal gut! Die fremdenfeindliche Beschriftung BUS, konnte röächtzeitig von Experten als nicht gefährlich eingestuft werden. Anne Will hat Sondersendung abgesagt.

Bild könnte enthalten: Einfamilienhaus und im Freien
nrw-aktuell.tv verwundert hier: Hemer.Seite gefällt mir

4 Std.

Am Donnerstagnachmittag (14.02.) wurde die Polizei in Hemer im Märkischen Kreis über angeblich verfassungsfeindliche Symbole auf dem dortigen Felsenmeerparkplat

Mehr anzeigen

 

Allianz Afrika-Europa: EU unterstützt neue Beobachtungsstelle der Afrikanischen Union für den Handel

Brüssel, 9. Februar 2019

Die Europäische Kommission, die Kommission der Afrikanischen Union und das Internationale Handelszentrum (ITC) haben heute gemeinsam die Beobachtungsstelle der Afrikanischen Union für den Handel (African Union Trade Observatory) als zentrale Säule der Afrikanischen Kontinentalen Freihandelszone eingerichtet.

http://europa.eu/rapid/press-release_IP-19-890_de.htm?locale=en

…………………….

UND HIER DIE ANDERE SEITE:

Vergiftete Geschenke – Wie die EU Afrika in die Armut treibt und seine Lebensgrundlage plündert

Wer im Senegal einkauft, findet auf den Märkten kaum einheimisches Obst und Gemüse:

Die Tomaten kommen aus Italien, die Kartoffeln und Zwiebeln aus Holland.

In den Geschäften ist es ähnlich: Dort steht Trockenmilch, importiert aus Europa.

Europäische Politik raubt  den Fischern an Afrikas Westküste die Lebensgrundlagen. „Cash for Fish“ lautet das Prinzip der Fischereiabkommen, die die EU mit derzeit elf Drittländern abgeschlossen hat. Gegen Geld dürfen europäische Trawler beispielsweise in den Fanggründen vor Mauretanien, Senegal oder Guinea Beute machen: Schiffe, die rund 200 Tonnen Fisch am Tag fangen und verarbeiten können. Mit ihren Netzen haben sie die Fischbestände bereits so weit geplündert, dass Tausende lokale Fischer und Beschäftigte in der Weiterverarbeitung ihr Einkommen verloren. Viele Westafrikaner treibt das zur Flucht.

Die EU-Zahlungen für Lizenzen werden von den afrikanischen Regierungen eingeheimst und die Armen in Afrika verlieren ihre Arbeit. Dies provoziert Flüchtlingsströme aus Afrika, wie wir sie seit Jahren erleben. Die EU produziert die afrikanischen Flüchtlinge selbst. In einigen Fällen kommt es sogar so weit, dass die afrikanischen Flüchtlinge dann in der EU in Betrieben arbeiten, die wiederum Afrika schaden, zum Beispiel in großen Fischfabriken. Afrikaner schaden dann ihrem eigenen Land.

Oder Altkleider werden in Dubai sortiert und in Ballen nach Afrika geschickt und die Afrikaner können gar nicht richtig kontrollieren, was in den Ballen ist. Dabei zerstören die Altkleider aus Europa die einheimische Kleiderproduktion in Afrika. Und so wird Afrika zerstört…Dazu auch Video: Die Altkleiderlüge – Geschäftemacherei mit dem Mitleid

Europäische Politik raubt  den Fischern an Afrikas Westküste die Lebensgrundlagen. „Cash for Fish“ lautet das Prinzip der Fischereiabkommen, die die EU mit derzeit elf Drittländern abgeschlossen hat. Gegen Geld dürfen europäische Trawler beispielsweise in den Fanggründen vor Mauretanien, Senegal oder Guinea Beute machen: Schiffe, die rund 200 Tonnen Fisch am Tag fangen und verarbeiten können. Mit ihren Netzen haben sie die Fischbestände bereits so weit geplündert, dass Tausende lokale Fischer und Beschäftigte in der Weiterverarbeitung ihr Einkommen verloren. Viele Westafrikaner treibt das zur Flucht.

  • Die EU zerstört mit ihrer Politik den ganzen afrikanischen Kontinent
    — mit subventionierter Fischerei,
    — mit subventionierten Landwirtschaftsprodukten (z. B. Zwiebeln)
    — mit Milchpulver für Milch und Jogurt
    — und mit gespendeten Altkleidern.

Die EU-Zahlungen für Lizenzen werden von den afrikanischen Regierungen eingeheimst und die Armen in Afrika verlieren ihre Arbeit. Dies provoziert Flüchtlingsströme aus Afrika, wie wir sie seit Jahren erleben. Die EU produziert die afrikanischen Flüchtlinge selbst. In einigen Fällen kommt es sogar so weit, dass die afrikanischen Flüchtlinge dann in der EU in Betrieben arbeiten, die wiederum Afrika schaden, zum Beispiel in großen Fischfabriken. Afrikaner schaden dann ihrem eigenen Land.

Oder Altkleider werden in Dubai sortiert und in Ballen nach Afrika geschickt und die Afrikaner können gar nicht richtig kontrollieren, was in den Ballen ist. Dabei zerstören die Altkleider aus Europa die einheimische Kleiderproduktion in Afrika. Und so wird Afrika zerstört…Dazu auch Video: Die Altkleiderlüge – Geschäftemacherei mit dem Mitleid

Der Film ist aus dem Jahre 2007 und endet mit dem Versprechen, dass die kriminelle EU ab 2013 die Exportsubventionen streicht. Aber in Afrika glaubt niemand daran. Wie Recht sie hatten, sieht man an dem Freihandelsvertrag EU-Afrika: Siehe Rücksichtsloses Freihandelsabkommen – Europa erpresst Afrika

Der Film berichtet über einen Teufelskreis, der seinen Ursprung in der europäischen Subventionspraxis hat.

Vergiftete Geschenke – Wie die EU Afrika in die Armut treibt

1 Stunde 36 Minuten, die es in sich haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Unfairer Welthandel – EU Subventionen zerstören lokale Märkte Afrikas

4 Minuten Video!

Huehner fuer Afrika – Vom Unsinn des globalen Handels

43 wichtige Minuten!!!!!

 

Arbeitslose erhalten für zugewiesen Arbeit Lohn – ohne Ansprüche auf ALG I zu erwerben und die Arbeitgeber bekommen vom Staat die Lohnkosten erstattet.

Mehr Informationen

Hinzuverdienstregelung bei Hartz IV-Leistungen müsse laut FDP abgeändert werden. Hartz IV-Bezieher sollen mehr vom Einkommen behalten dürfen. 

Mehr Informationen

Griechenland ist auch nicht mehr sicher: „Das Regensburger Verwaltungsgericht hat ein Urteil gefällt, das weitreichende Konsequenzen in der Flüchtlingspolitik Deutschlands haben könnte. Wie aus dem Urteil hervorgeht, sehen die Richter die schutzwürdigen Interessen in dem EU-Staat Griechenland nicht als gesichert an. Vor allem Klein- und Kleinstkinder seien in Griechenland nicht mit dem nötigen Schutz abgesichert, urteilten die Richter (Aktenzeichen RN 11 K 18.31292).“ Sämtliche Schein-Dublin-Abschiebungen werden damit auch noch ausgehebelt.

Über diese Website

WOCHENBLATT.DE
Das Regensburger Verwaltungsgericht verlangt Zusicherungen von Griechenland, wenn syrische Flüchtlinge mit Kleinkindern rücküberstellt werden sollen. Damit haben die Richter in Frage gestellt, dass das EU-Land automatisch als sicher angesehen werden kann. „Unser Ziel war Deutschland“, sagte d…

2 Gedanken zu “VERSCHWEIGEN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s