Zitat
0

Offiziell wird am CERN (Europäische Organisation für Kernforschung) physikalische Grundlagenforschung betrieben. Angeblich wird mit Hilfe grosser Teilchenbeschleuniger die Entstehung und der Aufbau von Materie erforscht. Das milliardenschwere Forschungsprojekt umfasst 23 Mitgliedstaaten, rund 14’000 Gastwissenschaftler aus 85 verschiedenen Staaten und ist ausserdem der Geburtsort (1989) des WWW (World Wide Web). Wer sich ein bisschen mit Symbolik […]

über Physik-Doktorin und ehemalige CERN-Forscherin erklärt das grösste GEHEIMNIS des UNIVERSUMS! — saloma blog

Auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze, hat es über Nacht noch einmal viel Neuschnee gegeben. Und auch am Muttertag schneit es bei eisigen minus 10 Grad munter weiter. Greta weint.

Wer hat eigentlich den Zusammenhang zwischen dem Ozonloch und FCKW nachgewiesen? Eigentlich müssten wir alle Sonnenbrand haben, so die Vorhersage der irren Grünen….oder glaubt jemand tatsächlich, das das Verschwinden des Ozonloches mit dem Verbot des FCKW in Europa zusammanhängt?
Wie dumm muss man sein, um auf so etwas herein zu fallen?

 

Nun, die Patente waren abgelaufen – wie immer gings nur um Profit.

Methadon würde WIRKSAM gegen Krebs eingesetzt, wenn es nicht 1000 mal billiger als Chemo wäre.

In einem Land, das weltweit zu denen zählt, wo der Pro-Kopfverbrauch mit am höchsten ist, gerät das Thema Alkoholkonsum schnell zum Politikum. Der Deutsche will sich sein Bier oder sein Gläschen Wein nicht vermiesen lassen. Ist Alkohol in geringen Maßen nützlich oder sogar schädlich? Mit welchen Folgen hat man zu rechnen, wenn man regelmäßig Alkohol trinkt? Welche Möglichkeiten gibt es, auf sein Bier oder seinen abendlichen Wein nicht verzichten zu müssen und trotzdem keine Langzeitfolgen befürchten zu müssen?

(weiterlesen)

https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/herne-dieb-steckt-verlorenes-geld-im-baumarkt-ein-fahndung-61837726.bild.html

Wenn Öffentliche Fahndung schnell geht.

Man kann  die „linksgrüne Revolution“ nur unterstützen, wenn man deren  Konsequenzen ausblendet. Wie lässt sich die Verbreitung des E-Autos fordern, wenn man zugleich von der Ausbeutung afrikanischer Kinder weiß, die dafür Rohstoffe bergen müssen? Oder die Erstellung von Windparks befürworten, wenn Windkrafträder jedes Jahr Milliarden Insekten und massig Vögel killen? Alles Kollateralschaden für den Bionade-Linken? Dabei ist der funktionale Wert dieser Neuerungen nicht minder fragwürdig.

(weiterlesen)

Eine kleine norddeutsche Gemeinde galt einst als Vorzeigeort der Asylkrise. Heute machen sich dort angesichts jahrelang steigender Kriminalität Wut und Ernüchterung breit, das Kieler Innenministerium hat eine Zensur über die Vorgänge in Boostedt angeordnet.

(weiterlesen)

Vom Spiegel sind die Leser ja schon einiges gewohnt: Propaganda für Machthaber und Zeitgeist mit Mut zum Absurden. Oder ein Moralisieren, dass selbst vor dem Spargel-Hype im Frühjahr nicht halt macht. Aber jetzt hat das Hamburger Fachblatt für Fake-News- und Relotius-Prosa selbst härteste Konformisten verschreckt.

(weiterlesen)

Zum 1. Mai mobilisierten Linksextreme bundesweit – so auch in München. Auch dieses Jahr wieder mitten drin: die AfD. Der Kreisverband München-Nord meldete eine eigene Veranstaltung an und lud den Bundestagsabgeordneten Petr Bystron als Gastredner ein. Diese Info leiteten die zuständigen Kreisbeamten offenbar sofort an die Antifa weiter.

(weiterlesen)

ZGreta Thunberg, der sechzehnjährigen Klimaaktivisten aus Schweden, fällt mir nichts ein. So dachte ich – bis jüngst ein Bekannter das Wort vom „Kinderkreuzzug“ in die Runde warf. Greta, so sollte das wohl heißen, führe einen Kreuzzug zur Rettung des Klimas, ähnlich fanatisch wie jene Kinder, die sich im Jahr 1212 zu Tausenden aus Deutschland und Frankreich aufgemacht hatten zur Befreiung Jerusalems von den Muslimen – eines der merkwürdigsten Ereignisse des europäischen Mittelalters.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/hanks-welt/f-a-s-kolumnist-rainer-hank-ueber-greta-und-das-mittelalter-16182332.html

Großbritannien: Brexit-Partei in Umfrage stärker als Tories und Labour zusammen

[8:45] Versuchter Ehrenmord: Opfer im Koma: Nebenbuhler angefahren: „War dumme Panikaktion“

[8:45] Leserzuschrift-DE zu Restaurants, Schulen, Unternehmen : So läuft es in Düsseldorf mit dem Ramadan

Unglaubliche Geschäftemacherei? Das „Familien“buch von Greta….

Der Hype um Greta Thunberg scheint kein Ende zu nehmen. Vor kurzem war sie bei einer Papst-Audienz eingeladen. Ihre demonstrierenden Kollegen in Deutschland tauchen fast täglich in den Massenmedien auf. Kommunen beginnen, die Forderungen zu unterstützen. Und dennoch ist einigen Menschen die faktische Heiligsprechung der jungen Frau peinlich. Kürzlich feierte die „FAZ“ Thunberg und ihre Familie. Ein befreundetes Portal berichtete darüber. Wir dürfen zitieren: „Sie sei wichtig wie Jesus, hieß es sinngemäß zuletzt. Nun feiert die […]Hier weiterlesen…

AUFGEDECKT: Klimaschutz einfach per Diktatur durchsetzen – „3-Sat“ übertrifft sich selbst

Der Klimaschutz ist ein heikles Thema bei uns. Die Welt will gerettet sein und der Mensch hat dies in der Hand. So lautet die Kernbotschaft der Klimafreunde im Verbund mit dem Hinweis darauf, dass die „Klimaleugner“ Verschwörungstheoretiker seien. Die Wut auf die Wutbürger ist so groß, dass jetzt sogar Diktatur-Phantasien aufkommen. So berichtete „epochtimes.de“ darüber, dass der „3sat-Nano-Reporter“ Ingo Baur sich mit der vormaligen Umweltministerin Barbara Hendricks traf. Die gab allerdings zu Protokoll, dass sie die unmittelbare […]Hier weiterlesen…

Aufgedeckt: Krankenkassen „beraten“ Ärzte bei Diagnosen….

Die deutschen Krankenkassen haben offenbar ein lukratives Geschäftsfeld entdeckt, mit dem sich die Ergebnisse ihrer Tätigkeit optimieren lassen. Neue Berichte legen nahe, dass die Krankenkassen Ärzte bei deren Diagnosen weiterhin „beraten“ – auch wenn diese Praxis eigentlich nach einer gesetzlichen Neuregelung im Jahr 2017 hätte beendet werden sollen, wie der „Spiegel“ berichtet. Gutachten belegt, dass Krankenkassen Patienten krank erscheinen lassen wollen Der „Spiegel“ berichtet über ein „noch unveröffentlichtes Gutachten“ des Wissenschaftlichen Institutes für Gesundheitsökonomie und […]Hier weiterlesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s