Trotz des Starkregens

Trotz des Starkregens in Teilen von Hessen ist weiter zu wenig Wasser im Boden. „Die tieferen Bodenschichten sind zu trocken, die Defizite sind noch nicht aufgeholt“, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach am Mittwoch. Zwar war am Montag und Dienstag viel Regen in kurzer Zeit gefallen. Doch der Untergrund sei zu hart und trocken. „Da kann nicht so viel Regen in die tieferen Bodenschichten eindringen.“ Nötig sei ein leichter Regen über mehrere Tage.

https://www.hessenschau.de/panorama/boden-weite-zu-trocken-grosse-regenmengen-kleine-wirkung,wetter-boden-regenmenge-100.html

Altmaiers City-Maut kann kommen: Datenerfassung über jeden Centimeter

Die Politik fragt sich noch immer, wie sie eine CO-2-Steuer gestalten möchte, die in der Bevölkerung durchsetzbar ist. Die Grünen wollen auf der einen Seite einfach besteuern, auf der anderen Seite den Haushalten ohne höheres Einkommen ein Energiegeld  zurückzahlen. Die Union könnte sich an das „Schreiben des Wissenschaftlichen Beitrags der Bundesregierung an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier“ halten, von dem das „Handelsblatt“ schrieb. Dann müssten Sie für jeden cm, den Sie innerstädtisch fahren, […]Hier weiterlesen…

 

Altmaiers City-Maut kann kommen: Datenerfassung über jeden Centimeter

Die Politik fragt sich noch immer, wie sie eine CO-2-Steuer gestalten möchte, die in der Bevölkerung durchsetzbar ist. Die Grünen wollen auf der einen Seite einfach besteuern, auf der anderen Seite den Haushalten ohne höheres Einkommen ein Energiegeld  zurückzahlen. Die Union könnte sich an das „Schreiben des Wissenschaftlichen Beitrags der Bundesregierung an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier“ halten, von dem das „Handelsblatt“ schrieb. Dann müssten Sie für jeden cm, den Sie innerstädtisch fahren, […]Hier weiterlesen…

 

Meldung der „Welt“: Doppelstaatler können bei der „Europawahl“ betrügen

Die „Welt“ hat gemeldet, dass Doppelstaatler bei der Europawahl betrügen könnten. Gemeint ist die EU-Wahl, die am Wochenende stattfinden wird. Wer zwei Staatsbürgerschaften auf sich vereint, wie der Zeit-Chefredakteur di Lorenzo im Jahr 2014 als Italiener und Deutscher, kann zweimal wählen. Die rechtliche Lücke, die damals offenbar wurde, wollte Deutschland rasch schließen. di Lorenzo hat sogar öffentlich zugegeben, er habe zweimal gewählt. Unerlaubt und widerrechtlich, aber reell. Dass die „Welt“ dies jetzt entdeckt, ist überraschend. […]Hier weiterles

 

„Tausende Menschen“, marginalisiert das ZDF, „haben gestern vor dem Mailänder Dom den italienischen Rechtspopulisten Matteo Salvini und dessen neue Allianz nationalistischer Parteien Europas gefeiert.“ Zehntausende seien es gewesen, schreibt die Tiroler Tageszeitung. Es waren laut Beteiligten rund 30.000, die Salvini, Le Pen & Co. bei ihrer Werbung für die Allianz „Europa des gesunden Menschenverstandes“, die im Europaparlament eine große Fraktion gründen will, unterstützten. Alle anderen Medien schweigen.

(weiterlesen)

Als Reaktion auf das Ibiza-Video kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) jetzt auch dem Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) mit der äußerst kryptischen Begründung, dass er zur Zeit der Erstellung des Videos im Amt gewesen sei (COMPACT-Online berichtete). Hier die Stellungnahmen von Innenminister Kickl.

(weiterlesen)

Ein Biodeutscher kassiert für zwei Polenböller gegen eine Moschee – lediglich geringer Sachschaden entstand – zehn Jahre Knast. Zwei Afghanen bekommen für „Mord“ Haftstrafen unter zwei Jahren. Finde den Unterschied. Opfer herzkrank, der Bruder in der „rechtsradikalen“ Szene: ausreichende Entlastungsmerkmale für Merkels Gäste. Wer hilflos auf dem Boden liegend Tritte gegen Brust und Sprünge aufs Gesicht, neuerdings eine Selbstverständlichkeit, nicht überlebt, darf in Deutschland „Gerechtigkeit“ erwarten.

(weiterlesen)

ein Deutscher kassiert für zwei Polenböller gegen eine Moschee – lediglich geringer Sachschaden entstand – zehn Jahre Knast. Zwei Afghanen bekommen für „Mord“ Haftstrafen unter zwei Jahren. Finde den Unterschied!

Der Fall Köthen: „Der schwer herzkranke 22-Jährige war am 8. September 2018 bei einem nächtlichen Streit auf einem Spielplatz GESTORBEN“, schreibt die Welt dieser Tage. Laut Rechtsmedizin sei er einem Herzinfarkt erlegen. Auch der Focus ist auf Kurs und berichtet: „Ein 22-Jähriger STIRBT nach einem nächtlichen Streit auf einem Spielplatz. Jetzt hat ein Gericht entschieden, ob zwei junge Männer Schuld am Tod des herzkranken Kötheners sind. Acht Monate ist es her, dass der Fall die Kleinstadt Köthen in Aufruhr versetzte.“

Zur Erinnerung: Als Markus B. einen mit Bierflaschen und Holzlatten ausgetragenen Streit über eine Vaterschaft zwischen den beiden Afghanen auf einem Spielplatz im Osten der Innenstadt zu schlichten suchte, wurde der Köthener derart brutal geschlagen, dass er zu Boden fiel. Dort trat der 17-jährige Afghane ihm gegen den Kopf, wenig später starb Markus B. in einer Klinik.

Jetzt das Urteil am Landgericht in Dessau-Roßlau: Der 17-jährige Angeklagte wurde zu 17 Monaten, der 19-Jährige zu 20 Monaten Jugendhaft verurteilt. Das Strafmaß wurde deshalb „erhöht“, weil weitere Gewalttaten wie gefährliche Körperverletzung und aggressives Auftreten in der Öffentlichkeit mitberücksichtigt wurden. Da die achtmonatige Untersuchungshaft angerechnet wird, stehen beide alsbald wieder auf freiem Fuß.

Der Fraktionsvorsitzende der AfD im Landtag von Sachsen-Anhalt, Oliver Kirchner, fasst zum Urteil treffend zusammen: „Das Strafmaß ist eine unfassbare Blamage für den deutschen Rechtsstaat und leider bezeichnend für die derzeitige Kuscheljustiz gegenüber ausländischen Straftätern. 17 Monate für ein Menschenleben, damit schafft man für das Opfer und seine Angehörigen keine Gerechtigkeit. Wir brauchen endlich eine Justiz, die mit harten Strafen durchgreift und keinen Ausländerbonus vergibt, ansonsten werden wir die ausufernde Gewalt nicht mehr unter Kontrolle bekommen.“

Über diese Website

FOCUS.DE
Das Thema erscheint vielen zu sperrig – dabei geht es um unser Steuergeld, und zwar um gewaltige Summen. Der Schaden durch „Cum Ex“-Geschäfte beträgt Untersuchungen des Recherche-Kollektivs „Correctiv“ zufolge mindestens 55,2 Milliarden Euro Steuergelder.

 

demnächst auch in ihrer nähe…

Über diese Website

Über diese Website

Der beste Käsekuchen ohne Boden macht sich fast von alleine… 😊

Zum Rezept: www.daskochrezept.de/re…/kaese-quark-blitz-torte_245209.html

Nach mehreren Übergriffen in der Landsberger Ausländerbehörde werden Maßnahmen ergriffen. In Zukunft ist ein Sicherheitsdienst vor Ort. Was die Mitarbeiter im Arbeitsalltag erleben.

 

Friseur und Visagist mit Steuergeldern bezahlt
Bauern-Jule zockt anscheinend ab, wo sie abzocken kann. Die korrekte Verwendung von Steuergeldern ist nicht so ihr Ding.

https://www.agrarheute.com/…/kloeckner-liess-visagist-agrar…

Über diese Website

 

Weil ein Bericht seines Ministeriums die Kriminalität von Flüchtlingen verharmlost haben soll, muss Einwanderungsminister Harbers gehen. Sexuelle Übergriffe, Mord oder Totschlag fielen unter die Kategorie „Andere“.

M.FAZ.NET
Weil ein Bericht seines Ministeriums die Kriminalität von Flüchtlingen verharmlost haben soll, muss Einwanderungsminister Harbers…

Und mehrere tausend saudumme Demonstranten sind in Frankfurt für ein gerechtes und solidarisches Europa auf die Straße gegangen. Oberbürgermeister Feldmann sprach angesichts der Bilder von „Wahnsinn“. 

Ein 29-Jähriger Asylant hat in Kassel erst einen Bettler geschlagen und getreten und anschließend bei einer Bekannten randaliert.

https://www.hessenschau.de/panorama/mann-tritt-und-schlaegt-bettler,kurz-mann-schlaegt-bettler-100.html

Ein Gedanke zu “Trotz des Starkregens

  1. Pingback: Winter im Mai. Das Klima setzt ein Zeichen gegen Greta – website-marketing24dotcom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s