Zitat
3

6/9 – Artikelserie zum Buch von Malena Ernman, der Mutter von Greta Von Gastautor P.D. Es ist nur eine Szene im Buch, aber ich möchte sie dem geneigten Leser nicht vorenthalten, da sie einen Schattenriss auf eine Episode in der schwedischen und deutschen Geschichte wirft, die vielen noch sehr präsent ist: Auch die Asylkrise hat…

über Das Buch zum #Greta-Phänomen – Einschub III: Asylkrise in Schweden oder Greta riecht am syrischen Essen — Vera Lengsfeld

Common Sense in Groß-Britannien! Die meisten Briten glauben nicht an den menschengemachten Klimawandel!

Eine soeben durchgeführte Umfrage des Observers brachte ein überraschendes Ergebnis: Die meisten Briten glauben nicht an das Märchen vom menschengemachten Klimawandel! (siehe auch hier: ‘Poll: most Britons doubt cause of climate change’, The Observer, June 22; paper version, pp. 1 & 7)
Vielmehr glauben viele, daß die Wissenschaftler das Problem übertreiben. Mehr als die Hälfte glaubt, daß die Regierung den Klimawandel nur benutzt, um verborgene Steuern zu erheben. Insgesamt 60 % glauben daß der Klimawandel wohl nicht so schlecht sei wie dargestellt, oder glauben überhaupt nicht daran, daß dieser menschengemacht oder gar ein Problem sei.
Kein Wunder, daß die Initiatoren der Story vom menschengemachten Klimawandel besorgt sind. Hat diese weltweit geführte, alles bisher Dagewesene weit übertreffende Kampagne, – noch viel intensiver geführt als die gegen den IRAK Krieg- wirklich so wenig gebracht? Es sieht wohl so aus. Hoch interessant ist auch das folgende Ergebnis : Zu den besonders Besorgten gehört die gutverdienende, gut gebildete Mittelklasse. Die Rattenfänger aller Couleur werden daraus ihre Schlußfolgerungen zu ziehen wissen.
Trotzig – gegen alle Erkentnisse- ist nur noch das britische Umweltministerium, in einem Statement behauptet es unverdrossen: „Das IPCC …kommt zu dem Schluß, daß es für den Klimawandel wissenschaftliche Beweise gibt (1), und dieser von Menschen verursacht sei. Er beeinflußt jetzt schon das Leben der Menschen und sein Einfluß wird in Zukunft noch viel größer sein, wenn wir jetzt nichts tun“ Der Glaube ersetzt eben die Vernunft“(2) Mit Dank an Benny Peiser (Achgut: und ghw auf Ökologismus )

Michael Limburg EIKE

1 Bedauerlicherweise findet sich in keinem der bisherigen IPCC Assesmentreports von 1990 bis 2007 auch nur ein Beweis dafür, daß
…. Das Co2 ursächlich für den leichten Temperaturansteig von 1976 bis 1998 ist, und
…..daß das von Menschen erzeugte CO2 daran einen meßbaren Anteil hat.

http://www.klima-ueberraschung.de/

Die satellitengemessenen Meerespiegel der Erde sinken seit dem Ausfallen der Sonnenflecken im Dezember 2006. Keine Klimawirkung durch CO2 in den letzten 10 Jahren!

Dipl. Biol. Ernst-Georg Beck 6/2008

http://www.eike-klima-energie.eu/?WC…cle_3_1247=379

Klima-Überraschung? Welche Klima-Überraschung?
Die Lüge der Klimakatastrophe
Mitte der 80er Jahre war ich als CEO einer US-Firma tätig, die sich exklusiv mit Klimafragen beschäftigte. So konnte es nicht ausbleiben, dass ich als Mitglied in Ausschüssen und Delegationen bei Sitzungen und Tagungen zum Thema Klima Mitwisser und Insider der Beschlüsse der „Großen von Wirtschaft und Politik“ wurde.
Anlässlich einer dieser Meetings, auf denen festgelegt wurde, wie man das Wort „Klimakatastrophe“ kommerzialisieren kann, lernte ich u. a. Nigel Calder, Wissenschaftsautor und ehemaligen Herausgeber von „New Scientist“ kennen. Wir sprachen flüchtig über die Auswirkungen dieser hier geplanten Beschlüsse. Nigel Calder hat die Entstehung des UN-Klimarates IPCC von Anfang an journalistisch begleitet, während ich nur als „Beisitzer“ tätig war. Wir beide ahnten damals nicht, wo die Diskussionen und Beschlüsse für das geplante IPCC hinführen würden.
Nigels Verdienst war und ist es, dass er mitbekam, dass die Institution IPCC, die nunmehr die Menschen auf Erden mit einer fingierten Klimakatastrophe beglückt, nicht dazu gegründet wurde, um wissenschaftliche Arbeiten zu betreiben, sondern einzig und allein politischen Zielen dienen sollte.

http://www.klima-ueberraschung.de/show.php?id=11

Das Sättigungsgefühl stellt sich automatisch ein

Das wies Raubenheimer in einer Studie nach, bei der die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Die eine durfte sich am Buffet proteinreiches Essen nehmen, also Hühnchen, Schweinefilet, Schinken, Fisch, Joghurt, Käse und Milch. Die „proteinarme“ Gruppe aß Croissants, Waffeln, Nudeln, Kartoffeln, Obst und Gemüse. Beide Gruppen durften so viel essen, wie sie wollten. Die Auswertung der Daten ergab, dass die Gruppe mit proteinreicher Kost 38 Prozent weniger Kalorien zu sich genommen hatte.

„Das Kalorienminus resultierte daraus, dass die Testpersonen unbewusst ihre Proteinzufuhr konstant gehalten hatten. Anders gesagt, wer sich von dem eiweißreichen Buffet bediente, stopfte sich nicht grenzenlos voll, sondern hörte relativ schnell auf zu essen“, fasst Bas Kast die Ergebnisse zusammen. Die andere Gruppe aß 35 Prozent mehr Kalorien. „Auf dem Weg zu jenem Eiweißminimum, das der Körper zum Funktionieren benötigt, standen ihnen jede Menge Kohlenhydrate und Fette im Wege, die notgedrungen mitverspeist werden mussten.“

https://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/diaetfalle-proteinverduennung-deshalb-ueberfressen-wir-uns-und-nehmen-zu_id_9522702.html

Russischer Journalist: Was die Medien über Nawalny verschweigen

Posted: 15 Jun 2019 03:04 AM PDT

Viel Rummel in deutschen Medien um den russischen Journalisten Alexej Nawalny. Während insbesondere die deutsche Presse Nawalny als liberalen und prominenten Kreml-Kritiker beschreibt, gilt er in seiner Heimat hingegen als knallharter Nationalist.

Read more…

10-Prozent-Soli?

Posted: 15 Jun 2019 02:32 AM PDT

Solidaritätszuschlag: Der 10-Prozent-Soli würde vor allem Unternehmen und Selbstständige treffen

Read more…

Trotz 6 Mrd. Euro: Über 11.000 Asylanten über Türkei 2019

Posted: 14 Jun 2019 10:15 PM PDT

Die Zahl der illegalen Einreisen aus der Türkei in die Europäische Union ist in den ersten vier Monaten dieses Jahres deutlich zurückgegangen. In einem vertraulichen Bericht der EU-Kommission zur aktuellen Entwicklung der Migration, in dem…

Read more…

Roth, Habeck, Hofreiter auf frischem Flug ertappt

Posted: 15 Jun 2019 05:45 AM PDT

Bahn predigen, Business fliegen: Während sie ihre Schäfchen im CO2-Wahn befeuern fliegt die Grüne Führungsspitze munter Kurzstrecke. Erlebnisbericht auf einem Flug von Berlin nach München mit Claudia Roth und Anton Hofreiter.

Read more…

Das Au­to ist der Feind des Sozialismus

Frau Merkel steht vielleicht bald vor dem Ende. Schaffte sie es bislang stets, die Menschen in offenen Reden für sich zu vereinnahmen, hat sie dies bei einer Rede dem Mieterbund gegenüber nicht mehr realisieren können. Am Freitag trat sie als Gastrednerin vor der Vereinigung au, die das Wohl der Mieter im Auge haben will und soll. Gut 500 Delegierte waren vor Ort. Die Kanzlerin soll „nur mäßig angekommen“ sein, so der „Focus“. Sie erhielt kaum Beifall für […]

Hier weiterlesen…

Deutschland wird aller Voraussicht nach künftig immer mehr Geld in die EU zahlen müssen. Hintergrund ist der Plan des Haushaltskommissars Günther Oettinger, der den 7-Jahres-Haushalt der EU von 2021 bis 2027 „ausweiten“ möchte. Dass die EU einen höheren eigenen Haushalt bekommen soll, gilt als wahrscheinlich, da die großen Parteien wie auch die einflussreichen Staaten, allen voran Frankreich, einen bedeutenderen EU-Haushalt anstreben. Diskussion in der nächsten Woche Der nächste 7-Jahres-Haushalt ist noch nicht beschlossen, sondern wird […]

Hier weiterlesen…

Wir trennen den Müll so gut wie niemand anderes auf der Welt. Gründlichkeit, wie wir sie von uns kennen – und doch schaffen wir es hierzulande offenbar nicht, damit etwas anzufangen. Geht es nach dem jüngsten „Plastikatlas“ des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland), wird lediglich ein Anteil von fast 16 % am Plastikmüll wiederverwendet. Der Rest wird in Verbrennungsöfen verarbeitet oder landet im Ausland. Die Daten haben wir an anderer Stelle bereits zusammengefasst. Plastik: […]

Hier weiterlesen…

[17:00] Focus: Große und kleine Kommunen 12 deutsche Städte wollen „sichere Häfen“ für Boots-Flüchtlinge sein

Diese Politiker haben wohl immer noch nicht genug Asylanten. Und auch nicht genügend Morddrohungen bekommen.WE.

[16:50] Vermutlich Zigeuner: Köln: Schwein auf Parkplatz geschlachtet und abgeflämmt

[15:15] Anonymus: Deutsche Justiz unterwirft sich dem Islam: Syrische Asylantin klagt erfolgeich gegen Burkini-Verbot

[15:15] Focus: Gutachter halfen mit Perfide und gefährlich! Mit Auto-Masche verursacht Clan einen Riesenschaden

[12:50] ET: Mittelmeerländer kritisieren Vorgehen der NGOs – Deutsche Städte wollen Sea-Watch 3-Migranten aufnehmen

[8:45] Solche Gerichte müssen weg: Gericht stoppt Burkini-Verbot im Schwimmbad

[8:30] PP: Deutsche Aktivistin vor Gericht – Salvini nennt Sea Watch „Piraten“

 

Abuja – Während bei uns dekadente Eliten aus Kirche und Politik den Islamisten in den Hintern kriechen, Burka-Ausstellungen organisieren und für Verständnis für Salafisten werben, wüten islamistische Mörderbanden in Afrika und verwandeln Nigeria in ein [weiter lesen]

Rottenburg – Gestern berichtete jouwatch über die Sea Watch 3, die aktuell mit 53 reisefreudigen Migranten an Bord vor Europa schippert, mit dem Ziel, die „Ladung“ ausschließlich in Europa zu löschen. Die Crew der Sea [weiter lesen]

Prof. Dr. Stefan Rahmstorf, Klimafolgenforscher beim Potsdamer Institut für Klimaforschungsfolgen (PIK), macht seinen Zuhörern bei Franz Alt weis, dass die „Klimaleugner“ allein in den USA 900 Millionen US-Dollar jährlich erhielten. Das hätten „Studien“ von Sozialwissenschaftlern [weiter lesen]

Bad-Hersfeld – „Unser Land wird sich verändern und zwar drastisch. Und ich freu mich drauf“, hatte einst Grünenfraktionschefin Katrin Göring Eckardt verkündet. Diese Veränderungen sind auch im Alltag überall zu spüren. Messerfreie Zonen in Fußgängerzonen. [weiter lesen]

Vielfalt: 100 greifen Freibad in an! Dem Bademeister drohen sie mit Messermord.

Lammspieße und Rehsteaks
Marinierte Lammspieße und Rehsteaks eignen sich hervorragend zum Grillen. Die Marinaden sollen das Fleisch nicht nur würzen, sondern auch helfen, es zu konservieren.
Chinesisches Schweinefilet vom Grill
Mit einer würzigen Marinade aus Sojasoße, Ingwer und Knoblauch wird das Fleisch besonders schmackhaft. Die Marinade wird gekocht, man kann auch gleich die doppelte Menge zubereiten, denn im Schraubglas hält sie sich lange. Ein Löffel davon gibt vielen Soßen mehr Pfiff, peppt jedes Schnitzel in der Pfanne auf und ist überall eine willkommene Würze.
Türkische Köfte
Wir waren in der Türkei und haben dort den Menschen auf den Grill geschaut. Dort grillt man selten das schiere Fleisch. Man dreht es lieber vorher durch den Wolf. Das mag daran liegen, dass das richtige Abhängen von Fleisch dort keine Tradition hat, das Fleisch also nicht mürbe wird, aber als Hackfleisch immer saftig gerät.
Kalmare und Garnelen vom Grill
Statt Fleisch oder Gemüse lassen sich auf dem Grill auch gut Meeresfrüchte zubereiten.
Möhrensalat mit Joghurt
Als Beilage zu Gegrilltem ist dieser Salat wunderbar erfrischend und leicht. Am besten schmeckt er mit dem fetten türkischen Joghurt, der mit zehn Prozent eher unserer sauren Sahne als hiesigem Joghurt entspricht.
Auberginensalat
Unwiderstehlich – diese Mischung aus Grillduft und fruchtiger Aubergine.
Kräutersoße
Diese Universal-Grillsoße passt zu allem: Gemüse, Würstchen, Steaks oder auch Fisch.
Sommerliche Getränke zum Grillen
Drei Drinks in intensiven Farben: Sie sehen toll aus, sind originell und erfrischend. Die Drinks stehen in Glaskrügen zur Selbstbedienung auf dem Grillbüfett. Dort steht auch ein Kühler mit Weiß- und Rotwein, und natürlich gibt es auch ein zünftiges Bier.
Rezepte zum Herunterladen und Ausdrucken (PDF-Datei) unter:

 

„Was haben die Grünen in den 1980er Jahren nicht alles versprochen: Abschaffung der Bundeswehr, Austritt aus der NATO, Verbot des Rüstungsexports. Aber sobald sie an den Schalthebeln der Macht waren, machten sie das Gegenteil. Die Aggression gegen Jugoslawien wurde vom grünen Außenminister mit der Auschwitz-Keule unterstützt; der Krieg in Afghanistan dauert, mit grüner Unterstützung, schon doppelt so lang wie der Zweite Weltkrieg; die deutsche Zurückhaltung bei der Bombardierung von Libyen haben die einstigen Pazifisten ebenso kritisiert, wie sie aktuell auf eine «humanitäre Intervention» in Syrien drängen. Als Faustregel kann gelten: Wann immer Uncle Sam Soldaten braucht, liefern die Grünen die moralisch einwandfreie Begründung dafür.“

(weitere Infos)

Wer glaubt, die Anschläge auf Kirchengebäude und deren Amtspersonen seien alleine eine Besonderheit von Frankreich und deutscher Städte und Metropolen, der täuscht sich.

Köln – Da lag tatsächlich ein totes Schwein. Die Frau flämmte mit einem übergroßen Bunsenbrenner die Borsten ab, der Mann machte sich mit einem Messer an den Hinterbeinen des Schweins zu schaffen, hatte ihm vorher schon die Kehle durchgeschnitten und es dann auf den kleinen Hinterhof gebracht.

Bild könnte enthalten: 1 Person, Bart, Text und Nahaufnahme

 

Frau in Hamburger Kneipe erschlagen – Flüchtling (36) unter Mordverdacht in Haft

Interessanter Beitrag :
Über diese Website

3 Gedanken zu “Das Buch zum #Greta-Phänomen – 3

  1. Wenn das Recht, nicht das Rechtsempfinden, einen Pfleger braucht, um dann noch ernst genommen zu werden, dann ist das Recht bereits senil und das System pflegebedürftig lt. GG ist der rechtliche Betreuer des Rechts jedermann. Leider glauben zu viele, dass es einen Sinn macht, politische Anwälte, sog. Abgeordnete zu wählen. Das Wahlsystem nützt nur den größtenteils völlig ungeeignet seienden Politikprofis. Aber juristisch wäre erlaubt,dass einfach jeder sich zur Wahl stellt. Mal abgesehen davon, dass bei nur 299 Wahlkreisen auf jeden direkt gewählten Abgeordneten +/- 1,5 dazu geschummelte kommen, die nicht vom Volk gewählt sind.
    Nun hat die Jugend einmal die Chance, was zu verändern, und alles was ihnen einfällt ist, dumme grüne Propaganda wieder zu käuen… Chance verpasst, Pech gehabt…

    Liken

  2. Dutschke war sich vor über 50 Jahren sicher, dass das schon bestehende parlamentarische System ungeeignet ist. Aber außerhalb des parlamentarischen Systems und außerhalb des öffentlichen Dienstes wären Grüne nur ein Heer von unvermittelbaren Arbeitslosen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s