Sie „studiert“, steckt Nagel in Steckdose und verbindet ihren Körper damit!

 

Wer die zukünftige Entwicklung in einer Region voraussagen will, braucht seine Aufmerksamkeit nur dorthin zu richten, wo gleichartige Prozesse schon länger ablaufen und daher weiter fortgeschritten sind. Ein besonders gutes Beispiel…
| Ja, ist denn schon wieder Weihnachten? Muss wohl so sein, denn die Städte rüsten unübersehbar auf, um das hohe christliche Fest vor moslemischen Terrorangriffen zu schützen. Dafür werden weder Kosten noch…
Das hatten sich die stets weltoffenen Politiker der bunten Republiken Europas ganz anders vorgestellt: Nach dem militärischen Sieg gegen die Kopfabschneider des sogenannten „Islamischen Staates“ (IS) sollten sich die Kurden,…
Selbst in Albanien ist der Netzausbau besser als in der BRD …

Mehr dazu in diesem Artikel: Mobilfunk in Deutschland: Ein Land im Funkloch

Wegen heftigen Schneefalls ist im Südosten Frankreichs der Strom ausgefallen. Rund 140.000 Haushalte waren davon in den Départements Drôme, Isère und Ardèche betroffen. Techniker waren im Einsatz, die Störung schnell zu beheben.
In der Gemeinde Roche kam ein Mann ums Leben, als er versuchte, einen umgestürzten Baum wegzuräumen. Er wurde von einem zweiten Baum erschlagen, der ebenfalls unter der Schneelast zusammenbrach.
Unweit der Gemeinde Tournon-sur-Rhône war zum Beispiel eine 20.000-Volt-Stromleitung aufgrund des Schnees ausgefallen. Zudem kam es zu größeren Verkehrsbehinderungen, Busse fielen aus. Vielerorts riefen die Behörden die Bevölkerung auf, ihr Auto stehen zu lassen.

Denn TMC hatte Großes vor: Drei Hit-Teams sollten getarnt nach Deutschland einreisen und vermutlich zeitgleich an verschiedenen Orten zuschlagen. Zur Finanzierung hatte der Schweizer sich wohl einen perfiden Plan überlegt: Sein Vertrauter, der Frankfurter ISIS-Kämpfer Ahmed T., meldete sich aus Syrien bei Christens Mutter – während dieser seit 2013 keinen Kontakt mehr zu ihr pflegte.

Ihr Sohn Thomas-Marcel sei schwer verletzt, eine Operation dringend nötig, behauptete Ahmed T., sie solle einem Mittelsmann mehrere Zehntausend Euro übergeben. Naheliegend erscheint, dass das Bargeld zur Beschaffung der Waffen für den Anschlag bestimmt war.

Und auch am unerkannten Einreisen der Attentäter nach Deutschland hatte OSEO gearbeitet. Marcia Moews, eine Dschihadistin aus Salzgitter, sollte „Schwestern“ in Deutschland kontaktieren, die die Attentäter zum Schein heirateten. Moews wandte sich unter anderem an die Hamburgerin Songül G., die zusagte, ohne dass der Plan verwirklicht wurde. G. wurde mittlerweile verhaftet und muss sich vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Hamburg verantworten.

Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz (CDU) hat die deutsche Wirtschafts- und Einwanderungspolitik kritisiert. „Deutschland macht eine Energiewende wie kein anderes Land der Welt, und Geld spielt dabei offensichtlich keine Rolle“, sagte Merz dem „Handelsblatt“. Das Gleiche sei bei der Einwanderungspolitik der Fall. „Deutschland macht eine Einwanderungspolitik wie kein anderes Land der Welt, und Geld spielt offensichtlich keine Rolle“, so Merz

DREI TERROR-TEAMSSo wollte ISIS in Deutschland ein Massaker anrichten

Denn trotz zahlreicher Aufrufe von ISIS-Propagandisten wie Denis Cuspert und Mohamed Mahmoud an die „Brüder in Deutschland“, doch endlich zur Tat zu schreiten, hatte sich niemand gefunden, der willens oder fähig war, einen schweren Anschlag auszuführen.

TMC arbeitete deshalb an einem komplexen Anschlagsszenario, das sich an den Attacken von Paris und Brüssel orientierte.

https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/drei-terror-teams-so-plante-isis-in-deutschland-ein-massaker-66045032.bild.html?

Denn TMC hatte Großes vor: Drei Hit-Teams sollten getarnt nach Deutschland einreisen und vermutlich zeitgleich an verschiedenen Orten zuschlagen. Zur Finanzierung hatte der Schweizer sich wohl einen perfiden Plan überlegt: Sein Vertrauter, der Frankfurter ISIS-Kämpfer Ahmed T., meldete sich aus Syrien bei Christens Mutter – während dieser seit 2013 keinen Kontakt mehr zu ihr pflegte.

Ihr Sohn Thomas-Marcel sei schwer verletzt, eine Operation dringend nötig, behauptete Ahmed T., sie solle einem Mittelsmann mehrere Zehntausend Euro übergeben. Naheliegend erscheint, dass das Bargeld zur Beschaffung der Waffen für den Anschlag bestimmt war.

Und auch am unerkannten Einreisen der Attentäter nach Deutschland hatte OSEO gearbeitet. Marcia Moews, eine Dschihadistin aus Salzgitter, sollte „Schwestern“ in Deutschland kontaktieren, die die Attentäter zum Schein heirateten. Moews wandte sich unter anderem an die Hamburgerin Songül G., die zusagte, ohne dass der Plan verwirklicht wurde. G. wurde mittlerweile verhaftet und muss sich vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Hamburg verantworten.

Ein mögliches Anschlagsziel: Ein Musikfestival in Hildesheim

 Die Aussage eines nordrhein-westfälischen Kriminalbeamten im Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Fall Anis Amri bringt den ehemaligen Bundesinnenminister und Merkel-Vertrauten Thomas de Maizière in Bedrängnis. Der Kriminalhauptkommissar gab zu Protokoll: Seine Behörde, das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen, habe…

+++ Nach Boykott linksideologischer Buchhändler und Zensur der Mainstream-Medien: PI-NEWS wirkt – Otte-Buch erringt Platz 7 +++

[9:15] ET: Rückführungen türkischer Staatsbürger fast unmöglich – Rund 6.900 ausreisepflichtig


Neu: 2019-11-14:

[18:55] Jouwatch: Maaßen: Die beste Form der Integration ist die Assimilation

Warum sollten Ausländer die „Sprache der Ungläubigen“ lernen, wenn sie doch in eine Gemeinde kämen, wo jeder, vom Arbeitgeber bis zum Bäcker die Heimatsprache spricht und es keine Sanktionen gibt? Maaßen erzählt, wie er Integrationskurse besucht habe, wo die Unwilligen ihm erklärten, dass sie gar kein Interesse an Integration hätten, weil die Deutschen selber keine Deutschen sein wollten…

Daher ist es verständlich, dass viele Migranten lieber Teil ihrer Gegengesellschaft bleiben.

[18:15] Nicht einmal Fernsehverbot: Bundesgerichtshof: Bewährungsstrafe für Schleuserhelfer nach Todesfall

[16:15] PI: Organisierte Kriminalität in Deutschland: Clanchef Miri ist nur ein Kopf der Hydra

[16:00] JF: Türkischstämmiger Soldat soll rassistischen Angriff vorgetäuscht haben

[15:45] ET: Bamberg: „Heuschrecken“-Überfall auf Tankstelle – Plötzlich kamen 30 bis 40 Personen zum Plündern

[18:30] Leserkommentar-AT:

Einkaufen auf Rumänisch. Deutschland, der Selbstbedienungsladen.
[14:45] MB: Umvolkung extrem: Italienische Zentralbank gibt Planzahlen für Migration nach Europa bekannt: 230 Millionen zwischen 2020 und 2030

Wahrscheinlich meinte er damit die Gesamtzahl der Migrationswilligen, aber den Großteil sieht er auf dem Weg nach Europa.
[9:20] Leserzuschrift-DE zu Vergewaltigung in Ulm OB Gunter Czisch bedaurt „missverständliche“ Äußerung über 14-Jährige

Lügenpresse Fake News & Co.

Jeder Vollidiot weiß daß es lebensgefährlich ist sich mit der Steckdose zu verbinden, jedes Kind weiß daß man nicht in Steckdose fassen soll aber diese „Studentin“ tut es weil ein Arschloch ihr das sagte! Gott steh uns bei was für Leute heute an Unis sind! Merkur: Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis […]

über Sie „studiert“, steckt Nagel in Steckdose und verbindet ihren Körper damit! Gott, steh uns bei! — AAA

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s