Sport und Krebs

Sport ist besser…

15.12.2019 | Strunz

Wie reagieren Sie eigentlich auf solche Nachrichten? Sagen Sie spontan „unglaublich“? Oder
trösten Sie sich mit „immerhin!“?

Da hat man in der HSK‐Klinik Innere Medizin in Wiesbaden eine Entdeckung gemacht.
Beschrieben von Herrn Prof. Christian Ell:
„Die ersten Untersuchungsdaten zu Sport und Krebs sind so gut,
dass man fast schon sagen könnte, Sport ist besser als jedes
Medikament.“
Hat er herausgefunden. Ganz neu!!!! Zu seiner großen Überraschung. Herausgefunden, dass
Sport nicht nur Müdigkeit und Erschöpfung beim Krebspatienten, nicht nur Angstzustände
bekämpft, sondern die
„Tatsache, dass 30% bis 40 % der Teilnehmer
nicht wieder erkrankt.“
Eine ziemliche Sensation. Wenn man das so liest. Und deswegen werden dort
Sportangebote für Krebskranke organisiert.

Ja, wo leben wir eigentlich? Im schwarzen Urwald? Oder in einem der gescheitesten Länder
dieser Welt? Könnten Sie sich fragen. Ich weiß dazu ein bisschen mehr. Ich weiß, was
passierte, als ich vor 29 Jahren begann, jedes Wochenende laut zu verkünden „dem Krebs
können Sie davonlaufen“. Die empörten Reaktionen von allen Seiten.

Drum reagiere ich heute auf ach so neue Entdeckungen, wie sie Prof. Christian Ell
beschreibt, mit einem „immerhin“. Wird ja langsam. Was lange währt, wird endlich gut.

Noch ein kleiner Spaß? Bisher ja Theorie. In der Praxis werden Erkrankten aus
Wiesbaden und Umgebung eine Trainingseinheit pro Woche angeboten. Kostenlos. Eine!
Und die Kosten trägt eine Stiftung. Also einmal pro Woche „eine volle Stunde lang Gehen“
kostet Geld. Muss eine Stiftung übernehmen.

Das ist Deutschland in Reinform. In solch einem Land, bei solch einer Denkweise fühlen wir
uns aufgehoben. Sind wir frei von mühseliger Eigenverantwortung …

Meditation macht erfolgreich

14.12.2019 | Ulrich Strunz jun.

Gast News Nr. 101 von Ulrich Strunz jun.
Kennen Sie Freud und Leid eines Bauherrn? Der steckt stets im gleichen Dilemma: Er muss sich tagtäglich gut überlegen, wann er den Arbeitern auf den Zahn zu fühlen hat, und wann er sie gewähren lässt.

Der Bauherr entscheidet also, wann Energie aufgewendet werden muss, und wann nicht.

Fühlt der Bauherr nicht genug auf den Zahn, lässt er zu viel gewähren, kann es hinten raus extrem teuer werden. Kontrolliert er zu viel, kommt man nicht voran und die Kosten steigen täglich immer mehr.

Der ideale Bauherr weiß also ganz genau,
wann er sprechen muss und wann er schweigen soll.
Nichts anderes macht Meditation.
Ist unser EGO AN, dann steuern wir, dann fühlen wir auf den Zahn, dann wenden wir bewusst Energie auf.

Ist unser EGO AUS, dann lassen wir gewähren, dann wenden wir keine Energie auf.

Freilich: ZU VIEL Ego-an und ZU VIEL Ego-aus führen zu enormen Kosten. Heißt übersetzt, Stress.

Meditation bedeutet zu lernen, zu üben, zwischen Ego-an und Ego-aus geschickt wechseln zu können.
Dabei hilft uns die Intuition auf geheimnisvolle Weise, zu entscheiden, wann eine der beiden Welten die richtige ist.

Man kann dank Meditation üben, lernen, die richtige Menge Energie in den Alltag einzubringen. Das ist Meditation, verstanden als Konzentrationsübung.

INTUITION dagegen bleibt magisch und unberührbar. Sie ist das Ding, welches sich nicht erklären lässt. Vielleicht das Vertrauen auf die „Kraft des Windes“?
Dr. Jürgen Rippel aus Nürnberg hatte umfangreiche Forschung betrieben, der Intuition auf die Spur zu kommen. Auch er sieht die Intuition nicht als etwas an, was man durch häufiges Üben erlangt. Intuition ist schwer fassbar, unmessbar und dennoch vorhanden.
Erfolg ist Illusion (wir erinnern uns an Scott Adams). Ist aber auch (!) Übung. Wer genug Billard spielt, wird im Billardspielen Erfolg ernten.

Wer Erfolg in Euro oder Dollar übersetzen möchte, fragt sich konsequenterweise, wie man Geld-Verdienen übt.

Die Gebrauchsanleitung finden Sie hier. Werden Sie Bauherr. Werden Sie Mensch.

Meditieren Sie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s