Das neue Leben

Eine ausgesprochen positive Idee, ein positives Ziel: Der optimale Zustand. Wie? Wo? Was? Warum? Tja: Hier habe ich einen Vorteil vor Ihnen. Ich bekomme das mitgeteilt. Das wie und was. Von Ihnen. Per mail. Jeden Tag. Darf ich?
„…nun kam der Bluttest bei Ihnen im Sommer und ich bekam von Ihnen außerordentlich viel Lob, was mich extrem stolz machte. Die wenigen Werte, die es noch zu verbessern galt, habe ich, denke ich, mittlerweile gut angehoben (Kontrolle im Januar).

Meine Beschwerden waren bereits nach 4 Wochen komplett verschwunden.“
Beschwerden? Verschwunden? Was? Etwas ganz Ungewöhnliches und Auffälliges. Dazu kleine Vorgeschichte:
„Vor zwei Jahren habe ich eines Ihrer Bücher geschenkt bekommen. Seitdem gehört JEDES IHRER BÜCHER sowie die News zu meiner täglichen Lektüre, unser Leben hat sich durch Ernährungsumstellung, Laufen und Bewegung sowie mittlerweile auch durch Meditation komplett zum Positiven verwandelt.“
Aber jetzt kommt´s. Der Hintergrund dieser mail:
„…seit Wochen war es mir nicht mehr möglich, mein fast tägliches Laufen zu absolvieren. Die Beine schwer wie Blei und kraftlos zwangen mich schon nach einigen hundert Metern, in ein langsames Gehen (!!!) überzugehen.“
Können Sie das nachempfinden? Da läuft jemand fröhlich vor sich hin, praktisch jeden Tag, freut sich seines Lebens, und plötzlich… versagen die Beine. Schwer wie Blei. Kraftlos. Schon nach einigen hundert Metern!
Ein Arzt denkt hier gleich Schlimmes. Von der beginnenden ALS bis hin zur MS. Wir geben dem Körper eine Chance. Wir MESSEN.
Haben gemessen, haben aufgefüllt und die Beschwerden waren nach vier Wochen weg. Dazu erneut die junge Dame:
„…wirklich jeder in der Lage ist, mit Hilfe ihrer Bücher, ihren News, einem guten Labor und einer Portion EIGENVERANTWORTUNG, seine Blutwerte in einen guten bis sehr guten Zustand zu bringen.

Dank Ihnen bin ich jetzt dabei den OPTIMALEN ZUSTAND zu erreichen.“
Ziel erreicht. Wieder hat´s jemand kapiert. Das Leben haben wir selbst in der Hand. Und eben nicht der Finanzminister, die Frau Bundeskanzlerin, Herr Draghi. WIR!

Abschließend bedankt sich die junge Dame dafür, „dass Sie nicht müde werden“. Ach Mädchen, wenn Du wüsstest! Andererseits: Wenn man mal knapp die 80 erreicht hat, darf man vielleicht… ein paar mehr Espressi genießen, was meiner Lebensphilosophie ja nicht widerspricht.

Kurz und gut: Ein paar Jährchen werd ich mir schon noch Mühe geben.

 

Es gibt Momente, die jäh, plötzlich, unerwartet Ihr Leben ändern. Auf den Kopf stellen können. Das wissen Sie. Denn Sie haben solche Momente sicherlich schon erlebt.

Augenblicke, in denen sich ein Glaubenssatz verändert hat. Und Ihr Leben fortan in neuen Geleisen verlief. Solche Momente kann man abwarten, erhoffen, oder kann man

PLANEN

Wenn ich Sie fragen würde, was in Ihrem Leben Sie am liebsten geändert haben möchten, wird Ihnen nach kurzem Überlegen Dinge einfallen wie „mehr Geld“ oder „weniger Schmerzen“, mehr „Gesundheit“…. und nach noch längerem Nachdenken und Zwiegespräch schlussendlich „mehr Lebensenergie und mehr Lebensfreude“.

Und Sie hätten Recht. Genau darum geht es zu allererst. Das schließt nämlich die anderen Ziele nicht aus. Und wie erreicht man mehr Lebensenergie und Lebensfreude?

Präzise beschrieben und erläutert im „forever young. Das Erfolgsprogramm“. Und in allen nachfolgenden forever young – Büchern. Wenn Sie wollen, in jedem meiner Bücher. Das Ziel Energie und Freude hatte ich immer im Hinterkopf.

In reinster Form freilich habe ich Ihnen Ziel und dazugehörige Techniken, das ganze Wissen geboten im Kultseminar „forever young“. Gibt´s ja auf DVD.

DVD?

https://ifg-fortbildung.de/ueberuns/dvdsetbestellen.html

Das Seminar wird immer noch in großer Perfektion abgehalten, das nächste Mal in Bad Wildungen. Weshalb planen Sie nicht? Für den Juni? Planen Sie nicht eine

Auszeit der Seele

Planen 3 Tage, die Ihr Leben verändern werden. Das war soeben eine Zusicherung. Denn für jeden kommt in diesen 3 Tagen DER Moment, das „Aha-Erlebnis“. Der Moment, der das zukünftige Leben ändern wird.

Selbstverständlich wissen Sie schon alles. Wissen ist linkes Gehirn. Aber ist das Wissen auch schon wahr geworden in Ihrem Leben? Zum Grundgefühl, zum Glaubenssatz? Also rechtes Gehirn? Diesen Sprung von links nach rechts soll das Seminar vermitteln. Soll

SIE AKTIVIEREN

Falls Sie also noch nicht so ganz zufrieden sind mit Ihrem Leben, falls Lebensfreude und Lebensenergie immer noch eher ein wenig Träume sind, dann

planen Sie eine Auszeit der Seele

Lassen Sie sich führen, verführen von wirklichen Könnern auf ihrem Gebiet. Den Referenten des Kultseminars „forever young“.
https://ifg-fortbildung.de/kurse/das-forever-young-seminar-4944.html

Das alte Leben ist vielen von Ihnen vertraut. In ein paar kurzen Stichworten:
Herzangina, Engstellen an Herzkranzgefäßen, Bluthochdruck, Nervenzusammenbruch, Depression, Burn-out, Fibromyalgie und so weiter, und so weiter.
Ganz normale, in Deutschland übliche Zustände. In dieser Häufung ein bisschen ungewöhnlich, aber doch immer noch recht übersichtlich. Von „Leben“ kann man da eigentlich nicht mehr sprechen. Nun ja, nennen wir´s einfach „das alte Leben“. Die Vergangenheit.

Wir dürfen so daherreden, weil wir hier helfen können. So wie die Molekularmedizin, die Frohmedizin grundsätzlich immer helfen kann. Weil sie auf einem völlig anderen Heilungsprinzip beruht als die Schulmedizin. Denn selbstverständlich wurde der junge Mann mit Tabletten eingedeckt. Die können Sie inzwischen auswendig aufzählen. Jeder von Ihnen ist ja fast ein kleiner Arzt geworden, wenn Sie diese News ausgiebig lesen.

Frohmedizin kümmert sich nicht um „das Herz“, „die Depression“, „den Bluthochdruck“, sondern kümmert sich um den ganzen Menschen. Mit Hilfe der großen Blutanalyse und dem geheimnisvollen Ratschlag Bewegung – Ernährung – Denken.

Resultat?

Ein völlig anderes Leben. Das neue Leben. Wesentlich fröhlicher, energiegeladener und selbstbestimmter als vorher. Beschreibt der junge Mann in einer ausführlichen mail. Auszüge:
„… sind wir unendlich dankbar dafür, was sich in der kurzen Zeit gesundheitlich bei uns getan hat. Wir haben beide schon sehr viel Energie zurück bekommen und stehen morgens, wenn der Wecker klingelt sofort auf und sind fit. Es gibt auch tagsüber kaum noch Phasen der Müdigkeit.

Ich wache auch nur noch 1 – 2 mal nachts auf und schlafe teilweise 5 Stunden am Stück durch. Jeden Morgen bin ich um 7.00 Uhr eine Stunde mit den Laufschuhen unterwegs und genieße die Ruhe und wie der Tag langsam erwacht. Es ist wie eine Droge, von der man nicht genug bekommen kann.

Meine Frau ist überglücklich, dass sie endlich abnimmt und hat schon viel an Gewicht verloren, sodass sie sich immer wohler in Ihrem Körper fühlt. Wir halten den strengen Ernährungsplan eisern durch und beschäftigen uns immer mehr mit der ketogenen Ernährung. … Wir haben erkannt, dass wir mit der hauptsächlich vegetarischen Ernährung einiges zu unserem Erschöpfungszustand beigetragen haben. Das Eiweiß hat uns absolut gefehlt und ich bereue, dass wir die Milchprodukte wegen der Cholesteringeschichte komplett gestrichen haben.

Das Sportstudio ist zu unserer zweiten Heimat geworden, da es auch viele Entspannungsangebote und Sauna gibt und seit gestern leiste ich nun auch noch meiner Frau im Yoga Gesellschaft, was mir sehr sehr gut tut, um vor allem meine Atmung besser zu steuern und Stress abzubauen.

Wir beschäftigen uns sehr viel mit der ketogenen Ernährung und nehmen uns inzwischen sehr viel Zeit zum Kochen und Einkaufen. Es macht großen Spaß zu erfahren, dass wir alles so konsequent vor allen Dingen gemeinsam umsetzen und viele beneiden uns schon darum, da man es uns ansieht, dass wir trotz den vielen Dingen, die wir uns nicht mehr gönnen, immer glücklicher werden.“
Diese mail eines ursprünglich wirklich schwerkranken Menschen, der so gar keinen Lebensmut und keine Hoffnung mehr hatte, ist ein bisschen ausführlicher als sonst. Hier steht nicht nur: Dank NEMs bin ich wieder gesund, sondern hier wird beschrieben, wie der Alltag aussieht. Ein Alltag, der direkt in den Himmel führen … soll. Da genügen NEMs selbstverständlich nicht.

Dazu gehört dann die komplette Ernährung (hier ketogen), gehört selbstverständlich Bewegung, Krafttraining und Entspannung. Beschrieben wird hier ein machbarer, sehr glücklicher Weg aus der Verzweiflung ins Glück.

Aber Sie alle kennen die entscheidende Bedingung: TUN.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s