Alzheimer, Parkinson und moderne Medizin

12.02.2020 | Strunz

Frohmedizin, also der Gedanke sich nicht mit der speziellen Krankheit, sondern mit dem gesamten Menschen zu beschäftigen, hält zunehmend Einzug in das Gehirn nicht nur von Ärzten, sondern auch von Patienten. Moderne Bücher, in welchen spezielle Krankheiten besprochen werden, beschäftigen sich mehr und mehr mit ganzheitlicher Medizin.

Mit dem Menschen.  Also nicht mit der Krankheit.

Verstehen Sie den Unterschied?

Da erscheint soeben – ganz neu 2020 – ein kleines Büchlein mit dem Titel „Das Alzheimer Stopp Programm“ von Dr. Krag. Dessen Papa an Alzheimer erkrankte und der sich deshalb intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt hatte. Nämlich mit neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson, MS.

In dem Büchlein finden Sie Sätze, Ihnen wohl vertraut, der Schulmedizin immer noch fremd. Nehmen Sie z. B. PARKINSON
„Die Schulmedizin geht vom einfachen Modell der untergehenden Nervenzelle aus, die das notwendige Dopamin nicht mehr produzieren könne. Also gibt der Neurologe Dopamin…dieser eigentlich “logische“ Ansatz funktioniert in der Praxis nur schlecht…“
Dr. Krag schlägt vor
„…den Körper als Gesamtsystem zu betrachten. Der Körper leidet nicht an einer bestimmten Störung oder Krankheit, sondern vor allem daran, dass man ihm bestimmte Stoffe vorenthält, die er unbedingt zum guten Funktionieren braucht (Mineralstoffe, Vitamine, Eiweiß, Hormone)…

…oder ihn mit Verhaltensweisen traktiert, die er nur schlecht kompensieren kann (Übergewicht, Bewegungsmangel, Gifte, schlechte Ernährung).
Dr. Krag gibt sogar sehr spezifische Anweisungen. Ihnen wohl vertraut. Immer wieder hilfreich, wenn man sich im eigenen Tun bestätigt findet:

  • Gleichen Sie Ihr praktisch immer bestehendes Vit.-D-Defizit aus
  • Nehmen Sie Omega 3 Fettsäuren zu sich
  • Erwecken Sie Ihre Mitochondrien wieder zum Leben!!!
  • Glutathion setzen Sie als starkes Antioxidans ein und zum Ausleiten von Giften
  • Taurin ist ein wichtiger Neurotransmitter…
  • Mineralstoffe und Spurenelemente (Kalium, Kalzium, Magnesium, Mangan, Selen, B-Vitamine) sollten ausgeglichen werden

Kommt hinzu der Ihnen wohl vertraute Rat: Entweder vorübergehend (einige Wochen) ketogene- oder langfristig low-carb-Ernährung zu versuchen.

Und dann der zentrale Gedanke:

MESSEN.

Ohne Messung kein Wissen. Und hier finden Sie dann den Schlüsselsatz der Medizin, die Essenz der Frohmedizin:
„Hat Ihr Arzt schon mal ein AMINOGRAMM gemacht, also die Aminosäuren im Blut gemessen?
Kurz und gut:  Ein sehr komplettes, hochmodernes Büchlein über neurologische Erkrankungen, die in Deutschland ja rapide zunehmen, an denen die Schulmedizin sich  in der Regel die Zähne ausbeißt. Weshalb? Die Antwort haben Sie soeben gelesen.

Quelle: „Das Alzheimer Stopp Programm“ von Dr. Werner Krag, Trias-Verlag

vorherige News zurück zur Übersicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s