Vitamin C für Covid-19

Vor fast 10 Jahren, im Jahr 2011, wurde berichtet,  dass die FDA einen Warnbrief an eine kleine Apotheke verschickte , in dem sie  aufgefordert wurde, kein intravenöses Vitamin C zu lagern. In Australien haben die Mainstream-Medien   die Diskussion um Gesundheit im letzten Jahr immer wieder mit Propaganda überschwemmt 10 Jahre, und Vitamin C wurde speziell verspottet.

Trotz des beobachtbaren Drangs der Aufsichtsbehörden, die Vitaminkultur zu zerstören und ihre Vorgeschichte zu löschen, wird deutlich, dass intravenöses (IV) Vitamin C in hohen Dosen gegen COVID-19 wirksam ist.

Jetzt verwendet New Yorks größtes Krankenhaussystem Vitamin C für Covid-19

In New Yorks größtem Krankenhaussystem erhalten dringend kranke COVID-19-Patienten jetzt große Dosen iv Vitamin C, berichtete ein Artikel der  New York Post vor  einigen Tagen.

Dr. Andrew G. Weber, Lungenarzt und Spezialist für Intensivpflege in zwei Einrichtungen von Northwell Health auf Long Island, sagte, dass seine Intensivpatienten mit dem Coronavirus sofort 1.500 Milligramm intravenöses Vitamin C erhalten.

Identische Mengen des starken Antioxidans werden dann drei- oder viermal täglich erneut verabreicht, sagte er.

Jede Dosis ist mehr als das 16-fache der täglich von den National Institutes of Health empfohlenen Tagesdosis an Vitamin C, die für erwachsene Männer nur 90 Milligramm und für erwachsene Frauen 75 Milligramm beträgt.

Das Regime basiert auf experimentellen Behandlungen, die Menschen mit dem Coronavirus in Shanghai, China, verabreicht werden, sagte Weber.

„Die Patienten, die Vitamin C erhielten, zeigten eine signifikant bessere Leistung als diejenigen, die kein Vitamin C erhielten“, sagte er.

„Es hilft enorm viel, aber es wird nicht hervorgehoben, weil es keine sexy Droge ist.“ ( Quelle )

Sie sagen, dass die Entscheidung, IV C in New York zu verwenden, auf Berichten über seine Wirksamkeit in China beruhte, aber der Ruf von Vitamin C in Amerika geht weit vor diesen Informationen zurück, wenn auch nicht speziell als Reaktion auf dieses Virus.

Intensivpatienten, die positiv auf das Virus getestet wurden, erhalten sofort eine Dosis intravenöses Vitamin C von 1.500 Milligramm, sagt der Lungenarzt Dr. Andrew G. Weber, ein Intensivspezialist auf Long Island, New York, der mit zwei Northwell Health-Einrichtungen in der Region verbunden ist .

Bis zu viermal täglich wird die gleiche Dosis erneut verabreicht. Es wurde nicht angegeben, welche Form von IV C verwendet wurde, aber es handelt sich wahrscheinlich entweder um Ascorbinsäure (was Sie normalerweise im Geschäft kaufen) oder um Natriumascorbat (eine  beliebte Form  , die den Magen oder die Säure des Körpers entlasten soll).

Einige Vitamine, die ursprünglich aus dem Begriff „lebenswichtige Amine“ abgeleitet wurden, haben bei viel höheren Dosen unterschiedliche, vorteilhafte Wirkungen. Gleichzeitig können einige Mineralien oder Vitamine körperliche Prozesse mit zu hohen Dosen in ein Ungleichgewicht versetzen.

Vitamin C scheint eines dieser Vitamine zu sein, das bei hohen Dosen wirksam und äußerst vorteilhaft ist.

Vitamin C wird „weit verbreitet“ zur Behandlung dieses Virus „im gesamten System“ eingesetzt, bestätigte ein Sprecher von Northwell  , der Einrichtung, die 23 Krankenhäuser betreibt, darunter das Lenox Hill Hospital in Manhattan.

Dies ist möglicherweise eine bessere Wahl als die pharmazeutischere Option.

In einem anderen Sinne wurde  kürzlich  von Donald Trump eine pharmazeutische Kombination aus Malariamedikamenten beworben, die für schreckliche Nebenwirkungen bekannt sind, gemischt mit Antibiotika  , von denen bekannt ist,  dass sie keine Viren abtöten können (Hydroxychloroquin und Azithromycin) .

Nevada hat  kürzlich  die Verwendung von Hydroxychloroquin und Chloroquin zur Behandlung des Virus verboten . Für jemanden, der an Freiheit glaubt, scheint jede Art von Verbot ein Schritt in die falsche Richtung zu sein, aber die Nebenwirkungen von Hydroxychloroquin und verwandten Verbindungen sind gut dokumentiert.

Dieses   im Journal of Thoracic Disease veröffentlichte Papier aus dem Jahr 2018 untersuchte die „HCQ-induzierte Kardiotoxizität“ und die Herzinsuffizienz bei Zwillingen, die von einer Mutter geboren wurden, die das Medikament einnahm.

Ein anderes   im European Heart Journal of Acute Cardiovascular Care veröffentlichtes Papier sagte, Kardiotoxizität sei eine „seltene, aber schwerwiegende Komplikation von Hydroxychloroquin“.

Nicht nur das , sondern  ab  24. März wurde eine Art Bundes Erlaubnis erteilt nach New York Krankenhäusern Patienten mit einem „Cocktail“ von Hydroxychloroquin und Azithromycin bei Patienten zu dosieren , die schwer krank betrachtet wurden, „auf eine‚sorgsame Pflege‘-Basis.“

Hoffentlich kann diese mitfühlende Betreuungsmentalität auf den festen Glauben an eine freiwillige Behandlung gerichtet werden, unabhängig davon, was ein Krankenhaus hat, wo immer sich die Person befindet, und nicht auf eine unfreiwillige Behandlung mit dem, was ein Krankenhaus geben möchte.

NY ist der Kurve voraus

Im Gegensatz zu anderen Orten berichtete die NY Post, dass Vitamin C „zusätzlich zu Medikamenten wie dem Malariamedikament Hydroxychloroquin, dem Antibiotikum Azithromycin, verschiedenen Biologika und Blutverdünnern verabreicht wird“.

Warum also Vitamin C?

Weber, 34, sagte, dass die Vitamin C-Spiegel bei Coronavirus-Patienten dramatisch sinken, wenn sie an Sepsis leiden, einer Entzündungsreaktion, die auftritt, wenn ihr Körper auf die Infektion überreagiert.

„Es ist weltweit sinnvoll, diesen Vitamin C-Spiegel aufrechtzuerhalten“, sagte er.

Eine klinische Studie zur Wirksamkeit von intravenösem Vitamin C bei Coronavirus-Patienten begann am 14. Februar im Zhongnan-Krankenhaus in Wuhan, China, dem Epizentrum der Pandemie. ( Quelle )

Hoffen wir, dass im Kampf gegen Covid-19 mehr Krankenhäuser IV-Vitamin C verwenden.

https://www.zerohedge.com/health/iv-vitamin-c-widely-used-treat-covid-19-ny-hospitals

 

„Die Profiteure der Angst“?
Ich kann nur dazu raten, sich mal folgende Dokumentation des ARTE Senders aus dem Jahr 2009 anzusehen:
Ein Blick in die Geschichte lohnt sich!
Zu sehen sind dort auch Dr. Wolfgang Wodarg (der derzeit medial ziemlich „fertiggemacht“ wird), sowie auch der Cheferklärer Dr. Drosten.

Ich kenne Dr. Wodarg bereits seit 2009 (der ist ja aus Flensburg) und halte diesen für einen sehr integeren Mann, der auf keinen Fall die Hand bei der Pharma aufhält. Im Gegenteil: Die Pharma fürchtete diesen Mann wie die Pest – oder wie die meisten Menschen heute das Corona-Ding. Leider hatte er sich die letzten Jahren stark zurückgezogen, deswegen freute es mich umso mehr, dass er sich „gemeldet“ hat.

Corona in Zahlen

Ich weiß: In den Kommentaren werde ich sicher wieder auf die Zahlen aus Italien, Spanien, usw. hingewiesen. Die Bilder der Militär-Lastwagen waren erschütternd.

Aber ich kann nur sagen: Die Zahlen aus Italien passen überhaupt nicht zu den Zahlen die wir aus der restlichen Welt gemeldet bekommen, siehe https://www.worldometers.info/coronavirus/

 

Wie kann es sein, dass in China angeblich „nur“ 3.295 Menschen an Corona verstorben sind? Die haben eine Bevölkerung von 1,3 Milliarden Menschen (=1.300 Millionen); Italien ca. 60 Millionen.

Nochmal im Vergleich:
China: 1.300 Millionen Einwohner – 3295 Corona-Tote
Italien: 60 Millionen Einwohner – 10.023 Corona-Tote

Da würde ich gerne mal wissen, was und wie die da in den Kliniken behandeln? Beatmen – klar. Aber werden da Medikamente gegeben? Welche? Usw. usw.
Wie sieht es denn mit MRSA in den dortigen Kliniken aus?

Russland (Nachbarland von China): 144 Millionen Einwohner – 4 (!) Corona-Tote. Haben die wirklich nur 4? Messen die das überhaupt?

Eine Zahl die gesichert ist:
Italien: 3,4 Krankenhausbetten pro 1000 Einwohner
Deutschland: 8,3 Krankenhausbetten pro 1000 Einwohner
Ebenso die Luftverschmutzung in Norditalien usw.

Ein Vergleich zur Grippe-Saison 2017/2018

Wenn ich die derzeitigen Zahlen auf die Grippe 2017 / 2018 umrechne (ich hasse Relativierungen, aber offensichtlich muss das sein), dann komme ich zu folgenden Zahlen:

Grippetote in Deutschland damals: 25.100 Menschen – Zeitraum ca. 8 Wochen.
Das würde umgerechnet auf die Bevölkerung bedeuten:

China: 420.000 Tote
Italien: 18.200 Tote
Spanien: 14.300 Tote
USA: 99.200 Tote
Russland: 43.700 Tote

Wohlgemerkt: umgerechnet aus den „deutschen Zahlen“ der Grippe 2017/2018.
Von diesen Zahlen sind wir meilenweit entfernt. Die einzigen die an diese Zahlen derzeit wohl herankommen sind die Italiener und die Spanier.

Es wird Zeit mal das Reptilien-Gehirn abzuschalten und wieder die Großhirnrinde zu aktivieren.

Hier stimmt doch offensichtlich etwas überhaupt nicht. Ich möchte in den Stellungnahmen der Herren Drosten, Wieler, Spahn, usw. etwas dazu hören, wie sich die Herren und Damen Experten das erklären?
Stattdessen hören wir: „Zustände wie in Italien sind auch bei uns möglich!“

Ach was? Ja, das ist vielleicht möglich. Aber ich will wissen WARUM? Und ich will wissen warum es in Südkorea „nur“ 144 Tote gibt und in Thailand „nur“ 6.

Beatmungsplätze und Forderung nach einer Impfung sind scheinbar das einzige worum es gerade geht.

Apropos Impfung:

Wir sollten nicht vergessen, dass sich die Regierung im Jahr 2009, sowie hochrangige Beamte, eine „andere“ Schweinegrippe-Impfung genehmigte, als dem Rest der Bevölkerung. Das ist auch keine Verschwörungstheorie, sondern offiziell belegt. In meinem Beitrag berichtete ich damals dazu.
Und was sonst? NICHTS?
Ach ja: das Toilettenpapier sollten wir nicht vergessen.

Ich freute mich ganz besonders über die Nachricht einer Kollegin aus Norditalien, die wohl empfohlen hat nach den Informationen aus meinem Grippe-Buch vorzugehen. Und sie berichtet keine schweren Verläufe bei ihren Patienten! Weitere Berichte von Lesern meines Buches bringe ich lieber nicht – die glaubt sowieso keiner oder mein Beitrag wird auf facebook & Co. gesperrt. Kommt derzeit ja alles vor.

Naturheilkunde-Seiten mit „alternativen Medizin-Informationen“ sind in Google seit dem Sommer 2019 sowieso massiv abgestraft worden. Und ja, manche feiern das als Sieg der sogenannten „Wissenschaft“. Allerdings kann ich auf eine Forschung mit „wissenschaftlichem Anstrich“ getrost verzichten – um es mal höflich zu formulieren.

Mit Verlaub:  Ich ertrage das Elend der Kranken und der mit Angst behafteten Menschen sowieso nur sehr schwer. Aber das was derzeit passiert ist noch schwerer zu ertragen.

Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!

Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

Zudem sei die Arbeitslosigkeit ja, so Heil, vergleichsweise niedrig. Noch, sollte man ergänzen. Die Zahlen jedenfalls, die Scheele jetzt präsentierte, wurden vor der Coronakrise zum 12. März erhoben und sind daher weitgehend nichtssagend. Zum nächsten Stichtag, dem 12. April, stellte Scheele 150.000 bis 200.000 zusätzliche Arbeitslose durch die Coronakrise in Aussicht.

Die Aussagen von Scheele und Heil zur Kurzarbeit harmonieren mit der jüngsten Nachricht der BA, wonach die Grundsicherung – im Volksmund „Hartz IV“ genannt – nun ohne Prüfung der Vermögensverhältnisse ausgezahlt wird. Seit Wochen ist offenbar in den Jobcentern das bisherige System der Prüfungen und Sanktion de facto ausgesetzt. Termine müssen von Antragstellern nicht eingehalten, Anträge können formlos abgegeben werden.

Die Diskrepanz zu den Krediten (wohlgemerkt: rückzahlbare Kredite, keine Geschenke), die nun Unternehmen im Rahmen des Sonderprogramms der staatlichen KfW kriegen sollen, ist offensichtlich. Natürlich, das Hilfspaket des Wirtschaftsministers ist gigantisch in seinem Umfang. Aber während soziale Sicherungsleistungen nunmehr fast bedingungslos gezahlt werden und von den Antragstellern letztlich keine oder kaum noch Nachweise ihrer Bedürftigkeit erwartet werden, bleibt der Zugang zu den Maßnahmen von Altmaier gerade für Kleinunternehmer ein bürokratischer Hindernislauf, der außerdem mit heruntergelassenen Hosen absolviert werden muss.

Da wieherte weiter der Amtsschimmel, wie zum Beispiel ein Kleinunternehmer in einer Mail an TE berichtet: „Am Sonntag wurde ich dann von der IHK Heilbronn darüber informiert, dass mein Antrag nicht genehmigt werden kann. Grund: ich hatte auf der letzten Seite 7 bei der Unterschrift vergessen meinen Namen nochmals zusätzlich in DRUCKBUCHSTABEN anzugeben. Kein Witz, Geschichten, welche Du Dir so nicht ausdenken kannst. Auf Seite 1 des Antrages stand mein Name, Vorname etc. und die IHK Mitgliedsnummer.“ 

Fazit: In der Coronakrise offenbart sich der deutsche Staat also als sorgender Staat, der bedingungs- und grenzenlos finanziell Sicherheit bieten will für jene, die nicht mehr arbeiten und dadurch in seine Abhängigkeit geraten, aber nur bedingt und begrenzt jenen hilft, die sich als Unternehmer ihre Unabhängigkeit erhalten möchten.

Als hätte er sich mit Heil und Altmaier abgesprochen, verkündete der frühere Außenminister und bis 2005 inoffizielle Grünen-Parteivorsitzende Joschka Fischer in der Frankfurter Allgemeinen (Dienstagausgabe) seine Vision für die Post-Corona-Epoche: „Die Marktwirtschaft wird nicht abgeschafft werden, aber der Vorsorgestaat wird seine Führung in allen strategischen Fragen gegenüber der Wirtschaft beanspruchen und auch durchsetzen.“ Die beiden Regierungspolitiker von CDU und SPD arbeiten derzeit eifrig an der Umsetzung der Träume des Grünen.

Heil reißt die Hürden für Leistungsempfänger ein – für Unternehmen bleiben sie

 

ScreenshotUS_Gov_Kopfgeld_Maduro
#Enteignung, Zwangsmieten, #Corona, aber noch mehr „#Geflüchtete“ ins Land holen wollen. Demnächst wohl deren zwangsweise Einquartierung in die Häuser der Bürger, die den ganzen Wahnsinn in #Berlin ertragen und finanzieren müssen.
Camp Moria: Berlin will in Eigenregie bis zu 1500 Flüchtlinge holen
Nach langem Hin und Her geht Berlin jetzt seinen eigenen Weg und will vor allem unbegleitete Minderjährige aus Griechenland holen.
bild.de
Man stelle sich mal vor, wie groß, breit und allgegenwärtig der Spott in unseren Medien und sozialen Netzwerken wäre, wenn US-Präsident Trump derart beim Masken-Aufsetzen versagt hätte wie der #CDU-Kanzler in Wartestellung #Laschet. Von dessen anderem Versagen gar nicht zu reden.

Bild

Bild

In der #Coronakrise ist die #EU keineswegs untätig: Gestern wurde beschlossen, dass Asylanten -trotz geschlossener Grenzen- weiter willkommen sein MÜSSEN!
Tweet zitieren

 

 

 

 

Corona / Prof. Bhakdi – Video: Offener Brandbrief an Merkel

Posted: 30 Mar 2020 09:18 AM PDT

Ein Offener Brief von Dr. Sucharit Bhakdi, emeritierter Professor für Medi­zi­nische Mikrobiologie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, an die Bundes­kanzlerin. Professor Bhakdi fordert eine dringende Neubewertung der Reaktion auf Covid-19 und stellt der Bundes­kan­z­lerin fünf entscheidende Fragen.

Read more…

EU-Binnenmarktkommissar offen für Corona-Bonds

Posted: 30 Mar 2020 06:38 AM PDT

EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton ist offen für die Einführung von Corona-Bonds zur Bewältigung der Wirtschaftskrise. „Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Antworten“, sagte der Franzose der „Frankfurter Allgemeinen…

Read more…

Zahlungsmoral deutscher Unternehmen bricht ein

Posted: 30 Mar 2020 06:40 AM PDT

Die Zahlungsmoral deutscher Unternehmen ist angesichts der Coronakrise drastisch gesunken. Das zeigen Daten der Wirtschaftsauskunftei Creditreform auf Basis von Millionen Zahlungsvorgängen, über welche die „Welt“ (Dienstagsausgabe) berichtet….

Read more…

Twitter löscht Kritik an Corona-Maßnahmen

Posted: 30 Mar 2020 04:11 AM PDT

Twitter hat zwei Botschaften des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro gelöscht, in denen der Staatschef den Sinn von Isolationsmaßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus in Zweifel gezogen hatte.

Read more…

Österreich führt Maskenpflicht ein

Posted: 30 Mar 2020 03:40 AM PDT

Österreich setzt zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie künftig auf eine Maskenpflicht. Ab Mittwoch sollen Supermärkte Schutzmasken vor den Eingängen verteilen, teilte der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz am Montag mit. In den…

Read more…

Coronakrise lässt EU-Geschäftsklimastimmung einbrechen

Posted: 30 Mar 2020 03:42 AM PDT

Das Geschäftsklima in der EU ist nach Angaben aus Brüssel im März deutlich eingebrochen. Der Economic-Sentiment-Indicator (ESI) sank demnach im dritten Monat des Jahres in der Euro-Zone um 8,9 auf 94,5 Punkte, in der EU ging er um 8,2 auf 94,8…

Read more…

Ökonomen warnen vor ESM-Einsatz in Coronakrise

Posted: 29 Mar 2020 09:03 PM PDT

Forscher des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) raten vom Einsatz des Euro-Rettungsschirms ESM in der derzeitigen Coronakrise ab. In einer Analyse, über welche die „Welt“ (Montagsausgabe) berichtet, haben die Ökonomen untersucht, wie die…

Read more…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s