So lockern einzelne Länder ihre Corona-Beschränkungen

Mehrere Länder wagen sich an den Abbau strenger Corona-Regeln. Ein Überblick.

 

Buch auf Parkbank
lesen ist ERLAUBT!
Buch auf Parkbank
lesen ist ERLAUBT!
Wir waren gestern so kriminell wie Bonny und Clyde. Zu Fuß. 2km vom Wohnhaus entfernt. Waren wir aufgeregt. Und alle die uns mit dem Auto oder Fahrrad entgegen kamen, haben uns so süß angeschaut als wären wir zwei Nacktarschpaviane im Serengeti Park #COVID2019de #Coronakrise

Bild

Letztes Jahr seien 37.000 US-Bürger an einer gewöhnlichen Grippe gestorben
Startbild_979100_Kunkel_Das_Woerterbuch_der_Luegenpresse

Zuerst hatte der Tunesier seine Freundin (19) in seiner Wohnung im ersten Stockwerk eines Hochhauses verdroschen.

Das Mädchen war nach draußen auf die Michelangelostraße geflüchtet, Anwohner alarmierten die Polizei.

Als der Schläger jedoch mit einer Machete auf die Beamten losging, holten diese Verstärkung. Das SEK rückte schwer bewaffnet und vermummt an. Auch das beeindruckte den brüllenden Schläger nicht.

Möbel und Unrat flogen vom Balkon in Richtung der Einsatzkräfte.

Als andere Beamte ihn in der Wohnung stellen wollten, versuchte er, über den Balkon zu flüchten, hing hilflos am Geländer.

Durch ein danebenliegendes Fenster zogen SEK-Männer den polizeibekannten Wüterich schließlich in die Wohnung.

Auszug aus Artikel von Tag24

https://www.tag24.de/…/lagerkoller-sek-muss-macheten-mann-s…

Face masks DO NOT stop healthy people from catching coronavirus and should only be worn by healthcare workers and patients, says WHO
Wir befinden uns ohne Zweifel inmitten eines der größten Kämpfe zwischen guten und bösen Mächten auf diesem Planeten. Der Kampf dreht sich um nichts Geringeres als um die Erde, um die Menschheit, unsere Freiheit, Gesundheit und um unsere Kinder. Dieser Kampf, der nur für jene sichtbar ist, die verstehen, was vor unser aller Augen auf der Weltenbühne stattfindet, ist gerade in die alles entscheidende Phase gegangen. Angesichts der Ereignisse, die sich seit Beginn des Jahres […]Hier weiterlesen…

Schlimme Vermutung zur hohen Todesrate in anderen Ländern
Dahin passt auch der Leserbrief eines Arztes, der vermutet, dass die Todesraten in Spanien und Italien auch deshalb so hoch seien, weil dort viel eher zu fiebersenkenden Mitteln gegriffen würde als z. B. in Deutschland oder anderen nördlichen Staaten. In Deutschland sei es bei Erkältungskrankheiten eher üblich sich zunächst mit den guten alten Hausmitteln zu behelfen. Fieber wird bei uns eher als etwas Normales wahrgenommen.

Anders dagegen in südlicheren Ländern wie Italien oder Spanien. Dort wird schneller mal zu fiebersenkenden Mitteln (Antipyretika) gegriffen. Im Leserbrief heißt es dazu: „Die Unterdrückung des Fiebers aber könnte einen Etagenwechsel der Virusausbreitung von den oberen Atemwegen in die Lunge befördern. Die Häufigkeit schwerer Fälle in Italien ließe sich möglicherweise mit dadurch erklären, aber auch die Häufung schwerer Fälle bei Ärzten, Pflegern und Krankenschwestern, die womöglich das beginnende Fieber mit Antipyretika unterdrücken um die Arbeit nicht zu vernachlässigen.“, so der Arzt in seinem Leserbrief an das Deutsche Ärzteblatt.

Gäbe es den Coronatest nicht, würden wir von Corona im ärztlichen Alltag nichts merken!
Unser Arzt ist sowohl als Notarzt als auch bei häuslichen Krankenbesuchen unterwegs. Auch hier seien keine Auffälligkeiten zu bemerken: „sowohl Fallzahlen als auch Diagnosen waren wie eh und je.“ Für 90% der Patienten sei Corona kein Thema. Erst, wenn man darauf zu sprechen käme, spüre man Angst und Verunsicherung beim Patienten, so der Arzt weiter.

Von den Ärztekammern würde man derweilen mit Material zu Corona „zugeschüttet“. Darin gehe es um den politischen Willen zur solidarischen Hilfe, den Zusammenhalt in schweren Zeiten, die Problem bei der Beschaffung von Schutzkleidung, Instruktionen zu Hygieneregeln und wie man mit den Abstrich-Entnahmestellen zu Corona zu verfahren habe. Denn hierfür würde immer (noch) der behandelnde Arzt nach den Vorgaben des RKI entscheiden, so die Kassenärztliche Vereinigung: „Die Patienten erhalten vom niedergelassenen Arzt eine Laborüberweisung“.

dpa131036461_gruene_fff_demo_hamburg

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s