Zitat
1

Tocotrienole sind in Pflanzen weit verbreitet und erscheinen vorwiegend zusammen mit anderen Vitamin-E-Analogen.

Lebensmittel mit hohen Gehalten an Tocotrienolen sind:

  • Nelkenöl (1073 mg/100 g vorwiegend als delta-Tocotrienol[1])
  • Cranberryöl (170 mg/100 g als alpha-Tocotrienol)
  • Annattosaat (143 mg/100 g, vorwiegend als delta-Tocotrienol)
  • Chinesische Rosskastanie (96 mg/100 g)
  • Palmöl (rot) (40–140 mg/100 g)
  • Gerstenöl (23–92 mg/100 g)
  • Traubenkernöl (33–75 mg/100 g)
  • Reiskeimöl (30 mg/100 g)
  • Schwarzkümmel (16 mg/100 g als beta-Tocotrienol[2])
  • Macadamianussöl (5–9 mg/100 g)
  • Weizenkeimöl (4 mg/100 g)
  • Kokosnussöl (3,9 mg/100 g)

In Annattosamen, Schwarzkümmelöl, Nelkenöl, rotem Palmöl und Traubenkernöl machen Tocotrienole sogar den überwiegenden Anteil an Vitamin E aus[3], während viele andere Pflanzenöle nur einen relativ geringen Prozentanteil Tocotrienole aufweisen.

Durch das reichliche Vorkommen in Gerste (auch Weintrauben, Annatto und Palmöl) waren Tocotrienole seit Jahrtausenden normaler Bestandteil der Ernährung.

Tocotrienole sind in Pflanzen weit verbreitet und erscheinen vorwiegend zusammen mit anderen Vitamin-E-Analogen.

Lebensmittel mit hohen Gehalten an Tocotrienolen sind:

  • Nelkenöl (1073 mg/100 g vorwiegend als delta-Tocotrienol[1])
  • Cranberryöl (170 mg/100 g als alpha-Tocotrienol)
  • Annattosaat (143 mg/100 g, vorwiegend als delta-Tocotrienol)
  • Chinesische Rosskastanie (96 mg/100 g)
  • Palmöl (rot) (40–140 mg/100 g)
  • Gerstenöl (23–92 mg/100 g)
  • Traubenkernöl (33–75 mg/100 g)
  • Reiskeimöl (30 mg/100 g)
  • Schwarzkümmel (16 mg/100 g als beta-Tocotrienol[2])
  • Macadamianussöl (5–9 mg/100 g)
  • Weizenkeimöl (4 mg/100 g)
  • Kokosnussöl (3,9 mg/100 g)

In Annattosamen, Schwarzkümmelöl, Nelkenöl, rotem Palmöl und Traubenkernöl machen Tocotrienole sogar den überwiegenden Anteil an Vitamin E aus[3], während viele andere Pflanzenöle nur einen relativ geringen Prozentanteil Tocotrienole aufweisen.

Durch das reichliche Vorkommen in Gerste (auch Weintrauben, Annatto und Palmöl) waren Tocotrienole seit Jahrtausenden normaler Bestandteil der Ernährung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tocotrienole

Macht. Urgewalt. Entfesselte Naturkraft: So sehe ich Vitamine. Die Grundlage unseres Lebens, unseres Seins.
Viele von Ihnen denken mir zu wenig. Denken zu wenig nach, wenn es doch um ihre Gesundheit, um Schmerzfreiheit, um ihr Lebensglück geht.

Wollen sich nicht bildlich einprägen die Tatsache, dass der Mensch, also sie selbst, tot ist, wenn ein einziges Vitamin fehlt. Und dass er ist, was er ist, nämlich müde, schlapp, schwach, jedenfalls kein Ironman, wenn er eben nur einen „flachen“ Vitaminspiegel im Blut hat.
Sie verstehen, mit welchem Abscheu, mit welchem Widerwillen, mit welcher Fassungslosigkeit ich all die Vitamindebatten verfolge. Gerade heute, während der Corona Krise. Vitamine würden nichts helfen.
Also Stoffe, die Leben überhaupt erst ermöglichen. Die würden nicht helfen, um zu überleben? In Notzeiten? Wie dämlich kann man eigentlich noch argumentieren?
Deshalb heute die in meinen Augen wuchtigste Arbeit über ein Vitamin. Zeigt Ihnen die ganze Macht, die hinter diesen Nobelpreisgekrönten Stoffen steht. Gemeint sind TOCOTRIENOLE.
Die schützen sollen vor der Atombombe. Bildlich gesprochen.

Die Arbeit finde ich ungeheuerlich. Auch deshalb, weil nicht anfechtbar, weil eine zutiefst biochemische Arbeit. Für Sie als Normalmensch praktisch nicht lesbar. Aber die Grund-Aussagen habe ich für Sie heraus destilliert.

    • Tocotrienole, ein einziges Mal 400 mg/kg subkutan gespritzt in eine Maus, hat jede einzelne Versuchsmaus vor dem Strahlentod gerettet.
  • Mäuse ohne Tocotrienol, mit der gleichen Gamma-Dosis bestrahlt, waren nach 6 Wochen zu 82% gestorben. Also praktisch alle. Die Dosis war tödlich. Weil der Verlauf so eindrucksvoll ist, habe ich die kleine Abbildung unten angehängt.

Wen das nicht überzeugt!

Atombombe interessiert Sie nicht? Dann vielleicht die Bestrahlung, wenn Sie einmal Krebs bekommen? Oder Röntgenstrahlung? CT? Gleiche Sorte von Beschädigung Ihrer Zellen. Hier steht also klipp und klar, dass in Zukunft bei jeder Krebsbestrahlung

  • der Patient zum Schutz vorher mit Tocotrienolen versorgt werden sollte! Natürlich wissen Sie und ich, dass dies nicht geschehen wird. Wer liest schon wissenschaftliche Arbeiten…. Ihre Ärzte sind sämtlich überlastet.

Denn ausdrücklich wird hier sehr aufwendig, sehr präzise bewiesen, was Tocotrienole bewirken:

    • Strahlung, Röntgen- oder radioaktive Strahlung zerstört bekanntlich das Knochenmark. Tocotrienole verstärken die Regenerations-Kapazität des Knochenmarkes. Heilt diesen tödlichen Schaden.
  • Und stimuliert die Bildung von Stamm- und Vorläufer-Zellen roter Blutkörperchen (verhindert Anämie).

Dieser Mechanismus wird ausführlich untersucht und diskutiert. Es bleibt also nicht bei der simplen Entdeckung: Mäuse überleben tödliche Strahlung dann, wenn vorher mit genügend Tocotrienolen behandelt. An sich ja schon eine Sensation.

Verstehen Sie jetzt die Überschrift? Die Macht der Vitamine? Von den meisten Ihrer Mitmenschen als pipapo, als Kinkerlitzchen abgetan. Tja. Warten wir einmal den nächsten Atom-Unfall ab. Wenn es um die eigenen Kinder geht wie damals in Südbayern nach Tschernobyl….

Das Problem dieser Arbeit ist wieder einmal die Dosis. Gespritzt wurden, ausdrücklich einmalig, 400 mg pro kg. Muss ich nachdenken. Derzeit nehme ich persönlich 500 mg Tocotrienole täglich. Also nicht einmalig, sondern täglich. Ist das vergleichbar? Keine Ahnung. Müsste man wieder einmal…. MESSEN.

PS: In der Studie wird in einem Nebensatz erwähnt, dass Tocotrienole – vielfach (!!!) bewiesen – den Tod von Krebszellen, nicht aber von normalen Zellen verursachen. Allein dieser Satz….! (News vom 20.03.2020).

Vitamine sind Urgewalt der Natur. Herrschen und bestimmen über Leben und Tod. Ihre Mitmenschen haben leider, leider, schwache, blasse Bilder von diesen Stoffen. Lesen Sie Bandler (NLP). Lassen Sie Vitamine zu Bildern werden, färben Sie die stark und grell ein, lassen Sie die immer riesiger und… laut werden.

Macht!

Quelle: Haematologica 2010, 95 (12): 1996

Überwältigend. DAS ist Macht!
Tocotrienole verhindern Strahlentod.

 

Tür zertrümmert, Rumgeschrien – Asylbewerber randaliert wegen Corona-Regeln
Ausraster: Asylbewerber randaliert wegen Corona-Regeln
Böblingen – Ein Asylbewerber (26) wollte sich nicht an die coronabedingten Hygienebedingungen halten und rastete komplett aus.
bild.de

 

„Menschen brauchen mehr Platz“ – nun, da wo sie herkommen, hätten sie den gehabt. Lösung also ganz einfach: Weniger reinlassen, mehr zurückschicken.
Flüchtlingsheime drohen zu Corona-Hotspots zu werden: Menschen brauchen mehr Platz
FOCUS.DE
Flüchtlingsheime drohen zu Corona-Hotspots zu werden: Menschen brauchen mehr Platz

 

 

Fahndung:  In der S-Bahn: Frau von diesem Täter sexuell belästigt


Neu: 2020-05-19:

[16:00] Jouwatch: War klar: Migranten, die gegen Corona-Auflagen demonstrieren, sind natürlich keine Verschwörungs-Spinner

[9:45] ET: Mordanklage erhoben: Schweden trauert um 17-jähriges geköpftes Mädchen

[8:05] Mitteleuropa: Messer-Angriff, Totschlag und Co.: Trotz 130 (!) Straftaten kommt Syrer nicht ins Gefängnis

 

Oliver Janich Gruß an die Erkennenden TA KI

über „Grauenhafte Visionen einer Neuen Weltordnung“ – TV-Star Michael Lesch im Interview — Das Erwachen der Valkyrjar

Ein Gedanke zu “„Grauenhafte Visionen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s