Zitat
0

Für die Deutsche Welle beschreibt Ben Knight in bester Class Relotius-Manier die Stimmung in Dessau. Unter dem Vorwand der ,,Erinnerungskultur„ arbeitet Knight nun, aktuell zum Thema Rassismus, in sichtlicher Er – mangelung echter rechter bzw. rassistischer Straftaten, eben einen 20 Jahre zurückliegenden ,,Rassistenmord„ auf. Wie immer muss in der ebenso schablonenhaften wie tendenziösen Berichterstattung, sich […]

über DW : Wenn keine Rassisten vor Ort, dann eben ein Mord vor 20 Jahren — deprivers

Illegale Migranten ändern Kurs von Frankreich nach Italien | UNSER MITTELEUROPA
UNSER-MITTELEUROPA.COM
Illegale Migranten ändern Kurs von Frankreich nach Italien | UNSER MITTELEUROPA
CLANDESTINES CHANGE COURS

 

Seehofer überglücklich: „Wir nehmen wieder Migranten auf“

Trump: „Ich bin jemand, der zurückschlägt und ich werde sie so hart treffen, wie sie noch nie getroffen wurden.“ | Tagesereignis
TAGESEREIGNIS.DE
Trump: „Ich bin jemand, der zurückschlägt und ich werde sie so hart treffen, wie sie noch nie getroffen wurden.“ | 

 

Wer hätte das gedacht, der Saubermann Amthor:
Philipp Amthor legt Posten nieder, räumt „Fehler“ ein - WELT
WELT.DE
Philipp Amthor legt Posten nieder, räumt „Fehler“ ein – WELT
Trotz Corona: Merkel bekommt Diätenerhöhung
WATERGATE.TV
Trotz Corona: Merkel bekommt Diätenerhöhung
Trotz Corona-Krise bekommen alle Mitglieder der Merkel-Regierung, also alle Minister und die Kanzlerin selbst, seit dem 1. März 2020 mehr Geld. Während die Bundestagsabgeordneten aufgrund…

Im Zentrum stehen 2 Whistleblower, die Virologen Stephen Krahling und Joan Wlochowski, ehemals Angestellte des Pharmariesen Merck.

Diese beiden Wissenschaftler hatten einen massiven Wissenschaftsbetrug sowie Datenfälschung beobachtet, beziehungsweise waren von ihren Vorgesetzten aufgefordert worden, entsprechende Untersuchungsergebnisse zu verfälschen:

Hier geht´s zum Beitrag

Warum bringe ich Ihnen diesen Fall?

Nun, Sie können es sich vermutlich denken.

1. Die Ma.sern-Impf.pflicht, die seit letztem Jahr eingeführt wurde (und die m.E. nicht mit der Verfassung vereinbar ist)

2. Die mögliche Im.pflicht gegen Co.vid-19

Es scheint ja nur eine Maßnahme gegen Co.vid-19 zu existieren: eine Impfung – die es allerdings noch nicht gibt.

In öffentlichen Stellungnahmen seitens der Regierungen ist auch hinreichend zu lesen und zu hören:

„Die Co.rona-Pandemie endet erst, wenn ein Impfstoff für die Bevölkerung zur Verfügung steht.“

Dies steht in einem „Eckpunktepapier“ zu den Cor.ona-Folgen und stellt die Ergebnisse des Koalitionsausschusses vom 3. Juni 2020 dar.
Quelle: HIER https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Konjunkturpaket/2020-06-03-eckpunktepapier.pdf – Seite 14, Punkt 53;

Wohlgemerkt: Wir haben keine nennenswerten Infektionszahlen mehr. Dennoch wird (diesmal) die „Pandemie“ durchgezogen bis die Impfung da ist.

Nun, man kann das mit der MMR-Impfung für einen Einzelfall halten.

Dann sollten Sie sich aber mal festhalten und was die Experten der WHO auf einem Gipfel in Genf am 2. und 3. Dezember 2019 so von sich gaben:

https://renegraeber.de/blog/who-gipfel-zur-impfstoff-sicherheit/

Von dieser Konferenz gibt es 12 Stunden Video-Material. Das ist natürlich ermüdend, weswegen ich für Sie die Kernaussagen dieser Konferenz im Beitrag zusammengefasst habe.

Ich schicke dies vorweg, da die in dieser Versammlung getätigten Aussagen teilweise fassungslos machen, wenn es um die Sicherheit von Imp.fungen und speziell Zusatzstoffen/Adjuvantien geht. Man könnte auch sagen, dass es sich hier um „Versch.wörungstheorien“ handeln könnte, wenn man es nicht selbst sehen würde.

Tja… was soll man da noch sagen oder fragen?

Willkommen in der neuen Normalität?

Wie „normal“ das Ganze schon längst ist, sehen Sie bereits seit 2009.

Ein absolut offensichtliches Beispiel ist der Schweinegrippe-Im.pfstoff des Jahres 2009. Die Bundesregierung und hochrangige Mitarbeiter hatten einen anderen Im.pfstoff bekommen – nämlich einen OHNE Wirkverstärker:
https://renegraeber.de/blog/schweinegrippeimpfung-und-wirkverstarker/

Es tut mir leid, das so deutlich sagen zu müssen: Aber wer immer noch nicht merkt, dass wir (das „normale“ Volk) irgendwie „verschaukelt“ werden, dem ist leider nicht zu helfen. Große Tageszeitungen berichten damals ebenfalls dazu – alles noch nachzulesen.

Und Sie glauben, dass man uns jetzt im Jahr 2020 alle Fakten zu den „neuen“ Impfstoffen präsentiert?

Dies werden im Fall von Co.vid-19 wahrscheinlich sogenannte DNA-Impfstoffe sein, sogenannte „genbasierte Impfstoffe“.
Was dies im Einzelnen bedeutet, bin ich derzeit noch für Sie am recherchieren.

Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben, zum Beispiel hier im Beitrag zur „Im.pfstoffsicherheit“ der WHO:

https://renegraeber.de/blog/who-gipfel-zur-impfstoff-sicherheit/

Er ist immer so smart, so nett, so höflich. Er parliert mit allen Granden dieser Welt. Überall wird ihm der rote Teppich ausgerollt. Doch jetzt hat Bill Gates zum ersten Mal Nerven gezeigt und ist auf seine Kritiker losgegangen.

(weiterlesen)

Schauspielerin Susan Sarandon

„Hätte Hillary gewonnen, wären wir jetzt im Krieg“

Veröffentlicht am 27.11.2017 | Lesedauer: 2 Minuten
 
 
………………………….
 
Deutsch-norwegische Studie

Blutgruppe könnte Einfluss auf Schwere des Covid-19-Verlaufs haben

Stand: 11.06.2020
Demnach häufen sich unter Covid-19-Patienten, die einen Atemstillstand erlitten haben,
diejenigen mit der Blutgruppe A und einem positiven Rhesusfaktor (A+).

Bundesinnenminister Horst Seehofer will wieder aus Seenot gerettete „Flüchtlinge“ aus den Umschlaghäfen von Malta und Italien aufnehmen. „Wir werden auch in diesen Fällen Migranten aufnehmen. Die Tatsache, dass es eine Delle gab, liegt schlicht und einfach an der Corona-Entwicklung“, sagte der Rotor für importierte Kriminalität.

(weiterlesen)

George Floyd – von sanften Riesen
und scharfen Rissen

Nirgends wird so viel gelogen wie vor Wahlen, in Kriegen und an offenen Gräbern. Ein „sanfter Riese“ sei der durch Polizeigewalt gestorbene George Floyd gewesen, meldet auch die WELT. Polizeibekannt war er jedoch wegen Drogenhandel, bewaffnetem Raubüberfall und langen Haftstrafen. Dass dessen Angehörige die weniger „sanfte“ Seite Floyds bei seiner Trauerfeier ausblendeten, ist zwar verständlich, dass unsere Medien dieses – ich hätte beinahe „Whitewashing“ gesagt – mitmachen, ist jedoch gelinde gesagt befremdlich. Die Bilder, wie ein Polizist Floyd im Nacken kniete, sind schrecklich, die Vorgehensweise der Polizei sicher unverhältnismäßig. Selbst wenn man in Betracht zieht, dass – lässt man das „sanft“ weg – da immer noch der „Riese“ war, der sich der Festnahme widersetze und die Polizei sehr genau wusste, mit wem sie es zu tun hatte. Bilder davon, wie Floyd bei einem Raubüberfall, für den er verurteilt wurde, einer Frau die geladene Pistole an den Bauch hielt, gibt es keine und sie würden auch nicht zu ähnlichen Zuständen führen, wie wir sie gerade in den USA und was die Demonstrationen angeht weltweit sehen.

[weiterlesen]

 

 

 

Heutzutage ist es also so verrückt, dass in Münster einige durchgeknallte Studenten, wie ich gelesen habe, die Wilhelms-Universität umbenennen wollen, obwohl 90 Prozent der Studenten gar nicht wissen, welcher Wilhelm das ist. Insofern sollte man ihm Gerechtigkeit widerfahren lassen.

Was die zeitliche Dimension anging. 1.000 Jahre früher, da haben wir diesen faszinierenden Otto I. mit Beinnamen den Großen. Der Mann, der sich mit 37 Jahren – das war im Mittelalter schon ein sehr vorgerücktes Alter – sich selbst Lesen und Schreiben beibringt, weil er es einfach nicht mehr ertragen konnte, immer von allem nur was zu hören.

#Polizeipräsidium #Duisburg –
#SieHabenPost
„Allahu Akbar, #DuisburgMarxloh ist unser Stadtteil.
Wir verbieten allen Ungläubigen, unseren Stadtteil zu betreten. Alle Polizisten, Journalisten und auch andere Ungläubige werden wir mit Waffengewalt vertreiben oder töten. Bei uns gilt nur die radikale #SCHARIA. Wir haben uns 2000 Stück AK-47 Sturmgewehre mit genügend Munition aus der Türkei und Russland beschafft. Allahu Akbar, tötet alle Ungläubigen.“

So lieb 

Häusliche Gewalt nimmt wegen Corona-Krise zu

Durch den von Merkel & Co. herbeigeführten, unnötigen Lockdown sind viele Familien in Situationen gebracht worden, die sie an den Rand eines Nervenzusammenbruchs geführt haben. Kinder können seit 3 Monaten nicht mehr in die Schule und sind sozial isoliert, viele Eltern konnten wochenlang nicht mehr zur Arbeit gehen und durch die Krise sind viele Menschen auch noch in finanzielle Bedrängnis geraten. Über 600.000 haben durch den Lockdown ihren Job verloren. Dazu kommt die Angst- und Panikmache durch Politik […]

Hier weiterlesen…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s