Zitat
2

Yusra Khogali ist Mitbegründerin der „Black Lives Matter“-Bewegung in Kanada und gilt als Kopf der Bewegung vor Ort. Sie wird „schwarze Feministin, Autorin, Performance-Künstlerin und öffentliche Intellektuelle“ genannt, aber eigentlich ist sie nur: eine Rassistin. Wirre, rassistische Thesen: „Black Lives Matter“-Aktivistin bezeichnet Weiße als Gen-Defekte So tauchten in den sozialen Medien frühere Facebook-Posts der kanadischen BLM-Aktivistin auf, in […]

über »Black Lives Matter«-Aktivistin über Weiße — Indexexpurgatorius’s Blog

Schätzungsweise eineinhalb Milliarden Menschen leiden weltweit unter chronischen Schmerzen. Die Ursachen können dabei vielfältig sein. Doch die Behandlung erstreckt sich oft auf starke Schmerzmittel, Antidepressiva oder Antiepileptika. Diese haben zumeist heftige Nebenwirkungen und können abhängig machen – Alternativen müssen her!

Weiterlesen
Ghislaine Maxwell bleibt in Haft. Beim Gerichtstermin konnte sie den Richter nicht davon überzeugen, gegen fünf Millionen Kaution auf freien Fuß gesetzt zu werden. Logo: Die Frau, die sich über ein Jahr erfolgreich der Festnahme entzog, könnte wieder untertauchen. Genug Helfer hat sie:

Bei ihrer Verhaftung am 2. Juli 2020 wurde sie von einem Trupp ehemaliger britischer Soldaten geschützt. Sie hielt sich auf einer abgelegenen Riesenvilla im US-Bundesstaat New Hampshire auf. Maxwell ist angeklagt, zusammen mit dem Multimilliardär Jeffrey Epstein hunderte junger Frauen, minderjähriger Mädchen und Kinder missbraucht und an Freunde der Upper Class zum Missbrauch vermittelt zu haben.

Schwer verdächtig sind unter anderem Prince Andrew, der auf einem Foto mit Maxwell im Buckingham Palast zu sehen ist und auf einem weiteren Foto mit einer jungen Frau, die ihn als Vergewaltiger belastet.

Der Verzicht auf ein generelles Tempolimit auf den Autobahnen ist eines der wenigen Symbole der Freiheit, die sich das heutige Deutschland noch gönnt.

Weiterlesen

Justiz-Mail: Corona-Quarantäne-Verweigerern droht U-Haft

Wer sich nicht an die Corona-Verordnungen hält, könnte demnächst in U-Haft landen. Das suggeriert zumindest eine interne E-Mail der Staatsanwaltschaft Linz, die jetzt dem Wochenblick zugespielt wurde …

Weiterlesen

Halligalli für Corona-Migranten in Sizilien

Migranten, die in Sizilien gegen die Corona-Quarantäne verstoßen, haben – im Gegensatz zu den Italienern – nichts zu befürchten. Die Polizei darf sie nur „höflich einladen“, wieder in ihre Unterkunft zu gehen …

Weiterlesen
ZERSTÖRUNG VON BILL GATES IN 59 SEC.❗️
GETEILT VON PREMIER BORIS JOHNSON
LONDON 15.07.
Premierminister Boris Johnson teilte kurz vor 23 Uhr diesen Ausschnitt auf Telegram. Es spricht Clay Clark, Unternehmer für online-Unterrichtsmaterialien. Auszüge:
„Wir sollten definitiv die Schulen wieder öffnen. Und wir müssen aufhören, auf Dr. Fauci zu hören, der von Bill u. Melinda Gates finanziert wird. Und alle Zuschauer und wir wissen, das Jeffrey Epstein kein guter Mensch war. Und Bill Gates hat viel Zeit mit Jeffrey Epstein verbracht. So. Ich denke nicht, das wir auf einen Pädophilen hören sollten, wie wir unsere Kinder behandeln. Punkt! Und wir sollten nicht auf Leute hören, die Zeit mit Pädophilen verbringen u. es hat mit unseren Kindern zu tun.
Wenn Bill Gates als Babysitter auf meine Kinder aufpassen wollte, würde ich das nicht zulassen. Ich werde bestimmt keinen Impstoff nehmen, den er empfiehlt. (…) Hören sie auf, auf Bill Gates und Dr. Fauci zu hören. Das sind korrupte Individuen.“ (…)
👉 @RoyalAllemand

Der PCR-Test und die Tricks von Correctiv

https://t.me/GWisnewski/1323

CDU will Mindestlohn wegen Corona senken

 

Kaum ein Tag vergeht, ohne dass Aktien aus der Riege der Tech-Dickschiffe Rekordstände erreichen. Der Nyse FANG+  Index (u.a. Facebook,  Amazon, Apple, Netflix, Tesla) hat seit dem Jahresbeginn sagenhafte 50% gewonnen. Vergleich: DAX – 5%, S&P500 -2%. Wie endet das?

Read more…

Am 09.07.2020 war Steuerzahlergedenktag

Berlin, den 16.07.2020
Sehr geehrter Herr Klaschka,

in der vergangenen Woche war der sogenannte „Steuerzahlergedenktag“: Bis zu diesem Tage verdienten die Bürger ihr Einkommen ausschließlich für den Fiskus, erst ab jetzt verdienen sie ihr eigenes Geld. Von einem verdienten Euro bleiben den Bürgern nach Abzug von Steuern und Abgaben lediglich durchschnittlich 47,9 Cent.

Besonders eklatant ist, daß der Staat unsere Steuern für seine ideologischen Großprojekte verschwendet. Angefangen bei der Alimentierung der zahlreichen Migranten, über die Klimaideologie bis hin zur zerstörerischen Gender-Ideologie. Andere Bereiche, die dringend unterstützt werden müßten, liegen brach. Seien es der Ausbau der Infrastruktur oder die Sanierung von Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen.

Hintergrundinfos hier
Während die deutschen Bürger vom Staat ausgepresst werden, können sich andere Staaten eines hohen Maßes an Großzügigkeit erfreuen.

Eigenartige Dinge geschehen gerade in der Presse, die uns in Deutschland wie in den USA gerade alles mitteilt, was es über Haltungsjournalismus zu wissen gibt. In den Staaten hat gerade Bari Weiss, die wohl letzte echte liberale Journalistin des Blattes, die New York Times verlassen und die Tür mit einem so lauten Knall in Form ihres offenen Kündigungsschreibens zugeworfen, dass die Antifa-Aufkleber auf den Tassen in so ziemlich jeder deutschen Redaktion vor Schreck ins Rutschen kamen. Weiss‘ Generalabrechnung mit dem, was von der einst stolzen und wohl bedeutendsten Zeitung der Welt übrig geblieben ist, nachdem ideologische Engführung und Orange-Man-Bad-Clickbaiting dort Einzug gehalten haben und der Sieg Trumps in 2016 bis heute nicht verdaut ist, kann man eigentlich kaum lesen, ohne dass einem die Tränen in die Augen steigen.

[weiterlesen]

Man wollte den eigenen Ohren nicht trauen, als die Präsidentin des deutschen PEN am 8.7.2020 in Interview mit dem Deutschlandfunk (nur Audio, das Interview wurde nicht transkribiert) bestätigte, es gäbe da schon irgendwie doch mittlerweile Probleme mit der Meinungsfreiheit bei uns und vielleicht hätte man es ja wirklich übertrieben mit dem, was der Volksmund Zensur, PC oder „cancel culture“ nennt. Anlass der schriftstellerischen Selbstkritik war der offene Brief amerikanischer Schriftsteller, Journalisten und Autoren im Harpers Magazine veröffentlicht hatten.

[weiterlesen]

 

Die Mossad-Spur

Nach Aussagen von Epstein-Mitarbeitern war seine gesamte Kinderschänder-Insel mit verdeckten Videokameras ausgestattet, auch die Schlafzimmer. Kopien der Aufnahmen soll Maxwell besitzen – die erwähnte Lebensversicherung. Wurden die Videos auch gemacht, um die Promis politisch zu erpressen?

Dies behauptet Ari Ben-Menashe, nach eigenen Angaben ehemaliger Mossad-Agent. Er bezeichnet sowohl Frau Maxwell als auch Epstein als Mossad-Agenten, die von Vater Robert Maxwell, einem britischen Presse-Tycoon, in den Spionagedienst eingeführt worden seien. Der alte Maxwell ertrank 1991 bei einem Ausflug mit seiner Yacht, Ghislaine geht von Mord aus.

Der Vorwurf, Robert Maxwell sei Mossad-Agent gewesen, kommt allerdings nicht nur von Ben-Menashe, sondern wird auch von Pulitzer-Preisträger Seymour Hersh erhoben.

Ben-Menashes Buch war schon zu Jahresanfang angekündigt worden (Titel: „Epstein: Dead Men Tell No Tales“, zu Deutsch in etwa: „Epstein: Tote Zeugen reden nicht“), aber war heute auf Amazon nicht oder noch nicht zu finden…

COMPACT bleibt am Ball. Alle Informationen zu „Kinderschänder – Netzwerke der Eliten“ in unserer aktuellen Juli-Ausgabe, die aufgrund der riesigen Nachfrage bereits nachgedruckt werden musste.

Titelthema in COMPACT 7/2020
Kinderschänder: Die Netzwerke der Eliten
Maddie und die Monster: War es wirklich ein Einzeltäter?
Geheimakte Clinton: Pizza, Porno und Podesta
«Es gibt keine Einzeltäter»: Ein Missbrauchsopfer im Interview

Im Zeitschriftenhandel vielerorts schon ausverkauft, aber Sie können „Kinderschänder: Die Netzwerke der Eliten“ noch hier bestellen.

Übrigens zur Corona-Panik:
Bleiben Sie wachsam und klären Sie Ihre Nachbarn, Freunde und Verwandten auf! Mit  „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ stehen Sie nicht mehr im Regen und haben schlagkräftige Argumente gegen die Corona-Panik.

Verbreiten Sie die Fakten gegen diesen Wahnsinn – hier sind die wissenschaftlichen Argumente!

 

2 Gedanken zu “»Black Lives Matter«-Aktivistin über Weiße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s