Zitat
0

Von Gastautor Michael Wolski Im Herbst 2019 hatte ich ein Buch zum Mauerfall geschrieben „1989 Mauerfall – Zufall oder Planung“. Da wegen Corona seit März alle Lesungen und Büchertische entfielen und auch die Verkäufe bei Amazon zurückgingen, suchte ich neue Ideen für die Umsatzsteigerung. Nach einer Analyse aller Handelsformen kam ich zum Entschluss, dass diese…

über Gutes Gewerbe – schlechtes Gewerbe in Berlin — Vera Lengsfeld

Herzlich willkommen auf dem Blog von Vera Lengsfeld, Kolumnistin in der Achse des Guten, im The European, in der Huffington Post, im ef-Magazin und in der Preußischen Allgemeinen Zeitung

EU: Deutschland bürgt – bis zum bitteren Ende

Posted: 24 Jul 2020 03:00 PM PDT

Das war’s, Corona und Merkel sei Dank: Die EU wird zur Schuldenunion – natürlich mit Deutschland als Großbürgen. »Den Bürgen sollst du würgen«, sagt man – haltet also schon mal den Hals bereit!

Read more…

Regierung blamiert sich mit der Corona-App

Posted: 24 Jul 2020 05:57 AM PDT

Trotz Kosten in Höhe von 68 Millionen Euro war die Corona-Warn-App wochenlang nur begrenzt nutzbar, Warn-Meldungen wurden nicht ausgespielt.

Read more…

Insolvenzverwalter rechnet mit Massenpleiten

Posted: 24 Jul 2020 02:59 AM PDT

Arndt Geiwitz, der als Insolvenzverwalter von Schlecker bekannt wurde und zurzeit bei Galeria Karstadt Kaufhof als Generalbevollmächtigter das Schutzschirmverfahren begleitet, rechnet „mit Tausenden Unternehmen in Deutschland, denen die Insolvenz…

Read more…

Tesla: Ist die Show vorbei?

Posted: 24 Jul 2020 03:32 AM PDT

Kaum eine Aktie bewegt die Aktien-Märkte mehr als Tesla. Der Autobauer kostet derzeit mehr als VW, Daimler, BMW zusammen – rund 280 Mrd. USD. Die Anzahl der produzierten Fahrzeuge ist derweil mikroskopisch. Platzt jetzt die E-Blase?

Read more…

Die wissen, dass es ein FAKE ist ….

Merkel, Spahn, Laschet und Söder im März in Berlin

Flüchtlinge: 1.000 Migranten in Hotspot von Lampedusa
M.OE24.AT
Flüchtlinge: 1.000 Migranten in Hotspot von Lampedusa
Salvini protestierte auf der Insel gegen zunehmende Ankünfte.
Was der Rechtsstaat da eine Energie reinsetzt! Dieses wünschte ich mir bei echten Bedrohungen.
Willkommen in der Diktatur😡
„Im beschaulichen oberbayerischen Bad Kohlgrub rückte die Polizei gestern mit einem Großaufgebot an. Ging es um eine IS-Terrorzelle mit geplantem Massenmord? Wurde ein osteuropäischer Menschenschlepperring ausgehoben? Oder das Hauptquartier einer neuen RAF-Zelle? Weitaus schlimmer: Die Razzia galt einer Ärztin, die im Verdacht steht, „Corona-Demos“ organ…

Mehr ansehen
Wo der Staat noch hart durchgreift: Razzia gegen Corona-kritische Ärztin
JOURNALISTENWATCH.COM
Wo der Staat noch hart durchgreift: Razzia gegen Corona-kritische Ärztin
Im beschaulichen oberbayerischen Bad
dpa220375038_angela_merkel_macron_bruessel
https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-aktuell-Michael-Kretschmer-besorgt-Zweite-Welle-schon-da.html Endlich ist die erfundene zweite Welle da. 😍😍😍😍 Endlich wieder ein Lockdown. Ich freue mich drauf. Dieder Beitrag kann Sarkasmus enthalten.
Corona aktuell: Michael Kretschmer besorgt - „Zweite Welle schon da“ - WELT
WELT.DE
Corona aktuell: Michael Kretschmer besorgt – „Zweite Welle schon da“ – WELT
Die Zahl der Neu-Infektionen ist erneut deutlich gestiegen. Für das RKI ist der aktuelle Anstieg „sehr beunruhigend“. Sachsen Ministerpräsident Kretschmer schlägt Alarm. Alle Entwicklungen im Live-Ticker.
132612_sucharit_bhakdi_corona_fehlalarm_3
Ob diese Rentner an Merkels Spruch denken? In Deutschland lässt es sich gut und gerne leben!
Erhöhung hilft kaum: 10 Millionen Rentner bekommen weniger als 1250 Euro im Monat
FOCUS.DE
Erhöhung hilft kaum: 10 Millionen Rentner bekommen weniger als 1250 Euro im Monat
dpa113019398_zeitungen_staender_kiosk_welt
Die Durchschnittsrenten in Deutschland sind im Vergleich zu den Durchschnittsrenten der anderen europäischen Länder seit Beginn der europäischen Währungsunion um 40 Prozent zu gering.
dpa218448979_Antonio_Guterres
Das ist doch genau die Entwicklung, wie sich die Grünen das immer gewünscht haben. Da kann man sich doch nicht darüber wundern.
Viele Polizeibewerber können nicht gut genug Deutsch
N-TV.DE
Viele Polizeibewerber können nicht gut genug Deutsch
Der Tag

„Besorgt Euch die Ausgabe, bevor die Zensur gegen COMPACT die Wahrheit auslöscht“, so Oliver Janich bei seiner Videovorstellung der letzten COMPACT-Ausgabe. Mit dem neuen Titelthema: „Satan in Hollywood – Das dunkle Geheimnis der Reichen und Schönen“ stoßen wir noch tiefer in das finsterste Herz der Eliten vor. „Das hat sich auf der ganzen Welt noch kein Printmagazin getraut“, so Janich.

Weiterlesen

Keine Lehre, Studium vergeigt, nie gearbeitet: Andrea Nahles ist ein Apparatschik, wie er im Buche steht.

Weiterlesen

Janich: „Ich muss ehrlich sagen, ich bin wirklich froh, dass ich quasi alle vier Wochen gezwungen bin,  das COMPACT-Magazin zu lesen, weil mir sonst einiges entgehen würde! Ich bin ja eine alte Leseratte und hab’ früher Süddeutsche, Spiegel und sowas gelesen… COMPACT-Magazin ist das, was diese Magazine mal versprochen haben zu sein…“

Das sind die Titelthemen in COMPACT 8/2020:
Satan in Hollywood: Kabale der Reichen, Blut der Schönen
Das stille Sterben der Stars: Avicii und andere Erselbstmordete
Whistleblower im Wunderland: Robby Williams steht nicht allein

Janichs Tipp: „Ihr solltet Euch das auf jeden Fall kaufen, am besten noch ein paar zusätzliche Exemplare, denn das kann man auch wieder extrem gut verteilen.“

Übrigens, zwei Tipps zur Corona-Panik:
Zusammen mit unserem Bestseller „Corona – Was uns der Staat verschweigt“, sind Sie mit dem neuen, extrem wichtigen Werk von Prof. Bhakdi „Corona Fehlalarm für jede Diskussion gut gerüstet!

Ihnen alles Gute!
Ihr COMPACT-Team

PS: Übrigens ein besonderer Tipp: Q10 – für jeden ab 40 unverzichtbar!

Am 17. Januar 1991 begann der von den USA als Operation Desert Storm bezeichnete Angriffskrieg gegen den Irak, der Zehntausende von Menschenleben kostete. Der eigentliche Startschuss für das High-Tech-Massaker wurde aber genau heute vor 30 Jahren gegeben, als die damalige US-Botschafterin April Glaspie vom irakischen Regierungschef Saddam Hussein empfangen wurde.

Weiterlesen

Virus-Wahn

von COMPACT

Wie die Medizin-Industrie ständig neue Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliardenprofite macht.

Weiterlesen

Janich: „Ich muss ehrlich sagen, ich bin wirklich froh, dass ich quasi alle vier Wochen gezwungen bin,  das COMPACT-Magazin zu lesen, weil mir sonst einiges entgehen würde! Ich bin ja eine alte Leseratte und hab’ früher Süddeutsche, Spiegel und sowas gelesen… COMPACT-Magazin ist das, was diese Magazine mal versprochen haben zu sein…“

Das sind die Titelthemen in COMPACT 8/2020:
Satan in Hollywood: Kabale der Reichen, Blut der Schönen
Das stille Sterben der Stars: Avicii und andere Erselbstmordete
Whistleblower im Wunderland: Robby Williams steht nicht allein

Janichs Tipp: „Ihr solltet Euch das auf jeden Fall kaufen, am besten noch ein paar zusätzliche Exemplare, denn das kann man auch wieder extrem gut verteilen.“

Übrigens, zwei Tipps zur Corona-Panik:
Zusammen mit unserem Bestseller „Corona – Was uns der Staat verschweigt“, sind Sie mit dem neuen, extrem wichtigen Werk von Prof. Bhakdi „Corona Fehlalarm für jede Diskussion gut gerüstet!

Ihnen alles Gute!
Ihr COMPACT-Team

PS: Übrigens ein besonderer Tipp: Q10 – für jeden ab 40 unverzichtbar!

Ich war lange nicht mehr hier, wollte nur melden dass es mich immer noch gibt – vielleicht hilft es jemandem hier. Vielleicht erinnern sich einige auch noch an mich… Kurz die Geschichte – Ich lebe seit 20 Jahren in Kanada. Erstdiagnose Ende 2013. Brustkrebs gleich metastatisch mit ein paar Knochenmetastasen. Chemo, Herceptin, Perjeta, Xgeva. Das hatte soweit alles ruhig gestellt. Dann Ende 2015 der Knaller: Gehirnmetas – ein „sprinkling“ überall im Kopf mit einigen grösseren (kann mich nicht mehr erinnern, wie viele). Ich hatte damals von Frau Dr. Friesen gehört und kontaktierte sie; sie sagte, dass Methadon auch bei Bestrahlung als Wirkverstärker helfen kann. Ich hatte Glück: unser family doctor – der kanadische Hausarzt – kannte sich mit Methadon aus und hat es mir verschrieben, noch bevor ich bestrahlt wurde.

Seitdem habe ich Methadon weiter genommen, und wurde weiter behandelt (mehr Bestrahlung, und jetzt Anfang Juni OP, in der die letzte sture Meta im Kopf entfernt wurde (war easy: ich wurde am 3. Juni operiert und am nächsten Tag nach Hause entlassen). Ich hatte letzthin meine 100ste Herceptin / Perjeta „Chemo“. Ich fange am Montag wieder Vollzeit an zu arbeiten. Meine Tochter wird im Dezember 12. Ich weiß dass ich einfach ein Riesenglück hatte (und immer noch habe). Ob es Methadon war weiß ich nicht – geschadet hat es sicher nicht, und ich hatte (und habe) keinerlei Probleme damit. Ich wollte nur teilen, das Gehirnmetas NICHT MEHR ein automatisches Todesurteil sind – ich lebe damit jetzt seit 4 1/2 Jahren, und habe im Moment zum ersten Mal seit meiner Diagnose vor fast 7 Jahren keinen aktiven Krebs mehr im Kopf oder Körper. Ich bin Realist genug zu wissen dass ich nicht „gesund“ oder „geheilt“ bin. Aber: ich wollte dass alle, die – so wie ich damals – glauben, dass Gehirnmetas das kurzfristige Todesurteil sind, eine andere Perspektive bekommen. Viel Glück Euch allen und alles Gute!

Virus-Wahn

von COMPACT

Wie die Medizin-Industrie ständig neue Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliardenprofite macht.

Weiterlesen

Es ist unser wichtigstes Organ und braucht von allem am meisten. Viel Energie, genügend Nährstoffe, genügend Sauerstoff – unser Herz. Mitunter müssen wir ihm auch unter die Arme greifen. Damit es gesund und stark bleibt.

Weiterlesen
Oberstleutnant Marcel B. ist der Social-Media-Chef der Bundeswehr. Weil er auf Instagram einem Privataccount folgt, der politisch unkorrekte Beiträge postet, sieht er sich jetzt einer medialen Hetzkampagne ausgesetzt.
Weiterlesen
0

Ekstase, Rausch …

Was uns alle verbindet…

25.07.2020 | Strunz

Es gibt es. Das EINE. Jedem Menschen gemeinsam. Was uns alle miteinander verbindet. Kultur- überschreitend. Unabhängig von jeder Religion. Uns allen gemeinsam, welcher Rasse, welchem Volk auch immer wir angehören. Das EINE gemeinsame, was jedem Menschen auf dem ganzen Globus von Geburt an eingepflanzt ist.
Wirklich? Uns allen gemeinsam? Wäre das ein Ansatz, sich ein bisschen besser zu verständigen, ein Weg zu ein bisschen mehr Frieden …?
Warten Sie´s ab. Was uns Menschen alle miteinander verbindet, ob alt oder jung, ob männlich oder weiblich, ist nicht etwa Religion oder der Wunsch nach einem neuen Auto, sondern der Drang nach einem ganz bestimmten Lebensgefühl.

Nennen wir es Glück.

Ein großes Wort. So unbestimmt. Daher: Kann man auch etwas tiefer hängen:

    • Dann heißt das Zufriedenheit, Anerkennung …
    • Man kann auch etwas höher zielen: Ekstase, Rausch …
  • Am einfachsten macht man es sich wirklich mit dem zentralen Wort „Glück“.

Unerreichbar für die Mehrzahl der 8 Milliarden Menschen heute. Die Mehrzahl nämlich hungert, die leidet, wird unterdrückt, die haben und sehen keine Chance. Und jetzt … kommt der uns alle verbindende Ausweg aus diesem Dilemma, welches der überarbeitete Manager in reichen Industriestaaten ganz genauso verspürt wie der hungernde Arme im Elend.

Der Ausweg heißt Drogen

Deshalb nimmt und lebt praktisch die gesamte Menschheit von und mit Drogen. Jeder. Jeder Einzelne. Auch Sie und ich. Zählen wir einfach auf

  • Heroin, Kokain, Opium, Morphin …
  • Amphetamine, Speed, Ecstasy, Ritalin …
  • Anabolika, Epo beim Sportler …
  • Psychopharmaka, Schlafmittel … die meistverkauften Tabletten dieser Welt.
  • Nicht zu vergessen die weichen Drogen wie Alkohol, Nikotin, oder Koffein, meine Droge.

Wir alle hängen an der Nadel. Weil wir alle den gleichen Wunsch und Drang haben: GLÜCK. Also sollten wir doch bitte dieses Ziel genauso wie den Weg dorthin auch als normal, natürlich und uns verbindend, also nicht moralisierend anklagend darstellen.
Beim Begriff Drogen sehen Sie ja in der Regel nicht vor sich Doktor Sigmund Freud in seiner Kokain-Abhängigkeit, sondern eher den verwahrlosten, abgemagerten Junkie, der an der Heroinspritze hängt. Sehen Sie: Auch dieses arme Würstchen hat ja nur den gleichen verzweifelten Wunsch wie Sie: Ein bisschen Glück …
Vielleicht sollten wir unseren Blickwinkel ein wenig ändern, nicht gar so selbstgerecht mit Drogenopfern umgehen. Aber vielleicht sind Sie ja schon soweit …

Was glauben Sie, weshalb ich Ihnen diese menschliche, allzu menschliche Welt schildere? Doch nicht, um Sie depressiv zu machen. Sondern um Ihnen eine helle, strahlende, glückliche Idee näher zu bringen. Die da lautet:
Glück, das Empfinden von Glück oder Zufriedenheit oder Ekstase ist gekoppelt an, erklärbar und messbar durch Neurotransmitter im Gehirn. Das Ziel einer jeden Droge. Haben Sie schon einmal so übergreifend gedacht? GLÜCK … DROGEN …NEUROTRANSMITTER?
Denn jetzt könnten Sie selbstständig weiterdenken: Neurostransmitter? Das sind doch Aminosäuren, oder? Das sind doch Eiweißstoffe, oder? Die kann man doch … essen?
Sie haben völlig Recht. Man kann Glück auch essen. Speichern in Form von einer Anhäufung von Aminosäuren, genannt Endorphinen, und die dann … freisetzen. Und wie setzt man Endorphine frei?
Durch Laufen.
Wären wir wieder beim Thema. Sagen Sie mal… ist diese kleine Rundreise durch die Gefühlswelt der Menschheit nicht schon selbst ein kleines bisschen Glück? Probleme beschreiben (das Drogen-Problem) kann jeder. Keine Kunst. Darüber lamentieren tun sie alle. Keine Kunst. Aber … Lösungen aufzeigen?

Nennt man Frohmedizin.

Zitat
0

Von Gastautor Steffen Meltzer, zuerst erschienen auf achgut Köln, Stuttgart, Frankfurt am Main. Alle drei Metropolen haben inzwischen eins gemeinsam, massenhafte Ausschreitungen durch ein Publikum, das überwiegend aus Migranten und „Geflüchteten“ besteht. Diese werden in den Medien gern als „junge Männer“ verklausuliert. Diese Begrifflichkeit soll ein gewisses Verständnis beim Leser oder Zuhörer erzeugen. Deshalb muss immer wieder…

über Köln, Stuttgart, Frankfurt — Vera Lengsfeld

Euroshima und das Ende des Geldes

Posted: 23 Jul 2020 09:23 AM PDT

Immer mehr Billionen: Geld-System in der finalen Phase? Droht der Untergang nicht nur des Euro, sondern auch des Dollars? Michael Mross im Gespräch mit Aaron König.

Read more…

SZ Redakteur packt aus: Haltung statt Wirklichkeit

Posted: 23 Jul 2020 07:06 AM PDT

Birk Meinhardt war bis 2012 preisgekrönter Redakteur bei der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ). In seinem Buch „Wie ich meine Zeitung verlor“ rechnet er jetzt mit der SZ ab: „Einseitige Meinungsmache.“

Read more…

Seehofer warnt vor steigenden Flüchtlingszahlen

Posted: 23 Jul 2020 06:12 AM PDT

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) warnt vor steigenden Flüchtlingszahlen und ungeordneten Zuständen auf der Balkanroute. „Die Migration auf der Westbalkanroute steigt und der Zustand ungeordneter Migration muss beendet werden“, sagte…

Read more…

Lauterbach warnt vor zweiter Welle

Posted: 23 Jul 2020 03:36 AM PDT

SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach dämpft Hoffnungen auf einen Impfstoff gegen Corona und warnt vor zweiter Welle im Herbst. „Eine zweite Welle ist die Regel und nicht die Ausnahme.“

Read more…

Neue StVO: Mehr als 11.000 zusätzliche Fahrverbote

Posted: 23 Jul 2020 03:26 AM PDT

Im Zuge der mittlerweile außer Kraft gesetzten Verschärfung des Bußgeldkatalogs sind zwischen dem 28. April und dem 2. Juli rund 11.200 Geschwindigkeitsverstöße registriert worden, die mit einem einmonatigen Fahrverbot belegt sind. Das berichtet…

Read more…

EU will Plastik-Abgabe

Posted: 22 Jul 2020 05:18 PM PDT

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Christian Dürr, hat die von der EU geplante Steuer auf Plastikmüll scharf kritisiert. „Die Diskussion um die Plastiksteuer ist eine Mogelpackung. Denn sie verringert weder die…

Read more…

Gold+ Silber: Durchbruch?

Posted: 22 Jul 2020 03:00 PM PDT

Bei Gold und Silber tut sich was. In Euro, Yen, Yuan notiert Gold längst auf Rekordhochs. Wird Silber nachziehen? Das Heißlaufen der Notenpressen rund um den Globus zeigt Wirkung.

Read more…

  2Attached Images
dpa113019398_zeitungen_staender_kiosk_welt
dpa218448979_Antonio_Guterres

1

LEBEN. Und alles andere

Die wichtigste Erkenntnis …

24.07.2020 | Strunz

Meines Lebens? Kann ich Ihnen sagen. Gründet auf einer höchst hinterhältigen, gemeinen Frage, gewachsen aus den Büchern Ouspenskys, dem Schüler von Gourdjeff. Die Namen hatte ich ein paar Mal erwähnt. Vertreter einer exklusiven esoterischen Gemeinschaft.

Die Frage war: „Was haben Sie am 24.05.2003, nachmittags, gemacht?“ Ihre Antwort: „Also, hören Sie mal, das weiß ich doch nicht mehr. Hab ich längst vergessen.“
Einverstanden. Man könnte ja jetzt hunderte solcher Daten abfragen. 3. April 1996?
29. November 2015? Sie werden die Antwort schuldig bleiben.
Jetzt Ouspensky: „Sie erinnern sich nicht? Der Nachmittag war also völlig unwichtig? Ganz unwesentlich? Es ist also völlig gleichgültig, ob Sie damals am Leben waren oder nicht, oder?“
Regt sich Widerspruch. Kein Mensch kann sich Jahrzehnte zurück an bestimmte Vor- oder Nachmittage erinnern.
„Ja eben!“ würde Ouspensky erwidern. Ihr ganzes Leben war offenbar unwesentlich, sinnlos, jedenfalls nicht wichtig, da Sie sich nicht erinnern.
Würden Sie nie akzeptieren. ABER jetzt kommt die wirkliche Gemeinheit. Ouspensky wird Sie sehr richtig darauf hinweisen, dass
… es einige wenige Momente, vielleicht 10 Augenblicke in Ihrem Leben gibt, die sich Ihnen unauslöschlich eingeprägt haben. Die Sie sofort, jederzeit abrufen können. Und zwar komplett abrufen, nicht nur das Bild, das Erleben, sondern auch der Duft, den Sie damals gerochen haben, vielleicht der Geschmack einer bestimmten Mahlzeit, vielleicht das ungeheuerliche Glücksgefühl, als jemand Ihnen sanft über das Haar gestrichen ist…
Unbestreitbar gibt es im Leben eines jeden von Ihnen solche Momente. Die fallen Ihnen auch spontan ein.
Sehen Sie, würde Ouspensky sagen, in diesen raren Momenten haben Sie gelebt. Sie waren da. Sie haben´s erlebt. Es hat sich in Sie eingebrannt. Sie werden ´s nie mehr vergessen. Das Geheimnis des Erinnerns…

Das, meint Ouspensky, sei LEBEN. Und alles andere sei automatisches, fremdbestimmtes vor sich hin dösen. Ein „Leben“ als Roboter. Da können Sie ´s gleich sein lassen. Denn, jetzt die zweite Gemeinheit:
Weshalb sind Sie eigentlich nicht ständig „am Leben“? Weshalb erinnern Sie sich nicht ständig an alles? Sind da, sind präsent, jeder Augenblick ist wichtig und bedeutsam?
Behauptung: Das könne man lernen. Deshalb diese ganze esoterische Schule. Hat mir damals sehr eingeleuchtet, damals mit 18 Jahren. Nur: Der Weg zu diesem Lebensverständnis, dem ständigen, wachen Dasein, war mir nicht gangbar. Hat etwas zu tun mit Kloster, jahrzehntelanger Meditation und so weiter. Ich – genauso wie Sie – bin ein tätiger Mensch. Das liegt mir nicht.

Also habe ich den Gedanken damals abgeschlossen. Ad acta gelegt. Vergessen.

Bis zum 09. März 1989. Abends. Als ich nach meinem ersten Ironman auf Neuseeland im Bette lag und … plötzlich Ouspensky verstanden habe. Denn ich konnte die ganzen 12 Stunden des Wettkampfes Minute für Minute abrufen. Wieder erzählen. Durchleben. Erfühlen. Ich konnte mich

ERINNERN.

Und das kann ich heute noch. Heißt: Ouspensky hat recht. Man kann. Heißt auch: Ouspensky hat nicht recht. Da brauch ich keine esoterische Schule und jahrzehntelange Bemühungen, da genügt ein

Ironman.

Jetzt wissen Sie – vielleicht das erste Mal – weshalb ich diesen Wettkampf inzwischen 19 Mal hinter mich gebracht habe. Weil man in solchen Momenten, in diesen langen Stunden endlich

lebt.

Dahinter steht selbstverständlich das Wort Flow. Kennen Sie inzwischen. Siehe die Story von Ayerton Senna. Das unbedingte Fokussieren, das Einssein mit der Tätigkeit, das Verschmelzen mit der ganzen Welt. Leben. Da sein. Und dann sich erinnern. Ewig.

PS: Aus dieser Einsicht übrigens ist mein Rezept entstanden: „Wie mache ich Flow?“ Das hat ein Mihály Csíkszentmihályi, der Erfinder dieses Begriffes nie geschafft. Der war in Hawaii – meines Wissens – nie dabei. In der Lavawüste. Um… aufzuwachen.

PS II: Sport ist eine Gnade. Privilegiert und gesegnet, wer diese Gnade täglich in sein Leben einbaut.

Zitat
0

In der ,,WELT„ will uns Tobias Kaiser für dumm ver – kaufen, indem er behauptet, dass Deutschland der Ge – winner des Coronahilfe-Gipfels der EU wäre. Immerhin bekomme Deutschland von 185 Milliarden einzuzahlenden Euro nun ganze 47,18 Milliarden, an – statt der geplanten 33,80 Milliarden zurück. ,,Das sind fast vierzig Prozent mehr„ tönt Kaiser. Wahrlich […]

über EU : Deutsche Gewinne — deprivers

 

dpa219036507_usa_jack_dorsey_twitter
Zitat
0

Für einen ungewohnten Betrachter sind die USA schon ein merkwürdiges Land. Dort kämpfen zum Beispiel die Afroamerikaner gegen Rassentrennung, nur um sich sodann selbst deutlich abzugrenzen. So gibt es die Black Music Awards, eine afroamerikanische Han – delskammer, afroamerikanische Kirchengemeinden und so weiter. Selbst Joe Biden spricht offen in sei – nem Wahlkampf von der […]

über USA : Wo Rassismus-Vorwürfe längst ein Geschäftsmodell — deprivers

Naidoo ist nicht nur ein Sänger mit einer großer Anhängerschar, sondern auch ein politisch denkender Mensch. Das wird nicht nur in diesem Interview deutlich.
Auszug aus dem Interview

Elsässer: Jetzt im Augenblick, wo wir dieses Gespräch haben, sind wir räumlich getrennt. Der Oliver auf den Philippinen, und Du, Xavier, sitzt auch noch im Ausland fest. Aber natürlich solltest Du bald zurückkommen, weil ich glaube, dass Du die Liebe hast, die Menschen zusammenführen kann, und diesen emotionalen Input brauchen die Leute.

Naidoo: Ich nenne mich ja auch Xavier „der Verei-Nigger“ Naidoo [lacht].

Elsässer: Ich denke schon, dass die Lage sehr schlecht ist und dass wir ohne Gottes Hilfe diese Schlacht nicht gewinnen können.

Naidoo: Wir haben Gottes Hilfe, glaube mir das. Und dieser Gott, an den ich glaube, zeigt seine Stärke und seine Größe, indem er Völker aus der Versklavung führt. Das ist genau sein Markenzeichen, und genau das werden wir erleben.

Inhaltsverzeichnis von  „Naidoo: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut

Sein Leben
Ein Bub aus Mannheim  | Gospels, Schläge und 
Brillengläser | Songtext: Königin | Körpergrenzen | Diskografie | Pigmentkämpfe | Der Weg zum Glauben | Die Heimstatt Gottes | «Jedes hungrige Maul stopfen» | Das erste Platin | Liebe zu Gott, mit Gott zur Liebe | Die Söhne Mannheims  | Bilder und Bilderstürmer | Der Bibelcode | Kleines Kino, großes Kino

Seine Lieder
Zion versus Babylon | Die Schalen des Zorns  | Drogensünden: Jugendsünden | Als die Zwillingstürme fielen | Übergang zur Revolte | König Davids schönster Psalm | Das Sommermärchen | Aufstand der Tiere | Merkel im Visier  | Krieg und Frieden | Intermezzo: Xavier Naidoo wird Vater | Frei sein

Seine Wut
Das besetzte Land | Pädokriminalität – das ultimative Böse | Gegen Banker und Marionetten | «Horst Mahler des Popgeschäftes» | Wölfe im Multikulti-Paradies | Naidoo und Campino | Rauswurf bei DSDS | Ausweitung der Kampfzone 101 | Naidoos Quellen | Auf zu neuen Ufern

Was tun
Das große Gespräch zwischen Xavier Naidoo, Oliver Janich und COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer

Diese berührende Biographie können Sie jetzt hier bestellen!

Übrigens zur Corona-Panik:
Zusammen mit unserem Bestseller zum Thema, den wir bereits nachdrucken mussten,  „Corona – Was uns der Staat verschweigt“, sind Sie jetzt für jede Diskussion gut gerüstet und können sich Ihr eigenes Bild machen. „Corona Fehlalarm“ gibt es hier zu bestellen und  „Corona – Was uns der Staat verschweigt hier.

Ihnen alles Gute!
Ihr COMPACT-Team

PS: Jetzt Entzündungen bekämpfen und das Immunsystem stärken!

In deutschen Medien wird der Eindruck erweckt, die Schlacht um die US-Präsidentschaftswahl sei schon geschlagen und Donald Trump stehe als sicherer Verlierer fest.

Weiterlesen

Randalierer von Frankfurt wieder freigelassen: Täter sollen erzogen, nicht bestraft werden

von PAUL KLEMM

Nach den Krawallen auf dem Frankfurter Opernplatz wurden 39 Personen festgenommen, überwiegend mit Migrationshintergrund. Da angeblich kein dringender Tatverdacht besteht, hat die Staatsanwaltschaft sie jetzt wieder auf freien Fuß gesetzt.

Weiterlesen

Sie wollen in diesem Sommer noch verreisen? Mein Tipp: Fahren Sie nach Ischgl in Tirol. Dort war fast jeder Zweite mit Corona infiziert, und kaum einer hat etwas davon gemerkt.

Weiterlesen

EU-Gipfel mit Soros-Plan gegen Corona: 1,8 Billionen!

von JÜRGEN ELSÄSSER  

Deutschland zahlt den Löwenanteil – und der Corona-Crash läuft, wie COMPACT in seiner Spezialausgabe „Welt.Wirtschaft.Krisen“ prognostiziert.

Weiterlesen
Dass die Antifa nicht nur in den Mainstream-Medien, sondern auch bei den Altparteien ihre Groupies hat, ist spätestens seit Renate Künasts (Grüne) Forderung nach einer dauerhaften Finanzierung der rotgrünen SA kein Geheimnis mehr.
Weiterlesen

Der Methadon-Krimi geht weiter …

Die Stuttgarter Zeitung schreibt in der aktuellen Ausgabe „Strenge Auflagen für Ulmer Krebsforscherin Claudia Friesen“ …

Vor einigen Wochen schrieb die Uniklinik Ulm selbst in einem Facebook-Kommentar (Originalton):
„… Der Artikel erweckt bei einigen Leser*innen den Eindruck, dass die Forschungen um Methadon in der Krebstherapie am Universitätsklinikum Ulm behindert oder gar eingestellt werden. Dies ist nicht der Fall. Die Uniklinik Ulm schreibt … 

Mehr ansehen
Bild könnte enthalten: 1 Person, Text
(CO2-Grenzsteuer, Plastiksteuer, Steuer für Digitalunternehmen. überarbeiteter Abgashandel“, der möglicherweise auf den Flug- und Schiffsverkehr ausgeweitet werden soll, Steuer auf Finanztransaktionen)
Das wird wohl den Verbrauchern teuer zu stehen kommen. Auch wenn Makron seinen Landsleute…

Mehr ansehen
Corona-Bonus: Das Personal im Krankenhaus geht leer aus
TAGESSCHAU.DE
Corona-Bonus: Das Personal im Krankenhaus geht leer aus
Mitte Mai beschloss der Bundestag mit dem zweiten Pandemie-Gesetz einen Bonus für Pfleger. Der wurde nun auch ausgezahlt – allerdings nicht an Beschäftigte in Klinken. Und es sieht so aus, als würde das so bleiben. Von Vera Weidenbach.

 

 

0

BEWEGUNG – ERNÄHRUNG – DENKEN

Was heißt Denken?

23.07.2020 | Strunz

Das hilfreiche Mantra, die kürzeste Beschreibung der Grundlagen Ihrer Existenz, nämlich BEWEGUNG – ERNÄHRUNG – DENKEN wurde 1990 geprägt. Beim ersten forever young – Seminar. Eine recht hilfreiche Gebrauchsanleitung.
Mir war damals genau wie heute besonders wichtig, kurz, knapp, prägnant auf den Punkt zu kommen. Wahrheit lässt sich in der Regel in wenigen Worten festhalten (z. B. liebe deinen Nächsten). Langatmige Erklärungen verwirren meist.
Wichtig war mir auch, immer wieder zu betonen, dass diese drei Worte genügen. Wenn Sie Ihren Körper, Ihre Seele, Ihre Gesundheit, Ihr Leben in den Griff bekommen wollen. Sie brauchen keine Angst zu haben, irgendetwas zu versäumen. Die drei Worte genügen.

Sind inzwischen auf vielen Buchcovern, in vielen Artikeln aufgetaucht. Bezeichnenderweise meist ein bisschen abgeändert, nämlich

BEWEGUNG – ERNÄHRUNG – ENTSPANNUNG

Besser verständlich. Entspannung heißt Stressabbau. Einverstanden. Stress ist der stärkste Feind eines gesunden, glücklichen Lebens. Ist nämlich der stärkste Feind des Immunsystems. Sie kennen sich aus. Und deswegen wurde Meditation als Entspannungslehre weitergegeben.
Dieses in sich versenken, in Trance fallen, in den „Reflex-Tiefschlaf“, also größtmögliche Entspannung wird im Osten (Indien) bereits Schulkindern beigebracht. Überhaupt nichts Besonderes.
Mir interessant: Die sind an diesem Punkt stehen geblieben. So lese ich. Entspannung also.
JETZT KOMMT ´S: Wir gehen weiter. Entspannung durch Meditation ist das Vorzimmer. Der große Festsaal bleibt unberührt. Wartet auf uns. Meditation als Entspannungstechnik war für mich immer nur eine Durchgangsstation.

Weil ich sehr rasch, viel früher als C.G. Jung, dem dies erst mit 64 Jahren klar wurde, verstand, dass im Alphazustand, also in dem noch einigermaßen kontrollierbaren meditativen Zustand sich das Türchen öffnet.

Das Türchen zum Unterbewusstsein.

Und wir können, wenn wir wollen, es durchschreiten. Dann beginnt die Welt der Visualisation, des Träumens, der Bilder.
Sie können jetzt Glaubenssätze ändern. Also zutiefst innerlich verwurzelte Regeln, die Ihr waches Leben im Alltag, lenken, leiten, bestimmen, ohne dass Sie das bemerken, ohne dass Sie das wissen.
Man wundert sich nur manchmal über seine Entscheidungen. Und versteht nicht, dass die tief in einem selbst festgeprägt sind.
Beispiel: Ich bin nun mal ein Pechvogel. Beispiel: Reichtum verdirbt den Charakter. Beispiel: Sport bei Hitze vertrag ich nicht. Beispiel: Ich bin nun mal ein guter Futterverwerter.
Alles Glaubenssätze. Die Ihr Denken und Handeln im Alltag bestimmen und grundsätzlich wahr werden.
Könnte man ändern. Wie? Man meditiert. Man öffnet das Türchen zum Unterbewusstsein. Und träumt jetzt von anderen Zuständen. Von anderen Glaubenssätzen („bei großer Hitze auf Hawaii bin ich besonders gut im Triathlon, im Sport). Wie macht man das praktisch?

  • Man sieht die Situation. Man sieht Hawaii, sich selbst rennend auf der Straße.
  • Nützt gar nix. Sich von außen zu betrachten ist hier sinnlos. Man muss in der Figur selbst stecken.
  • Sie müssen in sich selbst sein und jetzt die Welt betrachten, den Boden mit Ihren Füßen spüren, die heiße Brise im Nacken…
  • Und wenn Sie dann in der Situation leben, mitten drin, also nicht mehr als Betrachter, dann geht ´s los. Dann sollten Sie fühlen…
  • Mit jeder Situation, die Sie sich in Echtzeit ausmalen, ist ein Gefühl verknüpft. Natürlich suchen Sie positive, helle Glücksgefühle.
  • Und wenn dieses Gefühl Ihnen die Häärchen auf der Wirbelsäule aufstellt, Sie wohlig erschauern lässt, hat Ihr Unterbewusstsein verstanden, was Sie möchten.
  • Sie möchten ein Gefühl. Sie möchten gar nicht 1 Million Euro. Sie wollen das Gefühl dahinter, das Gefühl der Sicherheit, der Freiheit… Sie wollen gar nicht 2:48h im Marathon rennen. Das tut bloß weh. Nein, Sie wollen das Gefühl, wenn Sie nach 2:48h das Zielband durchreißen. Diese überwältigende Freude, dieses Aufjauchzen… der STOLZ.

Es geht im Leben um Gefühle. Tatsachen sind dafür da, Ihnen Gefühle zu vermitteln. Gefühle kann man ankern. Im Unterbewusstsein. Und dann wird sich Ihr Alltag, Ihre täglichen hunderte oder tausende Entscheidungen, die Sie ziemlich automatisch treffen, ausrichten an dem gewünschten Gefühl.
Ihre Entscheidungen werden jetzt gelenkt. Die kennen nämlich das Ziel. Und Sie werden eben eher einmal auch um 20 Uhr, müde, aufspringen und laufen. Weil in zwei Wochen der Marathon droht… beispielsweise.
Und Sie werden eher einmal auf das Abendessen verzichten, lieber einen Eiweißshake zu sich nehmen, weil… in vier Wochen der Bikini-Urlaub… droht. Weil Sie das Gefühl „fit und schlank im Bikini“ tief dort unten verankert haben. Und das will dann einfach wahr werden.
Und es wird wahr. Das Leben kann so einfach sein, wenn man die Spielregeln nicht nur kennt, sondern auch… anwendet.

Na gut: Jetzt wissen Sie, weshalb „Denken“ und nicht nur „Entspannung“.

Zitat
0

Veggie Schlemmerküche mit Konjak… 4 Portionen 210 g Konjakreis getrocknet (Gutscheincode nicht vergessen) 15 ml… [weiter] Der Beitrag Gefüllte Paprika mit Tomaten-Champignons-Konjakreis erschien zuerst auf Happy Carb.

über Gefüllte Paprika mit Tomaten-Champignons-Konjakreis — Happy Carb

Bereits 750.000 Corona-Tests in Österreich –

Screening-Programm erfolgreich gestartet

Erfreut über hohe Bereitschaft von Koalitionspartner,

Wirtschaft und Bevölkerung,

Zusatzmaßnahmen gegen Corona sofort zu setzen,

sobald erforderlich -heute umfassende Clusteranalyen

Wien (OTS) –

Mit dem heutigen Tag wird in Österreich die Grenze von 750.000 Corona-Tests überschritten.

Eine wichtige Erweiterung sind die neuen Screening-Tests,

die nun seit gut zwei Wochen erfolgreich gestartet sind.

Hier werden BewohnerInnen von Betreuungseinrichtungen,

MitarbeiterInnen von Gesundheitseinrichtungen,

Menschen in prekären Arbeits- und Wohnverhältnissen

sowie Tests im Rahmen von epidemiologischen Studien

in großer Breite durchgeführt, gerade auch bei symptomfreien Personen.

Diese zusätzlichen Tests zeigen bisher folgende Ergebnisse:

  • Pflege- und Altenheime (bereits seit April laufender Pilotversuch):
  • 21.816 Tests, 6 positive Ergebnisse
  • Schlachthöfe:
  • 1.195 Tests, 33 positive Ergebnisse
  • Prekäre Wohnverhältnisse:
  • 1.675 Tests, 8 positive Ergebnisse 

(Stand: 16. Juli, Quelle: AGES)

Gesundheitsminister Rudi Anschober:

Diese Screening-Tests werden in den nächsten Wochen 

nach einem klar definierten wissenschaftlichen Programm weiter intensiviert. 

Natürlich werden damit auch mehr positive Ergebnisse sichtbar werden. 

Aber diese zusätzlichen Testungen bei symptomfreien Menschen 

zählen zu den wichtigsten Vorbereitungen auf den herausfordernden Herbst. 

Das Screeningprogramm ist ein zentraler Teil unseres Aktionsprogramms gegen eine zweite Welle.“

In den vergangenen 24 Stunden kam es in Österreich 

zu 82 Neuinfektionen 

bei 98 Neugenesenen. 

 Die Zahl der aktiv Erkrankten ist damit leicht auf 1.345 gesunken. 

 Relativ stabil sind die Zahlen der in 

Spitalsbehandlung befindlichen Erkrankten (99) 

sowie davon die Zahl der 

in Intensivabteilung betreuten Erkrankten (14).

(Österreich hat 8,9 Millionen Einwohner…)

Anschober:

„Diese Situation ist kein Grund für Alarmismus,

 aber sie muss sehr ernst genommen und sehr professionell und konsequent begleitet werden.

Daher konzentrieren wir uns im Gesundheitsministerium heute sehr stark auf die Hintergrundanalysen,

darunter vor allem Clusteranalysen, Testergebnisse und die Entwicklung der Infektionsrate generell in Österreich.

Aus diesen Analysen wird der allfällige Bedarf für Zusatzmaßnahmen abgeleitet werden.

Ich freue mich sehr darüber, dass das Risikobewusstsein in Österreich ganz offensichtlich wieder deutlich ansteigt.“

Völlig im Plan ist das vom Gesundheitsministerium initiierte

 „17-Punkte-Aktionsprogramm gegen eine zweite Welle“, 

das im Sommerministerrat Ende Juli beschlossen werden kann. 

Ebenfalls exakt im Umsetzungsplan sind

die vom Gesundheitsministerium initiierten und erarbeiteten Screening-Testungen (siehe oben).

Und auch die wissenschaftliche Erarbeitung der vom Gesundheitsministerium initiierten Corona-Ampel

befindet sich genau in jenem Zeitplan, der in der Bundesregierung paktiert wurde.

Im Sommerministerrat werden sowohl die Ampel-Indikatoren 

als auch die Besetzung der Corona-Kommission beschlossen werden können. 

Gleichzeitig werden die Leitlinien (was passiert bei der jeweiligen Ampelfarbe)

mit den FachexpertInnen, den Ländern und den zuständigen Ministerien erarbeitet

und anschließend die rechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen. 

Die Ampel wird in vollständiger Funktion

rechtzeitig vor dem herausfordernden Herbst eingesetzt werden können,

im Testbetrieb schon früher.

Weltweit meldet die WHO neuerlich Rekordzuwächse

bei der Ausdehnung der Corona-Pandemie.

Besonders betroffen sind neuerlich die USA,

Brasilien (über 2 Mio. Betroffene),

Indien mit bereits über einer Mio. bestätigten Infektionen,

Südafrika (plus 3,9%),

aber auch Länder wie Kolumbien.

Auch bisherige Modellländer wie Israel sind immer stärker betroffen (plus 4%

und im Laufe des heutigen Tages über 50.000 Betroffene).

In unserer unmittelbaren Nachbarschaft im West-Balkan

steigen die Zahlen weiterhin besorgniserregend mit einem Plus

von 5,5% in Montenegro

bis Bosnien (3,2%),

Nordmazedonien (2,7%),

Kosovo (2,6%).

Die von der österreichischen Bundesregierung bereits vor zwei Wochen gesetzten Gegenmaßnahmen

sind daher nach wie vor besonders wichtig.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales,

………………………………………………………………..

             Bundesheer will mit Spürhund Infizierte finden

Das Bundesheer geht neue Wege, um dem Coronavirus auf die Spur zu kommen: 

Diensthunde sollen künftig das Virus bei Menschen erschnüffeln, 

selbst wenn die Betroffenen keine Symptome zeigen. 

Im Militärhundezentrum Kaisersteinbruch im Burgenland 

läuft jetzt eine „Erprobungsphase“. 

Ein belgischer Schäferhund wird bis Ende Juli 

zum CoV-Spürhund ausgebildet, dann folgt die Evaluierung.

Testphase bis Ende Juli

Man befinde sich derzeit in einer Testphase,
so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) in einer Aussendung.
Mehr dazu in burgenland.ORF.at

Bild könnte enthalten: 1 Person, Bart, Text „hr Migrantengewalt gegen Polizei, weil „die keinen Garten haben, wo man mal mit Freunden feiern kann." hessenschau Prof. Ulrich Wagner Sozialpsychologe, Universität Marburg“

  2Attached Images

die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ – vorne pfui, hinten hui. Man musste am Sonnabend bis auf die Seite 20 vordringen, um im Keller eine sensationelle Meldung zu finden: „Bestatter melden Kurzarbeit an“. Im Untertitel fragt das ansonsten WHO-hörige Blatt ketzerisch: „Geht die Zahl der Todesfälle in der Corona-Zeit sogar zurück?“

Befragt wurde zunächst das Bestattungsunternehmen Frye in Frankfurt/M., im Geschäft seit 1971. „Es versterben viel weniger Menschen als sonst“, sagt die Inhaberin Katrin Frye. „Normalerweise kümmert sich Frye um 15 Beerdigungen im Monat, seit Ausbruch der Pandemie Ende Februar sind es nur noch fünf.“

 

 

  • Corona-Pandemie: Fakten belegen, dass Covid-19 nicht schlimmer ist als die Grippe und der Lockdown unnötig war. Weiterlesen…
  • Covid-19-Impfstoff: Bill Gates will für alle auf der Welt eine sinnlose und höchst gefährliche Impfung, die das Erbgut manipuliert. Weiterlesen…
  • Neue Weltordnung: Ein WHO-Dokument legt nahe, dass die Corona-Pandemie eine Übung war, welche eine Überwachungs- und Impfdiktatur etablieren soll. Weiterlesen…
  • 5G und Covid-19: 5G-Mobilfunk zerrüttet das Immunsystem und löst coronaartige Symptome aus. Das zeigen neuste wissenschaftliche Erkenntnisse. Weiterlesen…
  • Viren-Abwehr: Ein starkes Immunsystem wird nicht so leicht zum Opfer einer Pandemie. Erfahren Sie, wie Sie es stärken können und welche Stoffe sich hierbei als besonders hilfreich erwiesen haben. Weiterlesen…
  • Schwermetalle ausleiten: Sie können eine Belastung für unser Immunsystem sein. Mithilfe von speziellen adaptogenen Pflanzen und Kräutern können Schwermetalle im Körper sanft gebunden und dann ausgeleitet werden. Weiterlesen…
  • Corona aus geistiger Sicht: Trotz allem auch ein notwendiges Korrektiv gegen Geistlosigkeit und Sittenzerfall? Weiterlesen…
  • Artgerechte Bienenhaltung: Der Mann, der mit dem „Schiffer-Tree“ das Überleben dieser so wichtigen Insekten sichern will. Weiterlesen…
  • Gespräche mit Tieren: Faszinierende und erheiternde Einblicke in die Lebensaufgaben von Biber, Steinbock, Gämse, Reh und Wildschwein. Weiterlesen…
  • Alle Artikel finden Sie in der vollständigen Artikel-Übersicht der Ausgabe 102

 

0

Asthmaspray

Ruft er aus, der junge Mann, 20 Jahre alt. Mit Mist meint er seinen Asthmaspray, einen Cortisonspray. Auf den er stets und dringend angewiesen war.

Heute kennt er das Gegenteil von Mist: Nämlich „das, was gut ist“. Und das sei Eiweiß.

Meine nicht ich, der Onkel Doktor, meine nicht ich, der 19-fache Ironman, der davon lebt, sondern meint der 20-jährige junge Mann. Bitte beachten Sie den Unterschied.
Dahinter steckt die bescheidene Wahrheit, dass Experten möglicherweise ein bisschen festgefahren, fixiert sein können. Also auch ich selbst. Deshalb sollten Sie viel mehr auf Ihre Mitmenschen hören. Wie zum Beispiel auf diesen jungen Mann. Der diese Erkenntnis selbstständig erarbeitet hat:
Pharmamedizin ist Mist
Eiweiß ist gut.
Aber der Reihe nach. Erreicht mich die mail von heute. Und die zitier´ ich einfach wörtlich. Darf ich?
„Ich bin 20 Jahre alt, heute geht es mir gesundheitlich optimal.
Früher war es ganz anders. Ich hatte viel Sport getrieben, hatte aber immer schwere asthmatische Anfälle.
Musste besonders im Winter, wenn es kalt war, sogar einen Cortisonspray vor dem Sport nehmen, damit sich die Bronchien nicht zusammenziehen. In dieser Zeit war ich dankbar, dass es sowas gegeben hat, heute denke ich mir: „Was hast du da eigentlich für einen Mist zu dir genommen?“
Ich liebe diese klare Sprache. Viele von Ihnen denken genauso. Bestätigen mir das. Warum nicht klipp und klar sagen: Der Cortisonspray, angeblich unverzichtbar, ist schlichter Mist.

Noch einmal: Immer die gleiche Vorstellung, das selbe Bild: Benutzen Rehe vor ihren kleinen Waldläufen immer erst einen Cortisonspray? Fragen Sie mal den Förster…

Schämen Sie sich eigentlich gar nicht? Von der Natur so weit abzuweichen, dass Sie sich nur noch mit Chemie am Leben halten können? Was soll denn das für ein Leben sein? Aber weiter:
„Aber die entscheidende Frage ist doch, wie ich mich ernährt habe. Kohlenhydrate. Klar, man braucht Kohlenhydrate dachte ich damals, auch meine ganze Familie…
Ich habe meine ganze Ernährung umgestellt – Eiweiß und Gemüse und nochmal Eiweiß – ist nämlich auch unser Immunsystem, und siehe da…, seitdem weiß ich nicht mal mehr, wo im Haus ein Spray liegt…
Es ging mir sogar nicht schrittweise, sondern schlagartig besser, als hätte mein Körper gesagt, ja, bitte, ich brauche nur das, was gut ist – EIWEIß. Danke!“
Sie verstehen mich soeben: Ich zitiere. Zitiere mit Absicht. Nicht ich schwätze von irgendwelchen Vorteilen irgendeiner Ernährung (da gibt ´s hunderte gescheite Bücher…), sondern ein kranker junger Mann, der SCHLAGARTIG gesund wird. Und wie wurde er gesund, falls Sie das interessieren sollte (nur falls!):
Eiweiß und Gemüse
Und nochmal Eiweiß
PS: Weil das so schön klingt, wiederhole ich ´s für mich ganz privat: Cortisonspray, also Pharma ist Mist. MIST! Und das stammt wohlverstanden nicht von diesem Dr. Strunz, sondern diese Einschätzung stammt von einem 20-jährigen Asthmatiker. Der sich „schlagartig“ geheilt hat.

Manche von Ihnen fragen sich, weshalb ein 76-jähriger immer noch täglich stundenlang Sport treibt, in den Kraftraum geht, und gleichzeitig die einigermaßen anstrengende Praxis-Arbeit leistet. Mit 76 könnte man doch schon längst in Rente gehen, die Beine hoch legen und morgendlich die FAZ lesen… Weshalb tut der sich das an?

Die Frage ist sowas von daneben.

Es gibt doch wirklich immer noch Menschen in Deutschland, die glauben, dass tägliches Laufen, täglicher Sport ein zusätzlicher, eigentlich überflüssiger Luxus sei. Die einfach nicht kapieren wollen, dass
Bewegung Leben ist
und Sitzen den Tod einläutet
Das berühmte Todesprogramm im Gehirn. Sobald Sie sich hinsetzen. Man kann das nachempfinden. Der Körper denkt sich „das wars dann“. Stille. Ruhe. Abschalten. Und die entstehenden Molesten werden weggedämpft mit dem berühmten Gläschen Wein abends. Sprich 1-2 Flaschen.

Natürlich steckt hinter „täglich Sport“ noch etwas anderes. Ein bestimmtes Lebensgefühl. Ein Nippen vom Nektar. Wenn man einmal einen anfangs ungläubig blinzelnden Blick ins Paradies geworfen hat… kennt man das Ziel im Leben. Ein neues Ziel. Ein anderes. Hatte ich mir noch im 45. Lebensjahr nicht träumen lassen. Wusste gar nicht, dass es solch ein Paradies gibt.
Das Paradies des Laufens.
Wunderschön nachempfinden können Sie das in der mail des Tages. Eine ganz außergewöhnliche Geschichte. Handelt von einem Läufer. Ich meine: einem echten Läufer. Der auch mal 100 km geniesst… und seit Jahren zunehmend Schwierigkeiten bekam:
Andauernder Leistungsverlust, Müdigkeit, Erschöpfung, Kreislaufprobleme,
Schwindel, Darmprobleme (Krämpfe und Durchfälle), Schlafstörungen.
Der erfahrene Molekularmediziner weiß präzise, was er jetzt im Blut finden wird. Sie als inzwischen Experten natürlich auch (hoher EBV-Titer, katastrophales Aminogramm, wenig Vit D, kaum Zink, usw.).

Dem Manne kann geholfen werden. Sie kennen ja sogenannte „Wunderheilungen“. Nichts weiter als angewandte Biochemie. Naturwissenschaft. Resultat? Die angekündigte mail von heute:
„Gestern war es soweit. Um 05.15 Start zum langen Lauf. Habe erstmals seit 4,5 Jahren wieder 34 km geschafft. Es ist ein unbeschreibliches Glücksgefühl nach so langer Zeit wieder (fast) so laufen zu können, wie ich es mal gewohnt war. Seit ich bei Ihnen war, geht es langsam aber stetig bergauf. Ich fühle mich besser und leistungsstärker und kann vor allem wieder laufen, ohne nach 10 km 5 Tage pausieren zu müssen.
Das nächste Ziel ist der Schwäbisch Alb Marathon (50 km) im Oktober und – Sie wissen schon – Biel 2021.
Sie sind der Erste und Einzige, der mir in 4,5 Jahren helfen konnte – und ich war bei Vielen!!“
Pures Glück. Kann jeder von uns mitempfinden. Sehen Sie… der hat vom Nektar gekostet. Dessen „Kokainkästchen war vor vielen Jahren aufgegangen“ (Zitat Strunz). Der ist süchtig. Und hat gekämpft. Jahre vergebens, jetzt ein paar Monate mit stetig wachsendem Erfolg.

Und der weiß heute, dass er 2021 in Biel beim 100-Km-Lauf am Start stehen wird. Mit jubelndem Herzen. Verstehen das einige von Ihnen? Das mit dem jubelndem Herzen?
Wenn da nur in Biel nicht nach über 80 km diese steilabfallende Straße hinunter in den Ort wäre. Diese Schmerzen! In Wahrheit unbeschreibliches Glück.
Da geht das Kokainkästchen erst so richtig auf. Sagen Sie mal: Gibt es in Ihrem Leben noch Neugier? Interessiert Sie das gar nicht? Das mit dem Kokainkästchen?

Wer einmal gekostet hat, will´s täglich öffnen. Wird Läufer.

Warum Vitamin D?

Artikel .1078 vom 20.07.2020

Das Interesse an diesem Wunderhormon (korrekte Bezeichnung) ist dramatisch angestiegen seit der Corona-Krise. Seit die Hilflosigkeit der heutigen Schulmedizin der ganzen Welt drastisch vor Augen geführt wurde. Der Schulmedizin, der nichts weiter übrigbleibt, als ständig von

einer erhofften Impfung

zu stammeln. Hilflosigkeit pur. Dass wir uns immer wieder recht verstehen: Das war ich auch. Ich war Jahrzehnte Schulmediziner. Auch ich war hilflos einem Hepatitis-C-Virus gegenüber….

Die neue Rolle von Vitamin D verstehen Sie am besten, wenn Sie sich informieren. Vitamin D wird heute ja bereits

„Das Antibiotikum der Natur“

genannt. Scheint also wirksam gegen Bakterien zu sein. Nicht etwa, wie die meisten Antibiotika, spezifisch gegen bestimmte Bakterien, sondern ganz allgemein. Lösung dieses kleinen Rätsels: Vitamin D regiert Ihr Immunsystem. Und genau aus diesem Grund wird es interessant, denn

VITAMIN D IST
DAS ANTIBIOTIKUM DER NATUR
AUCH GEGEN VIREN

Das wusste man so allgemein schon einige Jahre, rückt aber wegen Corona sehr plötzlich in den Mittelpunkt wissenschaftlicher Untersuchungen. Eine Erklärung übrigens – für mich so spannend, weil Thema meiner Uni-Zeit – ist die Fähigkeit von Vitamin D, das mysteriöse „Interferon“ zu stimulieren. War damals für uns eine Wundersubstanz.

Lassen Sie mich in diesem Zusammenhang noch einmal aus der News „Das Interesse an Vitamin D“ zitieren.

Vitamin D wird inzwischen „DER WOHL ENTSCHEIDENDE STOFF FÜR GLOBALE GESUNDHEIT“ bezeichnet. Wobei Prof. A. Gombart von der Oregon State University feststellt, dass etwa 70% der amerikanischen Bevölkerung zu tiefe Vitamin D‐Spiegel im Blut hätten.

Eine Zahl, die laut Robert Koch Institut, Berlin, ja auch für Deutschland gilt. Kurze
Zwischenbemerkung: Dann müssten also 70% aller Deutschen, die eine Arztpraxis besuchen, Vitamin D verschrieben bekommen. Ist das der Fall? Wozu haben wir dann ein Robert Koch Institut?

Vitamin D spielt nach wachsenden medizinischen Erkenntnissen eine entscheidende Rolle
bei Ihrer Immunabwehr. Stichwort Schweinegrippe. Stichwort Hepatitis C, Stichwort Corona. Eine Erklärung dafür ist laut Prof. Gombart, dass Vitamin D ein Gen namens Cathelicidin stimuliert, welches antimikrobiell wirkt.

Vitamin D reguliert aber auch unser autoimmunes System. Dies erklärt, weshalb Vitamin D
im Säuglingsalter die spätere Bildung von Diabetes Typ I verhindert (noch einmal: verhindert, liebe Mutter!) oder weshalb ein genügend hoher Vitamin D‐Spiegel in der Schwangerschaft die Entwicklung von Multipler Sklerose verhindert (!!!). Gilt auch für Psoriasis oder Rheuma. Weshalb nutzen Sie als mündiger Bürger dieses Wissen…. so wenig?

Und seit die beinahe sensationelle Schutzwirkung von Vitamin D vor Schlaganfall und
Herzinfarkt aufgezeigt wurde (News „Schlaft ruhig weiter“. Bitte wirklich nachlesen) sollte eigentlich (eigentlich!) kein Patient die Arztpraxis verlassen, ohne dass sein Vitamin D‐Spiegel im Blut bestimmt wurde.

Und dann die korrekte Dosis dieses Hormons rezeptiert wurde. Die Realität. Tagtäglich werden meine Patienten von Apotheken oder Hausärzten vor der KORREKTEN Dosis gewarnt. Pures Nichtwissen. Alltag in Deutschland. Kein Wunder also…. die weltweite Corona-Katastrophe….

Vitamin D ist das Sonnenvitamin. Schon bei den Ägyptern war die Sonne das Lebenssymbol.
Wie wahr.

zurück zur Übersicht

Es gibt sie, die seltenen, begnadeten Menschen mit hypnotischer Überzeugungskraft. Gibt es unter Politikern, unter prominenten Managern, unter Religionsführern… und gibt es, Sie werdens kaum glauben, auch in Ihrer Nachbarschaft. Hab´ ich soeben erfahren dürfen.

Ein Mensch nämlich, dem es gelingt, das forever young – Prinzip erst zu erfahren, dann weiterzugeben. Dabei offenbar so überzeugend wirkt, dass es angenommen wird. Etwas sehr Seltenes, wie Sie selbst ganz genau wissen… Versuchen Sie doch nur einmal, Ihr im täglichen Leben erprobtes Expertenwissen über Vitamine an Ihre eigenen Eltern, an enge Freunde zu übermitteln. In der Regel beißt man auf Granit und resigniert.

Ganz anders in der heutigen mail. Darf ich?
„Mein Besuch bei Ihnen in der Praxis war sicherlich die beste Investition in meinem Leben. … Mit meinem sportlichen Körper und den 93 Kg war ich ja bereits zufrieden, doch Sie meinten: „… Wieso 93 Kg – könnten auch 83 Kg sein.“
Natürlich habe ich jetzt genau diese 83 Kg, bei 13% Körperfett… !“
Ein Könner. Ein wirklicher Könner. Der kann offenbar mit seinem Unterbewusstsein spielend umgehen. Hört irgendeine Zahl wie 83 Kg, hält die Zahl für richtig und erstrebenswert und … der Körper macht genau das, was er will. Würden Sie alle sich nicht das Gleiche wünschen? Natürlich gibt es hier Naturbegabungen, aber genauso natürlich kann man es lernen. Wissen Sie genau. Wäre halt ein bisschen mühsam. Die entsprechenden Bücher zum Thema gibt ´s überall, auch in der forever young – Reihe. Aber weiter:
„Ja, seitdem verschlinge ich Ihre Bücher und vor allem die täglichen News. Die News lesen sind der erste Schritt in jeden Tag, noch vor dem Kaffee und Zähneputzen.
Der eigentliche Mehrwert ist jedoch, ich habe mit dem Lebensstil unzählige meiner Freunde und Bekannten mit ins Boot nehmen können, viele von ihnen haben auch über den Termin bei Ihnen die Überzeugung bekommen. Die Lawine im Umkreis von … rollt unaufhaltsam…!“
Wirklich bemerkenswert. Kann ich immer wieder nur betonen. Ist es Ihnen, liebe Leserinnen, liebe Leser gelungen „unzählige Ihrer Freunde und Bekannten mit ins Boot zu nehmen“?

Und dann kommt – unvermeidlich – die Frage. Ein Freund von ihm, sehr sportlich, Körperfett unter 10%, Radrennfahrer, hat mehrere Basaliome. Sie wissen schon: Der weiße Hautkrebs. Völlig ungefährlich deshalb, weil er nicht metastasiert, sich nicht ausbreitet. Den schneidet man halt raus.
Was Sie nicht wissen: Gehört zur Grundausstattung für Hawaii-Triathleten. Im Laufe ihres sonnigen Lebens entwickelt deren Haut nun einmal solche „entartete Herde“. Ich habe mich mit genügend der altgedienten Profis auf dieser magischen Insel unterhalten…
Aktuelle, kluge Vorsorge beim Sport im Sommer? Gucken Sie sich auf YouTube den Ironman Hawaii an.
Gar mancher trägt lange weiße Beinlinge, weiße Armlinge. Imitiert also den bei Naturvölkern bekannten Sonnenschutz. Weiße Gewänder.
Wir ach so klugen Epigonen schmieren uns mit merkwürdigen Cremes zu…
Ganz handfest: Sie alle kennen die Arbeit Selen und weißer Hautkrebs (News vom 04.11.2019). Und wissen inzwischen mehr: Möglichst viele Antioxidantien, um die schädlichen freien Radikale, verursacht durch Sonnenstrahlung, wegzufangen. In vorderster Front hier

  • Astaxanthin
  • Tocotrienole
  • sowieso Beta-Carotin
  • und dazu immer Vitamin C, um die Schutzsubstanzen ständig „neu aufzuladen“.
Zitat
1

Herzlichen Glückwunsch an die Kirche, die jetzt eine riesige NGO ist, die sich für die Zerstörung des Westens einsetzt. Für 35 Silberlinge pro Tag. 🔴🔥Incendie de #NantesCathedrale :Un bénévole chargé de fermer l’édifice la veille de l’incendie a été mis en garde à vue.La GAV vise à lever les incohérences sur son emploi du temps! […]

über Afrikanischer „Flüchtling“ wegen Kirchen-Brand verhaftet — Indexexpurgatorius’s Blog

Tägliche Fallzahl des Coronavirus in Deutschland 2020 | Statista

das ist schon unter der Fehlerquote

Noch immer wirkt die Vorstellung, das Corona-Virus sei im Labor – konkret im chinesischen Wuhan – entstanden, wie eine Verschwörungstheorie aus dem Hause Donald Trumps. Bis dato liegen jedoch lediglich Behauptungen vor, wonach dies unvorstellbar wäre, technisch unmöglich etc. Andere Indizien zeigen unverändert, dass es nicht unplausibel ist, das Virus wäre im Labor entstanden. Dies wiederum hätte dann weitreichende Konsequenzen. Eine neue Variante ist aus den USA vermeldet worden. Der Sender CBC meldete, dass das […]

Hier weiterlesen…

Der Führungsstreit beim VW-Konzern in Wolfsburg ist noch lange nicht ausgestanden.

Es geht nicht nur darum, dass der VW-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess, der sein Fähnchen immer streng am radikal-linken Zeitgeist ausrichtet, mittlerweile sein Verhältnis zur Belegschaft, zum Aufsichtsrat und zu den Arbeitnehmervertretern völlig ruiniert hat.

Es geht vor allem darum, dass sich mittlerweile in Wolfsburg wie auch an allen anderen Standorten immer größere Ängste breitmachen, dass Diess den größten deutschen Autokonzern völlig ruinieren und ihm den Todesstoß versetzen könnte.

Schon im vergangenen Jahr stellte niemand anderes als Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) mit Blick auf Herbert Diess fest, dass dieser wegen seiner reinen Fokussierung auf Elektroautos die „Hochrisiko-Strategie eines Hasardeurs“ fahre.

Aber VW ist nicht der einzige deutsche Hersteller, der unter vollen Halden bei gleichzeitig nur wenigen Kunden zu leiden hat. Auch Daimler scheint mächtig unter die Räder zu kommen. In Untertürkheim will man betriebsbedingte Kündigungen nicht mehr ausschließen.

So wie die Autoindustrie derzeit mit zum Teil hausgemachten Problemen zu kämpfen hat, geht es großen Teilen der Wirtschaft. Auch hier wurden mit zum Teil falschen Weichenstellungen durch die Politik von Merkel & Co. z. B. in der Energiepolitik künstlich Wettbewerbsnachteile geschaffen, die sich jetzt im Zuge der Coronakrise noch verschärfen.

Dabei gilt: Nicht das Virus verursacht die Krise, sondern falsche Entscheidungen der Politik, die auf die falschen Berater hören.

COMPACT hat diese Entwicklung jetzt sauber aufgearbeitet und zeigt in seiner neuesten Spezialsausgabe, wo die Reise hingehen könnte: Welt. Wirtschaft. Krisen.

Hier ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

Schwarzer Freitag: Die Wallstreet setzt die Welt in Brand
Bretton Woods: Der Globus wird zum Finanz-Casino
Euro-Krise: Die miesen Tricks von Goldman Sachs
Corona-Crash: Neue Weltordnung durch Virus-Hysterie

Hier können Sie die Fakten in aller Ruhe nachlesen und weiter verbreiten helfen.

Übrigens
Gegen die Corona-Panik haben wir gute Fakten:
Verbreiten Sie diese gegen den Wahnsinn – hier sind die wissenschaftlichen Argumente!

Ihnen alles Gute!
Ihr COMPACT-Team

PS: Wirken Sie vorzeitigem Altern vor und sichern sich Ihre Energieversorgung!

Illegale Migranten in Frankfurt: Wir sind Gäste und erwarten gefälligst mehr Luxus!
Bewohner des Flüchtlingsheims in Frankfurt Bonames haben mehr Luxus gefordert. Als Gast der Kanzlerin hat man schließlich das Recht auf eine noble Unterkunft und eine standesgemäße Rundumversorgung, so der Tenor der Forderung…
Weiterlesen
neue Luxuswohnanlage für illegale Migranten
Im hochverschuldeten Berlin geht in Kürze eine Luxuswohnanlage in Betrieb, die für einen Multimillionenbetrag exklusiv für illegale Migranten errichtet wurde. Deutsche, die händeringend nach einer Wohnung suchen, gehen selbstverständlich leer aus…
Weiterlesen
Die Bundesregierung plant ein härteres Durchgreifen beim Auftreten von vermehrten Corona-Infektionen in deutschen Regionen. Mit einem sofortigen Lockdown wollen Behörden innerhalb von zwei bis drei Tagen ermitteln, wie sich das Virus verbreitet sowie Infektionsketten lückenlos verfolgen. Das bedeutet allerdings auch, dass die Bewohner der Krise…
Weiterlesen
von COMPACT
Sprache als Werkzeug der Repression & Gedankenkontrolle
Jetzt bestellen
Es läuft eigentlich stets nach dem gleichen Muster ab. – Aber wer merkt es schon?
Seit Jahrhunderten benötigt jedes Herrschaftssystem einen Popanz, auf den man nach entsprechender Massage durch Priester, Lehrer, Journalisten und andere Therapeuten die dumm gehaltene Population eindreschen lässt, um von den eigenen, latent kriminellen Handlungen abzulenken.

Um das Jahr 2010 herum war es für die herrschenden Lobbies in der Bundesrepublik Absurdistan wieder einmal an der Zeit, einen neuen Popanz aus dem Hut zu zaubern. Im Zeitalter der medialen Reizüberflutung ist der Verschleiß an derartigen Schreckgestalten höher als bisher, da deren Halbwertzeit geringer ist. Daher entschlossen sich unsere „repräsentativen Demokraten“ in Legislative, Judikative und Exekutive, als neue vermeintliche Bedrohlichkeit den NSU zu konstruieren.

Weitere Informationen

„Widerlicher Drecksack“: Ramelow wiederholt Beleidigung gegen AfD-Politiker

von SVEN REUTH  

Thüringens Ministerpräsident fällt immer wieder völlig aus der Rolle.

Weiterlesen
Steve Bannon spricht Klartext: Chinesische Kommunisten für Corona-Pandemie verantwortlich!
Nach Angaben von Steve Bannon, früherer Berater und Chefstratege von US-Präsident Donald Trump, sind Mitarbeiter des Hochsicherheitslabors für Virologie in Wuhan und anderer Forschungseinrichtungen Chinas in den Westen übergelaufen, um mit US-amerikanischen und europäischen Geheimdiensten zu kooperieren. Sie könnten beweisen, dass die kommunistische Führung in Peking für die weltweite Corona-Pandemie verantwortlich sei. »Die Menschen werden schockiert sein«…
Weiterlesen
Die Überfremdungsfanatiker von den Grünen haben sich empört, dass illegale Migranten in Sammelunterkünften viel zu wenig Geld bekommen…
Weiterlesen

Markus Krall: Die Bürgerliche Revolution

von COMPACT            

Wir steuern auf eine Großkrise zu: Die Freiheitsrechte und die Marktwirtschaft erodieren, das monetäre System kollabiert, die Eliten versagen. Durch maßlose Umverteilung gleiten wir in einen planwirtschaftlichen Staatsmonopolkapitalismus ab. Markus Krall hat bereits in seinen früheren Bestsellern diese Gefahren eindrucksvoll beschworen. In seinem neuen Buch ruft er nun unsere Leistungselite dazu auf, aufzuwachen und die Krise als Chance für eine bürgerliche Revolution zu nutzen.

Weiterlesen
Die türkische Hürriyet berichtet. – Jedoch ist die Meldung wohl mit Vorsicht zu betrachten.
https://www.hurriyet.de/news_verliert-eine-million-deutsch-tuerken-die-deutsche-staatsbuergerschaft-100652_143538882.html
Die türkische Hürriyet berichtet. – Jedoch ist die Meldung wohl mit Vorsicht zu betrachten.
https://www.hurriyet.de/news_verliert-eine-million-deutsch-tuerken-die-deutsche-staatsbuergerschaft-100652_143538882.html
Keine Fotobeschreibung verfügbar.
Weiterlesen
Henry Kissinger: „Nach Corona muss eine neue Weltordnung etabliert werden“ | Tagesereignis
TAGESEREIGNIS.DE
Henry Kissinger: „Nach Corona muss eine neue Weltordnung etabliert werden“ 

Virus-Wahn

von COMPACT 

Wie die Medizin-Industrie ständig neue Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliardenprofite macht.

Weiterlesen

Sag wir es einmal so.

Mit der von der Kommunistin Merkel gepushten Frauenquote begann das Desaster der CDU und Deutschlands. Es gibt keinen Grund Frauenquoten einzuführen oder per Gesetz zu fordern, wenn die Damen keine Leistung bringen und stattdessen, als Nebeneffekt, gute und kluge Frauen diskriminiert werden.
ps. Heute gackerte auch Frau Süssmuth ungefragt ihren Sermon zur Entscheidung des Thüringischen Verfassungsgerichtes zur „Parität bei Wahlen“ durch die Gegend.
Daran… 

Mehr ansehen

Lebenszeit verlängern: Bluthochdruck mit natürlichen Mitteln senken!

von JO VITAL  

Herz-Kreislauferkrankungen sind die Todesursache Nr. 1 weltweit. Allein in Deutschland sind rd. 37 Prozent aller Todesfälle darauf zurückzuführen. Einer der häufigsten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist Bluthochdruck.

Weiterlesen
Ich hatte vor kurzem erst wieder einen Patienten mit Zustand nach Schlaganfall. Der Patient ist sogar noch fast fünf Jahre jünger als ich, sieht aber mit mit seinen 49 Jahren bereits aus wie mit 60.

Hauptgrund für den Schlaganfall: eine massive Gefäßverkalkung und daher Verschluss in einem Hirngefäß.

Hauptgrund für die Gefäßverkalkungen: kleinste Entzündungen, die sich fortwährend in Körper abspielen. Im Grundsatzbeitrag zur Gefäßverkalkung gehe ich auf die Problematik genauer ein:

https://www.naturheilt.com/Inhalt/Arteriosklerose.htm

Mein Rat: Lassen Sie den Grad einer (möglichen) Gefäßverkalkung anhand eines Ultraschalls beim Arzt ihres Vertrauens bestimmen. Ein Ultraschall der Halsschlagader und der Aorta sollten reichen, müssen aber als Kassenpatient selbst bezahlt werden. Mehr als 30.- bis höchstens 50.- Euro sollte das aber nicht kosten (vorher Fragen!).

Sollten sich Ablagerungen zeigen, können Sie die Tipps in meinem Beitrag verfolgen oder gleich das Therapieschema anwenden, welches ich im Buch zur biologischen Herztherapie beschreibe:

https://www.renegraeber.de/herztherapie.html

Das ist aber noch nicht alles… Denn jetzt kommt die Sache mit dem Schlaf dazu:

https://www.besser-gesund-schlafen.com/gefaessverkalkung-arteriosklerose-schlafmangel.html

Die Studie der Universität Berkley zeigt mir, dass der Zusammenhang noch deutlich gravierender ist, als ich das bereits vermutet hatte.

Wenn Schlafstörungen so deutlich dazu beitragen arteriosklerotische Veränderungen zu bewirken, dann würde dies (auch) die hohe Häufigkeit von Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen erklären.

Therapie? Mit Sicherheit keine Schlaftabletten. Stattdessen empfehle ich eine biologische Schlaftherapie, wie ich sie in einem weiteren Buch schildere:

https://www.renegraeber.de/besser-gesund-schlafen.html

Ja, ich weiß… Ich mache schon wieder für meine Bücher Werbung. Aber mal im Ernst: So komplexe Themen wie die Therapie von Schlafstörungen usw. sind nicht wirklich in einem Beitrag oder einem Newsletter abzuhandeln. Das erfordert nach meiner Erfahrung etwas „mehr Arbeit“.

Und jetzt komme ich nochmal auf die kleinsten Entzündungen zurück, die auch die Gefäße schädigen. Diese Entzündungen spielen sich ja auch bei bestimmten Infektionen ab, womit wir (wieder einmal) beim Co.ro.na-Thema angelangt wären.

In einer der unzähligen E-Mails (die mich täglich erreichen), wurde ich jetzt häufiger gefragt, ob es eine Heilpflanze gegen Co.ro.na gäbe?

Fast reflexartig würde ich antworten, dass ich persönlich das bei mir so behandeln lassen würde, wie ich das im Buch zur biologischen Grippetherapie beschreibe. Wenn ich nämlich den Berichten aus Norditalien glaube (die nach meinem Buch dort behandelt haben), dann funktioniert das noch besser, als ich das geglaubt hätte…

Aber es gibt in der Tat noch eine weitere Heilpflanze, die ich im Grippebuch nicht beschreibe.

In Madagaskar haben sie aus dieser (und weiteren Pflanzen) einen Kräutertee hergestellt, der dort gegen Co.ro.na eingesetzt wird:

https://vitalstoffmedizin.com/blog/kraeutertee-gegen-corona/

Und jetzt halten Sie sich mal fest:

Madagaskar hat 26 Millionen Einwohner und bisher „nur“ 59 an Covid-19 Verstorbene. Erstaunlich – oder? Alles unter der Voraussetzung, dass die Zahlen stimmen.

Stattdessen serviert man uns weiter das Schreckenszenario der Pandemie und dass es keine Medikamente gäbe.

Die Frage nach den „Medikamenten“ kann ja nur so zu verstehen sein, dass mit „Medikamente“ verschreibungspflichtige und durch entsprechende Patente „geschützte“ chemische Substanzen gemeint sind. Das hatten wir schon bei der Schweinegrippe mit dem damals „gehypten“ Tamiflu.

Schauen Sie mal in den Beitrag:

https://vitalstoffmedizin.com/blog/kraeutertee-gegen-corona/

Für ein starkes Immunsystem

Ob Augen, Haut, Gelenke, Immun- oder Herz-Kreislauf-System – viele Beschwerden lassen sich auf dieselben Ursachen zurückführen: oxidativen Stress und Entzündungen. Sie zeigen sich nur deshalb an verschiedenen Stellen, weil jeder Körper anders reagiert.

Geschützt werden können die unterschiedlichen Funktionen und Körperbereiche deshalb von ein und derselben Substanz. Voraussetzung: sie kann oxidativem Stress und Entzündungen gleichermaßen entgegenwirken.

Weiterlesen

Beatrix von Storch (AfD): Polizeilicher Staatsschutz ermittelt wegen Verhüllung der Marx-Büste

von KAREL MEISSNER

In Tagen von Denkmalsturz und Umbenennung von Straßen verhüllte AfD-Politikerin ein Marx-Denkmal für 20 Minuten, ohne es zu beschädigen.

Weiterlesen

Peter Orzechowski: Besatzungszone

von COMPACT

Wie und warum die USA uns immer noch kontrollieren

Weiterlesen

Janichs Welt _ Viren – welche Viren?

von OLIVER JANICH    

Da mein entsprechendes Video dazu von Youtube zensiert wurde, möchte ich hier die Gelegenheit nutzen, in aller Kürze eine These vorzustellen, die Sie vermutlich in noch keinem einzigen Printmagazin gelesen haben.

Weiterlesen

Wegen Corona-Lockdown: Sozial Schwache können sich keinen Urlaub mehr leisten

von KAREL MEISSNER    

Wieder eine Nachricht, die linksgrüne Politiker nicht interessieren wird.

Weiterlesen

COMPACT 7/2020: Kinderschänder

von COMPACT

Die Netzwerke der Eliten

Weiterlesen

Schockierender Schamanismus – Zum Kinostart von „Eine größere Welt“

von PHIL MEHRENS    

Der französische Spielfilm „Eine größere Welt“ nimmt sein Publikum mit auf eine Reise in die mongolische Steppe.

Weiterlesen

Vorsicht! Geschichtsfälschung!

von COMPACT

1.100 Jahre ist es her, da vermachte der todkranke Frankenkönig Konrad I. ausgerechnet seinem ärgsten Widersacher Heinrich von Sachsen die Krone, verbunden mit dem grimmigen Wunsch, er möge «hinfort selbst verspüren, wie schwer dieser Reif den Träger drückt».

Weiterlesen

Chris Ares – das Album (CD)

von COMPACT  

Der rechte deutsche Rapper Chris Ares hat nun sein neuestes Album veröffentlicht.

Klarer Blick. Klare Kante.

Weiterlesen

Utes MoMa: Freiheitskämpfer für Huhn & Co besetzen Geflügelschlachthof

von UTE FUGMANN

Berlin. Endlich leuchtet der Regenbogen auch über der Tristesse der Ostberliner Plattenbausiedlung Marzahn.

Weiterlesen

Unser Dankeschön für Sie: Ein kostenloses e-Paper

von COMPACT     

Wer hätte das gedacht: Im Dezember feiern wir unseren 10. Geburtstag! COMPACT – Das Magazin für Souveränität: Von unabhängigen Journalisten, die sich nicht vom großen Geld kaufen lassen und der schweigenden Mehrheit eine Stimme geben. Das wollen wir mit Ihnen feiern. Mit vielen Aktionen auf unserer Jubiläumsseite und mit einem speziellen Dankeschön: Exklusiv für Sie als Abonnenten unseres Newsletters gibt es das e-Paper von COMPACT-Spezial „Zensur in der BRD“ gratis dazu!

e-Paper herunterladen
Viele weitere Artikel zu allen Themen finden Sie hier:
Zum COMPACT-Shop