Was ernten Läufer?

Was Läufer ernten: Das Fazit.

13.08.2020 | Strunz

Wenn Sie mal einige Zehntausend wissenschaftliche Studien zusammenfassen, herunterbrechen, auf den Knackpunkt bringen, dann … steht Ihnen der Mund offen. Wir verlieren leider oft genug den Überblick in dem Informationswirrwarr der heutigen Zeit. Ab und zu braucht es jemand, der die Dinge, das Wesentliche im Leben auf den Punkt bringt.

Solch einen Versuch mit verblüffendem Ergebnis finden Sie in „Der kleine Laufcoach“ Seite 22/23. Die zwei Seiten sind mir ans Herz gewachsen. Wohl jede Woche lasse ich sie erneut auf mich einwirken. Darf ich?

ALSO: Was ernten Läufer?

Das Gehirn: Es bekommt 100% mehr Sauerstoff (gemessen, bewiesen!) – das macht wach, erhöht die Konzentration und Leistungsfähigkeit. Botenstoffe schärfen das Gedächtnis, verbessern das Lernvermögen, toppen die Kreativität. Und: Laufen hält das Gehirn jung – denn das neuronale Netz, die Verknüpfungen zwischen den Gehirnzellen nehmen zu. Der erste physiologische Beweis, dass forever young längst Realität ist.

Das Immunsystem: Die Anzahl der Killerzellen steigt an – sie werden auch viel aggressiver im Kampf gegen Viren, Bakterien und Krebszellen. Ja, man läuft dem Krebs davon, selbstverständlich auch Corona. Gewusst?

Die Seele: Hilft gegen Angststörungen. Laufen ist übrigens – international anerkannt – das stärkste bekannte Antidepressivum.

Das Herz: Es wird kräftiger, bringt mehr Leistung, kann sich schneller erholen – schlägt für ein längeres Leben. Laufen mindert Arteriosklerose, beugt dem Infarkt vor. Laufend bastelt man sich natürliche Bypässe.

Die Gefäße: Laufen reinigt das Blut, normalisiert den Blutdruck. Senkt den Cholesterinspiegel und hält den Blutzucker konstant – das beugt nachweislich Diabetes vor. Und: Laufen reduziert die Harnsäure – das bannt die Gicht-Gefahr. Eine ganz persönliche Erfahrung.

Die (Läufer-) Lunge: Sie versorgt den Körper mit 1000% mehr Sauerstoff (gemessen, bewiesen.
10x mehr!) – Benzin für den Lebensmotor. Vitalität! Je mehr Sauerstoff, desto mehr Leistung bringt man.

Die Potenz: Läufer können immer – naja, sagen wir häufiger. Grund: Der phänomenale Anstieg des Power- und Libido-Hormons Testosteron. Das haben übrigens auch Sexualberater entdeckt – die schicken ihre Problempäärchen zum Laufen. Übrigens zusammen. Das wundervolle Versprechen gilt nämlich auch für sie (z.B. Stressabbau).

Die schlanke Linie: Laufend züchtet man sich fettverbrennende Enzyme. Der Energiestoffwechsel schaltet auf „schlank“. Man verbrennt Fett auch nach dem Morgenlauf, den ganzen Tag – sogar im Schlaf.

Die Lebensenergie: Von der Ente zum Jaguar. Von der Ameise zum Adler.

Der Muskel: Laufend aktiviert man 70% der Muskulatur. Plötzlich und unerwartet wacht Ihr ganzer Körper auf, denn der Muskel ist das forever young Organ: Sobald er wächst, schwindet das Fett, die Haut wird straff, Knochen, Gelenke und Organe werden kräftiger, die Abwehr wird stark. Man wird täglich jünger und gesünder.

Knochen & Gelenke: Laufen schützt die Knochen vor Osteoporose, die Gelenke vor Verschleiß. Beugt Rückenschmerzen, Arthrose und Knochenbrüchen vor. Kreuzweh, Knieschmerz haben ihren Ursprung im Sitzen, nicht im Laufen.

Keine Zeit zu Laufen? Als ob nicht jeder von uns diesen Satz verstehen würde. Dabei steckt das Geheimnis in der Entdeckung, dass jeder Läufer Zeit GEWINNT. Daher die Einsicht:
„Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen“ (Seneca)

QUELLE: Das wundersame kleine Kompendium „Der kleine Laufcoach“, geschrieben für den Sonntagvormittag. Heitert Sie auf.
Haben Sie gar nicht nötig? Sie sind schon heiter? Sie laufen bereits? Nun denn…. raus!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s