Wurde die Corona-Krise geplant? — coronahysterie.blog

http://www.multipolar-magazin.de – Paul Schreyer – 18.09.2020 Wie begann die Corona-Krise? Und wie wurde sie zum Medienereignis? Untersucht man den genauen Ablauf der Ereignisse im Januar 2020, dann ergeben sich überraschende Einsichten – und manche Fragen. Ein Auszug aus dem neuen Buch „Chronik einer angekündigten Krise“. Zu Silvester 2019 begann sich die Corona-Krise in den Medien […]

Wurde die Corona-Krise geplant? — coronahysterie.blog
Bund stellt bis 2024 über 64 Milliarden Euro für FlüchtlingskostenPosted: 25 Sep 2020 09:44 AM PDTDie Bundesregierung stellt für die kommenden vier Jahre 64,5 Milliarden Euro zur Verfügung, um die Folgen des Flüchtlingszustroms seit 2015 zu bewältigen. Das geht, wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, aus einer Aufstellung…Read more…

Was sagt das über unsere Gesellschaft aus wenn es Eltern anscheinend total egal ist welche Verbrechen das System an ihren Kindern begeht?
Was ich damit meine?
z. B. Einen normalen Tag mit Maske in der Schule. Also ca. 5 Std. So ein Tag unter der Maske bedeutet für die Kinder einen 15 Fach überschrittenen CO2 Grenzwert, bei einer Überschreitung der maximal zulässigen Zeit um den Faktor 60.
Laut Arbeitsschutz ist ein CO2 Wert von 2.000 ppm bereits nach 5 Minuten gesundheitsschädlich. Kinder in der Schule werden unter der Maske 5 Stunden lang einer CO2 Vergiftung von 30.000 ppm ausgesetzt.
Warum setzt ihr dann bitte Kinder in die Welt wenn ihr zu dumm, zu faul oder zu feige seit sie zu beschützen.
Bis jetzt gibt es erst 2 Kinder die wegen der Maske an CO2 Vergiftung gestorben sind. Das werden aber sicher noch mehr.
Die Frage ist, wieviele Kinder müssen noch sterben bis ihr eure faulen Ärsche bewegt?




1Inge Siller

WK200925_Bundeswehr_Plakat_neuer_Dienst_in_deiner_Heimat.jpg
PK200925_Corona_Grundrechte_weg_Mensch_wehre_dich_nicht.jpg

Nach der zuerst von Christian Wulff und dann allseits kolportierten Phrase „Der Islam gehört zu Deutschland“ geht Andreas Lipp, SPD-Bürgermeister-Kandidat in Kerpen, einen Schritt weiter und wirbt angesichts wegbrechender Zustimmung für die einstige Arbeiterpartei mit weitreichenden Konzessionen an die Muslime um deren Wählergunst: „Ihr seid unsere Zukunft“.
Weiterlesen

Im Fall Dutroux blieb mehr im Dunkeln als aufgeklärt wurde. 27 tote Zeugen und zahlreiche Spuren, die im Sande verliefen, sprechen Bände. Höchstwahrscheinlich stellt das, was bekannt ist, nur die Spitze eines monströsen Eisbergs dar.
Weiterlesen

Ab heute gilt ein 14-tägiger Lockdown für alle Bars und Restaurants in Marseille. Auch Schwimmbäder, Fitnessstudios und Festhallen müssen dichtmachen. Wegen des Anstiegs von Neuinfektionen reagiert Frankreichs Regierung mit weiteren massiven Einschränkungen – und die Bevölkerung mit Wut.
Weiterlesen

Im libyschen Bürgerkrieg standen sich bislang zwei Lager unversöhnlich gegenüber, die beide wiederum von internationalen Großmächten unterstützt werden. Zwei namhafte politische Schwergewichte der beiden Lager haben sich getroffen und einen Deal miteinander gemacht. Eine große Überraschung.
Weiterlesen

Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.

Jean-Claude Juncker in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.

http://dschneble.tssd.de/blog/?p=8884
Reupload und Transkription des bei Youtube inzwischen schon wieder mehrfach zensierten Videos von Margareta Griesz-Brisson.
Video
Video-Player
er war offensichtlich mit Jeffrey Epstein ziemlich dicke. Mutmaßlich 27 Mal reiste der Ex-US-Präsident Bill Clinton mit dessen Boeing 727 rund um die Welt. Doch was geschah dort an Bord? Nicht umsonst wurde diese Maschine von der Presse „Lolita Express“ getauft – 

„Viele Male hatte Clinton seinen Geheimdienst bei sich, oft aber auch nicht“, so die Journalistin Conchita Sarnoff, die über das Flugzeug schreibt, es sei „mit einem Bett ausgestattet“ gewesen, „in dem Passagiere Gruppensex mit jungen Mädchen hatten“. 

Imad Karim


6 Milliarden! Jahr für Jahr?
Das finde und empfinde ich -EGAL WAS EINIGE VON IHNEN ÜBER MICH DENKEN WERDEN – absolut ungerecht, unmoralisch und ja sogar sittenwidrig, geschweige davon, dass es sicherlich im Sinne einer gerechten Rechtssprechung rechtswidrig ist.
Ich lebe in diesem Land seit 43 Jahren und erkläre eidesstattlich, dass ich von diesem Staat NIEMALS und zu KEINEM ZEITPUNKT irgendwelche finanzielle Unterstützung wie Sozialhilfe, Arbeitslosengeld oder sonstige materielle Zuwendung erhalten habe. Ich habe nicht mal Bafög bekommen und habe mein Studium selbst finanziert. Ich würde mich so schämen und wer mich persönlich kennt, weiß genau, wie ich in solchen Situationen ticken würde. Abgesehen vom regulären Kindergeld, das JEDER bekommt, ARM oder REICH, habe ich den Staat nie finanziell in Anspruch genommen. Solche Ämter wie die Asylbehörde, das Sozialamt oder das Arbeitsamt habe ich nie privat betreten, nur wenn ich als Journalist für die öffentlich-rechtlichen unterwegs war. Dafür aber oft im Finanzamt, um zu retten, was zu retten war.
Ich lese “Duldung” und wieder “Duldung” und wenn ich das deutsche Gesamtgesetzwerk, sei es Ausländerrecht, Aufenthaltsrecht oder das gesamte BGB anschaue, finde ich in allen dieser Gesetze nirgends das Wort “Duldung”. Das ist ein von den Behörden neu kreiertes Wort, das der Gesetzgeber NICHT kennt.
Es ist einfach ungerecht. Ich zahle seit über 40 Jahren brav in die Sozialkassen, ununterbrochen. Der Staat kassiert insgesamt durch direkte und indirekte Steuer über 50% meiner Einkünfte aus meiner harten Arbeit und dennoch muss ich jedes Jahr feststellen, wie ich für meine Gesundheitsversorgung, dies und das immer wieder zusätzlich zahlen muss, sei es beim Arzt, dem Zahnarzt oder in der Apotheke.
Als Künstler bin ich seit über 30 Jahren Mitglied in der Künstlersozialkasse und jetzt mit 62 Jahren haben sie meine Mitgliedschaft mit dem Vorwand, ich mache nicht genügend Filme, zum 1. September gekündigt. (Ich kann mir die wahren Gründe ausdenken). Ich legte einen Widerspruch, weil ich nicht bereit war und bin, den fünffachen Monatsbeitrag für eine freiwillige Mitgliedschaft in einer Krankenkasse zu zahlen. Zum Widerspruch schrieben sie mir zurück, sie werden mir Bescheid geben, aber mein Widerspruch habe keine aufschiebende Wirkung.
Heute schicken sie niemanden mehr in die Internierungslager, heute schicken die Internierungslager zu dir nach Hause.
All das finde ich unverschämt ungerecht.
Du lebst in einem Land, das du zu deiner Heimat machst, arbeitest hart, ehrlich, bist zu deinen Mitmenschen aufrichtig und korrekt, hilfst wo Du kannst, engagierst du dich in vielen sozialen Projekten, versuchst alles, damit diese Heimat stabiler, wohlhabender, sicherer, inniger, wertbewusster, und humaner wird und am Ende stempeln sie dich als “unerwünscht” ab, weil du mit ihnen, diesen ideologisierten “Befehlshabern” und ihren medialen Soldatenarmeen nicht mehr der gleichen Meinung bist.
Habe ich wirklich die Demokratie in diesem Land so sehr überschätzt oder sind die Demokraten in diesem Land ausgestorben?
https://jungefreiheit.de/…/2020/arbeitslosengeld-asyl/…
Wenn es um Jeffrey Epstein geht, nimmt es Bill Clinton jedenfalls mit der Wahrheit nicht immer ganz so genau. Kurz nach der Verhaftung Epsteins, Milliardär und Betreiber eines Rings mit zum Teil minderjährigen Sexsklavinnen im Juli 2019, ließ der frühere US-Präsident über eine Sprecherin verlautbaren: „In den Jahren 2002 und 2003 reiste Präsident Clinton insgesamt viermal mit Jeffrey Epsteins Flugzeug.“

Anscheinend hat der ehemals mächtigste Mann der „freien Welt“ allen Grund seine engen Verbindungen zu Epstein und dessen Vertrauter Gislaine Maxwell zu verheimlichen und er hat die Möglichkeiten dazu. Schließlich wird er nicht nur bis zu seinem Lebensende vom Secret Service bewacht, sondern der Draht auch zu den anderen US-Geheimdiensten ist besonders kurz.

Hier lässt sich folglich gut gemeinsam vertuschen. Und im Zweifelsfall bleibt Clinton ziemlich wortkarg, wie auch im Falle von Fotos mit der der damals 22-jährigen Chauntae Davies. Das die  britische Daily Mail im August 2020 veröffentlichte? Sie zeigen, wie sich Clinton während eines Zwischenstopps von Epsteins Boeing auf dem Weg nach Afrika von Davies den Nacken massieren lässt. Davies hatte 2019 vor einem Bundesgericht in New York ausgesagt, dass sie sich zwei Wochen lang in einem Krankenhaus habe übergeben müssen, nachdem sie von Epstein, der sie zur Sexsklavin gemacht hatte, vergewaltigt worden war.

Von alledem will Clinton nichts gewusst haben? Oder war er Teil dieses „Netzwerks der Kinderschänder“? Das in die höchsten Kreise der Gesellschaft reicht. Wo man sich trefflich zu schützen weiß und ungeniert weiter macht. Ungestraft. Bis heute. Weil Zeugen verschwinden. Anwälte agieren. Weil auch viel Geld im Spiel ist und Geheimdienste den Rest erledigen.

Wie schlimm es dort wirklich zugeht, können Sie im neuen COMPACT-Spezial „Kinderschänder: Die Netzwerke des Bösen“ nachlesen. Wir leuchten die pädokriminellen Strukturen aus – nicht nur im Showbusiness und in der Filmindustrie. Die Spuren führen bis in die höchsten Etagen von Politik und Justiz – in Amerika, aber auch bei uns. Die umfassendste Abrechnung mit den Netzwerken des Bösen, die je in Deutschland erschienen ist.

Übrigens, Oliver Janich dazu:

„Das Heft macht klar, was für Leute uns überhaupt regieren. Das sind dieselben, die jetzt alle Menschen einsperren und Kinder zum Maskentragen verpflichten, sie von ihren Mitschülern, ihren Lehrern und ihren eigenen Eltern entfremden. Das sind dieselben Leute, und das muss man den Schlafschafen beibringen. Es sind dieselben Netzwerke, es gibt Verbindungen von Bill Gates zu Jeffrey Epstein!“

Die Titelthemen dieses Spezials sind:
*Das Gift der Achtundsechziger
*Die Hintermänner der Kinderschänder
*Pädophilie in Hollywood
*Die Netzwerke der Eliten


„COMPACT hat ein extrem wichtiges Spezial-Heft veröffentlicht, das man lesen und vor allem weitergeben sollte“, so Oliver Janich in seinem Fazit. 

Geheimakte Kinderschänder“ kann ab sofort hier bestellt werden.

Plakate mit der umstrittenen Taz-Kolumnistin Hengameh Yaghoobifarah sorgen derzeit für großes Fremdschämen innerhalb der Belegschaft des KaDeWe.
Weiterlesen

Vor genau 40 Jahren, am 26. September 1980, fand der größte Terroranschlag in der deutschen Nachkriegsgeschichte statt – und noch immer sind viele Fragen offen.
Weiterlesen

Erfreulich still war es im den letzten halben Jahr um die Kinderkreuzzügler von Fridays for Future geworden.
Weiterlesen

Vizechef dieser chinesischen Bank ist übrigens ein Deutscher namens Joachim von Amsberg aus dem mecklenburgsichen Adelsgeschlecht, das über Prinz Claus und dessen Sohn König Willem Alexander eng mit dem niederländischen Königshaus verbunden ist.Aus 2018…

https://farsight3.wordpress.com/2018/04/24/macron-may-merkel-im-endkrampf-der-eu/

2020:

https://www.google.de/search?sxsrf=ALeKk01eNVRHa0KfFd-Dzzv2zspqVENhTQ%3A1601057389071&source=hp&ei=bTJuX6bNAcLMaLudpbAL&q=Richard+Melisch&oq=Richard+Melisch&gs_lcp=CgZwc3ktYWIQAzIFCC4QkwIyAggAMgIIADIGCAAQFhAeMgYIABAWEB4yBggAEBYQHjIGCAAQFhAeOgQIIxAnOgQILhAnOgUIABCxAzoICAAQsQMQgwE6CAguELEDEIMBOgcIIxDqAhAnULIuWOL_AmCKlwRoAnAAeACAAccBiAGlApIBAzEuMZgBAKABAaABAqoBB2d3cy13aXqwAQo&sclient=psy-ab&ved=0ahUKEwjmt8DH84TsAhVCJhoKHbtOCbYQ4dUDCAg&uact=5
Der letzte Akt Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle Völker der Welt

Der letzte Akt: Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle Völker der Welt von Richard Melischhttp://www.amazon.de/Der-letzte-Akt-Kriegserkl%C3%A4rung-Globalisierer/dp/3891800800/ref=cm_cr_pr_product_topFür alle, die diesen verbrecherischen Zielen entgegentreten, haben die Globalisierer eine einfache Lösung: „Kill them“, so erfährt man es immer wieder, z.B. auf Seite 51, Seite 67 oder Seite 111. Geradezu die Sprache verschlägt es dem Leser wenn er auf Seite 196-197 erfährt, daß in der EU-Verfassung ein Schießbefehl gegen eigene renitente Buerger steht!
Die Ex-DDR läßt grüssen.Dazu einige Rezensionen

Das Hauptthema dieses Buches ist die sogenannte „Globalisierung“. Unter diesem scheinbar harmlosen Begriff verbirgt sich der wohl unglaublichste und ungeheuerlichste Vorgang der bekannten Geschichte, nämlich die geplante Machtergreifung über die Weltherrschaft durch eine kleine Clique von Politikern, die hinter den Kulissen in verschiedenen Geheimbünden organisiert sind. Das Endziel ist „die Gleichschaltung aller Länder der Erde“, wie man auf Seite 70 erfährt. Das soll durch eine Vermischung der Rassen erreicht werden mit dem Ziel einer „hellbraunen Rasse“ in Europa (Seite 66). Dazu soll Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufnehmen (Seite 43). Das Ergebnis wäre eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90; die europäischen Länder würden niemals mehr als unliebsame Konkurrenten auftreten, eine tausendjährige Kultur würde vernichtet.


Diese sowie zahlreiche andere Aussagen werden eindeutig belegt, oft durch Verweis auf die Bücher von Thomas Barnett, einem der wichtigsten Berater von US-Präsident Bush. Zusammen mit seinen Hintermännern fühlt er sich seiner Sache offenbar so sicher daß er in einem seiner Bücher ganz offen bekennt: „Ich vermute, daß ein Auslöser wie der 11. September erfolgen muss um das Endspiel in Gang zu setzen“ [„…My guess is that a 9/11-like trigger will have to occur to set the endgame in motion“].

Gibt es eine Chance, die Ausführung dieser wahrhaft teuflischen Pläne zu verhindern? Im letzten Kapitel 15 schlägt der Autor eine Achse Paris-Berlin-Moskau vor, die aber nach der heutigen politischen Konstellation kaum realistisch ist. Vielleicht bestände ein einfaches und wirksames Mittel darin, von jedem Politiker eine eidesstattliche Erklärung über seine Mitgliedschaften bei Geheimbünden wie z.B. den Freimaurern zu fordern. Zumindest wüßten die Wähler dann, welchen Interessen diese Leute wirklich dienen.

Das Buch ist brillant geschrieben und recherchiert. Statt nebulöser Verschwörungstheorien bringt Melisch knallharte Fakten, die nicht wegzuleugnen sind. Wer sich nicht nur mit oberflächlicher Globalisierungskritik, sondern mit tiefgreifender Analyse der weltweiten politökonomischen Vorgänge beschäftigen mag, dem sei dieses Buch sehr empfohlen!

Fakten, Fakten, Fakten. Herr Melisch schreibt hier nichts anderes als die Wahrheit und nichts als die Wahrheit – und die ist erschreckend. Auch und gerade weil er so gut recherchiert hat ist auch die gerade rollende Weltwirtschaftskrise von ihm treffend vorausgesagt worden.

Jeder, der wissen will was wirklich hinter den Kulissen los ist MUSS dieses Buch gelesen haben. Es sollte Pflichtlektüre für jeden Europäer werden.

Die Globalisierung kommt von links, 30. November 2009

Schon länger wird das Feld für eine globale Weltregierung bereitet.
Man zeigt mit dem Finger nach rechts um von der linken Gefahr abzulenken.
Dabei droht keineswegs nur von dort eine Gefahr.
Mindestens ebenso schlimm ist eine Gefahr, die verharmlost und verheimlicht wird:
Die systematische Zersetzung der europäischen Kultur.
Bereits N. Coudenhove-Kalerghi beschrieb in seinem Buch „Pan-Europa-ABC“ die Vorstufe des vorgesehenen Weltreiches mit einer -naturgemäß diktatorischen- Einheitsregierung.
Danach besteht die Welt aus 1. Panamerica, 2. Paneuropa, 3. Ostasien, 4. dem russischen Bundesreich und 5. dem britischen Bundesreich.
Bereits in diesem, 1932 erschienenen Buch gehört England nicht zu Paneuropa, sondern bildet eine eigene Region.
Schlimm an der ganzen Sache ist, daß Politiker zum einen Teil noch meinen, so würden etwas Gutes tun und davon tatsächlich überzeugt sind. Zu einem anderen Teil sind die Politiker nicht gewillt, sich mit einem Wust von Texten auseinanderzusetzen, die sie nachher doch nicht verstehen. Und zu guter Letzt besteht natürlich ein gewisser Zwang entsprechend dem willen der Parteibosse abzustimmen, will man in der nächsten Legislaturperiode noch leichtes Geld für wenig Arbeit bekommen.
Stimmt man nicht wie gewünscht ab, riskiert man seine politische Laufbahn oder gar sein Leben.
Für die Konkurrenten Deutschlands ist es natürlich wesentlich leichter die Deutschen zu demontieren.
Besonders deshalb, wie hier die umnebelten Gutmenschen sich ständig Asche aufs Haupt streuen und „mea maxima culpa“ murmeln.
Die Manager bekommen schließlich dafür, daß sie Firmen wie Karstadt-Quelle an die Wand fahren und damit die Deutsche Konkurrenz ausschalten, noch Millionen als Belohnung.
Statt sich selbst an Deutschen Maßstäben zu messen und Qualität zu produzieren, wird alles getan, um die Deutschen herunterzuziehen. Deutsche Qualitätsfirmen wie Grohe zu „Hehlern“ der Billiglohnländer und verkaufen billige Massenware unter gutem Deutschen Namen.
So braucht man sich selbst nicht mehr anstrengen um besser zu werden.
Man hat seine Genugtuung darin, daß die anderen nicht mehr besser sind.
Am besten sabotiert man dazu noch das gesamte Bildungssystem von der Grundschule bis hin zu den neuen Bachelor- und Master-Studiengängen, unter denen sich der Deutsche Normale absolut nichts vorstellen kann.
Man saugt die Deutschen aus per Firmenübernahmen, Cross-Border-Laesing, Banken- und Immobilienpleiten (was haben Deutsche Banken mit US-Immobilien zu tun?) EU-Zahlungen und das Verhängen von Strafgeldern an Deutsche Firmen wie BASF.
Es tut Not, daß einer den Sachverhalt unverhüllt offenlegt und knallhart sagt, was Sache ist.
Die Kommende Diktatur der Eu ist nichts anderes, als ein weiteres faschistisches Reich mit einer möglichst lückenlosen Überwachung der Bürger wie bei Gestapo und Stasi, um schon aufkeimende Kritik am Regime zu ersticken.
Jede Diktatur fürchtet am meisten den eigenen Bürger, der dieser auf die Schliche kommt und es dann zu einer Revolution kommen könnte, um die Diktatoren hinwegzufegen.
Das Vorbild Rom sollte uns eine Warnung sein: Dekadenz der Oberen, Ausbeutung der Unteren, Tributzahlungen der eroberten Länder, Fremdenlegionäre, Brot und Spiele. Die Stadien wurden immer größer und die Spiele immer brutaler.
Vielleicht ein Trost, daß auch das ewige Römische Reich irgendwann in sich zusammenstürzte.
Das allerdings konnte natürlich kein Trost für die Römer sein und die von ihnen unterjochten Völker.
So sollte es auch uns kein Trost sein, daß die EU auch nicht das „tausendjährige Reich“ werden wird.
Aber sie wird noch zu einem Bösen Erwachen führen und noch viel Blut, Schweiß und Tränen kosten.
Das Buch von Melisch sollte zur Pflichtlektüre für Politiker werden.
Dann könnten sie später nicht mehr sagen, man habe das alles ja schließlich vorher nicht wissen können.
Dafür, was man vorher angeblich nicht wissen konnte (weil man es einfach nicht wissen wollte) gibt es viele Beispiele: Überfall auf Polen am 1.9.39, Pearl Harbour, Lügen im Kosovo-Krieg, Hufeisen-Plan, angebliche fahrbare Atomfabriken im Irak, Ursachen des 11.09.2001 und das Gespenst von Bin Laden, Wahlbetrug unter George Bush jun. in den USA.
Und deren Beispiele gäbe es noch mehr.https://www.amazon.de/Der-letzte-Akt-Kriegserkl%C3%A4rung-Globalisierer/dp/3891800800/ref=cm_cr_pr_product_top

Walter ClausPolachtsweg 2D-26325 Großheide+49.162.973.0684

DIE JÄGER WERDEN ZU GEJAGTEN – 

UPDATE FÜR ALLE MITSEHER…

https://farsight3.wordpress.com/2020/09/27/die-jager-werden-zu-gejagten-update-fur-alle-mitseher/

Ein Gedanke zu “Wurde die Corona-Krise geplant? — coronahysterie.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s