Leiden Regenwürmer an Verstopfung?

12.10.2020  Strunz  Drucken

Skurrile Frage. Typisch für mein forever young Seminar. Mit solchen Fragen habe ich Sie verblüfft, und dann immer ein nettes Geschichtlein über Tiere angehängt. Hier also über den Regenwurm. Wenn Sie genügend über das arme Viech mit Obstipation nachgesonnen haben, gelächelt haben, dann treffen Sie die folgenden Worte vielleicht… mitten ins Herz. Und Sie lernen, dass nicht der Regenwurm, sondern dass…. SIE sich tagtäglich lächerlich machen. Darf ich Sie aufwecken? Na, dann mal los:

„Laufen. Täglich Laufen. Igitt, igitt. Ich kenn mich doch. Freilich – der Mensch ist ein Schlappschwanz. Das steht fest. Täglich früh den inneren Schweinehund überwinden? Nie und nimmer!

Genau so geht´s eben nicht. Das Geheimnis heißt Laufreflex. Ein Automatismus. Von selbst laufen.

So wie Sie einen Frühstücksreflex haben. Sie müssen sich nicht jeden Morgen überwinden, den inneren Schweinehund überwinden, mit dem Frühstück anzufangen. Nein – Sie frühstücken ganz automatisch.

Und solch einen Laufreflex bräuchten Sie. Wie man das macht? Einen Reflex bekommen Sie, wenn Sie etwas täglich zur gleichen Zeit vier Wochen tun. Täglich zur gleichen Zeit vier Wochen.

Eine wunderbare Technik. Da kommen die Menschen und sagen: „Herr Doktor, ich habe Stuhlgang nur einmal die Woche“. Problem. Großes Problem. Eigentlich seltsam: Jeder Regenwurm kann´s – und wir sind die Krönung der Schöpfung? Jeder Regenwurm hat einen Stuhlgangreflex. Also los:

Setzen Sie sich täglich um 6.15 Uhr auf den Topf, lesen Sie die Zeitung. Da passiert natürlich nichts. Eine Woche, zwei Wochen, drei Wochen – in der vierten Woche wacht der Körper auf. Man hat Stuhlgang täglich 6.15 Uhr. So macht man sich den Regenwurmreflex.

Und solch einen Laufreflex bräuchten Sie! Geht ganz einfach: Laufschuhe abends neben das Bett, früh hochrumpeln, in die Schuhe fallen, erschrecken und loslaufen. Und das täglich. Vier Wochen. Und Sie haben einen Laufreflex. Von Stund an nix mehr innerer Schweinehund, sondern Laufsucht.“

Laufsucht. Etwas Herrliches, wenn man ihr verfallen ist. Wenn es einen tagtäglich nach draußen drängt. Wenn man ganz unbedingt will. Wenn alles andere, der Alltag, die täglichen Aufgaben verblassen neben dem…. Glück des Laufens.

Schwärmerei? Wenn ich´s nicht persönlich erlebt hätte. Sie, lieber Normalmensch, Sie Nicht-Läufer, wissen eben nichts um die Glückswelten um uns herum. Die Ihnen verschlossen sind.

Das Türchen zu solchem Glück? Der Laufreflex. Und oben steht ganz präzise, wie auch Sie sich den Zugang in ein völliges neues, strahlendes Leben erschließen könnten.

Quelle: Kennen Sie inzwischen. Mein Lieblingsbüchlein. Nachdem kaum jemand von Ihnen es besitzt (weshalb eigentlich?), erzähl ich Ihnen die Geschichtlein eben peu á peu.VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHTNews suchen

Die Basis von Leistung und Gesundheit

11.10.2020  Strunz  Drucken

Heißt eben nicht: „Laufen Sie!“ Oder: „Essen Sie genetisch korrekt!“ Oder: „Meditieren Sie!“, sondern beginnt an der Basis. Ganz unten. Beginnt mit den Molekülen, die Leben bedeuten.

Wir starten von der Basis her, wir beginnen mit der Biochemie. Und vertrauen auf die Selbstheilungskraft des Körpers. Die möglich wird, wenn die Chemie stimmt. Erst dann!

Wir betrachten also nicht mehr nur die Hardware, sondern die Software: die Steuerungssysteme, die kleinsten Einheiten, die Energieflüsse und den Stoffwechsel. Spuren dieser Regelkreise finden wir im Blut. Dort können wir Hormone, Enzyme und Ihren Immunstatus messen – gebaut aus Aminosäuren – die unsere Selbstheilung anstoßen, unsere Leistungsfähigkeit bestimmen, unsere Lebensqualität ausmachen.

Tatsächlich funktioniert es so einfach: Wir messen, welche Aminosäuren in Ihrem Blut vorhanden sind, und wie viele es sind. Das sogenannte Aminogramm ist die Basis – in unserer Praxis routinemäßig seit 1994. Aus ärztlicher Sicht sind wir mit dieser Methode wohl so etwas wie Vorreiter gewesen, mit einem winzigen Vorsprung von 26 Jahren. Was Ihnen das Aminogramm zeigt:

  • Haben Sie alle Baustoffe, sind Sie topfit.
  • Fehlen Ihnen einige Baustoffe, sind Sie schlapp.
  • Fehlen Ihnen viele Baustoffe massiv, sind Sie krank. In schweren Fällen sind Sie im Burn-out.

Die meisten Wunder der Heilungen, die Sie aus meinen Büchern oder auch persönlich aus meiner Praxis kennen, sind keine Wunder im Wortessinne. Sie sind vielmehr eine logische Abfolge: Wir bestimmen das Aminogramm. Sehen Defizite. Sie füllen diese Defizite gezielt mit Aminos auf. Ihr Körper baut nach und nach die fehlenden Stoffe überall da ein, wo sie gefehlt haben und bringt Ihren Stoffwechsel Stück für Stück zu seiner natürlichen Balance zurück.

Das ist der Grund, warum Sie mit mehr Aminos auf dem Teller plötzlich abnehmen, warum Sie plötzlich wieder tief schlafen, leicht laufen und auch wieder lachen können. Nix Wunder. So geht Molekularmedizin.

Wenn Sie das Ihrer 6-jährigen Tochter erklären, wird die klug mit dem Kopf nicken und sagen: Logisch! Kapiert doch jeder! Tja. Jeder? Mach´ ich mir so meine Gedanken über die deutsche Schulmedizin.VORHERIGE NEWS

News von Dr. Strunz

  1. Leiden Regenwürmer an Verstopfung?12.10.2020  StrunzSkurrile Frage. Typisch für mein forever young Seminar. Mit solchen Fragen habe ich Sie verblüfft, und dann …MEHR LESEN »
  2. Ein sensationelles, einzigartiges Projekt12.10.2020  StrunzDiesen Newsbeitrag finden Sie auf http://www.drstrunz.de.MEHR LESEN »
  3. Die Basis von Leistung und Gesundheit11.10.2020  StrunzHeißt eben nicht: „Laufen Sie!“ Oder: „Essen Sie genetisch korrekt!“ Oder: „Meditieren Sie!“, sondern …MEHR LESEN »
  4. Fröhlich und voll Energie10.10.2020  StrunzMein persönlicher Schwenk von der Droh- zur FROHMEDIZIN begann mit der Entdeckung, dass man …MEHR LESEN »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s