Der zweite Angela-Lockdown

(www.conservo.wordpress.com) Von Peter Helmes Wer ernsthaft gedacht hatte, daß die Politiker von Schwarz-rot-grün-dunkelrot endlich zur Vernunft gekommen sein könnten – durch ihre Fehler aus der jüngsten Vergangenheit, aus denen sie eigentlich gelernt haben müßten, der merkt spätestens jetzt bei diesem künstlich heraufbeschworenen neuen „Merkel-Lockdown“ , daß alle von oben angeordneten Maßnahmen der Regierenden die Fakten […]

Der zweite Corona-Lockdown wird unsere Demokratie zerstören und ist der Todesstoß für unseren Mittelstand — Conservo
Eine wachsende Zahl von Studien zeigt, dass kritisch kranke Coronavirus-Patienten einen Mangel an wichtigen Vitaminen und Mineralien aufweisen. Diese Mangelzustände sind bekanntlich mit einem erhöhten Sterblichkeitsrisiko verbunden. Da die Forschung auch zeigt, dass die Behandlung mit Mikronährstoffen die Sterblichkeit durch das Virus signifikant reduziert, verurteilt das Versagen der Politiker, die Existenz solcher Studien anzuerkennen, die Patienten effektiv zum Tode. Wenn Beamte es vermeiden wollen, zur Rechenschaft gezogen zu werden, ist es jetzt an der Zeit, dass sie ihre Stimme erheben.
Erfahren Sie mehr
WK201029_Corona_Merkel_Zerstoerung_Mittelstand_Wirtschaft_Elend.jpg
PK201029_USA_Biden_Praesident_Debilitaet_Atomraketen.jpg

Nach 2015 häuften sich in der Berichterstattung Fälle von Vergewaltigungen oder Grapschattacken durch Migranten. Erst kürzlich verging sich in Deutschland etwa ein syrischer Kindergarten-Praktikant an einem Kindergarten-Mädchen – Wochenblick berichtete. Weiter für Schlagzeilen sorgte auch der Fall eines Sudanesen, der eine junge Schwedin vergewaltigte und den Gastgeber einer Feier ermordete.  Auch in heimischen Medien trat […]

Weiterlesen: Sexuelle Übergriffe durch Migranten: Einzelfälle – oder doch nicht?


Karikaturen: Weitere islamistische Attacken auf Franzosen

Nach dem morgendlichen Terroranschlag auf eine Kirche in Nizza, bei dem eine Frau geköpft, zwei weitere Personen erstochen und mehrere verletzt wurden, fanden weitere Angriffe auf Franzosen in Saudi Arabien und im französischen Avignon statt. Malaysiens Ex-Premier rief indes zum Töten von „Millionen Franzosen“ auf. Wegen Frankreichs Bekenntnis zu den Mohammed-Karikaturen sei der Mord an […]

Weiterlesen: Karikaturen: Weitere islamistische Attacken auf Franzosen

Ungarn unterstützt Trump-Initiative: Für den Schutz ungeborener Kinder

Ungarn zählt, mit einer Gruppe weiterer Länder, zu den Hauptunterstützern der jüngsten Initiative von US-Präsident Donald Trump, zur Stärkung der Familie. Es handelt sich dabei um die „Genfer Konsenserklärung“ deren Ziel auch die Stärkung der Rechte und der Gesundheit von Frauen, dem Schutz des menschlichen Lebens und dem souveränen Recht jeder Nation auf eigene Abtreibungsgesetze […]

Weiterlesen: Ungarn unterstützt Trump-Initiative: Für den Schutz ungeborener Kinder

Nur wenige Wochen nach der Köpfung des Lehrers Samuel Paty trug sich bereits die nächste islamistische Attacke zu. Donnerstag früh ging ein Islamist mit einem Messer vor der Notre Dame in Nizza auf mehrere Personen los und schrie dabei unentwegt „Allahu Akbar“. Eine Frau wurde in der Kirche geköpft. Insgesamt wurden drei Personen getötet und […]Weiterlesen: Islamistischer Terror in Frankreich: Köpfungen – 3 Tote – Bomben befürchtet
Vertuschung: Migranten an Mittelschule Enns als brutale Bande unterwegs
Drei Schülern der NMS in Enns im Alter von 13 und 14 Jahren und einem 16-jährigen Beschäftigungslosen werden zahlreiche Körperverletzungen, Nötigungen und Raubstraftaten an Schülern zwischen 10 und 14 Jahren im Umfeld des Schulzentrums und im Ennser Stadtgebiet vorgeworfen. Was in der offiziellen Presseaussendung und von manchen Medien zum Fall „vergessen“ wurde: Alle Täter haben […]Weiterlesen: Vertuschung: Migranten an Mittelschule Enns als brutale Bande unterwegs
Berlin: Polizei sucht Hanfplantage und findet Sprengstofflabor
Am Mittwoch Abend rückte die Berliner Polizei aus, um eine Wohnung zu durchsuchen, in der eine Hanfplantage vermutet wurde. Dann rückten die Kollegen in schweren Sprengstoff-Schutzanzügen aus. Neben einem Drogenlabor wurden „große Mengen“ explosiver Stoffe gefunden.  In Berlin-Friedrichshain gingen Polizisten dem Verdacht nach, dass sich in einer Wohnung eine illegale Hanfplantage befinden könnte. Tatsächlich war […]Weiterlesen: Berlin: Polizei sucht Hanfplantage und findet Sprengstofflabor

 Wer nicht glaubt, die Grippe wurde in Deutschland im Jahr 2020 besiegt.Der Verweis auf die WHO bestätigt es. https://www.who.int/influenza/gisrs_laboratory/flunet/charts/en/?fbclid=IwAR0321OUxv4jW4_xDhG61X6NoOB5WYiuzW7UC-oK4aw2O-nKWweFCMgN4Ss Ich empfehle jedem unbedingt die Grafiken mit Verweis (Link) runterzuladen. Ansonsten kann es am nächsten Tag weg sein.Schaut Euch die Länder und Regionen an.Alles kann man runterladen, ganz frisch von heute. Wo ist die alte Grippe bloß hin??

https://www.anderweltonline.com/

Krieg gegen das eigene Volk

Oktober 29, 2020

Von unserem neuseeländischen Gastautor Hans-Jürgen Geese

Im Jahre 2017 ereignete sich in Neuseeland ein kleines Wunder. Die bis kurz vor den Wahlen hoffnungslos zurückliegende Arbeiterpartei (Labour) fand in fast letzter Minute einen neuen Superstar als Spitzenkandidaten und erreichte durch einen beeindruckenden Endspurt ein Ergebnis, das ihr letztendlich die Regierung in die Hände legte, mit der gefeierten Jacinda Ardern als Premierministerin. Die junge Frau ernannte sich im Rausch des Sieges gleich auch noch zur Ministerin zuständig für das peinliche Problem der Kinderarmut im Paradies, die sie zu beseitigen versprach. Das Volk jubelte. Des weiteren wollte Jacinda sich auf den Bau von dringend benötigten Sozialwohnungen konzentrieren und verpflichtete sich zudem, eine Kapitalertragssteuer einzuführen, damit Spekulanten endlich auf ihre Gewinne Steuern zahlen. Versprachs und strahlte in die Welt hinaus, in die grosse, weite Welt, die sie aus unerfindlichen Gründen sogar für den Friedensnobelpreis nominierte.

Und dann, dann, drei Jahre später, vor der Wahl im Oktober dieses Jahres (in Neuseeland wird alle drei Jahre gewählt), stellte sich heraus, dass sie nicht ein einziges ihrer Versprechen gehalten hatte. Nicht ein einziges. Die Kinderarmut stieg schon vor Covid sogar noch weiter an, ganze 400 Häuser baute man in 3 Jahren (in Neuseeland benutzt man Holz als Baumaterial, so ein Haus zu bauen geht also recht schnell) und von der Kapitalertragssteuer will sie nichts mehr wissen.

Am 23. März 2020 gab Jacinda Ardern drastische Maßnahmen bekannt, um die angebliche Covidepidemie einzudämmen. Zehntausende von Neuseeländern könnten elendigst zugrunde gehen, erklärte sie. Wenn ihr nicht auf mich hört. Hatte Jacinda sich Erlaubnis für diese tief in das Leben der Menschen eingreifenden Schritte vom Parlament geholt? Nein. Sie machte einfach. Es wurden dann bis Mitte Oktober angebliche 23 Corona Todesopfer. Bisher zwei Lockdowns. Normalerweise sterben hier zwischen 400 und 700 Menschen an Grippe im Winter. Jetzt beginnt demnächst der Sommer. Die menschlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen der Maßnahmen machen sich erst langsam bemerkbar, da die Regierung bis zur Wahl mit Geld um sich geschmissen hat. Wer die dramatisch ansteigenden Schulden jemals bezahlen wird ist ein Rätsel, das man geflissentlich ignoriert. Das Motto lautet: „Augen zu und weitermachen wie bisher.“ Und angeblich sei die Selbstmordrate, die traditionell sehr hoch ist in Neuseeland, nicht nur nicht gestiegen, sondern sogar gefallen. Wirklich? Nachfragen nicht erwünscht.

Am 19. August 2020 erklärte der Oberste Gerichtshof Neuseelands, dass ein Teil dieser Maßnahmen vom 23. März 2020 gesetzeswidrig war. Das Volk nahm den Bescheid mit einem Achselzucken entgegen. Niemand regte sich auf. Jacinda war die Heldin des Landes, egal was da ein paar durchgeknallte Richter zu sagen hatten. Gesetze hin oder Gesetze her.

Am 17. Oktober 2020 nun, also letzte Woche, wurde Labour und wurde Jacinda Ardern mit einer überwältigenden Mehrheit im Vergleich zu den anderen Parteien und insgesamt von über 49 % der abgegebenen Stimmen (absolute Mehrheit bei der Verteilung der Sitze im Parlament) wiedergewählt. Das, liebe Freunde, das nennt man Demokratie.

Demokratie als Mysterium

Wie würden Sie diese Situation erklären? Wie kann es sein, dass die Bevölkerung sich dermassen verdummbeuteln lässt und entgegen ihren eigenen Interessen Vertreter wählt, die einen Lebenslauf vollgespickt mit Trug und Lügen vorweisen? Übrigens, bevor Jacinda Ardern Premierministerin wurde hatte sie nie vorher einen Wahlkreis gewonnen, sondern nur als Listenkandidatin es ins Parlament geschafft, wo sie all die Jahre lediglich durch freundliches Labern auffiel.

Also, wie erklären Sie diese Situation? Die Antwort kann eigentlich nur lauten, dass Premierminister von irgendwelchen cleveren, manipulierenden Mächten geschaffen werden, unabhängig von einem aufgeklärten Willen der Wähler, so ähnlich wie Gott einst Adam schuf. Einfach so. Und tatsächlich, alle, alle Medien standen hinter Jacinda Ardern. So wie alle Medien in den U.S.A. (ausser FOX) hinter Joe Biden stehen. Kritik eben nicht erwünscht. Und Sie werden es kaum glauben, aber in diesem Jahr kamen zwei erstaunliche Bilderbücher für kleine Kinder heraus. Im März: „Taking the lead – How Jacinda Ardern wowed the world“ (Die Führung übernehmen, wie Jacinda Ardern die Welt beeindruckte) und im Juni „Jacinda The Peace Fairy“ (Jacinda die Friedenszauberfee), die der Welt Frieden bringt. Dabei schwirren die neuseeländischen Söldner noch immer überall auf der Welt herum, wurden wegen begangener Kriegsverbrechen in Afghanistan angeklagt. Solche Bücher. Für kleine Kinder.

Sie können also davon ausgehen, dass die 40jährige Frau als Premierministerin uns noch lange erhalten bleiben wird. Über Mao wurden einst auch Kinderbücher geschrieben. Und jede Menge über Stalin. Werden über die Oppositionsführerin in Neuseeland Kinderbücher geschrieben? Nein. Ist das alles Zufall? Die Antwort kann daher eigentlich nur lauten, wenn wir wirklich ehrlich sind, dass wir hier in Neuseeland leider keine Demokratie haben, sondern eher eine Art von Absurdistan, ein Land, in dem nicht die menschlichen und fachlichen Qualifikationen, der Erfolg, das Erfüllen von Versprechen, soziales Verhalten honoriert werden, sondern eher das Gegenteil von all diesen Werten. Von Ethik ganz zu schweigen.

Wir haben in unserem Leben gelernt, dass ein Wählen von Kandidaten, alle drei oder vier Jahre, aus einem vorgegebenen Parteienverkaufskatalog, das markante Kennzeichen von Demokratie darstellt. Sogenannte, angebliche freie Wahlen. Niemand hat bisher bemäkelt, dass man vielleicht auch von der Qualität der vorher durch die Parteien ausgewählten Kandidaten und von der Qualität der Wähler sprechen sollte.

Nachdem nun aber, über all die Jahre, sowohl die Qualität der potentiellen Politiker als auch die Qualität der Wähler immer mehr und mehr zu wünschen übrig liess, sehen wir uns jetzt einer kritischen Situation gegenüber, die den Offenbarungseid herausfordert. Wir stellen erschrocken fest: Da hätte etwas sein sollen, aber da ist nichts oder nur mickrig wenig. Die Demokratie, falls es sie überhaupt jemals gegeben hat, die Demokratie, sie ist am Ende. Noch prustet sie zwar und schnappt verzweifelt hinter einer Maske nach Luft. Aber es sieht wahrlich nicht gut aus. Wahrscheinlich wird sie demnächst verrecken.

Neuseeland als Sezierobjekt

Der Vorteil der Analyse historischer und politischer Strukturen und Prozesse in einem kleinen Land wie Neuseeland, mit bestenfalls lediglich 200 Jahren moderner Geschichte, ist, dass alles sich viel transparenter präsentiert und daher einfacher zu durchschauen ist. Und das Personal in Regierung und Parlament ist, obwohl vielleicht schwer vorstellbar, noch um einiges dümmer und gehorsamer als in Ländern wie Deutschland oder Frankreich oder Engelland. Es handelt sich insgesamt bei dem politischen Untersuchungsobjekt Neuseeland um eine homogene Gemengelage, die ein eigentlich zu erwartendes Phänomen der Demokratie, genannt Opposition, nur der Theorie, nur dem Namen nach kennt. Volker Pispers brachte die sich daraus ergebene Konsequenz dereinst hübsch und treffend auf den Punkt: „Die gleiche Scheisse, nur eine etwas andere Geschmacksrichtung.“ Das ist der Kerngedanke betreffend Alternativen in der Demokratie 2020. Nicht nur in Neuseeland. Sie können wählen wen Sie wollen, es ändert sich nichts zum Guten. Die Probleme scheinen schier unlösbar zu sein. Oder das Personal zu dämlich.

Ohne Demokraten keine Demokratie

Ohne Demokraten keine Demokratie. In unserer Einfalt gingen wir bisher immer davon aus, dass wir Menschen quasi als Demokraten geboren werden und daher instinktiv uns als Demokraten zu verhalten wissen. Es drängt sich leider, leider, leider inzwischen der immer stärker werdende Verdacht auf, dass der Wunsch der Vater eines verführerischen, betörenden Gedankens war. Allerdings durch nichts untermauert. Ausser durch Illusionen. Nichts von Substanz. Wenig erfahrbare Realität. Aber dafür ist das Arrangement der Illusionen hochprofessionell.

Über die letzten 50 Jahre hat sich unsere sogenannte Demokratie zu ihrer Verteidigung eine gigantische Illusionsindustrie aufgebaut, die jeden Winkel der Gesellschaft erreicht und ideologisch beherrscht. Sie müssen schon etwas älter sein, um zu bemerken, dass das intellektuelle Niveau dieser Illusionsindustrie über die Jahre immer weiter absank, bis eines Tages wir eine Bundeskanzlerin hatten, die, trotz immer weiter um sich greifender Armut, unwidersprochen sagen durfte: „Deutschland geht es gut, und das ist ein Grund zur Freude.“

Eine Angela Merkel wäre vor 50 Jahren als Kanzlerin einfach unmöglich gewesen. Die Leute hätten sich totgelacht. Heute lacht kaum einer. Die Leute erkennen sich in der Frau wider. Soll ich den Satz wiederholen? Wenn Sie diesen wirklich wichtigen Gedanken verstanden haben, dann wird es Ihnen schwer fallen, noch ein wenig Hoffnung in der nahen Zukunft zu erblicken. Hier ist die Erklärung:

Die Manipulation der Bevölkerung kann nur gelingen, wenn Medien, Politiker und Bevölkerung sich synchron in die Zukunft bewegen. Noch einmal: Es versteht sich von selbst, dass in letzter Konsequenz diese Synchronizität nur erreicht werden kann, wenn das Qualitätsniveau der überwiegenden Mehrheit aller Beteiligten sich im Gleichschritt soweit wie möglich dem Schwachsinn annähert. Damit alle mit einbezogen sind. Ihnen zum Trost: Wir sind fast am Ziel. Ich gehe jede Wette ein, dass im Jahre 2024 in den Vereinigten Staaten von Amerika ein Schimpanse zum Präsidenten gewählt werden wird. Das ist die zwingende Logik des aktuellen Trends. Oder etwa nicht? Sie widersprechen? Haben Sie sich das geistlose Gegrunze während der sogenannten Diskussionsrunde der beiden Kandidaten angehört? Spätestens an dem Abend wurde mir klar, dass Amerika erledigt ist. Dümmer geht’s nimmer? Sie werden noch staunen.

Der angezettelte Krieg gegen das Volk

Aber was hat das mit unserem Thema zu tun? Können Sie sich vorstellen, dass Donald Trump oder Joe Biden Krieg gegen das eigene Volk führen wollen? Wohl eher nicht, gell? Trotzdem ist dieser Krieg bereits ausgebrochen. Auch in Deutschland. Die Auflösung des Rätsels liegt darin, dass diese beiden Männer, wie auch Jacinda Ardern in Neuseeland oder Angela Merkel in Deutschland, eigentlich letztendlich irrelevant sind, dass sie lediglich als vorgeschobene, das tumbe Volk beruhigende Zampanos bestimmte Wirtschaftsinteressen und Machtinteressen auf der Volksbühne der angeblichen Demokratie vertreten, die hinter Donald Trump, Joe Biden, Jacinda Ardern und Angela Merkel stehen. Diese Männer im Hintergrund halten die Zügel und damit die Macht in ihren Händen. Diese Männer im Hintergrund haben Ihnen den Krieg erklärt. Warren Buffett, einer der reichsten der Reichen, hat das in aller Öffentlichkeit ausgesprochen.

Seit mindestens 40 Jahre erleben wir eine Privatisierungskampagne von globalen Investoren, die in Neuseeland im Jahre 1984, als das Land pleite war, mal ganz locker und geschwind die wichtigsten Infrastrukturvermögen des Landes billigst aufkauften, nebst allen Banken, Wäldern und in Staatshand befindlichen Firmen. Ein Ausverkauf fand stand, trotz Aufschrei der Bevölkerung, den ich in meinem Buch „Ausverkauf vom Traum Neuseeland“ im Detail beschreibe.

Das Modell vom Ausverkauf Neuseeland ist in groben Zügen auf andere Länder, auch auf Deutschland, übertragbar, da die meisten Länder der westlichen Welt, wie Deutschland, zu Kolonien verkommen sind. Das ist der eigentliche Grund, warum ich dieses Buch schrieb. Ich gebe zu, ich habe ein wenig geschummelt. Ich musste schummeln. Warum? Also, ich dachte mir, alle Empörungsbücher, die in den letzten Jahren geschrieben wurden, werden wahrscheinlich immer von mehr oder weniger den gleichen, bereits bekehrten Lesern gekauft und gelesen. Wie kann ich aber Leserschichten erreichen, die in Unschuld vor sich hin leben und keine Anstalten machen, diesen Zustand von braver Ignoranz zu ändern? Ich dachte mir, ich halte ihnen die Karotte „Neuseeland“ vor die Nase und gebe ihnen ein Buch, das selbstverständlich genau das hält was es verspricht, eben die wirklich einzigartige Geschichte des Landes in interessanter Weise zu präsentieren. Aber gleichzeitig schiebe ich diesen mild hirngewaschenen Lesern Gedanken vor die Augen, die sie reizen, motivieren, sich auch mit der seltsamen Situation in Deutschland zu beschäftigen. Sie kennen doch die Sache mit den zwei Fliegen… Tolle Idee? Finde ich auch. Aber dann kam Corona und die Heerscharen der Zehntausenden von Deutschen mit Plänen für Neuseeland und den Vorbereitungen auf ihre grosse Reise blieben aus. Und das Buch, das ein Bestseller hätte werden sollen, wartet auf Leser. Nun, vielleicht wird es ja was mit Weihnachten?

Neuseeland ist pleite. Deutschland ist pleite. Die Länder werden von privaten Interessen übernommen, die unbegrenzten Zugang zu billigem Geld haben, so billig, dass es sie eigentlich nichts kostet. Die Geldmenge auf Erden ist um ein Vielfaches grösser als der Wert aller Dinge auf der Welt. Die Herrscher über das Geld, die grossen Fonds, können leicht die ganze Welt aufkaufen. Sie müssen nur noch dafür sorgen, dass die ganze Welt auch wirklich zum Verkauf ansteht. Es gibt genügend Tricks, um diesen Zustand herzustellen. Wie? Vor allem müssen sie die bisherige Welt zerstören. Chaos muss herrschen. Dann kreist der Pleitegeier über das Land und schnappt gierig zu. Und liefert all die zappelnden Opfer brav bei Herrchen ab. Der Virus war nichts weiter als eine Probedurchlauf. Und hat ja auch toll geklappt. Deutschland wird spottbillig zu kaufen sein. Spottbillig! Ach, was sage ich! Schnäppchen über Schnäppchen über Schnäppchen rufen nach Käufern. Das gierende Investorenherz wird bei all den Schnäppchen dem Überschnappen nahe sein. So eine grossartige Zeit hat es seit der skrupellosen Übernahme der DDR nicht mehr gegeben. Die meisten werden in Dollar zahlen.

Das grosse Erwachen

Was tun? Nichts! Sie können sich dumm und dämlich wählen. Es wird nichts nutzen.

Sie gehen noch immer davon aus, dass diese Regierung Ihre Regierung ist? Sie erwarten, dass wir bald zur Normalität zurückkehren werden? Sie Scherzbold. Sie haben nicht zugehört. Wir leben in paradiesischen Zeiten. Die Herrscher über das Geld können endlich die ganze Welt aufkaufen. Mit allem was darinnen kreucht und fleucht. Samt Ihrem jämmerlichen Dasein. Und natürlich auch inklusive all dieser Politiker, die sie ohnehin schon seit Jahren gesponsert und in diese Jobs bugsiert haben. Jetzt wird so richtig Kasse gemacht. Und jetzt werden Sie (und das wird schmerzen) gezwungen, zu verstehen, dass Sie mit Ihrem Idealismus da irgendwelchen seltsamen Illusionen aufgesessen sind. Es gibt keine Demokratie. Es kann sie gar nicht geben. Denn es gibt ja nicht einmal Demokraten. Es gibt letztendlich als Herrscher nur private, globale Wirtschaftsinteressen.

Das System nennt sich Kapitalismus!

Fragen Sie mal einen gewissen Herrn Marx.

Ergo existiert auch keine Regierung. Die sieht nur so aus. Ernsthaft, es gibt keine Regierung. Kann es auch gar nicht geben. Denn es gibt nichts zu regieren. Oder haben Sie auf Ihrem Zettel mit den grössten Leistungen der Angela Merkel der letzten 15 Jahre auch nur eine einzige Glanzleistung verzeichnet? Genau.

In der Logik dieses ganzen Systems der privaten Übernahme des Landes, aller Länder, durch die Herrscher des Geldes haben wir jetzt den Punkt erreicht, wo die eigentlichen Herrscher jeden Skrupel abwerfen können und ungehemmt ihre Befehlsempfänger, die Politiker, anweisen, da mal richtig durchzugreifen im Volke und diesen Pöbel auf seinen Platz zu verweisen, zum Gehorsam zu verdonnern, Knall auf Fall, und zwar bedingungslos und gnadenlos.

Lassen Sie mich noch einmal das Salz in Ihre Wunde reiben: Schauen Sie sich genau um im Lande. Ist das Ihre Regierung? Handeln diese Figuren in Berlin und in den Ländern in Ihrem Interesse? Die fordern jetzt gnadenlose Unterwerfung. Mit Maske. Unterwerfung! Die haben Sie und Ihr Land verkauft. Für 30 Silberlinge. Warum? Nun, die hoffen, dass sie damit ihren eigenen Arsch retten werden. Was nicht passieren wird. Solche Armleuchter werden die Herrscher des Geldes in Zukunft nicht gebrauchen können. Judas und seine Fans wird ein fürchterliches Schicksal erhaschen. Hier oder im Jenseits. Leider wird Ihnen und mir das nicht helfen.

Was tun?

Ich weiss, es sieht nicht gut aus. Aber ich will Sie mit diesen niederschmetternden Gedanken nicht alleine lassen. Sie müssen allerdings ganz klar, knallhart, ohne Emotionen und Angst und Illusionen, ganz klar erkennen, dass die da oben Ihnen den Krieg erklärt haben. Der grosse Carl von Clausewitz definiert den Krieg folgendermassen: „Der Krieg ist also ein Akt der Gewalt, um den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen?“ Sie sollten das Buch dieses weisen Mannes („Vom Kriege“) lesen. Die Erstausgabe von 1832 liegt hier an meiner Seite. Clausewitz hatte in den Kriegen gegen Napoleon gelernt, dass man den überlegenen Gegner nicht mit dessen eigenen, überlegenen Waffen schlagen kann. Eine Revolution des Denkens und Handelns war notwendig und fand statt. Und so wurde dann Preussen quasi unbesiegbar. Was lernen wir einfachen Leute daraus in der heutigen Zeit? Wir lernen, dass wir diesen uns erklärten Krieg den überlieferten Regeln zufolge nicht werden gewinnen können. Nicht, wenn wir uns auf die Regeln einlassen, die uns die Regierung und die Macht hinter der Regierung aufzwingen will. Wie das mit dem Widerstand aussehen könnte ist ein anderes Thema, auf das ich hier nicht eingehen will.

Aber eines vorneweg: Sie müssen, soweit wie möglich, autark werden, also Selbstversorger. Hier bei uns haben wir unseren Garten radikal von Gras auf Obst und Gemüse umgestellt. Und noch ein paar Bäume mehr gepflanzt. Für spätere Jahre. Optimismus muss sein. Und organisieren Sie sich mit Freunden, Nachbarn, Bekannten, in der Familie. Organisieren, organisieren, organisieren! Wir in der Nachbarschaft arbeiten zusammen und stimmen uns ab. Und wir teilen. Einer der Nachbarn wird sogar eine Imkerei einrichten. Und Hühner haben. Und unten am Strand haben wir einen Bekannten, der hat ein Boot. Der gehört auch zu unserer Gemeinschaft.

Wenn Sie kein Land haben, dann schauen Sie, dass Sie Zugang zu Land gewinnen, direkt oder indirekt. Netzwerke aufbauen, einander helfen, Vertrauen gewinnen in den Nächsten, und sowenig wie möglich konsumieren, wegkommen von all dem Schrott, den wir gemeinhin so kaufen und umstellen auf Alternativen, lernen, probieren, experimentieren, reduzieren und die Welt da draussen soweit wie möglich ignorieren. Wenn es darauf ankommt, wenn es wirklich darauf ankommt, werden Sie feststellen, wie wenig ein Mensch eigentlich braucht. Und seien sie edel zueinander. Wir Deutschen lieben die Freiheit. Zumindest unsere Vorfahren liebten ihre Freiheit. Aber die Freiheit bekommt man nicht geschenkt. Das war im Jahre 9 nach Christus so, das war zu Zeiten von Carl von Clausewitz so und das ist heute so. Ob wir jemals unsere Freiheit wiederbekommen werden ist momentan völlig offen. 

——————-

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Ist es nicht beeindruckend, wie Hans-Jürgen Geese vom anderen Ende der Welt die Lage auch in Deutschland treffend analysiert? Da können wir Ihnen nur empfehlen, das Werk desselben Autors zu genießen. Mit dem Titel „Ausverkauf vom Traum Neuseeland“ spannt Geese den Bogen von Neuseeland zu Deutschland. Seine messerscharfen Analysen zeigen auf, wie die Bürger weltweit von den immer gleichen Akteuren mit den immer gleichen Methoden unterdrückt und ausgebeutet, ja zu Sklaven gemacht werden. Täuschen Sie sich nicht. Was Geese in Neuseeland wie unter dem Brennglas aufzeigt, findet auch in Deutschland statt. Es ist nur nicht so leicht zu erkennen. „Ausverkauf vom Traum Neuseeland“ ist erhältlich im Buchhandel oder bestellen Sie Ihr Exemplar direkt beim Verlag hier. 


+++ Drei-Meter-Tsunami – Erdbeben erschüttert West-Türkei und Griechenland: Stärke 7 auf Richterskala ++ Häuser eingestürzt ++ Dörfer unter Wasser +++

979100_Thor_Kunkel_Abmahnung_Woerterbuch_Luegenpresse

+++ Buch mit Sprengkraft soll vom Markt: Establishment bringt Anwälte in Stellung +++

+++ Morde von Nizza: Stoppen wir den politischen Islam! +++

+++ Frankreichs Innenminister sieht »Krieg« gegen den Islamismus +++

+++ Muslimische Aktivistin Seyran Ateş: »Wir befinden uns mitten im Krieg mit dem Islamismus« +++

Kopp_Online_Kongress_2

+++ Kopp-Kongress: Brisante Informationen und Antworten auf existenzielle Fragen dieser Zeit +++

+++ Rechtsauffassung mit unkalkulierbaren Folgen: Bundestag lässt Verschiebung der nächsten Bundestagswahl prüfen +++

+++ »Verzichten Sie auf die üblichen Halloween-Partys«, appelliert Laschet +++

+++ US-Präsidentschaftswahl: Warum die Umfragen auch diesmal täuschen könnten +++

+++ Der grüne Öko-Kommunismus nimmt Formen an +++

+++ Wie Politik und Medien die ganze Wahrheit über Corona-Tests verschweigen +++

+++ Pandemie als Vorwand: Plant die Regierung die Verschiebung der nächsten Bundestagswahl? +++

+++ Deutschlandradio-Intendant über Sarrazin: »Rassismus, Revanchismus, Antisemitismus, Hass« +++

+++ Viereinhalb Köpfe über den Lockdown bei Illner: »Verboten ist alles, was Spaß macht« +++

+++ Die Merkel-Truppe taugt nicht mal als Hausmeister – Corona-Managment, Demokratie-Simulation im Bundestag +++

+++ Die Corona-Populisten: Wie sich Medien und Politik gegenseitig hochschaukeln +++

+++ Zweiter Lockdown: Steingart spricht von »Machtdemonstration« und Furcht vor »Kontrollverlust« im Kanzleramt +++

+++ Machtkampf in der CDU: Kramp-Karrenbauer berichtet über »gekränkte« Merz-Fans +++

+++ Täter wollten ein »Klima der Angst« erzeugen – und nähmen Tote in Kauf: Linksextremisten sammeln sich in abgeschotteten Gruppen +++

+++ Journalist Leyendecker belastet: »Spiegel« gesteht »journalistische Fehler« bei Titelgeschichte zu Bad Kleinen ein +++

+++ Wirecard-Manager Marsalek war offenbar V-Mann von Österreichs Geheimdienst« +++

+++ Unglaublich: »SPIEGEL« erklärt Macron zum »Verlierer des Tages« +++

+++ Daten-(W)Restle (r): Die Lockdown-Verschwörungsideologie +++

+++ Öffentlichkeit unerwünscht – GroKo verzichtet auf Wirecard-Aussage von Investigativ-Journalist +++

+++ »Verfassungsrechtlich ein Unding«: Was ein Rechtsexperte über den Teil-Lockdown sagt +++

+++ Merkel im Bundestag: Pandemie-Debatte zwischen Selbstgewissheit und Panik +++

dpa218333240_merkel_Altmaier_bundestag

+++ Geschäftsmodell Corona-Diktatur +++

+++ Lehrer enthauptet: Der politische Islam führt Krieg gegen die westliche Zivilisation +++

+++ »Friedliche Proteste« im US-Wahlkampf: Reuters stattet Journalisten mit Schutzwesten und Gasmasken aus +++

+++ Vorwürfe gegen NGO-Mitarbeiter: »Ausbeutung und Missbrauch sind das dreckige Geheimnis der humanitären Hilfe« +++

+++ Waffenlieferungen an Israel: Droht ein neues Wettrüsten im Nahen Osten? +++

+++ Versuchter Terrorangriff: Jugendlicher greift Polizeiwache in Tatarstan an und wird erschossen +++

+++ Frankreich: Mutmaßliche Kontaktperson des Nizza-Angreifers festgenommen +++

+++ Streit über Biden-Artikel: Investigativjournalist Glenn Greenwald verlässt »The Intercept« +++

+++ Österreich und Italien fast ganz als Risikogebiete eingestuft +++

+++ Der Islam erobert das christliche Abendland: Wann endet das Töten indigener Europäer? +++

+++ Terrorist aus Nizza kam auf italienischen Luxusschiff in Bari an +++

+++ Franzosen dürfen nur noch eine Stunde pro Tag raus – Angestellte sollen »fünf Tage die Woche« im Homeoffice arbeiten +++

+++ Inneminister Weissrusslands: Scharfe Munition ist anwendbar, wenn die Proteste gewaltsam werden +++

+++ Unruhen vor der Wahl: Walmart entfernt Waffen und Munition von Verkaufsflächen +++

+++ Tödliche Messerattacke in Nizza: Das fanden Ermittler am Tatort +++

+++ Alles wegen dieser Karikaturen? Leider nein. +++

+++ »Bürgerkriegsatmosphäre in Frankreich« – Eskalation durch Politik gegen »islamischen Separatismus«? +++

+++ Terror in Frankreich: Der maßlose Zorn der islamischen Welt zeigt, dass Macron recht hat +++

+++ 21 Tipps wie Sie Ihren Schlaf optimieren und damit Ihre Gesundheit verbessern +++

+++ Wie Angst und Entzündungen zusammenhängen +++

+++ Angst vor der eigenen Courage? …: Anästhesisten distanzieren sich vom Positionspapier der KBV +++

+++ Drohschreiben an Politiker: Polizei verhaftet mutmaßliche Linksextremisten +++

+++ Dax fällt unter 11.500 Punkte +++

+++ Bundesregierung erwartet BIP-Rückgang um 5,5 Prozent +++

+++ Das Imperium schlägt zurück: Hausdurchsuchungen und Lehrauftragsentzug für Corona-Kritiker Haintz und Schiffmann +++

+++ Führender deutscher Infektiologe schließt Ausgangssperre nicht aus +++

+++ Nach Protest der SPD: Seehofer will Umwandlung von Mietwohnungen doch erschweren +++

+++ »Einzelfälle«, »Vorfälle« etc. müssen wir wohl »aushalten« … – UNHCR: »Gebot der Nichtzurückweisung ist ein Eckpfeiler des Flüchtlingsrechts« +++

+++ Ärzte gegen Wissenschaftler: Was ist die richtige Waffe gegen das Virus? +++

+++ Mediziner kritisieren Lockdown-Indikator der Regierung +++

+++ Demokratie ausgehebelt, Freiheit gecancelt, angeblich um Leben zu retten. Im Namen von »Toleranz« aber werden bald täglich Menschen geopfert +++

+++ Nachbarn könnten »entsprechende Hinweise« geben: Bayern will Corona-Einschränkungen auch in Wohnungen durchsetzen +++

+++ RKI: Über 18.000 Neuinfektionen +++

+++ Terror-Mord in Dresden: Seehofer sieht auch in Deutschland weiter islamistische Terrorgefahr +++

+++ Islamisten-Demo in Berlin: Kehlen durchgeschnitten in Nizza – »Allahu akbar«-Rufe in Neukölln +++

+++ Ökonomen halten Lockdown-Nothilfe für unzureichend +++

Ein unfassbares Gesinnungsbild gab der langjährige frühere Premierminister von Malaysia, Mahathir bin Mohamad, ab. In Reaktion auf die schrecklichen islamistischen Anschläge in Frankreich erteilte er kurzerhand Moslems das „Recht“, Millionen von Franzosen zu ermorden.  Zwar betonte der 95-jährige Ex-Spitzenpolitiker – von 1981 bis 2003 und von 2018 bis ins Frühjahr 2020 Regierungschef seines Landes und […]

Weiterlesen: Schock-Sager von Malaysias Ex-Premier: Das Recht, Franzosen zu töten

Welt-Wirtschafts-Forum: „Sie werden 2030 nichts mehr besitzen“

Wenn das mit den Maßnahmen so weitergeht, könnte das Welt-Wirtschafts-Forum (WEF) recht haben: 2030 sollen wir alle nichts mehr besitzen. Nicht einmal Privatsphäre. Sie soll der Prognose nach nämlich zum Luxus für einige wenige werden. Bereits im November 2016 veröffentlichte das WEF eine Prognose, wie sich die Welt bis ins Jahr 2030 entwickeln würde. Ihr […]

Weiterlesen: Welt-Wirtschafts-Forum: „Sie werden 2030 nichts mehr besitzen“

Gut Nacht Österreich: Regierung verordnet Hausarrest ab 20 Uhr?

Allmählich sickern neue Details zu den geplanten Verschärfungen der Bundesregierung durch. Offenbar soll es auch wieder Ausgangssperren in Österreich geben. Bei der gestrigen Pressekonferenz kündigte die Bundesregierung lediglich neue Ankündigungen für den morgigen Samstag an. Es ist zu vermuten, dass die angekündigten Maßnahmen ähnlich sein werden, wie sie die deutsche Regierung bereits beschlossen hat. Und […]

Weiterlesen: Gut Nacht Österreich: Regierung verordnet Hausarrest ab 20 Uhr?

Die Kuchler bewiesen ihr gutes Herz – deswegen kamen sie in Quarantäne

„Die Situation läuft völlig aus dem Ruder!“, erklärte der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP). Die Bevölkerung sei nicht kooperationsbereit, maßregelte er die Kuchler und verhängte eine strikte Quarantäne über die Gemeinde. Eine folgenschwere Entscheidung für den Ort, der die Fachhochschule für Holztechnik beherbergt und von seinen Holzwirtschaftsbetrieben lebt.  Ein Lokalaugenschein Bernadette Conrads Wochenblick sah sich […]

Weiterlesen: Die Kuchler bewiesen ihr gutes Herz – deswegen kamen sie in Quarantäne

Islamist grinste bei Einreise: Schlächter von Nizza kam illegal über Italien

Ausgerechnet rund um jenen Zeitpunkt, an dem die italienische Mitte-Links-Regierung sich entschied, die strengen Einwanderungsgesetze des patriotischen Ex-Innenministers Matteo Salvini entscheidend aufzuweichen, kam der tatverdächtige Tunesier über Italien nach Europa. Nur wenige Wochen später verübte er seinen tödlichen Anschlag in Nizza.  Wenn es noch ein Indiz brauchte, dass offene Grenzen und eine lasche Migrationspolitik eine […]

Weiterlesen: Islamist grinste bei Einreise: Schlächter von Nizza kam illegal über Italien

Nach Anschlägen: Berliner Islamisten demonstrierten Hass auf Frankreich

Nicht nur in Frankreich treiben die islamistischen Feinde der Meinungsfreiheit ihr Unwesen. Auch im berüchtigten Berliner Bezirk Neukölln gaben am Donnerstag, nach dem islamistischen Anschlag von Nizza, islamische Fundamentalisten ihren Hass auf Frankreich preis. Videos zeigen, wie die wütenden Islamisten „Allahu Akbar“ skandieren. Mit dem Bekenntnis zur Meinungsfreiheit und zu kritischen Karikaturen, die auch den […]

Weiterlesen: Nach Anschlägen: Berliner Islamisten demonstrierten Hass auf Frankreich

Corona-Regeln der Regierung waren verfassungswidrig

Der österreichische Verfassungsgerichtshof hat festgestellt, dass eine ganze Reihe von Corona-Maßnahmen im Frühjahr gesetzeswidrig waren. Harte Kritik an der Regierung üben diesbezüglich die Freiheitlichen. Es war kein guter Tag für die österreichische Bundesregierung. Österreichs oberstes Gericht stellte fest, dass viele Regierungsmaßnahmen im Frühjahr gesetzeswidrig waren. Konkret nannte der Verfassungsgerichtshof: das Betretungsverbot für Gaststätten und selbständige […]

Weiterlesen: Corona-Regeln der Regierung waren verfassungswidrig

Von neugierigen Nachbarn denunziert: Polizei löst Kindergeburtstag auf

Am Sonntag verging rund 20 Kindern im deutschen Neu-Ulm das Lachen, als die Polizei eine Geburtstagsfeier auflöste. Neugierige Nachbarn hatten die Polizei zuvor über das verordnungswidrige Kinderglück verständigt. Maskenzwang, Abstandsregeln, Angst: Vor allem für das Leben der Kinder stellt die Corona-Politik eine große Belastung dar. Am Sonntag ging bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm um 18.30 der […]

Weiterlesen: Von neugierigen Nachbarn denunziert: Polizei löst Kindergeburtstag auf

Zivilcourage: Mutiger Trauner überführt rumänische Serien-Einbrecher

Ein 46-jähriger Trauner beobachtete zwei Rumänen, als sie einen Rucksack stahlen. Der couragierte Bürger folgte den beiden und verständigte die Polizei. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um Serientäter. Sie konnten dank des couragierten Einschreitens des 46-Jährigen überführt werden. Am 22. Oktober beobachtete der Trauner gegen 11 Uhr Mittag, wie zwei Rumänen einen Rucksack […]

Weiterlesen: Zivilcourage: Mutiger Trauner überführt rumänische Serien-Einbrecher

Posting von Kurz-Freund Martin Ho weist auf Lockdown hin

Das Lokal „Dots“ von Kurz-Freund Martin Ho will aufgrund des „eindringlichen Appells der österreichischen Bundesregierung“ ab Montag, 2. November, „seine Pforten schließen“. Das wurde mit einem Posting in sozialen Medien bekanntgegeben. Dieses ist kurz darauf wieder verschwunden, wurde aber von aufmerksamen Usern gesichert. Nun stellt sich ein weiteres Mal die Frage, ob Martin Ho wieder […]

Weiterlesen: Posting von Kurz-Freund Martin Ho weist auf Lockdown hin

Katastrophenfall in Bayern und Aufruf zu Spitzeldiensten

Nachdem die Bundesregierung ab Montag einen neuen Lockdown beschlossen hat, betätigt sich Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) weiter als Scharfmacher und will in Bayern zusätzliche Verschärfungen bei Kontaktbeschränkungen. Das bayerische Kabinett wird die von der Bundesregierung beschlossenen und ab Montag geltenden Corona-Maßnahmen vollumfänglich umsetzen, erklärte Bayern Ministerpräsident Markus Söder bei einer Pressekonferenz. Zudem überlegt Söder […]

Weiterlesen: Katastrophenfall in Bayern und Aufruf zu Spitzeldiensten

Handfeste Argumente: Aggressive Asylwerber-Schlägerei im Attergau

Samstag Nacht ging es in der Asylunterkunft in St. Georgen (Attergau) richtig rund: Eine „Meinungsverschiedenheit“ zwischen drei Syrern und einem Ägypter eskalierte. Der Ägypter blieb mit Verletzungen unbestimmten Grades zurück. Es ist nicht das erste Mal, dass Asylwerber in St. Georgen aggressiv in Erscheinung treten. Bereits 2015 übte die Bevölkerung Widerstand gegen das Erstaufnahmezentrum in […]

Weiterlesen: Handfeste Argumente: Aggressive Asylwerber-Schlägerei im Attergau

Update #Nizza: 3 Tote durch Messerangriff in Notre Dame. Einer 70jährigen Frau wurde der Kopf abgeschnitten.Acht weitere Personen wurden leicht verletzt.Der Täter nennt sich Aouissaoui Bahrain, vermutlich 21 Jahre alt.Herkunft: Tunesien. Kam als „Flüchtling“ über Lampedusa illegal nach Frankreich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s