Lügenpresse

Twitter: Lügenpresse im wahrsten Wortsinne. Fälschung eines Videos, Verschiebung der Tonspur. Wie lange müssen wir uns das noch geben? https://t.co/jOxQ2AoCzM — Dr. Markus Krall (@Markus_Krall) November 3, 2020 Lügenpresse im wahrsten Wortsinne. Fälschung eines Videos, Verschiebung der Tonspur. Wie lange müssen wir uns das noch geben? — AAA

Lügenpresse im wahrsten Wortsinne. Fälschung eines Videos, Verschiebung der Tonspur. Wie lange müssen wir uns das noch geben? — USA Trump Biden — Lügenpresse Fake News & Co.
PK201104_Wahl_USA_Merkel_rueckgaengig_unverzeihlich.jpg
WK201104_Corona_Faschismus_schrittweise_Zwang.jpg
WK201103_Oppermann_Ohoven_Nawalny.jpg
PK201103_Leugnung_Straftat_neu_Corona_Klima_Maske_usw.jpg
Merkel: Lockdown-Verlängerung möglichPosted: 02 Nov 2020 05:59 AM PSTBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will eine Verlängerung des am Montag gestarteten Teil-Lockdowns in den Dezember hinein nicht ausschließen. Über den 30. November hinaus wolle sie noch nicht spekulieren, sagte Merkel am Montagnachmittag nach…Read more…
Scholz: Bürger müssen sich auf neue Normalität einrichtenPosted: 02 Nov 2020 02:06 AM PSTBundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat den von Bund und Ländern beschlossenen Teil-Lockdown, der insbesondere die Gastronomie und Kulturbranche hart trifft, verteidigt. „Was wir hier machen, ist Gesundheitsvorsorge. Wir bestrafen niemanden…Read more…
Vereinigte Arabische Emirate stellen sich hinter MacronPosted: 01 Nov 2020 11:25 PM PSTIm internationalen Streit um Islam und Meinungsfreiheit haben sich die Vereinigten Arabischen Emirate hinter Frankreichs Präsident Emmanuel Macron gestellt. „Man sollte sich anhören, was Macron in seiner Rede wirklich gesagt hat. Er will nicht,…Read more…
RKI meldet 12.097 Corona-NeuinfektionenPosted: 01 Nov 2020 11:22 PM PSTDas Robert-Koch-Institut (RKI) hat für Deutschland am frühen Montagmorgen 12.097 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Mit einem Plus von rund 39 Prozent gegenüber dem am letzten Montag gemeldeten Wert ist die relative Steigerung damit…Read more…
Lockdown: Wer zahlt die Zeche?Posted: 01 Nov 2020 11:07 PM PSTDie Regierung verspricht, für die Schäden des Lockdowns aufzukommen. Tatsächlich ist es der Bürger, der am Ende zur Kasse gebeten wird: Mit Steuererhöhungen, Schulden oder gar Währungsreform.Read more…
Strafen für Corona-Leugner?Posted: 01 Nov 2020 06:31 AM PST„Die gefährlichen Behauptungen dieser Aktivisten, die mit ihren wirren Verschwörungstheorien Millionen Menschen erreichen, müssen strafrecht­liche Konsequenzen haben.“Read more…
Berlin: 13-Jähriger tot nach MesserattackePosted: 01 Nov 2020 03:33 AM PSTIn einer Parkanlage in Berlin-Mitte ist in der Nacht zum Sonntag ein 13-Jähriger bei einer Auseinandersetzung durch einen Messerangriff getötet worden. Das Opfer war Teil einer Gruppe von sieben Personen, die bis auf einen 22-Jährigen aus Kindern…Read more…
RKI meldet 14.177 neue PositivePosted: 01 Nov 2020 12:58 AM PDTDas Robert-Koch-Institut (RKI) hat für Deutschland am frühen Sonntagmorgen 14.177 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Mit einem Plus von 27 Prozent gegenüber dem am letzten Sonntag gemeldeten Wert ist die relative Steigerung damit…Read more…
IW: November-Lockdown kostet rund 600.000 JobsPosted: 01 Nov 2020 12:36 AM PDTDer November-Lockdown wird nach Berechnungen des Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln dramatische Folgen für Wirtschaft und Arbeitsplätze haben. „Der Lockdown light bis Ende November, den wir jetzt haben, wird das BIP voraussichtlich um…Read more…
Wirecard Marsalek V-Mann des Verfassungsschutzes?Posted: 31 Oct 2020 04:00 PM PDTDer Fall Wirecard ist nicht nur der größte Betrugsfall in der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Er entwickelt sich auch zum Geheimdienst-Krimi. Arbeitete Jan Marsalek für den österreichischen Verfassungsschutz? Wird er von den „Diensten“ geschützt?Read more…
Großbritannien geht ab Donnerstag in den LockdownPosted: 31 Oct 2020 02:19 PM PDTGroßbritannien geht ab Donnerstag ein weiteres Mal in den Lockdown. Das verkündete der britische Premierminister Boris Johnson am Samstagabend auf einer Pressekonferenz. Demnach werde man vier Wochen – bis zum 2. Dezember – das Haus nur aus…Read more…

Der gebürtige Hawaiianer Robert Kiyosaki ist ein Querdenker und ein äusserst erfolgreicher Finanzexperte, dessen Bücher in 51 Sprachen übersetzt und weltweit über 41 Millionen Mal verkauft wurden. Sein Vermögen wird auf rund 100 Millionen USD geschätzt und seine spirituelle, erfolgsorientierte Denkweise erinnert stark an Donald Trump, dessen Laufbahn noch erfolgreicher war. Ähnlich wie Trump ist auch Kiyosaki ein vehementer Kritiker der US-amerikanischen Zentralbank. Neulich nannte er diese sogar eine „kriminelle Operation“, weil sie in der Tat keine wirkliche Zentralbank, sondern „ein Instrument der Wall Street“ sei. (vgl. Kitco News)

die Anzeichen verdichten sich. Vor kurzem ließen wir einen hochrangigen ehemaligen Pharmavertreter zu Wort kommen. Der ließ durchblicken, dass die meist verwendeten PCR-Tests höchst fehlerhaft seien: „Mehr als die Hälfte der positiven Testergebnisse sind wahrscheinlich falsch, möglicherweise alle.“

Denn das, was dieser tatsächlich messe, sei „einfach das Vorhandensein von partiellen RNA-Sequenzen im intakten Virus“, bei denen es sich zu Teilen um ein totes Virus handeln könne.
Ein totes Virus kann jedoch weder übertragen werden noch löst es beim Träger eine Erkrankung aus.

Schon früher wurde festgestellt, dass ein Teil der Erkältungskrankheiten auf Corona-Viren zurück gehen. Somit habe bereits eine gewisse frühere Immunität gegen Covid-19 bestanden. Fazit: „Covid-19 ist neu, aber Corona-Viren sind es nicht.“, so der Vertreter von Big-Pharma weiter.

Jetzt kommt hinzu, dass offensichtlich viele Menschen, die an Grippe erkranken mit zu den Corona-Positiven gezählt würden. So können extrem hohe Fallzahlen publiziert werden. Doch eigentlich müsste Covid-19 gerade dadurch seinen Schrecken verlieren. Wären da nicht die bereitwillig helfenden Medien. Denn die Überlebensrate steigt. Sie erreicht bereits 99,8 Prozent bei Covid-19 und nähert sich der der Grippe an. Die liegt bei 99,9 Prozent.

Dass es schwere Verläufe bei Covid-19 gäbe, sei bedauerlich, so Big-Pharma weiter. Aber diese kommen auch bei Grippe und anderen Infektionen vor. Man denke z. B. an die Grippewelle von 2017/18 mit rd. 25.000 Toten. Weitere neue Keime werden uns heimsuchen! 

Was ist 2020 neu?
In diesem Jahr werden Zahlen von positiv Getesteten massiv politisch instrumentalisiert. Es wird Angst und Panik erzeugt. So soll der Eindruck erweckt werden als ob dort ein Killervirus unterwegs sei. Und die Medien helfen fleißig mit. Allen voran BILD, die einen Corona-Newsticker betreibt und auch ständig die neuesten Zahlen des RKI verbreitet.

Wegen Corona wird die Hilfe für Patienten, die an anderen Krankheiten leiden, wieder stark zurückgefahren. Das ist extrem gefährlich, wenn es um Krebs oder Herz-Kreislauf geht. Immerhin die Todesursache Nr. 1 in Deutschland! 
 
Wer diese Wahrheiten gegen die Angst, gegen die Panik verbreitet, gilt schnell als Corona-Leugner. Doch das, was die Politiker im Verbund mit gewissen Virologen ständig verbreiten, sind die eigentlichen Lügen. Corona-Lügen!

UPDATE, 21 Uhr: Laut der Nachrichtenagentur AP soll Biden im Bundesstaat Wisconsin die Mehrheit und zehn Wahlleute eingefahren haben. Grundlage dieser Berechnung waren Wählerbefragungen und erste Stimmauszählungen.
Weiterlesen

“Wer das „Heerlager der Heiligen“ von Jean Raspail kennt, wer Michel Houellebecqs „Unterwerfung“ schätzt – der muss jetzt aufpassen. Denn es kommt der ultimative Roman auf den deutschen Markt, der beide Romane in sich vereint und doch darüber hinausgeht!
Weiterlesen
Zweifel an Test-Ergebnissen: Werden Grippekranke als Corona-Positive gezählt?
von S. HOFER

Der aktuelle Lockdown wird mit der hohen Zahl an positiven Corona-Tests begründet. Kritiker fürchten aber, dass die Zahl der diesjährigen Influenzakranken deshalb so gering ausfällt, weil man sie als Corona-Positive ausgibt.
Weiterlesen


Alarm auf Rügen: Im Jahr 2006 befiel ein tödliches Virus das Federvieh, beim Übergreifen auf den Menschen wurden Millionen Tote befürchtet. Auf der Suche nach dem Ursprung der Seuche stolpert man über ein streng abgeschottetes Forschungslabor.
Weiterlesen
Corona-Abzocke in Düsseldorf: 25.000 Euro Strafe für Maskenverweigerer – im Freien!
von KRISTIN VON APPEN 

Kaum hat der neue Oberbürgermeister von Düsseldorf, Stephan Keller (CDU), Platz genommen auf seinem Thron, zeigt er seinen Untertanen, wo der Hammer hängt.
Weiterlesen

Zwei Jus-Studentinnen bringen die derzeit im Lockdown geltenden nächtlichen Ausgangsbeschränkungen vor den Verfassungsgerichtshof (VfGH). 

Sie fordern die Aufhebung der von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) erlassenen Verordnung.

https://oesterreich.orf.at/stories/3074436/

In dem der APA vorliegenden Antrag machen die Jus-Studentinnen von Anwälten und Verfassungsrechtlern kritisch angemerkte Gründe geltend: Grundrechte würden ungerechtfertigt verletzt, die Ausgangssperre sei nicht gesetzlich gedeckt, die Ausnahmen unklar.

Grundrechte ungerechtfertigt verletzt

Laut Covid-19-Maßnahmengesetz seien Ausgangssperren nur als Ultima Ratio vorgesehen. 

Es hätte derzeit aber noch andere Möglichkeiten gegeben, den Zusammenbruch des Gesundheitssystems zu verhindern – etwa den Kundenbetrieb von Gewerbebetrieben einzustellen. Also sei die gesetzliche Ermächtigung überschritten worden. Damit sei der Eingriff in die Grundrechte auf persönliche Freiheit bzw. Freizügigkeit nicht gerechtfertigt, wird in dem Antrag argumentiert.

Außerdem habe der Verordnungsgeber laut Gesetz zwar das Verlassen privater Wohnbereiche einschränken, nicht aber das Verlassen des bzw. Verweilen außerhalb des „eigenen“ Wohnbereichs verbieten dürfe. 

Damit würde die laut Gesetz mögliche „Ausgangsregelung“ zu einem „echten ‚Ausgangsverbot‘ im Sinne eines Hausarrests“ verschärft, bringen die Studentinnen vor.

Als nicht ausreichend definiert erachten sie die Ausnahmen, für die man zwischen 20.00 und 6.00 Uhr doch raus darf. 

Es sei unklar, welchen unterstützungsbedürftigen Personen man nachts zur Hilfe kommen darf – und ebenso, was genau „familiäre Rechte und Pflichten“ oder „Grundbedürfnisse des täglichen Lebens“ wären. Die Verordnung verstoße also gegen das Legalitäts- und das Klarheitsgebot.

Persönliche Betroffenheit

Eine der – von der Kanzlei Galffy und Vecsey vertretenen – Antragstellerinnen ist eine Ungarin, die in Wien studiert. Ihr sei es nicht erlaubt, ihre in Ungarn lebenden Eltern über das Wochenende zu besuchen – weil die Verordnung die Übernachtung dort verbiete. Die andere Studentin hat einen Partner, mit dem sie nicht zusammenlebt. Den dürfe sie jetzt nach 20.00 Uhr nicht mehr sehen – wird u. a. als Begründung dafür vorgebracht, dass die beiden jungen Frauen persönlich betroffen und ihr Individualantrag somit zulässig ist.

Das Gesundheitsministerium hat in Erläuterungen zu seiner Verordnung allerdings klargestellt, dass sowohl der Besuch von engen Familienmitgliedern (auch der Eltern erwachsener Kinder) als auch von getrennt lebenden Lebenspartnern – inklusive Übernachtung dort – unter die Ausnahme der „Grundbedürfnisse“ fällt. Das gehe aus dem der Verordnung zugrunde liegenden Covid-Maßnahmengesetz hervor.

Für Menschen, die außerhalb Europas leben, mögen die jüngsten Versuche der Brüsseler EU,  in Nahrungsergänzungsmitteln festzulegen, nicht wichtig erschienen sein. Da die Welt bequemerweise durch die Coronavirus-Pandemie abgelenkt ist, könnten mögliche gesetzgeberische Entwicklungen in Europa keine globale Bedeutung haben. In Wirklichkeit aber wird die Brüsseler EU, wenn es ihr gelingt, nicht nur Höchstmengen für Nahrungsergänzungsmittel in Europa durchsetzen. Durch ihren Einfluss auf die so genannte „Codex Alimentarius Kommission“ wird sie auch schnell dazu übergehen, diese global zu exportieren Sollte dies geschehen, könnten die Rechte der Nutzer von Nahrungsergänzungsmitteln weltweit stark beeinträchtigt werden.
Erfahren Sie mehr

          „Österreich“ und „Krone“: Werbeboykott einiger Firmen

Für seine pietätlose Berichterstattung über den Terroranschlag in Wien hat es heftige Kritik an „Österreich“ (Onlineausgabe) und auch an der „Kronen Zeitung“ (Onlineausgabe) mit zahlreichen Beschwerden gegeben. 

Auf Oe24.tv wurden etwa Videos mit verstörenden Inhalten rund um die Ereignisse in der Wiener Innenstadt gestern Abend gezeigt. Auf den Bildern war unter anderem zu sehen, wie auf Menschen geschossen wird.

von COMPACT

Was Sie über die USA und Trump jetzt unbedingt wissen sollten!
Weiterlesen


Sie gilt als Schrecken im Alter – Alzheimer, eine Form von Demenz. Bisher gibt es weder wirksame Medikamente noch eine sichere Früherkennung. Denn, wenn man die ersten Anzeichen rechtzeitig erkennen könnte, kann man das Fortschreiten sogar noch aufhalten!
Weiterlesen

Mann tötet Frau

Ein Mann hat bei der Polizei angerufen und gesagt, dass er eine Frau umgebracht habe. Die Polizisten fanden gestern Abend in einem Auto in Paderborn eine Tote. Es handelt sich um eine 20-jährige Frau aus Syrien. Der 29-jährige syrische Tatverdächtige wurde festgenommen. Das Opfer hatte Schnittverletzungen im Halsbereich. Die Frau soll heute obduziert werden. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Paderborn beantragt im Laufe des Tages einen Haftbefehl wegen Mordes.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Bart, Text „«Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.» -Arthur Schopenhauer, Philosoph“


https://www.n-tv.de/…/Im-BER-regnet-es-rein-zwei-Tage…
N-TV.DEIm BER regnet es rein – zwei Tage nach EröffnungDer Tag

Ein Sieg über die Deutschen war der Durchbruch für Frau Harris. Als kalifornische Generalstaatsanwältin trat sie an einem Junitag des Jahres 2016 in das Blitzlichtgewitter der Kameras. Mit bebender Stimme verkündete die vor Selbstbewusstsein strotzende Frau, soeben einen «Meilenstein» bei der Vertretung der Interessen ihres Bundesstaats gesetzt zu haben. Es handele sich um den größten Vergleich, auf den man sich je mit einem Autohersteller geeinigt habe. Ihre Mitarbeiter hätten seit einiger Zeit «Tag und Nacht» durchgearbeitet, um zu erreichen, dass VW nochmals 86 Millionen US-Dollar an Strafzahlungen an den «Golden State» drauflege.

Das Recht als Waffe

Das war das Sahnehäubchen auf die ohnehin schon ausgehandelte, gigantische Schadensersatzsumme von 14,7 Milliarden US-Dollar, die der Wolfsburger Konzern in die USA überweisen musste, wovon wiederum 1,2 Milliarden Dollar direkt in den Pazifikstaat fließen würden, wie die sichtlich stolze Juristin verkündete. Wer diese Vorstellung von Kamala Harris, die irgendwo zwischen Late-Night-Show, Einführung in das US-Recht und fettem Eigenlob angesiedelt war, gesehen hatte, dem war klar, dass diese Frau ganz nach oben wollte. Mit ihrem erfolgreichen Kreuzzug gegen den deutschen Autobauer hatte sie bewiesen, dass sie die schwarze Kunst des «Lawfare» – eine Kombination der Begriffe «law» (Gesetz) und «warfare» (Kriegsführung) – beherrscht: die Fortsetzung einer erbarmungslosen Politik mit der Waffe eines instrumentalisierten Rechts.

Ihre früheste Erinnerung: Wie sie im Buggy an einer Demo teilnahm.

Beruflicher Ehrgeiz war der späteren Top-Beamtin schon in die Wiege gelegt worden, denn die Familie des Zuwandererkindes entsprach überhaupt nicht den Klischees, die sonst über farbige Milieus der USA im Umlauf sind. Ihre Mutter Shyamala Gopalan kam als indische Doktorandin ins Land, die sich der Erforschung von Brustkrebs widmete, ihr Vater Donald J. Harris war ein ursprünglich aus Jamaika zugewanderter Wirtschaftsprofessor der Eliteuniversität Stanford.

Als Kamala am 20. Oktober 1964 in Oakland, der Zwillingsmetropole von San Francisco, zur Welt kam, waren ihre Eltern schon in der Bürgerrechtsbewegung aktiv. Die Universitätsstadt Berkeley, wo das kleine Mädchen in einer hochgradig politisierten Umgebung zwischen Parolen, Flugblättern und Plakaten aufwuchs, war damals die Hochburg der US-Linken wie auch die Keimzelle der Hippie-Kultur.

Opas Liebling: Die politische Halbwertzeit der Vize liegt wesentlich höher als beim formellen Präsidentschaftskandidaten, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum viele schon als abgelaufen betrachten. Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Eine ihrer frühesten Erinnerungen bezieht sich auf eine Demo, die sie aus dem Kinderbuggy heraus erlebte. In ihrer Autobiografie The Truths We Hold: An American Journey schreibt sie: «Ich erinnere mich an ein Meer von Beinen, die sich bewegten, an die Energie, die Rufe und Gesänge.» Dieses revolutionäre Umfeld ist die eine Seite, die ihre Persönlichkeit formt, die andere ihre durch und durch großbürgerliche Erziehung. Auch nach der Scheidung ihrer Eltern 1971 und dem Umzug in das kanadische Montreal achtet ihre Mutter darauf, dass die Tochter die Klavierstunden bei einer strengen Pianistin nicht verpasst und das sogenannte Demi Plié, also die halbe Kniebeuge, im Ballettunterricht lernt. Ihren Highschool-Abschluss macht sie noch im Ahornstaat, bevor sie in den 1980er Jahren erst Politik und Ökonomie in der US-Hauptstadt Washington und danach Jura in San Francisco studiert.

Kamala und der Sugar Daddy

Nach ihrer Anwaltszulassung 1990 geht sie in den Staatsdienst und ist erst in ihrer Geburtsstadt tätig. Zum Turbobeschleuniger ihrer Karriere wird eine Affäre, die sie mit Willie Brown, dem 31 Jahre älteren und verheirateten Präsidenten des kalifornischen Parlaments, beginnt. Dieser ist damals schon eine Ikone innerhalb der schwarzen Politik-Community der USA, und er festigt diesen Ruf noch, als es ihm 1996 gelingt, der erste farbige Bürgermeister San Franciscos zu werden.

Sein beruflicher Erfolg ist gleichzeitig auch der seiner jungen Freundin, die von ihrem Sugar Daddy auf höchst lukrative Posten in der Beschwerdekammer für Arbeitslosenunterstützung und dann in der Medizinischen Hilfskommission gehievt wird, was ihr ein Zusatzeinkommen von 80.000 Dollar im Jahr einbringt. Für Modemagazine lässt sie sich damals mit Chanel-Handtaschen und Manolo-Blahnik-Schuhen ablichten – eine Frau, die sich einfach nimmt, was sie will und jeden Karrierewiderstand unter maximalem Einsatz ihrer Ellenbogen zur Seite räumt. (…) Ende des Textauszugs.


Den kompletten Text über Kamala Harris und die linksradikalen Kreise, die sich hinter ihr formieren, lesen Sie in COMPACT 11/2020 mit dem Titelthema „Trump: Iron Man – Endkampf um Amerika“. Lassen Sie sich von COMPACT durch die spannende Endphase des US-Präsidentschaftswahlkampfes begleiten und lesen Sie Hintergründe, die sie in der Mainstream-Presse vergeblich suchen. Wir erklären, warum es am 3. November um mehr als die Wahl eines neuen Staatsoberhauptes der USA geht. Im Titelthema finden Sie folgende Artikel:

*Endkampf um Amerika – Donald Trump gegen den Tiefen Staat: Corona, Chaos, Krawalle: Die USA befinden sich in der schwersten Krise seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Donald Trump will dem Land wieder Zuversicht und Sicherheit geben – doch der Tiefe Staat wetzt schon das Messer.

*Vier Jahre Trump – Eine Bilanz: Der US-Präsident hat nicht nur versprochen, sondern auch geliefert. Seine wichtigsten Erfolge im Überblick.

*Pulverfass USA – Auf dem Weg zum Bürgerkrieg: Seit Ende Mai frisst sich der Straßenterror durch weite Teile der Vereinigten Staaten, hauptsächlich von Black Lives Matter und Antifa angestiftet. Doch es gibt noch eine dritte Gruppe, die den Zusammenbruch der Ordnung vorantreibt.

*Putschpläne – Die Geheimdekrete der Militärs: Seit Trumps erstem Wahlsieg im November 2016 basteln die Demokraten und ihre Freunde im Tiefen Staat an seinem Sturz. Nun könnte ihnen Corona einen Vorwand liefern – und eine Präsidentendirektive, die noch aus dem Kalten Krieg überlebt hat.

*Die Schattenpräsidentin – Kamala Harris, die Frau hinter Joe Biden: Kamala Harris ist die erste farbige Frau, die ins Weiße Haus einziehen will. Gewinnt Biden die Wahl um das höchste Staatsamt, könnte die Vize sogar mächtiger werden als der senile Sleepy Joe.

Diese und viele weitere Beiträge zum politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Geschehen finden Sie in der neuen COMPACT 11/2020 mit dem Titelthema „Trump: Iron Man – Endkampf um Amerika“. Für das komplette Inhaltsverzeichnis und die Möglichkeit zur Bestellung klicken Sie HIER oder auf das Bild oben.

Die Schattenpräsidentin: Wer ist Kamala Harris – die Frau hinter Joe Biden?
von SVEN REUTH

Kamala Harris ist die erste farbige Frau, die ins Weiße Haus einziehen will. Gewinnt Biden die Wahl um das höchste Staatsamt, könnte die Vize sogar mächtiger werden als der senile «Sleepy Joe». 
Mehr dazu in COMPACT 11/2020 «Trump: Iron Man –  Endkampf um Amerika». 
Weiterlese

„Joe Biden legte am Wahltag einen peinlichen Auftritt hin. Der Demokrat verwechselte seine Enkelin mit seinem toten Sohn und bezeichnete diese sogar als ‚Senator‘. Er sorgt für Spott und Mitleid.“Biden sorgt für Fassungslosigkeit: Demokrat verwechselt eigene Enkelin mit seinem toten SohnJoe Biden legte am Wahltag einen peinlichen Auftritt hin. Der Demokrat verwechselte seine Enkelin mit seinem toten Sohn und bezeichnete diese sogar als „Senator“. Er sorgt für Spott und Mitleid.merkur.de

Pharma-Insider packt aus: 90 Prozent positive Corona-Tests sind falsch!
von KRISTIN VON APPEN
Dr. Mike Yeadon, ehemaliger Forschungsleiter des Pharma-Konzerns Pfizer, gibt zu, was den „Corona-Leugnern“ vernichtende Kritik seitens Politik und Medien einträgt: Fast jeder positive Corona-Test sei falsch.
Weiterlesen

Corona-Kollateralschaden: Löhne sinken, Rentnern droht die NullrundeCorona-Kollateralschaden: Löhne sinken, Rentnern droht die NullrundeDamit die drohende Massenarbeitslosigkeit und die Steuererhöhungen irgendwie ausgeglichen werden können, geht es jetzt so gut wie allen an den Kragen (Achtung, das war ironisch gemeint): Die Rentner…journalistenwatch.com

Corona aktuell: Pandemie ohne Ende? 

Dringender Ärzteappell an die Regierung! (Eugen Janzen)

10 Minuten
https://www.youtube.com/watch?v=bt5tfP33idQ
Kinderarzt Eugen Janzen wendet sich mit einem dringenden Appell an die Regierung. 

Ärztekammer – „Schluss mit Corona-Panik“

7,8 % Einbruch erwartet – So leidet Europas Wirtschaft unter CoronaEU-Konjunkturprognose – Wirtschaft wird um 7,8 Prozent einbrechenbild.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s