„Das Ende des Alterns“

Diese Stoffe sind ein Wunder

13.12.2020  Strunz  Drucken

meint ein junger Mann, bei dem sich das Stöbern gelohnt hat. Mit stöbern mein ich lesen: Der hat mal in das Büchlein von Prof. Sinclair gespitzt. Hat selbst mit dem Altern noch nichts am Hut. Aber dem fiel das Wörtchen „Energie“ auf.

Ein zentraler Begriff. In IHREM Leben! Immer wieder betone ich, dass Sie lernen und wissen können, so viel Sie wollen… nützt Ihnen gar nichts. Sie können noch so gescheit sein und alles Schöne und Gute zitieren können.

Wenn Sie nach 12 Stunden Arbeit abends fix und fertig auf der Couch sitzen, nützt Ihnen Ihr Wissen gar nichts mehr. Sie wissen zwar, was Sie tun sollten, aber… können´s gar nicht.

Energie!

Der junge Mann liest also, dass der Organismus VITAMIN B3 in NMN und dann in NAD transferiert. Kennen Sie inzwischen: Erhöht die Laufgeschwindigkeit, gibt mehr Kraft, bessere Reflexe, verjüngt das Gedächtnis. Die Anti-Aging-Substanz Nr. 1 derzeit in den USA.

Der junge Mann redet nicht nur, sondern der handelt. Und was dabei herauskam, hat mir den ganzen Tag versüßt:

„Bei den Amerikanern ist ja NMN (aus VITAMIN B3) als Vorstufe von NAD hoch im Kurs. Laut Prof. Sinclair ist NAD maßgeblich daran beteiligt, das Altern nicht nur zu verlangsamen, sondern auch umzukehren.

Tryptophan bewirkt über die de novo Synthese ja die gleiche Steigerung von NAD. Und weil ich viel über ihre News über die Wirkung von Tryptophan erfahren durfte, ist es jeden Abend mein Elixier mit 1,5-3 Gramm für einen guten Darm, einen hervorragenden Schlaf und eine anhaltend gute Laune über den nächsten Tag.

Genau deshalb nehme ich nach Ihrer Empfehlung jeden Tag Tryptophan und Vitamin B3. DIESE STOFFE SIND EIN WUNDER. Kaum kennt man 3 oder 4 Eigenschaften vom jeweiligen Stoff, kommen neue hinzu. Erst denkt man, das ist ein Baustein von einem Haus und merkt alsbald, dass allein der jeweilige Stoff in sich ein fertiges Haus für den Organismus bildet. Als ich mich Anfangs dafür interessierte, war ich wie in einem dunklen Keller. Und dann wurde es heller und heller. Oft denkt man, das war es, aber es wird noch heller. Die Natur toppt niemand!“

Wunderschön beschrieben. Können Sie sich einfühlen? Wie aus einem – anfänglich – Baustein ein ganzes Haus wird. Und noch ein Haus. Und noch ein drittes, wie sich Ihr „Dasein“ vervielfältigt?

Und dann das Bild vom dunklen Keller. Der Weg von dort unten in das Licht. Und das wird – kennen Sie dieses Gefühl? – immer noch ein bisschen heller und heller. Das hört einfach nicht auf. In seinen Worten:

Die Natur toppt niemand!

PS: Und mein Berufsstand versucht es doch tatsächlich mit Betablockern, Statinen und Chemotherapie. Graust´s uns vor gar nix?VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHTNews suchenSucheSucheLetzte NewsVitamin K2 – Des Rätsels LösungLysin verträgt kein ArgininLysin tötet VirenAffen lieben verpacktes WasserDie Müllabfuhr in unseren ZellenArchiv         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s