Schmerzt die Achillessehne, einfach Arginin

Auch Sehnenentzündung?

18.02.2021  Strunz GmbH  Drucken

Fast jeder von uns, besonders der sportlich Aktive, der Läufer sowie der Fitnessstudio-Gänger, hat schon daran gelitten. An entzündeten Sehnen. Und feststellen müssen, dass hier Heilung, Schmerzfreiheit sehr viel schwieriger zu erzielen ist, als man es sonst, zum Beispiel nach Beinbruch, gewohnt ist.

Wir sprechen hier vom Tennisarm. Genauer vom Tennis-Ellenbogen, an dem ja schon Boris chronisch gelitten hatte. Wir sprechen hier von der Achillessehne, der entzündeten Achillessehne beim Läufer. Und last but not least von der Supraspinatussehne oben am Schultergelenk. Wenn bei jeder Armbewegung dort oben ein kleines Teufelchen Sie zwickt und plagt.

Kennen Sie wohl alle.

Auch die (angebliche) Abhilfe. Beginnend mit Ruhe, über Faszientherapie, Dehnen, Mikrowelle, Ibu, Kortison-Spritze usw. usw. Auch ich habe erfahren dürfen, dass oft genug all diese bekannten Mittel eben keine Schmerzfreiheit bringen.

Schon deshalb nicht, weil der Mensch sich nun einmal bewegt.

Heute hier ein neues Heilungs-Prinzip. Zunächst erforscht an der Ratte, jetzt auch am Menschen.

  • An der Ratte: Bei jeder Sehnenentzündung findet sich messbar mehr NO (in Ihrer Sprache Arginin) sowohl lokal als auch im Blut.
  • Wenn man bei der Ratte NO blockiert, heilt die Sehne schlechter.
  • Wenn zusätzlich NO zugeführt wird, beschleunigt sich die Heilung einer entzündeten Sehne.

Das war bekannt. Folgen drei Studien am Menschen, die genau diesen Befund (erwartungsgemäß) bestätigen. Drei Studien bei

  • Tennis-Ellbogen
  • Achillessehnenreizung
  • Supraspinatus-Sehnenentzündung (Schulter)

Gleich das FAZIT: Auch wenn jedes dieser Leiden nach heutigem Wissen optimal behandelt wurden, beschleunigte die Heilung sich signifikant (z.B. 30%), soweit zusätzlich NO zugeführt wurde. Das war´s.

Heißt praktisch bei uns: Schmerzt die Achillessehne, einfach Arginin-Dosis verdoppeln. In diesen drei Doppelblind-Placebo kontrollierten Studien wurde freilich ein NO-Pflaster aufgeklebt.

NO-Pflaster? Gibt’s in jeder Apotheke. Gegen Herzinfarkt, gegen Angina Pectoris. Denn Sie wissen:

  • NO (Arginin) weitet aktiv Ihre Blutgefäße
  • Neu hier: Stimuliert ganz massiv die Neubildung von Kollagen

Quelle: Br J Sports Med. 2007 Apr; 41 (4): 227-231VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

  1. Auch Sehnenentzündung?18.02.2021  Strunz GmbHFast jeder von uns, besonders der sportlich Aktive, der …MEHR LESEN »
  2. Krankmacher und Sorgenmacher17.02.2021  Strunz GmbHGibt es Zahllose. Gerade heute zu Corona-Zeiten. Da wird mit Zahlen …MEHR LESEN »
  3. Hühnereier statt Stress16.02.2021  Strunz GmbHHeute mal was Ernstes. Das Thema Nummer eins …MEHR LESEN »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s