mehr Energie!

Bitte mehr Energie!

21.04.2021  Strunz GmbH  Drucken

Ihr häufigster Wunsch in meiner Praxis, weil Sie glauben, sich hier öffnen zu dürfen. Äußern Sie die gleiche Bitte auch gegenüber Ihrem Hausarzt? Ihrem Internisten? Ihrem Diabetologen? Ihrem Rheumatologen? Ihrem Radiologen? Wohl eher nicht. Kommt Ihnen irgendwie „nicht passend“ vor.

Ist dennoch Hauptthema des Mensch-seins.

Die innere Energie. Der Antrieb. Das wichtigste Instrument der Evolution, die die Hälfte der Menschheit (wie ungerecht!!) in besonderem Maße mit dieser Eigenschaft ausgestattet hat. Stichwort Testosteron. Das Drängen, das Wollen. Sieht die Evolution übrigens ohne jede moralische Bewertung.

Mit der wir selbst so rasch bei der Hand sind. Besonders, wenn wir weiblich sind. Uns mit etwa 10% dieses Antriebshormones zufriedengeben müssen. Wird ja im Hochleistungssport recht deutlich, dieser Unterschied. Und wird oft genug „begradigt“. Übrigens: Mein volles Verständnis!

Weil wir alle längst verstanden haben, dass wir WISSEN! Wir wissen, wie es geht. Wir wissen um die Bedeutung von Epigenetik, die Wichtigkeit des Lebensstiles. Des täglichen Laufens, der täglichen Entspannung, des täglichen bewussten Essens. Wir wissen einfach.

Früher dank Bücher, heute dank Internet. Man kann hier gar nicht dankbar genug sein.

NUR: Was nützt Ihnen dieses Wissen, wenn Sie abends 20 Uhr erschöpft im Sessel sitzen und … keinen Antrieb mehr haben. Jetzt noch eine Stunde joggen? Jetzt noch Krafttraining oder Dehnen? Pustekuchen. All diese Zusammenhänge sind Ihnen bestens bekannt.

Abhilfe? Energie. Innerer Antrieb von früh bis spät. Und was gibt es da nicht alles für gute Ratschläge, Tipps und Tricks. Vom Espresso bis zum Power-Napping in der Mittagspause.

DIE QUELLEN DER ENERGIE … war einstmals mein Seminarthema für viele Jahre. Genau aus den oben genannten Gründen. Und nachdem „Energy flows, where attention goes…“ bin ich damals auf die bemerkenswerte Story vom Falklandkrieg gestoßen.

Sie erinnern sich? Bomber-Piloten, gestartet in England, runter zu den Falkland-Inseln und zurück. Über 20 Stunden HELLWACH UND KONZENTRIERT.

Dachte ich mir damals: Wäre ich auch gerne. Aber wie?

So wurde TYROSIN entdeckt in meinem Leben. Das nämlich bekamen die Bomber-Piloten. Kriegsmedizin war traditionell weiter als die normale … TYROSIN. Eine Aminosäure. Gehört in die Reihe

Phenylalanin – Tyrosin – Dopamin – Adrenalin – Noradrenalin

Jeweils aus dem Vorgänger wird der nachfolgende Stoff. Aus genügend Tyrosin (Sie könnten auch Phenylalanin verwenden) wird in Ihrem Körper unausweichlich und schlussendlich NORADRENALIN.
Das positive Stresshormon.

Ein Hormon, dass uns unter höchster Belastung diese als glückhaft empfinden lässt. Wir bleiben voll bei der Sache, haben Blutdruck und Puls im Griff, und erleben … unerschöpfliche Energie.

Genau darum ging es den Bomber-Piloten. Genau darum ging es mir genau wie Ihnen schon immer…! Und da behilft man sich eben mit Espresso oder mit Nikotin oder mit Speed oder Ecstasy, oder Pervitin (Zweiter Weltkrieg). Übrigens eine Lieblingsdroge von Herrn Hitler. Notgedrungen. Auch der war wohl wie viele Politiker ein gequältes Geschöpf.

Der entscheidende Vorteil von Tyrosin, der Aminosäure? Ein Naturprodukt. Essen Sie sowieso jeden Tag. Fragt sich nur, wieviel. Tja. Genau das ist der springende Punkt.

Vorschlag? Austesten. Geschätzt 3-5g nehmen Sie sowieso jeden Tag zu sich. Was wäre dann also eine richtige, eine hilfreiche Dosis?

Lösung muss individuell sein. Jeder hat andere Vorstellungen von ENERGIE.VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Angst

22.04.2021  Strunz GmbH  Drucken

Ein lebensbeherrschendes Prinzip der Menschheit. Angst. Angst vor … denken Sie selbst kurz nach. Gar nicht mal vor schwerer Krankheit und Tod, gar nicht mal vor der immer drohenden Verarmung (IWF? Börsen-Crash?) sondern eher die alltägliche Ängstlichkeit, sich zu blamieren. Etwas nicht zu können. Dumm dazustehen. Im sozialen Wettbewerb nicht mithalten zu können (der hat das bessere Auto), Minderwertigkeitsgefühle (bin ich zu dick?) usw.

Wissen Sie, was an diesem Wörtchen „Angst“ das wirklich Unangenehme ist? Angst ist ein Nadelöhr. Ist ein Engpass. Verhindert die von uns so erträumte und erwünschte Entwicklung zu Höherem, Besserem, Klügerem, Reicheren, Schöneren usw. Oder noch einmal:

Zwischen Normal
und Genial
steht das Nadelöhr „Angst“.

Wir werden von unseren Ängsten blockiert. Wir leben in einem ständigen Dilemma: Eigentlich würden wir ja gerne das eine oder andere tun, realisieren (Joggen anfangen, bei meinem Übergewicht?), aber aus Angst bleibt man

UNTÄTIG

Und wir alle haben inzwischen verstanden, dass Menschsein TUN bedeutet. Könnte man die tägliche Ängstlichkeit, unsere Angst überwinden, abschalten, wenn Sie wollen austricksen, hätte man gewonnen.

Es gibt ernsthafte Untersuchungen dafür, dass dies den sogenannten Genies, den genialen Menschen (die wir alle kennen) zumindest in einem bestimmten Bereich gelungen ist.

Mit diesen Gedanken, mit dem Weg von „Normal zu genial“ beschäftigt sich ein soeben erschienenes Büchlein in bemerkenswert knapper, übersichtlicher und praktischer Weise. Zeigt, wie man

„In drei Schritten zum konsequenten Handeln“

kommen könnte. Besser: Kommen kann.

Die Ratschläge sind ausprobiert, leicht umsetzbar, funktionieren.

Auf Seite 98 zwei kleine Sätze, die – für mich – das ganze Geheimnis eines glücklichen Lebens verraten. Darf ich?

„Als hedonistisches Paradox wird in der Wissenschaft die Beobachtung beschrieben, dass jene, die Glück nur zu ihrem eigenen Vorteil suchen, oft enttäuscht werden. Wer hingegen das Leben anderer verbessert, erhöht die Wahrscheinlichkeit, selbst glücklich zu werden.“

Das Büchlein liegt links auf meinem Schreibtisch. Aufgeschlagen bei Seite 98-99. Zur Erinnerung.
Zur Mahnung?

VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

  1. Angst22.04.2021  Strunz GmbHEin lebensbeherrschendes Prinzip der Menschheit. …MEHR LESEN »
  2. Bitte mehr Energie!21.04.2021  Strunz GmbHIhr häufigster Wunsch in meiner Praxis, …MEHR LESEN »
  3. Verdorbene Osterfeiertage20.04.2021  Strunz GmbHLassen Sie wirklich auch Ihnen mögliches Glück, die …MEHR LESEN »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s