Tagesschau löscht neuen Beitrag über Vitamin D

https://snanews.de/20210518/vitamin-d-bei-covid-19-2143851.html

Nach Patzer mit Faktencheck: Tagesschau löscht neuen Beitrag über Vitamin D bei Covid-19 — coronahysterie.blog

Giffey soll um Entlassung gebeten haben

Ein aufschlussreicher, ausführlicher Artikel, der kürzlich auf der einflussreichen Website des Bulletin of the Atomic Scientists veröffentlicht wurde, untersucht die Ursprünge der COVID-19-Pandemie. Geschrieben von Nicholas Wade, einem Wissenschaftsjournalisten, Redakteur und Autor, der für Nature, Science und seit vielen Jahren auch für die New York Times arbeitet, sortiert der Artikel die verfügbaren wissenschaftlichen Fakten und überlegt, ob es wahrscheinlich ist, dass das SARS-CoV-2-Virus – wie weithin behauptet wurde – auf natürliche Weise von Wildtieren auf Menschen übergesprungen ist, oder ob es stattdessen aus einem Labor entkommen sein könnte. Zwar stellt Wade fest, dass es noch keine direkten Beweise für eine der beiden Theorien gibt und dass daher keine endgültige Schlussfolgerung gezogen werden kann, allerdings tendierten die verfügbaren Beweise stärker zu der Möglichkeit, dass das Virus aus einem Labor stammt.
Erfahren Sie mehr

Ein aufschlussreicher, ausführlicher Artikel, der kürzlich auf der einflussreichen Website des Bulletin of the Atomic Scientists veröffentlicht wurde, untersucht die Ursprünge der COVID-19-Pandemie. Geschrieben von Nicholas Wade, einem Wissenschaftsjournalisten, Redakteur und Autor, der für Nature, Science und seit vielen Jahren auch für die New York Times arbeitet, sortiert der Artikel die verfügbaren wissenschaftlichen Fakten und überlegt, ob es wahrscheinlich ist, dass das SARS-CoV-2-Virus – wie weithin behauptet wurde – auf natürliche Weise von Wildtieren auf Menschen übergesprungen ist, oder ob es stattdessen aus einem Labor entkommen sein könnte. Zwar stellt Wade fest, dass es noch keine direkten Beweise für eine der beiden Theorien gibt und dass daher keine endgültige Schlussfolgerung gezogen werden kann, allerdings tendierten die verfügbaren Beweise stärker zu der Möglichkeit, dass das Virus aus einem Labor stammt.
Erfahren Sie mehr
https://www.dr-rath-foundation.org/2021/05/der-ursprung-von-covid-19-natuerlich-entstanden-oder-aus-einem-labor-entkommen/?lang=de

WK210518_Corona_PCR-Test_Volksverarschung.jpg
PK210518_Daenemark_BRD_AstraZeneca_Impfdosen_Leihgabe.jpg
BVergG findet EZB-Anleihekaufprogramm okPosted: 18 May 2021 06:26 AM PDTKnapp ein Jahr nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Anleihekaufprogramm der EZB haben die Karlsruher Richter mehrere Klagen zurückgewiesen. Zwei Anträge auf Erlass einer Vollstreckungsanordnung seien verworfen worden, teilte das…Read more…
Eric Clapton bereut Corona-ImpfungPosted: 18 May 2021 03:20 AM PDTDer britische Musiker Eric Clapton klagt über erhebliche Nebenwirkungen. „Die Propaganda sagte, der Impfstoff sei für jeden sicher – Ich fürchtete, ich würde nie wieder spielen können“.Read more…
Grüne schießen gegen BitcoinPosted: 18 May 2021 02:47 AM PDTSven Giegold, Sprecher der Europagruppe der Grünen und Abgeordneter im Europaparlament, will den Ressourcenverbrauch von Kryptowährungen wie dem Bitcoin gesetzlich eindämmen. „Solange Kryptowährungen kleine Sandkastenspiele waren, brauchte es…Read more…
Bafin plant Bargeldverbot durch die HintertürPosted: 17 May 2021 03:11 PM PDTNachdem die EU Barzahlungen ab 10.000 Euro verbieten will meldet sich jetzt auch die Bafin: Die deutsche Finanzaufsicht plant, Bargeldeinzahlungen bei Banken auf bis zu 2500 Euro zu beschränken.Read more…
Manipulation bei Intensivbetten-Zahlen?Posted: 17 May 2021 10:08 AM PDTDem Bundesgesundheitsministerium liegen hinsichtlich der Intensivbetten-Zahlen in Deutschland keine Anhaltspunkte für eine nachträgliche Manipulation vor. „Es ist auch nicht erkennbar, welche Anreize für derartige Manipulationen bestanden haben…Read more…
New York: Keine Maskenpflicht für GeimpftePosted: 17 May 2021 09:49 AM PDTIm US-Bundesstaat New York müssen Geimpfte an öffentlichen Plätzen künftig keine Schutzmasken mehr tragen.Read more…

https://www.n-tv.de/22562695


+++ Kaum mehr Corona-Erstimpfungen im Mai in Bayern – Kommunen werden von Ministeriums-Brief völlig überrascht +++

+++ Zahlen und »Fakten« sind nicht die Wirklichkeit: Das neue Wahrheitsregime +++

+++ Kinderärzte schlagen Alarm: Triage in deutschen Kinder- und Jugendpsychiatrien +++

+++ Islam-Krawalle erschüttern Deutschland +++

+++ Lehren aus dem Wirecard-Skandal: Die deutsche Finanzaufsicht benötigt eine kulturelle Revolution +++

+++ Bitcoin fällt nach einer Warnung aus China unter 40.000 Dollar +++

dpa241491705_ausschreitungen_krieg_lod_israel

+++ Krieg und Bürgerkrieg in Israel +++

+++ Kurzstrecken: Baerbock auf niedriger Reiseflughöhe +++

+++ Metall-Arbeitgeber will Lieferkettengesetz stoppen: »Darf so den Bundestag nicht verlassen« +++

+++ Bundesfinanzhof urteilt: Sind Renten zu Unrecht doppelt besteuert? +++

+++ »Das riecht nach Totalitarismus«: Forscher räumen »Einsatz von Angst« bei Corona-Krise ein +++

+++ »Wir dürfen nicht die Schwächeren sein« – Wie die FDP die Bundesmarine auf Abwege schicken will +++

+++ EZB-Anleihenkäufe: Verfassungsgericht weist Klagen von Gauweiler und Lucke ab +++

+++ Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion: Aus Merkel spricht der Geist von Lauterbach +++

+++ Georg Nüßlein setzte sich bei BKA für Ex-Geheimagent Mauss ein +++

+++ »Die Politik ist korrupt geworden!« – Dr. Wolfgang Wodarg im Gespräch +++

+++ »Die AfD ist nicht unser Hauptgegner«: Friedrich Merz über Maaßen-Kandidatur und die CDU als neue alte Heimat für Wertkonservative +++

+++ »Das Weltwirtschaftsforum ist kein Country-Club« – AfD startet Aufklärungskampagne zum »Great Reset« +++

+++ Baerbocks Iran-Kenntnisse: »Wenn du sagst, da gibt es keine Erhängung von Schwulen, dann nehme ich das so hin« +++

+++ Israel-Äußerung des SPD-Chefs: »Fern von jeder Realität und eine Anmaßung« +++

+++ Elon Musk über deutsche Bürokratie: »Irgendwann dürfen wir gar nichts mehr« +++

+++ Finanziert Deutschland den Hass gegen Israel? UNO-Palästinenserhilfswerk unter Beobachtung +++

+++ »Anspruch, gehört zu werden« – SPD stellt Israel Bedingungen +++

+++ Brillante Dummheit +++

+++ Treffen des Arktis-Rats: Dänemarks Außenminister besorgt über russische Aufrüstung im Norden +++

+++ Trotz Corona-Lockerungen: Zahl testpositiver Todesfälle im US-Bundesstaat Texas sinkt deutlich +++

+++ Neuer Fonds: Europas Grüne planen EU-Schulden für den Klimaschutz +++

+++ In den USA hat sie bereits angefangen: Die Corona-Vergangenheitsbewältigung wird kommen – und viele kalt erwischen +++

+++ NGO-Schiff Sea Eye 4: Nach erneuter Anlandung von Migranten sieht Lega Deutschland in der Pflicht +++

+++ »Es gab nie einen Ibiza-Skandal« – »Das war ein Staatsstreich«: HC Strache über Putschisten in der FPÖ und eine geheime Wiener Clique +++

+++ USA werfen Erdogan Antisemitismus vor +++

+++ »Wo sind all die Rebellen hin?«: Eric Clapton über seine »katastrophale Erfahrung« mit Corona-Impfung +++

+++ Wer die Toten in Gaza nur Israel zuschreibt, betreibt die Propaganda der Hamas +++

+++ Zeichen mehren sich, dass das System auf einen bewusst inszenierten großen Finanzcrash zutreibt +++

+++ Gates-Propaganda im Spiegel: Wie ein Spiegel-Artikel über die Corona-Gefahr nach hinten losgeht +++

+++ Marokkos Muskelspiele: Tausende Migranten gelangen in spanische Enklave +++

+++ Anschlagversuch im Westjordanland: Israelische Soldaten erschießen bewaffneten Palästinenser +++

+++ »Vakzin rettet«: Christusstatue in Rio de Janeiro wirbt für Corona-Impfungen +++

+++ Regime Changing – Medien aufgekauft: So will George Soros jetzt die Slowakei übernehmen +++

+++ Medienberichte: Biden-Administration genehmigt 735-Millionen-Dollar-Waffenlieferung an Israel +++

+++ Ab Mittwoch: Österreich erlaubt Einreise aus Deutschland ohne Quarantäne +++

dpa102189082_warren_buffet_usa

+++ Preisanstieg: US-Investor Buffet warnt vor »nachhaltiger Inflation« +++

+++ Großrazzia gegen Kindesmissbrauch: Polizei Berlin durchsucht 43 Wohnungen +++

+++ Pro-palästinensische Spontandemo: Kinder sollen sich tot stellen – geschmacklose Anti-Israel-Aktion am Potsdamer Platz +++

+++ Schlag gegen Terrororganisation: Razzien in ganz Deutschland – Seehofer verbietet Vereine im Hisbollah-Umfeld +++

+++ »Bundesweit einmaliger Weg«: NRW gründet Kommission für islamischen Religionsunterricht – auch Ditib vertreten +++

+++ Türkisch-Deutsche Universität in der Kritik: »Lobbyeinrichtung des Erdogan-Regimes« +++

+++ Statt leerer Worte: Israel hat nicht viel von unserer Solidarität, aber wir haben etwas davon +++

+++ Hausärzteverband kritisiert Ansturm aggressiver Impfwilliger auf Praxen +++

+++ Thesenpapier von Schrappe-Team wirft DIVI Manipulation bei Intensivbettenauslastung vor +++

+++ Eines der größten Waldgebiete Süddeutschlands wird der Windkraft geopfert +++

+++ »Schwer angreifbare wirtschaftliche Machtstellung«: Bundeskartellamt prüft Marktposition des Versandhändlers Amazon +++

+++ Gender-Sprech bei Unternehmen: Betroffener als die Betroffenen +++

+++ Linkspartei in Niedersachsen streitet über islamischen Antisemitismus +++

+++ Rentenbesteuerung wird geprüft: Kassiert der Staat zu Unrecht ab? +++

+++ RT DE Exklusiv: Ex-Bundeswehrsoldat Franco A. im Interview: »Ich bin kein Staatsfeind!« +++

+++ Modernes Mobbing: Warum die Twitter-Parallelwelt so unerträglich ist +++

+++ »Fälschungen sind kein Kavaliersdelikt«: Spahn will Fälschung von Impfpässen unter Freiheitsstrafe stellen +++

Thema des Tages: Die Bafin benötigt eine kulturelle Revolution
Die Behörde zur Finanzmarktaufsicht, die Bafin, hat Hauptsitze in Bonn und Frankfurt am Main.Andreas Rentz / Getty
Trottelig, unscheinbar, kontaktscheu – so wurden in der populären Fernsehserie «Bad Banks» die Mitarbeiter der deutschen Bank- und Börsenaufsicht dargestellt. Das war natürlich ein polemisches Zerrbild, doch es spiegelte auch ein über die Branche hinaus verbreitetes Image. Seither ist das Ansehen der Finanzaufsicht Bafin durch ihr Versagen im Wirecard-Skandal sicher nicht gestiegen. Das soll sich nun ändern. Die Bundesregierung hat eine Reform der Behörde beschlossen, um sie künftig schlagkräftiger zu machen. Doch der angestrebte Wandel nach Wirecard geht bei weitem nicht weit genug.
Ein wichtiger PersonalwechselThema des Tages: Die Bafin benötigt eine kulturelle Revolution

Die Behörde zur Finanzmarktaufsicht, die Bafin, hat Hauptsitze in Bonn und Frankfurt am Main.
Andreas Rentz / Getty
Trottelig, unscheinbar, kontaktscheu – so wurden in der populären Fernsehserie «Bad Banks» die Mitarbeiter der deutschen Bank- und Börsenaufsicht dargestellt. Das war natürlich ein polemisches Zerrbild, doch es spiegelte auch ein über die Branche hinaus verbreitetes Image. Seither ist das Ansehen der Finanzaufsicht Bafin durch ihr Versagen im Wirecard-Skandal sicher nicht gestiegen. Das soll sich nun ändern. Die Bundesregierung hat eine Reform der Behörde beschlossen, um sie künftig schlagkräftiger zu machen. Doch der angestrebte Wandel nach Wirecard geht bei weitem nicht weit genug.
Ein wichtiger Personalwechsel

Zur Erinnerung:
 Dr. Fauci warnte bereits 2017 vor einer Pandemie und kündigte tatsächlich an, dass es während Donald Trumps Präsidentschaft zu einem „surprise outbreak“ (dt. Überraschungsausbruch) kommen wird. (vgl. Bloomberg)                Bild anklicken, um das Video auf Legitim zu sehenAnmerkung: Wie konnte Dr. Fauci bereits im Jahr 2017 wissen, dass während Donald Trumps Präsidentschaft eine Pandemie ausgerufen wird? Das Wichtigste in 21 Zitaten:Die folgenden Auszüge zeigen, dass nicht nur die Inszenierung der Pandemie, sondern auch deren Beendung bis ins kleinste Detail geplant wurde. Das Szenario enthüllt sogar, wie die Drahtzieher nach der Enthüllung ungeschoren aus der Nummer rauskommen wollen. Besonders erschreckend ist, dass die Impfschäden einberechnet wurden und bereits eine Strategie vorliegt, um diese erfolgreich zu vertuschen:1) Im Vorwort „Eine mögliche Zukunft im Jahr 2025: Die Echokammer“ wird erläutert, mit welchen „medical countermeasures“ (dt. medizinischen Gegenmassnahmen), vorgegangen werden muss, um die Glaubwürdigkeit des Narrativs zu gewährleisten.Anmerkung: Wenn die mediale Inszenierung während einer pandemischen Notlage die Hauptsorge ist, kannst du davon ausgehen, dass es keine echte Pandemie ist.2) Im ersten Kapitel werden bereits die ersten auffälligen Inhalte beschrieben, die nahelegen, dass die Autoren offensichtlich über Vorwissen verfügt haben müssen:„Ein CDC-Wissenschaftler erinnerte sich daran, kürzlich einen ProMed-Versand gelesen zu haben, in dem die Entstehung eines neuartigen Coronavirus in Südostasien beschrieben wurde, und führte einen Pancoronavirus-RT-PCR-Test durch. Eine Woche später bestätigte das CDC-Team, dass die drei Patienten tatsächlich mit einem neuartigen Coronavirus infiziert waren, das nach der Stadt, in der das erste Cluster von Fällen identifiziert worden war, als Coronavirus des St. Paul Acute Respiratory Syndrome (SPARS-CoV oder SPARS). bezeichnet wurde.“Anmerkung: Man bemerke die Ähnlichkeit der Benennung „SPARS-CoV“ und „SARS-CoV-2“ und, dass der angebliche Krankheitserreger aus dem asiatischen Raum kommen würde, schien auch schon bekannt gewesen zu sein.Für die erste Phase nach dem Ausbruch beschreibt das Skript einen Verlauf, der ziemlich genau das widerspiegelt, was zu Beginn des Jahres 2020 geschah:„Leichte Krankheitsverläufe, die Symptome wie Husten, Fieber, Kopfschmerzen und Unwohlsein hervorriefen, wurden von den Menschen, die sie hatten, häufig als Grippe wahrgenommen und blieben daher häufig unbehandelt und nicht diagnostiziert. Infolgedessen waren die Schätzungen für Todesfälle im Frühstadium aufgeblasen. Ende November meldete die CDC eine anfänglich geschätzte SPARS-Sterblichkeitsrate von 4,7% (im Gegensatz dazu berichtete die WHO, dass die Gesamttodesrate bei SARS 14-15% und bei Menschen über 64 Jahren über 50% betrug. Beim SPARS-Ausbruch zeigten Daten, die genauere Schätzungen milder SPARS-Fälle enthielten, eine Sterblichkeitsrate von nur 0,6%.)“Anmerkung: Woher wussten die Autoren, dass die Sterblichkeit von den Behörden zuerst massiv überschätzt werden würde?3) In der Anfangsphase wird ein Szenario beschrieben, dass beim aufmerksamen Leser gleich mehrere Déjà-vus auslösen müsste:„Während Thanksgiving und dem Black Friday blieben jedoch weniger infizierte Personen zu Hause, wodurch die Verbreitung von SPARS über den Mittleren Westen hinaus ermöglicht wurde.“„In Kreisen des öffentlichen Gesundheitswesens herrschte weit verbreitete Besorgnis darüber, dass Reisen über die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage eine globale Pandemie auslösen würden.“4) Im selben Kapitel wird ein potenzielles Arzneimittel gegen SPARS-CoV erwähnt, dessen Namen stark an Remdesivir erinnert:„Kalocivir hatte einige Hinweise auf die Wirksamkeit gegen andere Coronaviren gezeigt, und (…)“5) Als potenzieller Impfstoff wird ein neues Mittel erwähnt, das zuvor an Tieren getestet wurde und dessen Langzeitwirkungen jedoch nicht bekannt waren: (Déjà-vu?)„Die Von GMI bereitgestellten Daten deuten darauf hin, dass der Impfstoff SPARS-ähnliche Krankheiten bei Kühen, Schweinen und anderen Huftieren wirksam verhindert. Interne Studien ergaben jedoch mehrere besorgniserregende Nebenwirkungen, darunter geschwollene Beine, starke Gelenkschmerzen und Enzephalitis, die zu Anfällen oder zum Tod führten. Da alle Tiere, bei denen diese Nebenwirkungen auftraten, sofort getötet wurden und die Tiere in der Regel innerhalb eines Jahres nach der Impfung geschlachtet wurden, waren keine weiteren Informationen zu den kurz- und langfristigen Auswirkungen des GMI-Impfstoffs verfügbar.“6) Der folgende Passus verdeutlicht, dass die beschleunigte Impfstoffentwicklung mit einer fälschlicherweise angenommenen Notlage begründet werden sollte:„Mangels einer praktikablen Alternative – und angesichts der potenziell hohen Morbidität und Mortalität im Zusammenhang mit SPARS (zu dem Zeitpunkt, als noch von einer Sterblichkeitsrate 4,7% ausgegangen wurde) – wandte sich die US-Regierung bezüglich des Impfstoffs an GMI. (…) Kurz darauf erteilten die Gesundheitsbehörden des Bundes CynBio, einem in den USA ansässigen Pharmaunternehmen, den Auftrag, einen SPARS-Impfstoff nach dem GMI-Modell zu entwickeln.“7) Aufgrund der gesundheitlichen Risiken wurden die Impfstoffhersteller von der Haftung für Impfschäden befreit: (Déjà-vu?!)„Darüber hinaus stimmte HHS-Sekretär Nagel im Prinzip zu, sich auf das Gesetz über die öffentliche Bereitschaft und Notfallvorsorge (PREP Act) zu berufen, um CynBio und künftigen Impfstoffanbietern einen Haftungsschutz für den Fall zu bieten, dass Impfstoffempfänger nachteilige Auswirkungen hatten.“8) Das Dokument beschreibt sogar, wie herkömmliche Arzneimittel und „Wundermittel“ gegen Corona mittels Social Media Kampagnen unterdrückt wurden:

Der Deutschlandfunk
und der „gute Weg“ der Hamas

In einem „Standpunkt“ (DLF, „Tag für Tag“, 17.5.2021) mit dem Titel „Wir wollen keinen Judenhass dulden“ nimmt Gerald Beyrodt ziemlich treffend auseinander, welche Lücke die Wirklichkeit in Deutschland in das saubere Gewebe politischer Absichtserklärungen reißt. Man verpflichtet ein vages „wir“ und duldet eben doch, wenn auf deutschen Straßen Israelflaggen brennen. Dabei kapriziert er sich eher auf die Flaggen, statt auf die viel bedrohlicheren Sprechchöre und die Gewalt, die von solchen aufgestachelten Mobs ausgehen. Von den Lügen ganz zu schweigen. Die Bilder stören, das Milljöh, aus dem die Täter offensichtlich kommen, stört eher weniger – sonst würde es vom DLF wohl genauer bezeichnet.

[weiterlesen]

Bild

https://www.focus.de/…/integration-gescheitert…




FOCUS.DE
Überwiegend judenfeindlich: Deutschland sitzt auf einem Pulverfass, im Islam liegt der Ursprung

„Eine Umfrage zeigt: Niemand fährt so gerne Geländewagen wie die Öko-Klientel. Ausgerechnet. Das Phänomen hat System. „FAZ.NET | VON FAZ.NET – FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNGF.A.S. exklusiv: Die Liebe der Grünen zum SUVEine Umfrage zeigt: Niemand fährt so gerne Geländewagen wie die

Ist möglicherweise ein Bild von Text „facebook.com/funzentrale Ab Mitte dreißig fängt man an, die A”ssage "gut im Bett" neu zu bewerten. Neben sexueller Leistungsfähigkeit geht es plötzlich außerdem um Kriterien wie: -schläft durch -schnarcht nicht -bleibt auf einer Hälfte der Matratze -klaut dir nachts nicht die Bettdecke“
Ist möglicherweise ein Bild von Text „facebook.com/funzentrale Ab Mitte dreißig fängt man an, die A”ssage "gut im Bett" neu zu bewerten. Neben sexueller Leistungsfähigkeit geht es plötzlich außerdem um Kriterien wie: -schläft durch -schnarcht nicht -bleibt auf einer Hälfte der Matratze -klaut dir nachts nicht die Bettdecke“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s