6 Wochen

Weltbewegend

09.06.2021  Strunz GmbH  Drucken

Was ist wirklich wichtig auf dieser Welt? Kann ich Ihnen sagen: Ihr Kind. Hat uns die Evolution in ehernen Lettern ins Gehirn gemeißelt… Und wenn Ihr Kind leidet, sich zurückzieht, versucht, sich selbst das Leben zu nehmen, dann zerbricht auch Ihre Welt.

Deshalb ist das kleine Geschichtlein von heute von so zentraler Bedeutung. Für jeden von Ihnen. Weil man dies oder ähnliches sehr wohl schon einmal erlebt hat oder erleben wird: Kummer, Leid, Verzweiflung.

Zentrale Bedeutung deshalb, weil wir uns heute, 2021, die Äuglein reiben können. Uns gegenseitig hoffnungsfroh angucken können. Weil wir langsam, langsam lernen, auch besonders in diesen News, in den Büchern der forever young-Reihe, dass der Mensch nicht verzweifeln muss. Dass es Mitmenschen gibt, die Probleme durchdenken, durchschauen und

LÖSUNGEN anbieten können.

Auch in solch verzweifelten Situationen wie der folgenden:

Töchterchen. Als Schülerin zunehmend traurig, zieht sich zurück, verändert sich. Pubertät? Eine Mutter kann das beurteilen: eher nicht.

Zunehmende Depression, Studium begonnen und abgebrochen, innerlich überfordert, Suizidversuch.

Nun leben wir in der glücklichsten Umgebung, die uns dieser Globus bietet: in Deutschland. Wer bittet, dem wird geholfen. Also haben sich Experten um Töchterchen gekümmert. Zwei Psychiater. In langen Gesprächen. Hatten Tabletten angeboten. Sprich: Das ganze Wissen der Schulmedizin angeboten und angewandt.

Erfolg? Können Sie sich denken. Deshalb hier zur Blutanalyse. Allein auf die Idee zu kommen! Wie verzweifelt die Mutter gewesen sein muss. Also gut, Blutanalyse.

Ergebnis? Massive Defizite. Die lange Liste der NEMs wurde „penibel eingenommen“. Erfolg eingetreten nach sechs Wochen.

Noch einmal: Nach sechs Wochen.

Jetzt, so höre ich, sei alles wieder „tipp top“. Studium begonnen, lernen mit der gewohnten Leichtigkeit, sogar ein Zweit-Studium aufgenommen… kurz und gut: Mutter und Töchterlein glücklich.

Wo, bitte, von wem, bitte hören Sie noch einmal eine solche Geschichte? Nachdem jeder von uns sich als Zentrum, als Mittelpunkt der Welt versteht, ist dieser ganze Vorgang sehr wohl

weltbewegend.

Sehen Sie, ich bin per Erziehung chronischer Zweifler. Glaube zunächst einmal gar nichts. Diese Geschichten helfen mir, tagtäglich. Verhelfen mir zu der inneren Sicherheit, Ihnen Mut zu machen. Zur Sicherheit, dass es IMMER einen Ausweg gibt. Weil sich das – dank Ihrer Briefe – im Laufe von Jahrzehnten zu einem absoluten Glaubenssatz entwickelt hat, kann ich so zu Ihnen sprechen, wie ich spreche.VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICH

  1. Weltbewegend09.06.2021  Strunz GmbHWas ist wirklich wichtig auf dieser Welt? Kann ich Ihnen sagen: …MEHR LESEN »
  2. Die guten Aminosäuren08.06.2021  Strunz GmbHKindermund. Es lohnt sich, Kindern zuzuhören. Wenn sie …MEHR LESEN »
  3. Meditation und Ihr Mikrobiom07.06.2021  Strunz GmbHMeditation reduziert Stress. Kein Wunder, denn wer regelmäßig …MEHR LESEN »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s