Erfunden

Stolen History Gruß an die Sehenden TA KI

Erfundene Geschichte Teil 2 – Die Zerstörung der alten Welt — Das Erwachen der Valkyrjar

https://www.vanityfair.com/news/2021/06/the-lab-leak-theory-inside-the-fight-to-uncover-covid-19s-origins

Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.

Die Initiative „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (MWGFD) ist ein Zusammenschluss von in Medizinberufen tätigen Personen und Wissenschaftlern, die sich in Forschung und Lehre mit den Themen Gesundheit, Freiheit und Demokratie beschäftigen. Wir haben uns während der Coronakrise in unserer Kritik an den überzogenen Beschränkungen zusammengefunden.
https://www.mwgfd.de/category/medzinische-informationen/

https://www.ost-impuls.de/index.php?archives/991-Die-Covid-Plandemie-Buehne-fuer-den-groessten-Putsch-aller-Zeiten,-Teil-1-Die-Depopulationsplaene-und-Planspiele-der-Globalisten.html&serendipity[entrypage]=all
Teil 2 Die Realisierung:https://www.ost-impuls.de/archives/1014-Die-Covid-Plandemie-Buehne-fuer-den-groessten-Putsch-aller-Zeiten,-Teil-2-Die-Realisierung.html


   
               +++ EU-Kommission will den EU-weiten Notstand ermöglichen +++                +++ Barrikaden brennen auf Rigaer Straße – 20 bis 40 Vermummte unterwegs – Verletzte Polizeibeamte +++                +++ Schweigen der Grünen Gemeinde: Greenpeace-Flieger rast in Stadion und riskiert Menschenleben – welche Konsequenzen hat dieser Wahnsinn? +++                +++ KOPP Report jetzt auch auf Telegram unter
https://t.me/koppreport +++
                +++ ZDF-Grüne und Correctiv-Linke starten Werbekampagne für neue Rache-Schwarte von Petry …: »AfD-Spendenaffäre: Neue Vorwürfe« +++                +++ Corona-Demonstranten jagen BBC-Reporter – Johnson empört +++       
      
Pakistan: Regierung sperrt Mobiltelefone von UngeimpftenPosted: 14 Jun 2021 06:35 AM PDTDie Regierung des Punjab, der bevölkerungsreichsten Provinz Pakistans, sperrt SIM-Karten von Menschen, die nicht gegen Corona geimpft sind.Read more…
Pistorius fordert Offenlegung der Identität im InternetPosted: 14 Jun 2021 04:12 AM PDTNiedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) verlangt, dass soziale Netzwerke die wahre Identität ihrer Nutzer künftig speichern – um Hass, Hetze und Gewaltaufrufe im Internet besser verfolgen zu können. Pistorius macht bei der…Read more…
CSU und SPD gegen schnelle Aufhebung der MaskenpflichtPosted: 14 Jun 2021 02:51 AM PDTCSU und SPD dämpfen die Hoffnungen auf ein rasches Ende der Maskenpflicht im öffentlichen Raum. CSU-Generalsekretär Markus Blume sagte der „Bild“: „Ich kann nur davor warnen, so zu tun, als sei Corona schon vorbei.“ Er halte die Abstandsregeln…Read more…
Kommt jetzt die große Geldentwertung?Posted: 13 Jun 2021 03:00 PM PDTIn den USA stieg die offizielle Inflationsrate gemessen am Konsumentenpreisindex im Mai auf 5%. Im Euro-Raum waren es offiziell zwar erst 2%, aber auch hier nimmt die Geldentwertung zu.Read more…
G7-Staaten: 12 Billionen Dollar Corona-HilfenPosted: 13 Jun 2021 09:06 AM PDTDie G7-Staaten erwarten, dass die bisherigen Corona-Hilfen 12 Billionen US-Dollar kosten. Das steht in der Abschlusserklärung vom Sonntag. Die Hilfen würden darüber hinaus „so lange wie nötig“ weiterlaufen, heißt es in dem Text.Read more…
Vera Lengsfeld: Nie wieder DDR!Posted: 13 Jun 2021 06:43 AM PDTWie geht es weiter in der Republik? Es sieht nicht gut aus. Ex-DDR Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld im Gespräch mit Michael Mross.Read more…

Zuerst führte ich ein zweiwöchiges Heilfasten nach meiner Anleitung durch:
https://www.gesund-heilfasten.de/heilfasten_anleitung.html
Danach machte ich mit den Tipps und Mitteln aus meinem Abnehmbuch weiter:
https://www.renegraeber.de/abnehmen.html
Eines ist klar: 
Die Ernährung muss (wieder) verbessert werden. 

Dazu braucht es mehr Pausen zwischen den Mahlzeiten. Denn: der ständig volle Bauch macht Stress und braucht Erholung, siehe:
https://www.gesund-heilfasten.de/blog/bauch-braucht-erholung/

Unterdessen läuft die Notlage in Deutschland weiter… nein, nicht die mit dem Übergewicht (die sowieso), ich spreche (mal wieder) von den „Maßnahmen“.
Die „Spritzen“ stehen auf der Liste der Fragen von Ihnen ganz vorne.
Zu den Verunreinigungen im AstraZeneca Mittel hatte ich ja bereits im letzten Premium-Newsletter berichtet:https://www.yamedo.de/blog/verunreinigungen-astrazeneca-impfstoff/

Der SWR berichtete unlängst dazu. Vier Chargen von AstraZeneca wurden untersucht und enthielten alle zu 2/3 Verunreinigungen von Eiweißen menschlichen und viralen Ursprungs. Diese Eiweiße können verantwortlich für die „Impf-Nebenwirkungen“ sein. Dazu kommen eventuell Autoimmunerkrankungen, usw.

Um es mal zu vergleichen: Sie kaufen sich eine Flasche Wasser. Ein Drittel ist Wasser und zwei Drittel sind „Dreck“. Sie zahlen den vollen Preis (bei uns die Gesetzlichen Kassen und die Regierungen) bekommen aber keine Erstattung. Wenn Sie das Wasser trinken und es Ihnen schlecht gehen sollte, sagt man Ihnen das sei normal und „das könne schon mal vorkommen“. Menschen die danach versterben wären sowieso gestorben.

Und nur mal so nebenbei im SWR Beitrag erwähnt: Die Problematik sei dem Hersteller, der Stiko und dem Paul-Ehrlich-Institut bereits seit 6 Wochen zuvor bereits bekannt gewesen. Aber es gab keine Reaktion dieser Institutionen!

Eine weitere „nette“ Studie aus Japan:
Vom hochgelobten Biontech-Impfstoff wandern die Nanopartikel im Impfstoff (bei Tierexperimenten) doch in Organe und bleiben eben nicht an der Einstichstelle wie behauptet. Soso… Leider wissen die meisten noch nicht einmal um was sich bei der Nanotechnologie handelt. Hier ein älterer Beitrag von mir zum Thema: https://www.yamedo.de/umweltgifte/Nanopartikel.html

Ich werde immer wieder gebeten eine „Impf-Empfehlung“ abzugeben. Das werde ich nach wie vor nicht tun. Ich kann ihnen nur meine persönliche Meinung mitteilen:
Warum soll ich mich gegen etwas impfen lassen, dass mich mit Sicherheit nicht schwer treffen wird? Ich weiß was im Fall der Fälle zu tun ist. Im Buch zur biologischen Grippetherapie, als auch in der Akte Corona, habe ich alle Mittel diesbezüglich beschrieben. Ich habe diese Mittel in der Praxis bereits vorrätig.

Ich würde auch kein Medikament nehmen, das nicht mindestens 5 Jahre auf dem Markt ist. Mal ganz davon abgesehen, dass ich sowieso keine (verschreibungspflichtigen) Medikamente mehr nehme. Mein Fazit: die meisten Menschen haben leider keine Ahnung.

Und es gab in der vergangenen Woche noch etwas Nettes – auch wieder im Staatsfernsehen (ZDF):

Ungereimtheiten bei den Corona-Zahlen: Experten kritisieren Statistik
www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/ungereimtheiten-statistiken-corona-zahlen-tote-100.html

Zitat: „Unter Corona-Toten sind viele, die über 10 Wochen nach ihrer Erkrankung gestorben sind. Sollte man sie als Corona-Tote zählen? Experten sehen Fehler bei der statistischen Erfassung der Pandemie.“

Ungereimtheiten bei den Zahlen der Verstorbenen?

Dabei sprechen wir hier seit über einem Jahr genau darüber und werden als „Corona-Leugner“ und „Verschwörungsdingsda“ bezeichnet.

Dabei ist seit über einem Jahr bekannt, dass die Zahlen in den Statistiken nicht passen:
https://www.yamedo.de/blog/corona-statistik-tricks/

Ich zitiere aus meinem Beitrag: „So zeigte sich in einer Rostocker Arbeit bei 17 Autopsien von offiziellen „Covid-19-Toten“, dass nur 10 Fälle einigermaßen sicher bestätigt werden konnten. In 4 Fällen war die auf dem Totenschein genannte Todesursache „Covid-19“ eindeutig falsch.“

Bei den Mortalitätszahlen sieht es auch nicht viel besser aus: 2805 Verstorbene mit Virusnachweis gegenüber 3071 Todesfällen ohne Virusnachweis. Hier sind es immerhin rund 47 % der Verstorbenen mit einem Virusnachweis.

Und die Merkwürdigkeiten ziehen sich weiter hin: Das Durchschnittsalter der verstorbenen Patienten liegt bei 83 bis 84 Jahren. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Deutschen liegt bei 81,25 Jahren. Aber „uns“ wurde vorgerechnet, die Verstorbenen hätten noch 10 Jahre zu leben gehabt:
https://www.yamedo.de/blog/corona-verstorbenen-lebenserwartung/

Bereits diese Berechnungen des RKI konnte man nur als abenteuerlich bezeichnen.
So, bis jetzt hatten wir Verunreinigungen der Impfstoffe und „Statistik-Merkwürdigkeiten“.

Die nächste Ohrfeige für die Regierungen und die „Lockdown-Fans“ und „Grundrechte-Leugner“ kam von der Universität München (Ludwig-Maximilians-Universität): Laut der neuen Studie der Münchner LMU lässt sich nicht genau sagen, ob das Sinken der Zahlen tatsächlich an den getroffenen Maßnahmen wie Ausgangsbeschränkungen oder Schulschließungen liegt. Die Wissenschaftler raten, sich statt an den Inzidenzen am sogenannten R-Wert zu orientieren. Ach was? Genau das fordere ich seit Monaten… Denn: die Inzidenzen sind Irrsinn: https://www.yamedo.de/blog/der-inzidenz-irrsinn/

Und dann noch ganz frisch von der vergangenen Woche: Die Analyse des Bundesrechnungshofs nährt den bösen Verdacht, dass die Zahlen der Intensivbetten manipuliert wurden. Der Verdacht des Rechnungshofes: Die unbürokratischen Finanzspritzen für die Kliniken könnten Krankenhäuser zu Manipulationen ermuntert haben. Auch dazu hatte ich bereits seit November berichtet. Letztmalig u.a. in meinem Beitrag: https://renegraeber.de/blog/notlage-intensivbetten/

Dass bedeutet: die Bundesregierung muss diese Zahlen gekannt haben. Wenn mir in wenigen Minuten diese Zahlen zur Verfügung stehen, dann muss das der Heerschar der Ministeriumsmitarbeiter wohl auch möglich sein, das in Erfahrung zu bringen und der Kanzlerin und den Ministern und Abgeordneten vorzutragen. Das bedeutet weiterhin, dass weder das Parlament noch die Öffentlichkeit transparent informiert wurden. Es bedeutet weiterhin, dass massive Grundrechtseingriffe mit Zahlen gerechtefertigt wurden und werden, von denen man wusste und weiß, dass diese (wahrscheinlich) unzutreffend sind.

Und die „Faktenchecker“ wie „ARD Faktenfuchs“? Machen und machten das, was sie am besten können: Die Regierung bejubeln. Da schrieb doch der BR-Faktenfuchs am 7.5.21: „Intensivbetten: Wie Corona-Leugner Krankenhäuser diskreditieren“.
Da war es wieder das böse Wort. Und anstatt endlich mal ordentlich zu recherchieren legt man am 11.6. nochmal nach: „Manipulation bei Intensivbetten: Vorwürfe, aber keine Belege.“
Ach? Beim Rechnungshof sitzen wohl lauter „Corona-Leugner“?
Dass die Lockdowns angeblich effektiv sind — auch dazu fehlen stichhaltige Belege, im Gegenteil:
https://www.yamedo.de/blog/lockdown-studien-meinungen/

Und wer es immer noch nicht glauben mag: Das Leopoldina-Mitglied, der Mathematik-Professor Dr. Luckhaus ist aus Protest aus der Leopoldina ausgetreten:https://www.yamedo.de/blog/prof-luckhaus-leopoldina-corona/
Mit seiner Aussage „Provokativ gesagt, man will Leben schützen, erreicht aber das Gegenteil“, dürfte er vollends den neuralgischen Punkt der Leopoldina getroffen haben. Und er kann das alles mit Zahlen belegen.
Und die Bundesregierung und der Bundestag? Beschlossen am vergangenen Freitag, den 11.6.21, dass wir weiterhin eine NOTLAGE in Deutschland haben.

So… das waren wieder ein paar Worte zur „C-Lage“, weil ich weiß, dass viele von Ihnen darauf warten.
Jetzt geht es aber auch darum, dass Sie sich um sich und ihre Gesundheit kümmern. Und wenn Sie das Problem mit dem Gewicht angehen wollen, dann hatte ich ja oben geschrieben, wie ich das rasch gelöst habe: Heilfasten und danach die Methoden, die ich im Buch zum Abnehmen beschreibe. Wenn Sie sich das Ansehen möchten, finden Sie beide Bücher hier:
https://www.gesund-heilfasten.de/heilfasten_anleitung.html

https://www.renegraeber.de/abnehmen.html

Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen: Die Impfungen wurden mit der Behauptung einer Gesundheitsnotlage erlaubt, und diese wird nun wiederum mit den Impfungen gerechtfertigt. Diese zirkuläre und selbstreferenzielle Logik ist notwendig: Es gibt keine äußere Realität, auf die man sich nüchtern und seriös stützen könnte, um die Notzulassungen für die Impfungen oder die Maßnahmen zu rechtfertigen. Ohne epidemische Notlage keine Zulassung für die Impfstoffe. Daher muss sie gegen jede Evidenz aufrechterhalten werden, was wohl kaum der Verfassung entsprechen dürfte.

Intensivbettenschwindel nun offiziell bestätigt

Die Angaben zu den Intensivbetten-Kapazitäten sind manipuliert. „Erst bekamen die Krankenhäuser Geld vom Staat für frei- und vorgehaltene Betten, jetzt gibt es Geld für höhere Auslastungsquoten, was das Meldeverhalten vieler Krankenhäuser bzgl. betreibbarer Betten nachweislich verändert hat, also nichts über das reale Vorhandensein von Betten aussagt“, schrieb Thomas Maul am 27.04.2021. Was für Achgut-Leser seitdem kalter Kaffee ist, wurde mit dem Bundesrechnungshof nun amtlich: „Länder seien an das RKI herangetreten und hätten rückwirkend um eine Anpassung der Zahl der gemeldeten freien betreibbaren intensivmedizinischen Betten gegeben. Dabei seien Anpassungen nur für die Zeiträume gefordert worden, die für die Ausgleichszahlung relevant waren.“ (siehe hier)

Wer den Ausnahmezustand als verfassungswidrig kritisiert und daher auch die Aufhebung der „epidemischen Lage nationaler Tragweite“ fordert, kann sich dabei nun auf die Tagesschau beziehen. Dass die ans DIVI-Zentralregister gemeldeten Daten selbst laut RKI-Schreiben vom 11. Januar 2021 ans Gesundheitsministerium „nicht mehr für eine Bewertung der Situation geeignet“ sind, weil „Krankenhäuser zum Teil weniger intensivmedizinische Behandlungsplätze meldeten, als tatsächlich vorhanden waren“, heißt „im Klartext“, so Investigativ-Journalist Markus Grill: „Die Zahlen der freien Intensivbetten könnten tatsächlich höher gewesen sein als ausgewiesen. Die Auslastung der Intensivstationen aber war (und ist) neben den Inzidenz-Werten ein magnetisches Kriterium der Bundesregierung dafür, wie streng oder locker die Corona-Maßnahmen gefasst werden.“ 

Der Vorwurf „schwerer Schuld“, den Christian Drosten einmal gegenüber Kritikern erhob, gebührt in Wahrheit den Verantwortlichen für die unverhältnismäßige Corona-Politik, die sich obendrein auf manipulierte Daten stützt. Bundeskanzlerin Angela Merkel nutzte den Intensivbettenschwindel, um ihre evident verfassungsfeindliche „Bundesnotbremse“ durchzusetzen, indem sie Kritiker der Unmenschlichkeit bezichtigte: „Die Intensivmediziner senden einen Hilferuf nach dem anderen – wer sind wir denn, wenn wir diese Notrufe überhören würden?“

Leerstand in den Krankenhäusern trotz Pandemie

Doch was bleibt dort – sogar ungeachtet des „künstlichen Kleinrechnens“ (Grill) von Kapazitäten aus finanziellen Motiven – von den angeblich pandemischen Zuständen übrig, wenn man die Angstlust auslösenden und zur moralischen Erpressung genutzten „Frontberichte“ einmal mit den von Markus Grill, dem Leiter des Berliner NDR-Büros, auf Twitter veröffentlichten Aussagen des Bundesrechnungshofs vergleicht?

„Die Auslastung von Krankenhausbetten insgesamt sank (!) von 75,1% im Jahr 2019 auf 67,3% im Jahr 2020, die der Intensivstationen von 69,6% auf auf 68,6%. Der über das normale Maß hinausgehende Leerstand in Krankenhäusern im Jahr 2020 war weniger auf verschobene planbare Operationen als auf geringere Inanspruchnahmen durch potenzielle Patientinnen und Patienten zurückzuführen.“ 

Es waren nie mehr Menschen (schwer) krank als üblich; das Gesundheitssystem nie außergewöhnlich belastet. Wer glaubt, dass das auf die Wirkung der Maßnahmen zurückgehe, hat wohl noch nie etwas von Ockhams Rasiermesser gehört. Wer die Wahl hat zwischen der Regierungstheorie eines brandgefährlichen Virus, das durch die Maßnahmen exakt so gezähmt werde, dass die Gesundheitsstatistiken dem Jahresüblichen entsprechen, und der Theorie eines (WHO-bestätigt) grippeähnlich-gefährlichen Virus, das schlicht keinerlei staatliche Maßnahmen erfordert, legt das Messer an erstere. Denn: „Von mehreren hinreichenden möglichen Erklärungen für ein und denselben Sachverhalt ist die einfachste Theorie allen anderen vorzuziehen. Eine Theorie ist einfach, wenn sie möglichst wenige Variablen und Hypothesen enthält und wenn diese in klaren logischen Beziehungen zueinander stehen, aus denen der zu erklärende Sachverhalt logisch folgt“, weiß Wikipedia.

Die zirkuläre Logik der Bundesregierung

Bezeichnenderweise lässt sich selbst mit den dramatisierten Zahlen keine außergewöhnliche Belastung feststellen. Schaut man sich im DIVI-Register die Anzahl der belegten Betten an, kommt man zu jedem Zeitpunkt des Jahres auf eine Anzahl von etwa 21.000. Achgut-Autor Thomas Maul wies dahingehend auf Folgendes hin:

„Am 15.03.2018 wurde die Intensivbettenkapazität von öffentlich-rechtlichen Medien (‚Zahlen und Fakten zur Intensivmedizin‘) mit 27.000 angegeben und ein Wert für die Idealbelegung benannt, nämlich: 80 Prozent. Das heißt: Seit mit Beginn Coronas alles auf die Situation der Intensivstationen starrt, befanden diese sich immer unterhalb der Idealauslastung [21.000 / 27.000 = 78%], sollten aber gleichzeitig stets kurz vor Erreichen der Kapazitätsgrenze (100%), kurz vor Überlastung und Kollaps stehen, was überhaupt nicht plausibel ist.“ 

Es gab nie einen Gesundheitsnotstand, der nach autoritären Staatsmaßnahmen verlangt hätte. Nicht einmal regierungsamtliche Daten geben das her. Daher muss die Bundesregierung auf sonderbare Argumente zurückgreifen: „Angela Merkel ist trotz sinkender Infektionszahlen laut Regierungssprecher Steffen Seibert für eine Verlängerung der sogenannten ‚epidemischen Lage von nationaler Tragweite‘. Daran würden viele aktuelle Regelungen in der Pandemie hängen wie etwa die Impfverordnung oder Einreise-Restriktionen.“ (Welt.de). Der Bundestag soll heute darüber abstimmen. Ob die nun gleichsam amtlichen Erkenntnisse des Rechungshofes dabei eine Rolle spielen?

Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen: Die Impfungen wurden mit der Behauptung einer Gesundheitsnotlage erlaubt, und diese wird nun wiederum mit den Impfungen gerechtfertigt. Diese zirkuläre und selbstreferenzielle Logik ist notwendig: Es gibt keine äußere Realität, auf die man sich nüchtern und seriös stützen könnte, um die Notzulassungen für die Impfungen oder die Maßnahmen zu rechtfertigen. Ohne epidemische Notlage keine Zulassung für die Impfstoffe. Daher muss sie gegen jede Evidenz aufrechterhalten werden, was wohl kaum der Verfassung entsprechen dürfte. 

Die Bundesregierung hat sich von der Realität weit entfernt und in ihrer eigenen Politik verrannt. Maßnahmen sollen der Maßnahmen wegen beibehalten werden. Die Architektur der Corona-Politik ist auf Sand gebaut. Allein die unerschüttliche Gewissheit, dass die aktuellen Entscheidungen mitsamt ihren so desaströsen wie überflüssigen Folgen ohne juristische Konsequenzen bleiben wird, überrascht. Denn mit einem einfachen Vergeben und Vergessen werden sich gewiss viele nicht zufriedengeben. 

Nachtrag

In diesem Zuammenhang ist ein weiterer Vorwurf des Rechnungshofes verfassungsrechtlich von einiger Brisanz. Denn: Bevor der Staat den einzelnen Bürger für die Abwehr gesundheitspolitischer Gefahren in die Pflicht nimmt, hat er seine eigenen Mittel auszuschöpfen, also etwa durch Schaffung zusätzlicher Intensivbetten eine Überlastung des Gesundheitssystems abzuwenden. Genau dazu heißt es auf tagesschau-investigativ aber:

„In einem dritten Punkt analysiert der Bericht die Schaffung neuer Intensivbetten. Von März bis September 2020 habe der Bund jedes neue Intensivbett mit 50.000 Euro zusätzlich finanziert. Insgesamt wurden von den Krankenhäusern dafür knapp 700 Millionen Euro abgerufen. Teilt man die Summe durch den Zuschuss pro Bett, müsste es jetzt 13.700 neue Intensivbetten in Deutschland geben – doch die kann der Rechnungshof nicht finden. ‚Ein solcher Kapazitätszuwachs ist aus den vorliegenden Statistiken indes nicht abzulesen‘, schreiben die Rechnungsprüfer.“

Und auch diese Erkenntnis aus dem Juni 2021 ist im Grunde – und zwar nicht nur für Achgut-Leser – kalter Kaffee. Der „Investigativ-Journalismus“ der Tagesschau stellte bereits vor fast einem Jahr, am 16. Juli 2020 (!), folgendes fest:

„Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) forscht derzeit nach, wo die neuen Intensivbetten geblieben sind, die im Zuge der Corona-Pandemie aufgebaut werden sollten. In einem internen Schreiben an die Länder, das dem ARD-Politikmagazin Kontraste exklusiv vorliegt, stellt BMG-Staatsekretär Thomas Steffen erhebliche Abweichungen fest. Es fehlten 7305 Intensivbetten, ‚die auf Grund der ausgezahlten Förderbeträge rein rechnerisch aber vorhanden sein müssten‘, schreibt Staatssekretär Steffen.“

Die „Nachforschungen“ des BMG weiterhin kritisch zu begleiten, hat dann aber offenbar keinen Investigativ-Journalisten mehr hinreichend interessiert…

Dr. Klaus Köhnlein ist ein niedergelassener Internist in Kiel. Er sprach mit dem Journalisten Gunnar Kaiser über seine Erfahrungen mit der Corona-Situation. Köhnlein glaubt, dass Corona die Grippe abgelöst habe. Er spricht von einer „Test-Pandemie“. Sie führe zu Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen. Die Behandlungs-Empfehlungen der WHO sind aus seiner Sicht tödlich. Köhnlein setzt sich schon langer […]Weiterlesen: „Viruswahn“: Wurden Corona und AIDS für Pharma-Profit herbeigetestet?
„Massive Unregelmäßigkeiten“ bei Landtagswahl in Sachsen-Anhalt vermutet
Die Partei „Die Basis“ will die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt anfechten. Grund sind vermutete Unregelmäßigkeiten, etwa bei der Identifikation der Wähler oder bei der Anforderung von Unterlagen zur Briefwahl, die zum überraschenden Wahlgewinn der CDU geführt haben könnten. Das Ergebnis der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt war für viele Menschen überraschend. Endete sie doch, statt dem prognostizierten Kopf-an-Kopf-Rennen […]Weiterlesen: „Massive Unregelmäßigkeiten“ bei Landtagswahl in Sachsen-Anhalt vermutet
Sonst droht Kündigung: Zwingt Staatsoper ihre Mitarbeiter zur Impfung?
Die Impf-Kampagne der Regierung, samt aller Propaganda, läuft auf Hochtouren. Dabei soll alles angeblich „freiwillig“ sein. Immer häufiger aber zeigt sich, dass Menschen berufliche Konsequenzen zu befürchten haben, wenn sie sich nicht impfen lassen. Wie der Fall der Schauspielerin Eva Herzig zeigt, deren Rolle im ORF-„Steirerkrimi“ einfach gestrichen wurde: Der Zwang ist längst auch im […]Weiterlesen: Sonst droht Kündigung: Zwingt Staatsoper ihre Mitarbeiter zur Impfung?
Mädchen im Spital nicht behandelt: Irre Antwort von Grünen-Politikerin an den Vater!
Karl Haas, der schockierte Vater, dessen 11-jährige Tochter nach einem Autounfall im Krankenhaus in Meidling nicht behandelt wurde (Wochenblick berichtete), meldete sich erneut beim Wochenblick. Nach über zwei Wochen hat er nun zwei Antworten von Abgeordneten der Grünen erhalten, die tief blicken lassen. Kind nach Autounfall wegen 3G – Regel in Krankenhaus nicht untersucht Vater […]Weiterlesen: Mädchen im Spital nicht behandelt: Irre Antwort von Grünen-Politikerin an den Vater!
Herzentzündungen bei gesunden, jungen Männern nach mRNA-Impfungen
In einer aktualisierten Richtlinie gesteht die US-Gesundheitsbehörde CDC ein, dass nach der zweiten mRNA-Impfung mit Moderna oder BioNTech/Pfizer ein erhöhtes Risiko für Herzentzündungen, vor allem für männliche Jugendliche ab 16, besteht. Israels Gesundheitsministerium hatte Anfang des Monats diesen „wahrscheinlichen Zusammenhang“ hergestellt und auch der aktuelle Sicherheitsbericht des deutschen Paul-Ehrlich-Institutes weist darauf hin. Pfizer sieht hingegen […]Weiterlesen: Herzentzündungen bei gesunden, jungen Männern nach mRNA-Impfungen
Deutsche Bahnhöfe: Mehr als jeder zweite Sexualstraftäter ist Ausländer
Mehr als die Hälfte der Sexualdelikte in deutschen Bahnhöfen oder Bahnen werden von Migranten verübt und die Zahl der Taten steigt beständig an. Die CDU versucht sich vor der Bundestagswahl wieder als „Law and Order“-Partei zu positionieren und verschweigt ihre Mitschuld an der Misere. Mehr als 50 Prozent der Sexualdelikte an Bahnhöfen werden von Ausländern […]Weiterlesen: Deutsche Bahnhöfe: Mehr als jeder zweite Sexualstraftäter ist Ausländer
Das 3G-Regime muss weg: Rot-Blaue Querfront für die Freiheit
Die türkis-grüne Regierung um Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) gefällt sich seit geraumer Zeit darin, die Bevölkerung mit Maßnahmen zu gängeln. Nur äußerst langsam wollen sie das Volk von der Leine lassen – und selbst dann nur unter Berücksichtigung des „Grünen Passes“, welcher die Bürger trotz niedriger 7-Tages-Inzidenz in zwei Klassen […]Weiterlesen: Das 3G-Regime muss weg: Rot-Blaue Querfront für die Freiheit
Freiraum für Kritiker unerwünscht: Razzia-Schikane bei Mut-Busfahrer in Tirol
Da staunte Andreas Thurner nicht schlecht, als plötzlich die Polizei in der Tür stand, und sowohl seine Privaträumlichkeiten als auch sein Firmengelände durchsuchen wollte. Und: Nicht einmal das Domizil seiner betagten Eltern ließen sie unbehelligt. Der unfassbare Vorwurf? Die angebliche Gründung einer „staatsfeindlichen Verbindung“. Diese Unterstellung will der Tiroler, der sich seit Monaten im maßnahmenkritischen […]Weiterlesen: Freiraum für Kritiker unerwünscht: Razzia-Schikane bei Mut-Busfahrer in Tirol
„Hymne auf Hybris“: Lyrische Antwort auf einen selbstgefälligen Kanzler
Wer Sebastian Kurz so leiben und leben sieht, dem kommt der Eindruck einer gewissen Selbstgefälligkeit. Wochenblick-Leser Walter Mair hat diesen Drang des Kanzlers zur Selbstdarstellung in Gedichtform satirisch aufgearbeitet: Ein Gedicht von Wochenblick-Leser Walter Mair Hymne auf Hybris Wenn einer keine Fehler macht Neigt er vielleicht zum Lügen Zum Vorne-Sein, zu Ruhm und Macht Zu […]Weiterlesen: „Hymne auf Hybris“: Lyrische Antwort auf einen selbstgefälligen Kanzler
Wenn das „G“ nicht mehr reicht: Impfzwang auch für Genesene
Eine Leserin wandte sich an den Wochenblick, um zu schildern, dass sie als Genesene mit laborbestätigt genügend Antikörpern im Blut trotzdem den Grünen Pass nicht erhält. So lautete die Information, die sie über die Corona-Hotline erhalten hatte. Um sich also die nervige Testerei ersparen zu können, müsste sie sich nun erst recht impfen lassen! Gilt […]Weiterlesen: Wenn das „G“ nicht mehr reicht: Impfzwang auch für Genesene
Folgen Sie dem Wochenblick auch via Social Media!
© Medien24 GmbH, Bräustraße 6, 4786 Brunnenthal
Impressum | Datenschutz

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten oder ihre Daten ändern?
Hier können Sie Ihre Daten ändern oder sich abmelden.
Ist möglicherweise ein Cartoon von Text „AfD HAMBURG GEHT'S NOCH? Afrikanische Künstler sollen unser Bismarckdenkmal umgestalten. Rot-Grün stellt 136.000 Euro für den Wettbewerb zur Verfügung.“
Bild
50 Liter Superbenzin im Mai 2020: 59,86€. 50 Liter Superbenzin im Mai 2021: 76,79€. Und ihr wollt jetzt ernsthaft die Grünen wählen, deren wichtigste Forderung es ist, Benzin noch teurer zu machen?
Bild

Was zunächst etwas polemisch klingt, folgt einem zielgenauen Plan. Es geht um den Great Reset, den großen Umbau unserer Gesellschaft. Dafür haben die Grünen offensichtlich die größte Unterstützung. Denn wer da im Hintergrund agiert und die Strippen zieht, sind alte Bekannte wie Soros, Gates und Schwab.

Sie haben neue gefährliche Allianzen geschlossen, mit den großen BigTechs. Die verfügen nicht nur über Kapital, sondern auch über die nötige Infrastruktur. Dabei geht es noch um viel mehr: Kinderkriegen ohne Sex und Transhumanismus stehen stellvertretend für furchtbare Ideen, die in den Labors bereits zur Marktreife gebracht werden. Das ist gefährlicher Sprengstoff, der die Gesellschaft vollends zerstören könnte.

Daher wird zunächst vieles im Geheimen und Verborgenen ablaufen und geplant. Baerbock & Co. sollen die politischen Türen dafür öffnen. 

COMPACT hat sich in seinem neuesten Spezial Geheime Mächte genau dieser Machenschaften angenommen. Herausgekommen ist ein prall gefüllter Band, mit Namen, mit Hintergründen, auf 84 Seiten.

Auch, wenn das Aufdecken solcher Aktivitäten inzwischen als staatsfeindlich eingestuft wird – COMPACT gibt nicht klein bei! Dieses Mal legen wir uns mit den ganz Großen an, den wirklich Mächtigen. Es könnte sogar sein, dass wir Besuch vom Staatsanwalt bekommen. Pressefreiheit hin oder her.

Unser Spezial Geheime Mächte ist gerade erschienen und kann hier bestellt werden. Wir versenden im neutralen Umschlag.

Übrigens, auch unser aktueller Sonderband Geschichtslügen gegen Deutschland sorgt für Furore und musste sogar schon nachgedruckt werden! Sie können hier bestellen und möglichst auch an Ihre Kinder und Enkel weitergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s