dann ist Ihre Glutathion-Synthese reduziert

Fruktose reduziert Glutathion

16.07.2021  Strunz GmbH  Drucken

Ihre Ernährung, die Intensität Ihres Sports (aufgepasst! Wie geht’s richtig?), Ihr Denken und Ihr Schlaf beeinflussen die Genaktivität in ihrem Körper. Heißt Epigenetik, war eines Nobelpreises würdig.
Haben Sie tausendfach gehört. Das Bild ist abstrakt blutleer. Hilft nicht weiter. Daher male ich es Ihnen heute an einem Beispiel aus.

Untersucht wurden Ratten. Die Tiere der einen Gruppe erhielten normales Rattenfutter, die der anderen eines mit einem hohen Fruktose-Anteil. Fruktose ist der Zucker, der besonders in Früchten vorkommt, aber auch in Mais. Wird oft zu Fruktose-Glukose-Sirup verarbeitet, ein beliebtes Süßungsmittel, nicht nur in den USA. Fruktose heißt bei uns auch Haushaltszucker (50%).

Nach acht Wochen wurden die Ratten beider Gruppen intensiv biochemisch untersucht. Unter anderem hatten die Tiere, die mehr Fruktose zu fressen bekommen hatten, geringere Glutathion-Spiegel. Epigenetischer Effekt.

  • Das Pendel Epigenetik kann auch in die falsche Richtung schwingen!

Glutathion schützt Sie vor freien Radikalen.
Aber: Fruktose reduziert die Glutathion-Synthese.

Besonders wichtig gerade jetzt in Pandemie-Zeiten. Bei Virusinfektionen wie COVID-19 entstehen ja vermehrt freie Radikale. Sie schädigen Zellen, Enzyme, alles was ihnen in die Quere kommt. Je größer der Schaden durch die freien Radikale, umso mehr ist das Immunsystem mit dem Entfernen des Schrotts beschäftigt. Wird so abgelenkt, abgeschwächt.

  • Glutathion neutralisiert frühzeitig freie Radikale, dadurch entsteht während Virusinfektionen weniger Schaden im Körper. Das Immunsystem kann sich auf die Bekämpfung des Virus konzentrieren und muss nicht noch zusätzlichen Schrott beseitigen. Heißt: Sie gehören zu den Corona-Winnern.

Wenn Sie täglich gesüßten Fruchtjoghurt, Kekse, Bonbons, Gummibärchen oder viel importiertes (!!!) Obst wie Ananas, Mangos oder Bananen essen, dann ist Ihre Glutathion-Synthese reduziert. Wissen Sie ab heute. Wenn Sie genetisch korrekt leben würden, vor allem No Carb, hätten Sie viel mehr vom Glutathion, also vom … LEBEN.

Nutzen Sie die Epigenetik! Es ist so einfach!

Quelle: Francini F, Castro MC, Schinella G, et al. Changes induced by a fructose-rich diet on hepatic metabolism and the antioxidant system. Life Sci. 2010;86(25-26):965-971.

Zur Erinnerung. Glutathion ist wohl das wichtigste Antioxidans, das Ihr Körper selbst herstellt (News vom 14.06.2011).

Mir so eindrucksvoll seine Schutzwirkung gegen radioaktive Vergiftung. (News vom 31.05.2016).VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBER

News von Dr. Strunz

  1. Fruktose reduziert Glutathion16.07.2021  Strunz GmbHIhre Ernährung, die Intensität Ihres Sports …MEHR LESEN »
  2. Beta–Carotin erklärt15.07.2021  Strunz GmbHwar mein erstes NEM. Schon vor 50 Jahren. Begleitet mich seither …MEHR LESEN »
  3. Müßiggang macht alt14.07.2021  Strunz GmbHNicht die Jahre lassen Sie altern, sondern Ihr Müßiggang. Ihr …MEHR LESEN »
  4. Dauerhaftes Glück13.07.2021  Strunz GmbHKennen Sie das? Sie haben ein großes Ziel erreicht, …MEHR LESEN »
  5. Mit Grüntee abnehmen12.07.2021  Strunz GmbHDiesen Newsbeitrag finden Sie auf http://www.drstrunz.de.MEHR LESEN »
  6. GABA aus dem Darm12.07.2021  Strunz GmbHGABA, der Neurotransmitter für guten Schlaf …MEHR LESEN »
  7. „Was soll ich glauben?“ oder: der Mangel an Selbstvertrauen12.07.2021  Ulrich G. StrunzFast täglich fragen Sie uns: „Was soll ich glauben?“. Es gäbe zu viel…MEHR LESEN »
  8. Großmutter Rezepte11.07.2021  Ulrich G. StrunzEs gibt Menschen die mit besonderen Fähigkeiten …MEHR LESEN »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s