Viszerales Fett

Wer stirbt denn nun an Corona?

29.07.2021  Strunz GmbH  Drucken

Kann man das den Menschen, den wirklich gefährdeten, an der Nasenspitze ablesen? Tja. Nicht gerade an der Nasenspitze, aber … man kann.

Wer am Virus stirbt? In der typisch verschleiernden Ärztesprache (bloß nicht direkt), die inzwischen selbstverständlich von Politikern übernommen wurde, heißt es

Menschen mit Vorerkrankungen.

Und die werden dann aufgezählt. Meist Diabetes, Bluthochdruck, natürlich auch Krebs … Da koch ich immer innerlich. Kann man Menschen nicht endlich einmal als

vernünftige
mitdenkende
eigenverantwortliche
Wesen begreifen?

Auf der Suche nach einer klaren Sprachregelung – (wer stirbt denn nun?) – hilft uns eine Arbeit aus Rom. Die uns zeigt, dass der stärkste Hinweis (Assoziation) auf die Notwendigkeit von Intensivbehandlung bei Covid-19 eine für die meisten überraschende Tatsache ist:

DAS BAUCHFETT

Die meisten von Ihnen, liebe Leserinnen, liebe Leser, sind aufgeklärt. Nicken jetzt. Die Masse der Bevölkerung würde fragend gucken … Also lassen wir uns das ganze erklären:

Viszerales Fett kleidet den Bauchraum aus. Es schmiegt sich an die inneren Organe. Leber, Darm und Nieren sind damit umhüllt. Ein klein wenig viszerales Fett brauchen Sie, denn es arbeitet mit dem Immunsystem zusammen.

Zu viel viszerales Fett ist gefährlich, da es den Hormonaushalt durcheinander bringt und entzündungsfördernde Stoffe freisetzt.

Vor allem entstehen entzündungsfördernde Cytokine, wie beispielsweise Interleukin 6 (IL-6). Auch die Infektion mit Corona Viren führt zu einem Anstieg der IL-6 Konzentration. Mittlerweiler gilt er als Biomarker, um frühzeitig die Notwendigkeit eines Intensivaufenthaltes zu erkennen. Je höher der IL-6 Spiegel, umso größer die Gefahr. Wie stark der IL-6 Spiegel ansteigt, unterscheidet sich von Person zu Person stark.

Menschen, die aufgrund ihres viszeralen Fetts bereits vor der Erkrankung an erhöhten IL-6 Spiegel litten, zeigen während einer Infektion besonders hohe entzündungsfördernde Cytokin-Spiegel.

Neben der Erhöhung der IL-6 Spiegel verschlimmert viszerales Fett auf einem zweiten Weg die Infektion. Das Corona Virus dringt über den ACE2 Rezeptor in die Körperzellen ein. In viszeralem Fett bilden sich jedoch besonders viele dieser Rezeptoren. Das heißt, das Virus kann vermehrt in diese Zellen eindringen und sie infizieren.

Viszerales Fett ist ein größerer Risikofaktor für einen schweren COVID-19 Verlauf
als Alter, Geschlecht oder Vorerkrankungen!

Noch einmal: Bauchfett ist schlimmer als Alter (!!!) oder die mysteriösen Vorerkrankungen (!!!)

Viszerales Fett gib es dummerweise auch, wenn Sie schlank oder nur etwas pummelig sind. Lesen Sie noch einmal News vom 06.06.2021. Das ist das gefährliche daran. Denn die meisten Betroffenen fühlen sich nicht übergewichtig und sind daher nicht motiviert, an ihrer Figur etwas zu ändern.

Viszerales Fett werden Sie los, wenn Sie Ihre Gottesgabe, die Fettverbrennung einschalten. Das gelingt uns mit

  • Laufen
  • No carb

Dann wird Ihr Bauch flach und man kann manchmal sogar die Bauchmuskulatur erkennen. (Wie? Was? Muskeln am Bauch? Wozu brauch ich die? Siehe News 13.11.2018)

Quelle: Watanabe M, Caruso D, Tuccinardi D, et al. Visceral fat shows the strongest association with the need of intensive care in patients with COVID-19. Metabolism. 2020;111:154319.

PS: Nicht verzweifeln, wenn Sie zwar kapiert haben, es aber nicht klappt. Spätestens seit Forschung Uni Frankfurt wissen wir, dass die Basis der Fettverbrennung bestimmte optimierte Blutwerte sind, wie z. B. ein Ferritin über 30. Kann man alles messen.VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s