Entgiftung

Google und das Virus …

Artikel .1134 vom 09.08.2021

Im Jahre 2020 sind wir alle überrascht worden. Überrascht von einem Ereignis, das niemand vorhersehen konnte. Niemand. Wirklich??? Ach, wenn Sie wüssten …

War diese Krise wirklich nicht vorhersehbar?

Sie wissen, dass die kleinen schwarzen Kästchen, die wir alle so stolz bei uns tragen, die Smartphones in jeder Sekunde Daten sammeln, Daten, die ebenfalls sekündlich analysiert werden und Voraussagen, also Weissagungen erlauben. Wenn Sie so wollen, ist Google ein wissenschaftliches Orakel … Wussten Sie,

  • dass über das Sammeln von Benutzerdaten aus Twitter Lebensmittelvergiftungen diagnostiziert und erkannt werden konnten? [1]
  • dass Epidemien, sogar Pandemien heute besser absehbar, voraussagbar sind? [2] und zwar durch die Texte, die Sie alle täglich online schreiben – ob nun auf Facebook, Instagram, Twitter und und und … [3]
  • dass es Staaten und Organisationen immer leichter fällt, die Gesundheit eines Landes… nein, nein, nicht zu überwachen, sondern … zu kontrollieren und „helfend“ einzugreifen. [4].

AUFGEWACHT? Sie offerieren online täglich Ihre Glaubenssätze! Und besonders wichtig Ihr Lager!

Lager? Davon gibt es grundsätzlich zwei. Der eine Typ Mensch legt sich gerne fest. Möchte gerne aufgehoben sein und abgesichert. Will an eine Sache glauben, dafür einstehen und sich darauf auch ausruhen können. Die Mehrheit.

Alle Menschen, die online und offline einem Lager angehörig sind, sind von der Datenwolke (Cloud) kontrolliert feststellbar. Heute. Ihr Verhalten und Zustand ist vorhersehbar. Heute. All die Menschen, die diesem ersten Lager angehörig sind, die sich ausruhen wollen, die ein Patentrezept gefunden haben, sind Teil eines großen Systems. Nämlich der Mehrheit. Deswegen werden genau die… Parteien gewählt. Auch wenn Sie das regelmäßig wundert.

Dann gibt es allerdings noch ein zweites Lager. Zwangsläufig die Minderheit. Das zweite Lager ist, obwohl kleiner, recht diffus. Schwer abgrenzbar. Ist nicht „in einen Schuhkarton einzupacken“.

Dieses Lager GLAUBT nicht, sondern es HANDELT für eine Sache:

The world is what you think it is.

Die Welt beginnt also immer mit Ihnen. Sie fühlen sich nicht nur als, Sie sind sogar der Mittelpunkt. Sie stehen immer – in Ihren Gedanken, in Ihrer Weltsicht, mit Ihrem Gefühl – an erster Stelle. Ob Dinge nun zufällig, vorhersehbar oder willentlich geschehen … Das spielt keine Rolle. Außerdem wissen Sie, der Handelnde, dass Sie unweigerlich mit allen anderen Menschen verbunden sind.

Ob Sie wollen oder nicht.

Dieses Lager, Lager Nummer 2, ist schwer oder gar nicht eingrenzbar.

Kann nicht von kluger Mathematik, Algorithmen oder Zukunftstechnik eingefangen werden. DENN dieses Lager arbeitet mit erworbenem Vertrauen und täglicher Kommunikation mit dem Mitmenschen.

Klingt Ihnen zu theoretisch? Na, dann wollen wir doch mal. Was interessiert Sie in erster Linie? Ganz recht, die Gesundheit. Bitte keine Schmerzen. Bitte ein bisschen mehr Lebensenergie und Lebensfreude. Einverstanden.

  • Für Lager 1 bedeutet Gesundheit Planungswirtschaft. Planwirtschaft. Gesundheit wird verwaltet. Klang kürzlich im Forum so bitter-enttäuscht an …
  • Jede Großklinik ist ein Beispiel dafür: Die muss „funktionieren“. Das geht nur, wenn Sie, die 187 von heute, möglichst widerspruchslos und nach Schema F durchgeschleust werden …

Geht’s auch anders? Inzwischen ahnen Sie, was das Lager Nummer 2 zum Thema Gesundheit weiß:

  • Eigenverantwortung
  • Das Leben selbst in die Hand nehmen. Selber laufen, selber genetisch korrekt essen, selbst Entspannungstechniken erlernen.
  • Und über Vitamine nicht fabulieren, sondern sie SELBST einnehmen.

Noch einmal ganz langsam: Die Masse der Menschen „lässt sich behandeln“. Eine kleine Minderheit, das Lager Nummer 2, „handelt selbst“.

Falls Sie dazugehören: Seien Sie bitte nicht allzu stolz, sondern bleiben Sie demütig, bleiben Sie dankbar. Selbst handeln zu dürfen ist ein Privileg.

Ach ja:

Die Gedanken stammen von meinem Sohnemann und der merkt zu Recht an:

„All das und viel, viel, viel mehr, ist nachzulesen im 839-seitigen Buch „The Oxford Handbook of ETHICS OF AI“. Spannendes Buch. ISBN 9780190067397.

Aufgewacht? Die Science-Fiction Zukunft war gestern. Sie haben geschlafen:

Google schläft nie und sammelt in 12 Sekunden so viel Informationen wie BMW in einem Jahr (Stand 2017!).

Weiß ich vom genialen CTO des TIKI Instituts.“

[1] Harris, J. K., Hawkins, J. B., Nguyen, L., Nsoesie, E. O., Tuli, G., Mansour, R., & Brownstein, J. S. (2017). Using Twitter to Identify and Respond to Food Poisoning: The Food Safety STL Project. Journal of Public Health Management and Practice23(6), 577–580. https://doi.org/10.1097/PHH.0000000000000516

[2] Al-garadi, M. A., Khan, M. S., Varathan, K. D., Mujtaba, G., & Al-Kabsi, A. M. (2016). Using online social networks to track a pandemic: A systematic review. Journal of Biomedical Informatics62, 1–11. https://doi.org/10.1016/j.jbi.2016.05.005

[3] Salathé, M., Bengtsson, L., Bodnar, T. J., Brewer, D. D., Brownstein, J. S., Buckee, C., … Vespignani, A. (2012). Digital epidemiology. PLoS Computational Biology8(7), 1–5. https://doi.org/10.1371/journal.pcbi.1002616

[4] Sociological Critiques of Health Promotion, 1995.

[5] Artificial Intelligence For Africa, 2018

zurück zur Übersicht

Entgiftung mit Alpha-Liponsäure

09.08.2021  Strunz GmbH  Drucken

Das Besondere an Alpha-Liponsäure ist ja nicht nur die Tatsache, dass es (eines der?) stärksten Antioxidantien im Körper ist, sondern dass es auch Wunder-Stoffe wie Glutathion, Q10, Vitamin E recycelt (Salehi 2019).

Ein ziemlich raffinierter Trick der Natur: So braucht beispielsweise Glutathion, Q10 etc. nicht unbedingt immer neu eingenommen werden, sondern wird durch Alpha-Liponsäure „erneuert“. Steht dem Körper wieder aktiv zur Verfügung.

Eine Sonderstellung hat Alpha-Liponsäure im Körper auch deshalb, weil es sowohl in Wasser wie auch in Fett löslich ist. Bedeutet praktisch, dass sie Zellmembrane effizient passieren kann (also auch in der Zelle entgiften kann), aber auch die Blut-/Hirnschranke passiert.

Wichtig für wen? Wenn Sie davon ausgehen, dass Alzheimer auch nur AGEs im Gehirn sind (also exakt das Gleiche wie Altersflecken in der Haut), dann wissen Sie, dass Sie mit der Liponsäure sehr, sehr wirksam vorbeugen können. Der Demenz.

Uns Klinikern ist Alpha-Liponsäure seit über 50 Jahren vertraut ob seiner einzigartigen heilenden Wirkung bei Polyneuropathie. Also Nervenentzündung in den Beinen, wie Sie bei Diabetikern (einige Millionen Deutsche) regelmäßig vorkommen (Ametov 2003). Unangenehmes Gefühl, wenn die Beinnerven ständig bitzeln, prickeln, jucken, „falsche“ elektrische Signale aussenden. Alpha-Liponsäure hilft hier prompt.

In diesen News haben Sie Liponsäure als Wunderwaffe gegen Altersflecken kennengelernt. Ganz einfach deshalb, weil ein Professor meines Alters die Wirkung im Fernsehen vorgeführt hat. Hat mich überzeugt, habe ich sofort selbst probiert und … weiß seither. Klappt. Für mich heute noch ein kleines Wunder.

Die heutige News soll ansprechen eine weitere ganz wichtige Rolle dieser Wunder-Säure: Die kann nämlich entgiften. Und zwar

Schwermetalle.

Heißt BLEI, QUECKSILBER, PLATIN, aber auch KUPFER und EISEN (Petersen Shay 2009)

Die Metalle werden aus ihrer Eiweiß-Bindung herausgelöst, an Alpha-Liponsäure gebunden und dann – erstaunlich – über die GALLE ausgeschieden. Wie schon oben erwähnt, werden giftige Schwermetalle auch in der Zelle, genau wie im Gehirn (Blut-/Hirnschranke) ausgelöst und dann ausgeschieden. Liponsäure hat also umfassende Wirkung.

Für die üblichen, häufigen Schwermetalle wie Quecksilber (Fisch?), Blei, Cadmium (Raucher?), genügt in meiner Praxis Selen in der richtigen Menge (erinnern Sie sich? Laut WHO 150 – 200 µg/l). Genügt Selen alleine nicht, dann kommt Glutathion hinzu. Fast immer messbar Erfolg.

Die Idee mit der Alpha-Liponsäure scheint mir glücklich deshalb, weil man diese Fettsäure mit großem Gewinn täglich einnehmen kann (sollte?). Und sich so kontinuierlich, Tag für Tag vor den nun einmal nicht vermeidbaren toxischen Schwermetallen schützen kann.

Will sagen: Wer aus anderen Gründen sich täglich um sein Selen, sein Glutathion, seine Alpha-Liponsäure kümmert, ist geschützt vor einem Teil unserer Umweltverschmutzung.

Bitte beachten Sie das „UNSERER“.VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Endlich frei

08.08.2021  Strunz GmbH  Drucken

Glauben Sie, dass sich Junggeborene im Zoo im Käfig eingesperrt fühlen? Glauben Sie auch nicht. Die wissen nichts von äußeren Grenzen, von Käfigstangen. Sehr wohl aber verstehen Sie, dass ältere, dass alte Tiere die Grenzen immer intensiver wahrnehmen: Eingesperrt auf engem Raum, für ein erwachsenes Angriffs- oder Fluchttier viel, viel zu eng … und das ohne jede Hoffnung. Bis ans Lebensende.

Die werden schwermütig.

Können Sie weiter denken? Vielleicht auch mal an sich selbst? Als junge Menschen gab es für Sie keine Grenzen. Übrigens: Sie waren unsterblich. Ich meine: Sie waren es wirklich. Sie nehmen mir solche Sätze immer viel zu wenig ernst. Denn … wenn Sie einmal, gefühlt und daher wahr, unsterblich waren … könnte das vielleicht erneut gelingen??

Selbstverständlich. Irgendwann sollten Sie meine Grundüberzeugungen doch gelesen und verstanden haben. Deshalb, weil es SIE ANGEHT! Jung also sind Sie frei. Als reifer Mensch (bleiben wir höflich) wird die Welt immer enger. Begrenzter. Sie kennen den Satz:

Wenn Sie mit 50 Jahren morgens aufwachen und es tut nichts weh, dann sind Sie tot.

Begrenzt auch schon durch körperliche Gebrechen, Ihre Arthrose. Ihr „Kreiz“. Ihre Antriebsschwäche, Ihre fehlende Lebenslust. Und dann … wird uns auch die Endlichkeit bewusst. Gerade in diesen merkwürdigen Corona-Zeiten: Plötzlich könnte man ja auch … tot sein.

Sie stecken also in einem immer enger werdenden Käfig, dessen Begrenzung Ihnen immer bewusster wird. Nicht besonders förderlich, wenn man von Glück und Lebensfreude … träumt. Verstehen Sie.

Der Ausweg:

Sehen Sie, deshalb diese News am Sonntagnachmittag. Ich hatte Ihnen einen – auch für mich – überraschenden und genialen Ausweg genannt. Der selbstverständlich wieder auf der Ihnen bekannten Tatsache beruht:

Nicht die Fakten sind entscheidend,
sondern Ihre Meinung von den Fakten.

So nämlich funktioniert der Mensch. Wir sind kein Atomkraftwerk, wir sind kein Computer. Wir sind viel, viel facettenreicher, bunter, in Wahrheit ganz anders gestrickt.

Der Ausweg also?

Mein Ratschlag vor einigen Monaten war, die Grenzen wirklich erst einmal zu realisieren. Die Mauer. Die schwarze Mauer, die in weiter oder näherer Zukunft vor Ihnen steht: Der Tod. Auch bei diesem Wort sollten Sie bitte darauf achten, wer hier spricht.

Sie wissen, ich versuche, oft genug mit Erfolg, aus Bösem Gutes zu machen. Aus Drohmedizin Frohmedizin. Aus einem verzweifelten, fast gelähmten ALS-Patienten ein strebendes Wesen, das nur noch an die nächste Stunde auf dem Ergometer denkt … und für ALS gedanklich einfach keinen Platz mehr hat.

Der Tod also. Die Mauer. Das Ende. Ihr Käfig. Pustekuchen. Nix Käfig.

Mein Ratschlag damals: Denken Sie sich die Mauer als schwachen, luftigen, durchsichtigen Schleier. Als Gischt-Schleier am Wasserfall. Und …

FREUEN Sie sich darauf, diese Wand zu durchschreiten ohne den leisesten Widerstand und …
wenn Sie mir die Sprache verzeihen … im Lichte zu wandeln.

Auf all dies Wortgeklingel kommt es überhaupt nicht an. Sie sollten langsam, langsam im Leben verstehen, dass Sie als Mensch ein wahrhaftes Wunderwerk sind, welches jeden noch so riesigen Computer tausendfach in den Schatten stellt. Sie funktionieren einfach anders. Ihre Software ist unendlich viel geheimnisvoller und wirkungsmächtiger.

Worauf kommt es also an?

Auf die Wiederholung. Leben ist Wiederholung. Rhythmus. Durchschreiten Sie diese leichte, lichtschimmernde Nebelwand also tagtäglich möglichst oft. Immer wieder. Denken Sie sich nichts dabei. Machen Sie das Ganze zweck- und ziellos. Durchschreiten Sie nur.

Dann passiert so etwas, wie Sie es erlebt haben, als Sie die ersten Tage auf dem Fahrrad saßen. Auf einmal klappt´s. Oder die ersten Male losgejoggt sind. Auf einmal klappt´s.

Und plötzlich ändert sich Ihre GESAMTSICHT DES LEBENS. Plötzlich fällt das Gefühl des Eingesperrtseins weg, die Käfigwände verschwinden. Sie glauben sich selbst – ob das nun Fakt ist oder nicht – Sie glauben sich, dass Sie jederzeit weiterschreiten könnten …

Nun ja. Sie kennen mein Beispiel: Steigen Sie in ein Flugzeug, fliegen Sie hoch genug und … da wartet nur noch strahlende Sonne und blauer Himmel. Stets da. Wartet auf Sie.

Wartet auf Sie! Sie werden wieder zum Kinde, zum kleinen Tiger oder Löwen: Frei. Lebensgefühl: unbegrenzt. Ihr Leben wird unendlich. Das wirkliche Geheimnis dahinter:

Die Angst fällt weg. Die Sie grundsätzlich Ihr ganzes Leben lang beherrschende Angst. Vor … und da erfinden Sie immer irgendwelche Gründe. Kokolores. Wissen Sie selbst. Die Angst heißt Tod.

Und wenn die wegfällt … leben Sie ganz anders. Jetzt plötzlich könnten Sie sich mit dem Begriff „im hier und jetzt“ wahrhaft auseinandersetzen. Wären Sie nicht mehr begrenzt. Hätten Sie auch beliebig Zeit für die Übung. Für das Wiederholen.

Leben ist rhythmische Wiederholung. Merken Sie beim Atmen. Das muss doch irgendeinen Grund haben, dass Sie nicht ein halbes Jahr einatmen und ein halbes Jahr ausatmen, oder? Noch nie nachgedacht?

Generell von Vorteil, sich am Atemrhythmus zu orientieren. Ob jetzt bei der Meditation oder beim Sex oder beim Laufen. Sagen wir ganz einfach … BEIM LEBEN.VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

News von Dr. Strunz

  1. Google und das Virus09.08.2021  Strunz GmbHDiesen Newsbeitrag finden Sie auf http://www.drstrunz.de.MEHR LESEN »
  2. Entgiftung mit Alpha-Liponsäure09.08.2021  Strunz GmbHDas Besondere an Alpha-Liponsäure ist ja nicht nur …MEHR LESEN »
  3. Endlich frei08.08.2021  Strunz GmbHGlauben Sie, dass sich Junggeborene im Zoo im …MEHR LESEN »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s