Optimales Immunsystem

Corona: auch andere sind Ozean!

16.09.2021  Strunz GmbH  Drucken

Corona bewegt uns. Bewegt jeden von uns. Betrifft uns selten direkt, auf jeden Fall aber auf gesellschaftlichem oder politischem Umweg. Stichwort Lockdown. Stichwort 3 G.

Für mich so erfreulich und erstaunlich: Wir sind ziemlich rasch ein Volk von studierten Virologen, Epidemiologen, Statistikern und Mathematikern geworden. Schon aufgefallen?

Hundertausende diskutieren unablässig in den sozialen Medien, auch im Forum von strunz.com über Ursachen, Folgen und den Umgang mit der Corona-Pandemie. Ein einziges Hauen und Stechen, wie unter uns Menschen ja üblich. Das Hauen und Stechen. Jeder weiß was, jeder weiß es besser, wir sind alle sooooo gescheit. Auf einmal.

Würde ich mir wünschen, dass die gleichen “Spezialisten“ sich einmal genauso intensiv mit dem (überflüssigen) Herzinfarkt oder Krebs beschäftigen würden. Oder Asthma. Oder Multipler Sklerose. Oder Demenz. Oder, noch simpler, Migräne …

Aber das sind ja gottgegebene Erkrankungen. Dafür kann man nix. Corona dagegen… der Umgang unserer Regierung, der Medizin mit diesem Thema… unglaublich unverantwortlich. Völlig falsch. Wissen diese selbsternannten Spezialisten ganz genau.

ACH KINDER! ACH KINDER!

Falls auch Sie etwas ganz genau wissen und sich fürchterlich ärgern über Ihre inkompetenten Mitmenschen, andererseits schon so weit sind, zu verstehen, dass dieses „sich ärgern“ IHNEN schadet, Ihrer Gesundheit, Ihrem Seelenfrieden unzuträglich sind, hätte ich im Folgenden einen simplen, einfachen, mir inzwischen geläufigen Ausweg. Stichwort: „Der Ozean“ (News_vom_05.10.2014). Na, dann mal los:

Kennen Sie das? Menschen zum Weglaufen. Griesgrämige, Besserwisser oder Uneinsichtige. Ihr Thema vielleicht: Corona. Mein tägliches Thema: Patienten. Verstehen Sie nicht?
Da kommen doch glatt Patienten zu mir, die gar nichts an ihrem Leben ändern wollen (und das sagen die mir auch!). Die waren geschickt worden vom Ehepartner. Menschen, denen die Spaghetti und der Kuchen wichtiger sind als ihre Gesundheit (und das sagen die mir!). In so einer Situation hilft:

Alle Menschen sind Eins. Wir sind alle nur Wellen des gleichen Ozeans.

Wir sind eins mit den Griesgrämigen, den Besserwissern und den Uneinsichtigen. Wir sind zwar nicht eins mit ihren Körpern und ihren Gefühlen. Das Eins-Sein bezieht sich auf eine andere Ebene, die nicht messbar ist und doch existiert. Mathematiker und Physiker kommen dieser anderen Ebene mittlerweile auf die Spur.

In den östlichen Lebensphilosophien wird das Eine gerne mit dem Ozean verglichen. Die einzelnen Menschen dann mit den Wellen. Das Eine werden Sie mit Ihren Augen nie sehen können, sie werden das Eine nicht hören oder fühlen können. Aber Sie können es wissen. Das wiederum verändert alles.

Angenommen, Sie treffen eine Person, die sie nervt (bei Ihnen natürlich extrem selten, aber kommt ja vor). Die Gedanken vieler Menschen drehen sich dann darum, dass diese Person wieder aus ihrem Leben verschwinden möge, oder sich zumindest anders verhalten soll, und zwar so, wie Sie es sich wünschen. In den allermeisten Fällen (ganz ehrlich? Nie!) passiert weder das eine noch das andere. Dann sitzen Sie da, mit Ihren kreisenden Gedanken und Ihre Laune spaziert in den Keller.

Noch einmal: IHRE Laune!

Muss nicht sein. Verdeutlichen Sie sich in so einem Moment, dass sie eins sind mit dieser nervenden Person. Nicht Ihre Körper sind eins, auch nicht Ihre Persönlichkeiten. Ihr wahrer Ursprung ist eins mit dem wahren Ursprung der anderen Person. Sie sind ein Ozean, der sich in Form von zwei verschiedenen Wellen zeigt.

Ob Sie andere Menschen als eins mit Ihnen interpretieren können, geschieht nicht von allein. Das braucht Übung.

Wie Sie es üben können? Denken Sie immer wieder an den Ozean und die Wellen, wenn Sie mit anderen Menschen Kontakt haben. Je häufiger Sie daran denken, umso mehr wird es Ihre Wirklichkeit. Die Nachbarwelle hat IMMER eine etwas andere Form. Akzeptieren Sie das (endlich). Lassen Sie Ihre moralische Wertung …

Klingt simpel. Ist es – durchaus überraschend – auch.

PS: “DAS EINE“, den Ozean brauchen Sie nicht zu glauben. Wird Ihnen logisch überzeugend bewiesen von einem theoretischen Physiker. DEM! Vom Nobelpreisträger Erwin Schrödinger auf den letzten Seiten seines Kult-büchleins „Was ist Leben“.

VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Optimales Immunsystem

14.09.2021  Strunz GmbH  Drucken

Das Immunsystem wurde Ihnen seit Beginn der Pandemie in den Medien zigfach erklärt. Der grundsätzliche Fehler, das schlimmste Versäumnis nicht nur der Medien, sondern der gesamten Schulmedizin, wie auch ich sie gelernt habe: Die benennen nur Endprodukte. Fehlerhafte Endprodukte. Irgendwelche Immunglobuline oder mangelhafte T-Zellen. Was soll das? Können Sie die jetzt kaufen? In der Apotheke? Bitte 100g T-Zellen? Was für ein fürchterlicher und folgenschwerer (Lockdown!!) Unfug! Ja: Unfug!

Was dabei einfach vergessen wird, ausgeblendet wird, ist die BASIS. Sind die Grundstoffe, aus welchen „das Immunsystem“ erst einmal entstehen soll. Die Aminosäuren. Das Aminogramm.

… und dann die Stoffe, die das Immunsystem funktionieren lassen: Vitamine, Mineralien (Selen, Zink) und Omega 3.

Jedes Vitamin, jeder Mineralstoff und viele Fettsäuren übernehmen dabei ganz unterschiedliche Aufgaben. Jede einzelne ist eine spannende Entdeckung.

Ich darf Ihnen heute eine der vielen tausend Zusammenhänge aufzeigen.

Sie wissen, dass es das unspezifische Immunsystem gibt. Wird auch als das angeborene bezeichnet. Dann gibt es das spezifische, das lernt mit jeder Infektion dazu. Für eine gute Immunantwort brauchen Sie beide, selbstverständlich.

Zum angeborenen Immunsystem gehören unter anderem Proteine und Zellen, die Viren oder andere Endringlinge abtöten können. Einer der Abwehrmechanismen ist das Komplementsystem; es besteht aus rund 30 verschiedenen Plasmaproteinen. Das sind Proteine (noch einmal: Proteine!), die im Blut vorkommen.

Bei einer Infektion mit Viren oder Bakterien wird das Komplementsystem aktiviert. Daraufhin greifen die Plasmaproteine die Eindringlinge direkt an. Oder sie bereiten sie so vor, dass Fresszellen sie besser vernichten können. Oder die Plasmaproteine geben die Informationen über die Eindringlinge an das spezifische Immunsystem weiter.

Diese Immunreaktion darf nicht zu schwach ausfallen, denn sonst vermehren sich zu viele Eindringlinge.

Diese Immunreaktion darf aber auch nicht zu stark ausfallen, denn sonst kommt es zu einer Überreaktion.

Das kann den Körper ebenso schädigen wie eine zu schwache Immunantwort. Bei einer Überreaktion werden zu viele körpereigene Zellen abgetötet oder es bilden sich zu viele entzündungsfördernde Cytokine (Cytokin-Sturm).

Vitamin K sorgt für die Regulierung dieses sensiblen Systems. NEU. Auch für mich.

Dies ist nur ein winziger Ausschnitt aus unendlich vielen Abläufen, die im Körper bei Infektionen stattfinden. Wenn sie alle optimal funktionieren, haben Sie optimalen natürlichen Schutz. Dafür brauchen Sie das volle Programm: Low Carb und ALLE ESSENZIELLEN NÄHRSTOFFE, Sport, Schlaf und Entspannung.

Falls Sie jetzt verwirrt sind … so viel? Was denn noch? Mach ich alles richtig? Ja, Sackelzement! (Bayerischer Urschrei). Was glauben Sie, weshalb ich inzwischen 50 Bücher ZUM THEMA geschrieben habe? Weil ich nachts nix zu tun hab, oder was???

Quelle: Namazi N, Larijani B, Azadbakht L. Vitamin K and the Immune System. In: Mahmoudi M, Rezaei N (Edt.) Nutrition an Immunity. Zürich: Springer, 2019, S. 76VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHTNÄCHSTE NEWS

  1. Corona: auch andere sind Ozean!16.09.2021  Strunz GmbHCorona bewegt uns. Bewegt jeden von uns. Betrifft uns …MEHR LESEN »
  2. Corona und Glycin15.09.2021  Strunz GmbHDie kleinste Aminosäure. Gilt als nicht-essentiell. Baut sich der Körper …MEHR LESEN »
  3. Optimales Immunsystem14.09.2021  Strunz GmbHDas Immunsystem wurde Ihnen seit Beginn der …MEHR LESEN »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s