Herpes Simplex Virus

Wenn Herpes ins Auge geht

11.11.2021  Strunz GmbH  Drucken

Fast 90 Prozent der Erwachsenen sind mit dem Herpes Simplex Virus infiziert. Ist das Immunsystem stark, macht das nichts. Es hält das Virus unter Kontrolle.

Übrigens ständig, also Tag für Tag aufs Neue. Ihre tagtägliche Aufgabe also … erraten Sie´s? Laufen, Eiweiß & Vitamine. Stresslevel tief halten.

Unbekanntes Wissen für ungefähr 30 Prozent der Bevölkerung, die immer wieder unter Herpes-Ausbrüchen leiden. Typisch: erst Stress – dann Herpes. Kein Wunder, denn Stress schwächt das Immunsystem besonders. Oft genug kommen Sie dann mit z.B. Aminosäuren gar nicht hinterher (messbar). Gegen Herpes Viren gibt es keinen Impfstoff oder sichere antivirale Wirkstoffe. In der Schulmedizin.

In wenigen Fällen befällt das Virus das Auge. Anders als an den Lippen zeigen sich meist keine Bläschen. Stattdessen jucken und brennen die Augen stark und sind gerötet. Sie sondern vermehrt Flüssigkeit ab. Stark verklebte Augen am Morgen sind ein mögliches Anzeichen.

Herpes-Viren im/am Auge sind eine ernsthafte Gefahr für das Sehvermögen.

In extremen Fällen kann es zur Erblindung kommen. Die Schulmedizin kennt keine Möglichkeiten, die Erkrankung effektiv zu behandeln. Wer betroffen ist, muss somit andere Wege gehen und hoffentlich finden. Es gibt sie!

Sie alle wissen, dass die Aminosäure Lysin Herpes-Infektionen unterdrücken kann. Sie wissen auch, dass die Vitamine C, D und E sowie die B-Vitamine das Immunsystem stärken und somit auch Herpes Infektionen schneller abheilen lassen. Dass Sie Magnesium, Zink und Selen für eine starke Immunabwehr brauchen, wissen Sie ebenfalls. Besser gesagt: Sie brauchen alle essentiellen Stoffe. Irgendwann sollte es doch klingeln bei jedem denkenden Menschen.

Jetzt neu (2021):

Laut einer aktuellen Studie aus den USA wirkt Propionsäure, eine kurzkettige Fettsäure, besonders effektiv gegen Herpes-Infektionen des Auges.

Untersucht wurde der Effekt an Mäusen. Es ist davon auszugehen, dass Propionsäure beim Menschen genauso gut hilft. Die kurzkettige Fettsäure hemmt überaktive Zellen des Immunsystems. Außerdem reduziert es die Menge an entzündungsfördernden Cytokinen. Die Stärke der Infektion nimmt dadurch ab, die Netzhaut wird weniger oder gar nicht beschädigt. Das ist entscheidend, denn die Vernarbung der Netzhaut durch die Herpesinfektion führt zu der dauerhaften Beeinträchtigung des Sehvermögens oder gar zur Erblindung.

Propionsäure hat einen unangenehmen Geschmack, daher wird sie als Nahrungsergänzungsmittel meist mit Natrium kombiniert. Die Verbindung heißt Natriumpropionat.

Quelle: Sumbria D, Berber E, Rouse BT. Supplementing the Diet with Sodium Propionate Suppresses the Severity of Viral Immuno-inflammatory Lesions. J Virol. 2021;95(4):e02056-20.VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBER

  1. Wenn Herpes ins Auge geht11.11.2021  Strunz GmbHFast 90 Prozent der Erwachsenen sind mit dem …MEHR LESEN »
  2. Die Strunz-Story10.11.2021  Strunz GmbHNachgezeichnet und erzählt vor 20 Jahren (Network Press 28/01, Seite 51). Weil hier Sinn und …MEHR LESEN »
  3. Schützendes Eiweiß im Darm09.11.2021  Strunz GmbHStreng genommen gehört die Darmhöhle, also der …MEHR LESEN »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s