Kein Ausweg?

von altmod Ich berichte von einer mich irgendwie hoffnungslos stimmenden Entwicklung, von einem Schicksal, das in meiner engsten Familie geschieht. Eine junge Frau, Mutter zweier Kinder, Akademikerin und in einem ärztlichen Beruf selbständig tätig, droht an den Umständen zu zerbrechen, die sie – so sagt ihr mancher in ihrem Umfeld bereits bösartig – selbst zu…

Kein Ausweg? Wie die Krise starke Persönlichkeiten zerbrechen kann — Conservo

Das Sterben nach der Impfung http://fingersblog.com/2021/12/21/das-sterben-nach-der-impfung-2/



Das Regime schlägt zurück
Dazu bedarf es keiner Gewehre oder Kanonen. Es geht subtiler. In einer Gesellschaft, wo das Geld regiert, wird einfach der Geldhahn zugedreht. Es geht an die Existenz. Arbeitsverbote, wochenlang kein Lohn und ggf. hohe Strafen sollen Unbotmäßige wieder zur „Vernunft“ bringen.

Das könnte Verzweiflungstaten provozieren und für das Regime willkommener Anlass sein, mit harter Hand zurückzuschlagen. Hausdurchsuchungen, Verhaftungen, bis hin zu Internierungslagern. All diese Szenarien sind denkbar. Mit friedlichem immer lauter werdenden Protesten kann man das Regime jedoch rechtzeitig zum Zurückweichen bringen.

Gegen die allgemeine Impfpflicht
Das Verhindern einer allgemeinen Impfpflicht wäre ein erster wichtiger Sieg. COMPACT ist hier mit dabei und liefert Fakten und Argumente, die jedem einleuchten. Es gilt die Lügen der Impf-Diktatur aufzudecken, mit denen auch noch der letzte an die Nadel geführt werden soll.

Mit der neuesten COMPACT-Ausgabe liefern wir die Fakten zur Aufklärung, um die allgemeine Impfpflicht zu verhindern. Jeder ist jetzt gefordert! Sie, liebe Leser können bei der Verbreitung helfen. Hier können Sie die Ausgabe bestellen und möglichst breit verteilen.
Wie eine neue Übersichtsarbeit, die im Journal of Experimental & Clinical Cancer Research veröffentlicht wurde, beschreibt, bestätigen immer mehr Beweise, dass Vitamin C das Potential hat, ein wirksames Mittel gegen Krebs zu sein, wenn es hochdosiert intravenös verabreicht wird. In dem von Forschern der Abteilung für medizinische Onkologie am University Medical Center in Amsterdam, Niederlande, verfassten Artikel wird festgestellt, dass klinische Studien die Sicherheit und Wirksamkeit von intravenös verabreichtem Vitamin C (IVC) bei der Beseitigung von Tumorzellen verschiedener Arten bestätigt haben. Die Forscher stellen fest, dass der Einsatz von hochdosiertem Vitamin C einen Durchbruch bei der Behandlung von Krebspatienten mit schlechter Prognose und wenigen verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten darstellen könnte. Sie kommen zu dem Schluss, dass eine weitere klinische Untersuchung dieser vielversprechenden und nicht toxischen Behandlungsmethode nicht nur gerechtfertigt, sondern auch dringend erforderlich ist.

Lesen Sie den Artikel

Vitamin K als vielseitiger Regulator der Blutgerinnung, Vitamin D als Immunmodulator https://www.presseportal.de/pm/113214/5104865/?utm_source=twitter&utm_medium=social #ots

Die @Welt berichtet über eine Studie, wonach „religiös begründete Erniedrigung“ an vielen Schulen in #Berlin-Neukölln „Alltag“ sei. Schüler und sogar Lehrer würden unter Druck gesetzt, sich strikt an die Regeln des Islam zu halten. Berlin wird zu #Afghanistan. Die armen Mädchen!

Gesundheitswesen in Freiheit: Deutsche Pflegekräfte verfassen Manifest gegen Impfpflicht  18. Dezember 2021


Dr. Wodargs Verdacht: Warum impft man Behinderte, Krebs- und Geisteskranke zuerst?19. April 2021
https://report24.news/dr-wodargs-verdacht-warum-will-man-hirn-krebs-und-geisteskranke-zuerst-impfen/
Wolfgang Wodarg / OVAL Media / Stiftung Corona AusschussIn der Sitzung 48 des deutschen “Corona Ausschuss” zeigte Dr. Wolfgang Wodarg, ehemaliger SPD Abgeordneter und Facharzt für Innere Krankheiten, Hygiene und Sozialmedizin, eine interessante Aufstellung. Demnach gäbe es eine Empfehlungsliste der BARMER Krankenkasse, welche Menschen mit Priorität zu impfen wären. Interessanterweise sind dies unter anderem Menschen mit Krebs in fortgeschrittenem Stadium, physisch und psychisch Hirnkranke. Wodarg dazu: “Das sieht aus wie eine Euthanasie-Liste”.

Warum ausgerechnet Menschen impfen, die besonders teuer für Krankenkassen sind?

Weshalb will man genau die Menschen zuerst impfen, welche die Krankenkassen sehr viel Geld kosten? Und wie kommt man auf die Idee, Krebskranke im Endstadium, Patienten mit fortgeschrittener Demenz oder Menschen mit angeborener körperlich-geistiger Behinderung zuerst zu impfen? Keine dieser Gruppen passt zur offiziellen Erzählung, man müsse die Risikogruppe der Alten schützen, damit ihnen noch weitere Lebensjahre bevorstehen.Recherchiert man etwas weiter, findet man heraus, dass solche Impfempfehlungen auch in Österreich existieren. So erklärt die Österreichische Krebshilfe, dass man Menschen mit aktiver Krebserkrankung und Menschen mit metastasierender Krebserkrankung mit höchster Priorität impft. In Österreich wurde auch bekannt, dass man Menschen auf Palliativstationen impft – also jene, die keine Überlebenschance mehr haben und nur noch in (theoretisch) möglichst viel Würde auf den Tod warten. Dieser Wahnsinn zieht sich auch in Deutschland durch.
     

Wie will man erklären, dass Psychiatriepatienten anfälliger für Covid-19 wären?

Ebenso mehr als befremdlich ist der Umstand, weshalb man Menschen mit psychischen Erkrankungen mit Priorität impfen will. Es gibt gewiss nicht Ansatzweise eine seriöse Erklärung, weshalb ein Virus Psychiatriepatienten bevorzugt infizieren sollte und bei ihnen zu einem schwereren Verlauf führen könnte. Da mag die Wortwahl, die an die NS-Zeit erinnert hart sein, aber der Gedanke liegt nahe: Ist das ein Euthanasieprogramm? In diese Richtung argumentierten bereits viele Kritiker, welchen die gehäuften Todesfälle in Altersheimen in zeitlicher Nähe zu den Impfterminen auffielen. Offizielle Statistiken findet man dazu aber nicht.

Merkel, Gates, Sahin: Dubioses Treffen der Pandemie-Treiber schon 2018

Die Anwesenheit von Ugur Sahin auf einem internationalen Gesundheitsforum im Oktober 2018 in Berlin wirft berechtigte Fragen auf.
Generell ist die Geschichte der Firma Biontech außerordentlich spannend. Das Verlust-Unternehmen Biontech, das kein relevantes Produkt zur Marktreife gebracht hat, unterzeichnete am 16. August 2018 einen Vertrag mit Pfizer: to Develop mRNA‐based Vaccines for Prevention of Influenza
 Kurz danach stand Ugur Sahin mit all den führenden Kräften, welche jetzt die Corona-Pandemie künstlich verlängern und die Welt mit Maßnahmen überziehen, auf einer Bühne und hielt sogar eine “Keynote”-Rede.
Anders als Angela Merkel in Davos 2020 frech von der Leber log (“Biontech ist ein Startup-Unternehmen”) schrieb das Konstrukt seit 10 Jahren dicke Minuszahlen. 
Jedes normale Unternehmen wäre wohl spätestens nach den ersten 5 Jahren der nachfolgenden Tabelle in die Zahlungsunfähigkeit geschlittert, wahrscheinlich schon früher. Bei jedem normalen Wirtschaftsbetrieb hätte das Finanzamt schon lange wegen Liebhaberei den Stecker gezogen.
Das Treffen fand im Jänner 2020 statt und ist deshalb von großer Relevanz für den zeitlichen Ablauf der Dinge.

Rekordverlustjahr 2019

Spannend ist, dass die meisten Verluste im Jahr 2019 eingefahren wurden, also vor Beginn der Pandemie, welche man der Welt ab Anfang 2020 verkaufte. 

Die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young erklärten noch 2019: “Da Biontech gemessen an seinen Forschungs- und Entwicklungsausgaben keine nennenswerten Umsätze mit Produkten erzielt…”(Geschäftsbericht, Seite 73). 

 Ernst & Young ist mit der deutschen Bundesregierung übrigens gut im Geschäft, Jens Spahn vergab freihändig (ohne Ausschreibung) einen Beratervertrag für “Schutzmaskenkauf” um 36 Mio. Euro an den Konzern. Zudem ist das Unternehmen massiv in den Wirecard-Skandal verwickelt.

Äußerst spannend ist der Umstand, dass Biontech trotz der horrenden Verluste bis 2019 keinerlei Verbindlichkeiten bei Kreditinstituten hatte. Somit gab es nie eine Kontrolle durch die Banken, wie es bei Firmen mit Schulden vorgesehen wäre.

Mega-Belohnung der Vorstände für Rekordverluste

2019 wird als großes Jahr der Wahrsager in die Geschichte eingehen, denn unternehmensintern wurden die Vorstände des Unternehmens mit großzügigen Erhöhungen ihrer Bezüge belohnt. 

Das muss man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen, ein Unternehmen schreibt einen Rekordverlust, nahezu im Ausmaß der gesamten Verluste der letzten 10 Jahre – und der Vorstand erhält Bezugserhöhungen von bis zu 1.000 Prozent.

Auch die Aufsichtsratsmitglieder erhielten satte Erhöhungen von bis zu 1.257 Prozent. 
Die Abschlussprüfer von Ernst & Young ließen sich ihre gute Arbeit mit 1.480.000 Euro vergüten, 138 Prozent mehr als im Geschäftsjahr 2018. Damit nicht genug, gab es noch satte Aktienoptionen obendrauf. Der Börsengang des Multimillionen-Verlustunternehmens erfolgte übrigens am 10.10.2019, also knapp nachdem Sahin sich sein zweites dickes Aktienpaket sicherte.

Wahrsagerin Merkel wusste schon früh Bescheid

Mitglied im Bunde der Wahrsager ist auch Angela Merkel, die beim DAVOS-Treffen am 24. Jänner 2020 schon davon berichtete, dass die Wunderwuzzis von Biontech an einem Covid-19 Impfstoff arbeiten. 
Biontech-Miteigentümerin wusste nach eigenen Aussagen schon 2019 davon:Biontech-Gründerin Türeci gibt zu: Pandemie Vorbereitungen schon Ende 2019
Rein zufällig wussten alle Beteiligten schon vorher, dass Biontechs mRNA-Impfstoff der erste weltweit überhaupt zugelassene Impfstoff gegen eine grippeähnliche Krankheit sein würde, mit dem man so richtig Geld macht. 
Zur Erinnerung: Weder hat Biontech zuvor einen solchen Impfstoff zur Marktreife gebracht noch schaffte es überhaupt je ein mRNA-Impfstoff über die Phase 2 der damals noch üblichen und vorgeschriebenen medizinischen Tests.

Wirtschaftsermittlungen wären mehr als angebracht

Findige Wirtschaftsermittler könnten bei all den Vorahnungen und Wahrsagereien auf die Idee kommen, zu ermitteln. Wenn man sie denn ließe. 
Dann könnte man herausfinden, ob hier vielleicht das größte Wirtschaftsverbrechen der Menschheitsgeschichte vor den Augen der Weltöffentlichkeit begangen wurde. Oder eben nicht. 
Dass sich all die “Big Players”, welche der Welt ab 2020 eine große Pandemie eingeredet haben, bereits 2018 bei einem Treffen zum weitgehend selben Thema versammelt hatten, sollte zumindest nachdenklich stimmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s