Amminos – wofür

Das Aminogramm – mal ganz praktisch

15.03.2022

 Strunz GmbH

 Drucken

Als zentrales Geheimnis messbarer (!!!) Gesundheit – sowohl des Körpers wie der Seele – stellt sich immer deutlicher das „optimierte Aminogramm“ heraus.

Ein zutiefst erstrebenswertes Ziel. Je mehr Beschwerden Sie haben, je schlechter es Ihnen geht, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie sich zunächst um den Zentralschlüssel der Gesundheit, das Aminogramm, kümmern müssen.

Sie haben verstanden, weshalb das so ist. Ihr gesamter genetischer Apparat, das Genom, baut auf und vertraut der Annahme, dass die richtigen Aminosäuren in der richtigen Menge vorhanden sind.

Ist das nicht der Fall, ist von vorneherein „der Wurm im Gebälk.“

Aminogramm also. Sie beauftragen Ihren Laborarzt, Ihr Labor, das liefert Ihnen eine lange Liste mit 22 Aminosäuren (oder mehr). Und jetzt?

Deshalb diese News.

Aus diesem Wust von Zahlen sollten Sie jetzt eine übersichtliche, einprägsame, möglichst knappe Information zimmern. Genau das haben wir in den letzten 25 Jahren angestrebt und, wie ich glaube, auch geschafft. Heißt praktisch:

  • Die 22 Zahlen zusammenstreichen auf die 11 wichtigsten.
  • Diese 11 Werte nach Themen ordnen. Übersichtlich.
  • Und dann die „richtigen“, nämlich die SOLL-Werte einsetzen statt … genau das ist Ihr Laborzettel … kranke, typische IST-Werte, die Ihnen nur Sand in die Augen streuen.

Diese drei-fache Arbeit haben wir Ihnen bereits abgenommen. Wir beschränken uns auf die 8 essentiellen sowie 3 semi-essentiellen Aminosäuren. Die restlichen sollte der Körper ja selbst herstellen können.

Dann ordnen wir die nach Themenkreisen. Zum Beispiel die zwei mental wirksamen Phenylalanin und Tryptophan. Oder die zwei für Ihre Blutgefäße entscheidenden (Herzinfarkt), nämlich Threonin und Arginin.

Am wichtigsten aber der SOLL- statt IST-Bereich, den wir ziemlich mühsam aus Tausenden von Aminogrammen von Hochleistungssportlern oder sehr zufriedenen, glücklichen Menschen, oder sehr tüchtigen Managern ermitteln konnten.

Reden kann jeder. Diese oft ganz anderen SOLL-Werte mussten sich selbstverständlich erst bei IHNEN bewähren. Nun ja: oft genug inzwischen bewiesen durch Ihre abgedruckten „Wunder-Heilungen“.

Langer Rede kurzer Sinn: Sie finden unten erneut abgedruckt das Original-Aminogramm, entwickelt hier in Roth. Setzen Sie Ihre soeben gemessenen Werte Ihres Labors ein und versuchen Sie …

… die hier abgedruckten Mittelwerte in jedem Fall zu überschreiten.

Ich möchte Sie wirklich nicht ärgern: Aber die Werte meiner klugen Frau liegen weit, weit über den abgedruckten Obergrenzen.

Will sagen: Ein zu viel scheint es hier nicht zu geben. Beweist auch mein eigener Körper ganz praktisch seit inzwischen Jahrzehnten.

VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

News

  1. Das Aminogramm – mal ganz praktisch15.03.2022  Strunz GmbHAls zentrales Geheimnis messbarer (!!!) Gesundheit – sowohl des Körpers wie der …MEHR LESEN »
  2. Fahren ohne Führerschein?14.03.2022  Strunz GmbHAutomobile sind lebensgefährlich. Sind übrigens auch …MEHR LESEN »
  3. Bitte lernen Sie14.03.2022  Strunz GmbHDiesen Newsbeitrag finden Sie auf http://www.drstrunz.de.MEHR LESEN »
  4. Pilze gegen Depression13.03.2022  Strunz GmbHUm eines vorweg klarzustellen. …MEHR LESEN »
  5. Gesunde Ernährung reicht nicht12.03.2022  Strunz GmbH„Ich ernähre mich doch gesund.“ Das höre ich oft …MEHR LESEN »
  6. Abstieg und Aufschwung11.03.2022  Strunz GmbHEin Lebensdrama. Kurz, knapp, präzise beschreibt ein …MEHR LESEN »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s