Unverwundbarkeit


Mutig! Mutig!

06.04.2022

 Strunz GmbH

 Drucken

Es gibt Sie, die Menschen mit unerschütterlichem Vertrauen und Glauben an die eigene Unverwundbarkeit. Die Kick-Board fahren ohne Knie- und Ellbogenschutz. Die sich auf dem Rennrad ohne Helm abstrampeln, die sich auch in einem Auto ohne Airbag nicht anschnallen würden. Kurz und gut: „Mir passiert nix!“.

Beneidenswert.

Und die lassen sich impfen. Gegen Corona.

Soeben darf ich ein Gutachten verfassen über eine solche junge Dame, angefordert vom Versorgungsamt. Da geht es um unerwünschte Impffolgen.

Über die ich an dieser Stelle, wie Sie bemerkt haben werden, nicht schreibe. Obwohl ich tagtäglich grauslige Einzelheiten mir anhören darf. Nur sollte man als Arzt nie vergessen: Uns erzählt man die Extremfälle. Dass gleichzeitig 100.000 andere Menschen die Impfung gesund überstanden haben … das erzählt man uns selbstverständlich nicht.

Daher meine Zurückhaltung.

Aber weil wir alle etwas lernen können, kurz dieser Fall. Am Tag der Impfung sei es „in den Kopf geschossen“, Atemnot, alles pelzig, wie Allergie. Cortison hätte nicht geholfen. Seither, bereits vier Monate, „wahnsinniger Schwindel“, Panikattacken, Schlafstörungen, depressiv.

Selbstverständlich um Hilfe gebeten, den Neurologen, den Lungenfacharzt, den Kardiologen, den Gynäkologen usw. usw …. Es sei „alles in Ordnung“.

Wie ich diesen Satz liebe. Da leidet ein Mensch und bekommt erzählt, es sei alles in Ordnung. Was für eine Berufsauffassung.

Die Dame kam zur großen Blutanalyse. Ohne Sie langweilen zu wollen: Auffällig waren und im Vordergrund standen

  • das katastrophale Aminogramm. Typisch.
  • Viel zu wenig Zink.
  • Aktive EBV-Serologie.

Hilfreich in erster Linie – natürlich – das Aminogramm. Bei einem Tryptophan von 36 (Durchschnitt 81, Zielwert 120) wäre ich auch depressiv und panisch gestört.

Und bei einem Arginin von 106 (Durchschnitt 145, Zielwert 180) wär´s wohl auch mir schwindelig. Das heißt:

Alles erklärbar: Gefahren ohne Führerschein. Sich sorglos einer Gefahr ausgesetzt.

Oder wie sonst würden Sie den ganzen Vorgang nennen?

Natürlich und typischerweise bleiben wir nicht stehen bei der Feststellung („Ihre Diagnose lautet: …“), sondern WISSEN, dass wir nach Optimierung der krankhaften Blutwerte dem Körper die Möglichkeit geben, zu gesunden. Denn erneut: jede Heilung ist Selbstheilung!

PS: Können Sie schon vom Einzelfall (hier geschildert) auf das große Ganze schließen? Denn jeder Viruskontakt – auch mit Corona, auch jede Impfung – ist selbstverständlich ein Angriff auf Ihren Körper, auf Ihr Immunsystem.

Hoffentlich, hoffentlich ist das stark genug. Das absolut Neue der Frohmedizin aus Roth:

IMMUNSYSTEM IST HEUTE MESSBAR.

Keiner deutschen Universitätsklinik bekannt. Wissen Sie.

VORHERIGE NEWSZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Häufig gesucht

Kohlenhydrate Ernährung Laufen Bewegung Eiweiß Krebs Mentales forever young Vitamine Nahrungsergänzung Frohmedizin Interessantes Aminosäuren Immunsystem Zucker Diabetes Vitamin D Bluttuning Abnehmen Gedanken

  1. Mutig! Mutig!06.04.2022  Strunz GmbHEs gibt Sie, die Menschen mit unerschütterlichem …MEHR LESEN »
  2. Von der Wiege bis zur Bahre05.04.2022  Strunz GmbHGerade die Corona-Pandemie hat jedem Denkenden …MEHR LESEN »
  3. Leicht, locker, lächelnd04.04.2022  Strunz GmbHKennen Sie. So begannen meine Lauf-Seminare. Bewusst …MEHR LESEN »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s