„Iss genetisch korrekt“

Weshalb genetisch korrekte Kost?

Artikel .1172 vom 02.05.2022

Ich könnt´s mir leicht machen: Damit Sie gesund bleiben (oder sogar werden?), damit wieder ein bisschen Lebensfreude, Lebensenergie, ein bisschen Glück in Ihr Leben einzieht.

Völlig sinnlose Sätze. Überlesen Sie. Glauben Sie sowieso nicht.

„Genetisch korrekt“. Heißt, den Genen der Menschheit angepasst. Diese fast heilige Kost findet man heraus, wenn man wie Prof. Cordain nicht nur die Ernährung von Naturvölkern studiert, sondern auch zurückgeht in die Vergangenheit. Aschenreste von vor 30.000 Jahren analysiert.

Will sagen: Eine hochwissenschaftlich begründete, ideale Kost für JEDEN Menschen auf diesem Globus.

Könnte ich Ihnen abkürzen mit möglichst weitgehendem Verzicht auf „künstliches“, also leere Kohlenhydrate, aber eben auch Zusatzstoffe. Und dafür möglichst viel vom GUTEN nämlich

Eiweiß und Gemüse

Nützt immer noch nichts. Aber vielleicht kann ich Sie mit der folgenden Geschichte wenigstens ein bisschen neugierig machen. Neugierig auf diese Idealkost. Indem ich Ihnen eine sehr, sehr typische Begegnung von 2011 wiederhole:

Saß mir gegenüber, eine stattliche Dame. 172 cm, 90 Kilogramm. Mit neugierig blitzenden Augen. Hochintelligente Fragen. Und will wissen, wie sie einen neuen Krebs verhindern möchte.

Neuer Krebs? Nun ja: Sie war vor 4 Wochen von einem Tumor befreit worden. Operativ. Soweit sie wisse, keine Metastasen. Sei also gut gegangen. Und wollte von mir nun einen Ernährungsplan mit dem Ziel, gesund zu bleiben.

Natürlich hat das Körpergewicht die Dame verraten. Die bisherige Ernährung war ganz offensichtlich eine Verwöhnkost für Krebszellen gewesen. Eine Stunde habe ich ihr ausführlich erklärt, wie man durch Weglassen überflüssiger Kohlenhydrate (physiologisch nicht essentiell. Versteht das niemand?) auf der einen Seite und durch Verwöhnen der Mitochondrien, der Zellkraftwerke mit Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren auf der anderen Seite sie dem Körper eine völlig neue Lebensrealität bieten könne. Die hat das verstanden. Merkt man an den intelligenten Rückfragen. Die hatte das genau verstanden.

Und sitzt mir jetzt, 9 Monate später, erneut gegenüber. Immer noch massives Übergewicht. Und stellt mir präzise die gleichen Fragen. Als ob das Gespräch vor 9 Monaten überhaupt nicht stattgefunden hätte. Frägt mich diesmal erneut nach Anti-Krebs-Kost, weil sie morgen operiert würde. Weil vor 2 Wochen ein erneuter Tumor entdeckt worden sei. Und ob der diesmal operabel sei, sei nicht sicher …

Die Dame hat meine Ratschläge also verworfen. Einfach nicht ernst genommen. Das ist ihr gutes Recht. Aber dann muss sie auch mit den Konsequenzen leben ….

Früher war der Arzt bei der Landbevölkerung eine Respektsperson. Und wenn der Arzt eindringlich und begründet etwas gesagt hat, dann hat man auf ihn gehört. Und ist – meine Überzeugung – im Allgemeinen gut damit gefahren. Scheint es heute nicht mehr zu geben. Jeder hat Internetzugang. Jeder weiß alles. Und je intelligenter man ist, desto mehr weiß man. Verzettelt man sich. Verliert man den Überblick. Und vergisst so die einfachsten Wahrheiten wie:

„Iss genetisch korrekt“.

Und wenn Du´s nicht tust, dann beschwer Dich bitte nicht.

zurück zur Übersicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s