Zitat
0

Noch vor ein, zwei Jahren bekamen afrikan – ische und arabische Staatsoberhäupter so – fort eine ausgesprochene Merkelitis, sobald Angela Merkel ihnen einen Staatsbesuch an – kündigte. Das heißt, die Staatsoberhäupter wurden augenblicklich schwer krank und unabkömmlich. Inzwischen hat sich Merkels Flüchtlingssucht bei ihnen herumgesprochen, und es besteht nicht mehr die Gefahr, das einer aus […]

über Ganz Afrika und Arabien nun vollkommen frei von Merkelitis, dafür um so schwerer Ausbruch von Flüchtlingssüchtigkeit in Westeuropa — deprivers

Um 14.39 Uhr wurde der Messermann (26) er dem Richter in Offenburg vorgeführt

https://www.bild.de/politik/inland/robin-muehlebach/unbeschuetzt-56730952.bild.html

Video: Flüchtling flüchtet vor IS-Peiniger aus Deutschland zurück in Irak

Posted: 17 Aug 2018 09:54 AM PDT

Erschütterndes Video einer jungen Frau. Sie wurde als Mädchen an die ISIS verkauft, flüchtete nach Deutschland. Hier traf sie ihren Peiniger wieder. Aus Angst flüchtete sie zurück in den Irak.

Read more…

Kerpen / Köln: Axt-Attacke vor Supermarkt, Schwerverletzte

Posted: 17 Aug 2018 09:05 AM PDT

Bluttat vor einem „Kaufland“ in Kerpen bei Köln. Am Freitagnachmittag ging ein Angreifer auf dem Parkplatz des Supermarktes mit einem Beil auf einen Mann (44) und eine Frau (47) los.

Read more…

Video – Bei Allah-Rufen: Türken zertrümmern ihre iphones

Posted: 17 Aug 2018 08:47 AM PDT

Einige Türken folgen eindrucksvoll den Weisungen ihres Führers Erdogan und zerstören unter „Allah“-Rufen ihre iphomes. Am Ende bimmelt aber doch noch eins…

Read more…

Wieder Messerattacke in Arztpraxis – diesmal Oldenburg

Posted: 17 Aug 2018 05:59 AM PDT

Ein Syrer und Iraker geraten in Oldenburger Arztpraxis in Streit. Der Iraker zog ein Messer und verletzte den Kontrahenten lebensgefährlich. Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Read more…

Seehofers Nebelkerzen

Posted: 17 Aug 2018 03:13 AM PDT

Weidel: Gespensterdebatte um ein Einwanderungsgesetz ist Ablenkungsmanöver vom migrationspolitischen Versagen der Bundesregierung

Read more…

Video: Flixbus bei Rostock verunglückt

Posted: 17 Aug 2018 01:57 AM PDT

Bei einem Unfall mit einem Fernbus in Mecklenburg-Vorpommern sind am Freitagmorgen viele Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurden sechs Personen schwer und zehn leicht verletzt. Der Bus war auf der Autobahn A19 in einen Graben…

Read more…

Spurwechsel statt Asyl

Posted: 16 Aug 2018 04:12 PM PDT

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig plädiert für einen sogenannten Spurwechsel für Migranten, die gut integriert, aber nicht asylberechtigt sind. „In Deutschland haben die Menschen zum Teil den Eindruck, dass die falschen Leute…

Read more…

 

++ Geht es Ihnen auch so gut wie nie? 😉 ++ Die etablierte Politik sollte damit aufhören, den Menschen Sand in die Augen zu streuen, die Scheuklappen ablegen & endlich im 🇩🇪 Sinne handeln. Die Bürger lassen sich nicht länger für dumm verkaufen! ➡️

Der Sommer 2018 hat wieder einmal gezeigt: Auf Horst Seehofer („Drehhofer“) können wir uns nicht verlassen. Jetzt müssen wir selbst aktiv werden: Die Bayernwahl Mitte Oktober entscheidet auch das Schicksal Deutschlands: Über die Südgrenzen strömen nach wie vor illegale Einwanderer, darunter Messerstecher und Terrorfreunde. Die CSU hat versprochen, diese Invasion zu stoppen – aber was tut sie? Reden, versprechen, verzögern, vergeigen… Und das Sterben unserer Frauen und Mädchen geht weiter. (weiterlesen) 

 

Ein Posting der Salzburger EU-Parlamentarierin Claudia Schmidt (ÖVP) hat Freitag für Kritik und Rassismusvorwürfe gesorgt – auch aus der eigenen Partei. Schmidt nannte „massive und willkürliche Zuwanderung aus kulturfremden Regionen“ eine „große Bedrohung für unsere Gesellschaft“.

 

Dummer Moslem-Terrorist flüchtet in die USA statt nach Deutschland: Dort droht ihm lebenslange Haft. Hier hätte er lebenslänglich Sozialhilfe bekommen.

 

Happy End: Afghane Amir, der einen Familienvater abgestochen hat, ist glücklicherweise wieder in Deutschland!

Die selbstständige Leen Krötsch musste klagen, um einen für ihren Sohn zu bekommen. In der Kita-Gruppe sprechen 2 von 25 Kindern Deutsch. Frau Krötschs Sohn füllt sich ausgeschlossen. 🤔

Stadtfest in , Frankreich: Nette Musik und heftige ethnische Kämpfe zwischen Afrikanern!

Gutmenschen-Pärchen wollte zeigen, dass „Freundlichkeit von Fremden erwidert wird“. Dann trafen sie auf muslimische Gotteskämpfer. Dumm gelaufen.

Die beiden haben ihre utopische Ansichten mit IHREM Leben bezahlt, traurig genug. Bei uns bezahlen andere mit ihrem Leben für die utopischen Sichtweisen unserer politisch korrekten. So manche Politiker aus der EU hätten sich dort einen Radurlaub ehrlich verdient.

Die nächste -Tote: Den Raubüberfall durch einen Schutzsuchenden aus Nigeria hat die 82-Jährige nicht überlebt.

Dr. Joachim Tüncher war ein hoch angesehener Arzt in . Gestern erstach ihn ein 26-jähriger vor den Augen seiner 10-jährigen Tochter. Der Angreifer kam 2015 als Schutzsuchender nach Deutschland. 😢

 

Schweden: Die Wähler sind nicht mehr brav. Dramatisches Wahlergebnis erwartet.

 

Dass es in Wahrheit darum geht, die Schleusen noch weiter zu öffnen, belegt die von SPD und Teilen der CDU aufgebrachte Forderung nach einem „“ der abgelehnten Asylbewerbern ein reguläres Einwanderungsverfahren ermöglichen soll. ➡️

 

Mein vorhergehender Artikel warf die Frage auf, „Wurde die Morandi-Brücke gesprengt?„, denn es gibt viele Hinweise darauf, es war kein Unglück, sondern da wurde „nachgeholfen“ und die Brücke absichtlich zu Fall gebracht. Jetzt hat ein LKW-Fahrer sich gegenüber den Medien geäussert und gesagt, er Stand mit seinem Lastwagen unter der Brücke und erlebte eine Explosion und eine Druckwelle, die ihn vom Fahrzeug weg gegen eine Wand schleuderte. Dort blieb er bewusstlos liegen. Als er aufwachte merkte er, sein rechter Arm war gebrochen.

Dieser Ablauf der Ereignisse würde meine These unterstützen, die Brücke wurde gesprengt, denn nur so kann es eine Explosion und eine gewaltige Druckwelle geben, die ihn wegschleuderte.

Es erklärt auch die Lichtblitze kurz bevor der Pfeiler zusammenkrachte.

Luciano Goccia sagte:

Ich war gerade unter der Brücke angekommen und öffnete die Tür um auszusteigen. Da hörte ich eine Explosion. Als ich mich umdrehte, wurde ich durch die Luft geschleudert und schlug gegen eine Wand. Ich verlor das Bewusstsein. Der Luftstoss, der mich zurückgeworfen hatte, rettete mein Leben. In diesem Lastwagen sass ich (zeigt auf den völlig zerstörten LKW in der Nähe). Ich fühle mich gesegnet. Das ist alles.

Ist es nicht wieder typisch, das keiner der „Journalisten“ der Main-Shit-Medien nach dieser Zeugenaussage auf die Frage kommt, ja war das eine Sprengung? Sie sagen gar nichts zu dieser neuen Erkenntnis und ignorieren das naheliegende und offensichtliche.

Ich habe das Video mit der Aussage von Luciano Goccia mit deutschen Untertiteln gesichert, damit es nicht im Nirvana verschwindet, wie viele andere Zeugenaussagen über was wirklich am 11. September 2001 in New York, in Washington DC und Pennsylvania geschehen ist.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Zeuge bestätigt eine Explosion an der Brücke in Genua http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/08/zeuge-bestatigt-es-gab-eine-explosion.html#ixzz5OTfiglw4

[16:30] Mannheimer-Blog: Schlachthaus Deutschland: Schlimmer als Merkel sind die feigen Bücklinge, welches dieses Theater mitmachen. Die elenden Heuchler und Kriecher, welcher dieser Kriminellen huldigen und ihre Untaten befürworten.

[14:30] Bild: Hunderte Gefährder leben auf unsere kosten Niemand macht es seinen schlimmsten Feinden so bequem wie wir

[16:45] Der Mitdenker: Erstens: „Gefährder“ ist Neusprech.

 

 

https://www.pravda-tv.com/…/usa-die-geschichte-einer-vertu…/

 

 

Anne Will: „Menschen schauen uns vor allem dort, wo die AfD kein Bein auf den Boden bekommt“ 😂😂😂

Jetzt wird es eng für Anne Will. „Wir werden vergleichsweise schwach geguckt in den ostdeutschen Bundesländern. Besonders gut hingegen, also von besonders vielen Menschen, werden wir geguckt in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg. Das sind interessanterweise die Bundesländer, in denen die AfD kein Bein auf den Boden bekommt.“

Die uns nicht gucken, sind eben doof, möchte 

Mehr anzeigen

Das Szenario ist ja gerade so konstruiert worden, dass schwarze Menschen herkommen und sich mit weißen mischen sollen. Dazu passen im Nachhinein ja auch Äußerungen wie: Europa ist viel zu weiß, Deutschland ist viel zu weiß, Sachsen ist viel zu weiß …
Das mit der Umvolkung ist einfach Absicht und die anderen Gründe wie, wir brauchen Fachkräfte, kaschieren das nur!

 

 

“ Ich beschäftige mich sehr intensiv, seit über 40 Jahren mit dem Islam, ganzheitlich, in Praxis und Theorie, in vier Sprachen. Ausnahmslos jeder moderate, integrierte und gemäßigte, perfekt Hochdeutsch sprechende Moslem den ich persönlich kenne, alle hier geboren und aufgewachsen, vertreten die Ansicht, dass Amed Sherwan getötet werden muss. Das hat überhaupt nichts mit „Radikalismus“ oder „Fanatismus“ zu tun, es ist die akzeptierte Meinung im moderaten und gemäßigten Mainstream-Islam. “

 

Anzahl Tote : Quelle Bundesamt f. Verfassungsschutz-Übersicht ausgewählter islamistisch-terroristischer Anschläge

Bild könnte enthalten: 3 Personen

 

 

4 Er sah so verdammt gut aus auf seinem Profilbild. Und er schrieb solche Sachen, die ihr einsames Herz glühen ließen.

Für Berta F. (43, Name geändert) begann der teuerste Internet-Flirt ihres Lebens ganz harmlos: „Hallo, ich bin der Dariel von der Dating-
site“, meldete sich am 20. Juni vergangenen Jahres ein hübscher Australier.

Zwei Monate später war sie 10 700 Euro ärmer und eine bittere Erfah­rung reicher …

https://www.bild.de/regional/muenchen/mann/aus-nigeria-zockt-frauen-ab-56701720.bild.html

Als Liebes-Betrüger muss sich jetzt der Münchner Se­curity-Mann Muyiwa F. (24) vorm Landgericht Landshut verantworten. Mit falschen Fotos und schwülstigen Lie­bes-Schwüren („Dir wurde ein Prinz geschickt“) soll der Nigerianer Frauen via „fri­endscout24“ und „neu.de“ betrogen ha­ben. Eine Frei­singerin über­wies sogar 129 870,50 Euro!

Alleine in Andalusien hat man in den ersten zehn Tagen im August über 3000 minderjährige Migranten abgesetzt. Gegen 30 Prozent läuft bereits ein polizeiliches Ermittlungsverfahren wegen Drogen, Messerattacken, Schlägereien und Diebstahl. 67 Migranten hatten verkaufsfertige Drogenpäckchen bei ihrer Seenotrettung im Gepäck. Politiker in Andalusien aller Parteien (!) fordern eine sofortige Rückführung aller Afrikaner, weil es sich ausnahmslos um Kriminelle handelt. Sie verschließen die Augen nicht. Europa muss sich jetzt schnell geschlossen erheben.

YOUTUBE.COM
Alleine in Andalusien hat man in den ersten zehn Tagen im August über 3000 minderjäh

Victor ORBAN Präsident Ungarns sagt es …..

Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die lachen, Text

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe bunte Gutmenschen.

Ich kenne Euch von der asiatischen Insel, auf der ich 25 Jahre gelebt habe.

Ihr seid die, die die billigste Unterkunft suchen, die sich auch bei Locals einladen lassen und gerne damit angebt, wie toll Ihr seid, dass Einheimische Euch kostenlos Unterkunft geben, Euch zu ihren Mahlzeiten einladen, obwohl sie sich das eigentlich nicht leisten können, aber das bewegt Euch nicht, denn darüber denkt Ihr nicht nach.

Weiterlesen

refugees brennen ihre Hütten selber an… und das taucht dann am ende des Jahres, als rechtsextremer Übergriff auf…

Freiheit statt EU DiktaturSeite gefällt mir

15 Std. · 

Abensberg – In einer Unterkunft für Asylbewerber im niederbayerischen Abensberg im Landkreis Kelheim ist es am späten Mittwochabend zu einem Brand gekommen. Im Verdacht steht ein Bewohner. Er soll das Feuer gelegt haben. >>>

https://www.tag24.de/…/abensberg-kelheim-feuer-unterkunft-a…

 

Sie weint vor Glück, dass sie mit ihrer „mutigen“ Aktion die Abschiebung eines 52-jährigen Afghanen verhindert hat.

Wie sich nun herausstellt, handelt es sich bei dem Abzuschiebenden um einen verurteilten Gewalttäter.

Sie freut sich also darüber, dass in ihrem Heimatland Frauen unter der Gewalt dieses Mannes weiter leiden werden. Wenn das nicht eindrücklich den totalen Irrsinn dieser ideologisch Verblendeten zeigt, dann weiß ich nicht, wie man es besser demonstrieren sollte.

Abspielen

Abgeschoben: Afghane terrorisierte „Ungläubige“ im Heim, drohte Sozialamt niederzubrennen, zu Botschaftstermin brauchte es 10 Polizisten – Integrationsbeauftragte hatte zunächst empörte Erklärung abgegeben, in der tatsächlich Begriff „Bereicherung“ fiel

 

 

die Schüler sprechen kein Deutsch…
integration findet kaum statt…
Gewalt nimmt immer mehr zu…
Lehrer kommen an ihre Grenzen…
die Infrastruktur der Schulen zerfällt, da Deutschland „angeblich kein Geld hat, um die Schulen zu modernisieren…

Mehr anzeigen

 

 

Kriminelle Jugendbande macht Tuttlingen unsicher, und verbreitet unter Anwohnern Angst & Schrecken . Nee is klar >>Tuttlinger Jugendliche, die sicher auf Namen wie Jens , Christian etc. hören <<

 

 

(Peter Bereit) Der aktuelle Gewalt-Ausbruch in Schweden ist bei uns kaum wahrgenommen worden. Zumal die Schweden die Identität der Brandstifter sehr diskret behandelten. So musste man nicht darüber nachdenken, woher die Täter kamen und was sie antrieb, Terror in die Wohngebiete zu tragen. Sollte man aber, auch in Deutschland, das Schwedens Weg zu folgen scheint. http://bit.ly/2vParNG

ACHGUT.COM
Der aktuelle Gewalt-Ausbruch in Schweden ist bei uns kaum wahrgenommen worden. Zumal die Schweden die Identität der Brandstifter sehr diskret behandelten. So musste man nicht darüber nachdenken, woher die Täter kamen und was sie antrieb, Terror in die Wohngebiete zu tragen. Sollte man aber, auch …

 

 

Abspielen

„Dir wurde ein Prinz geschenkt“. Na dann. Wollte bisher nicht so recht klappen mit den Prinzen, vielleicht ja dieses mal:

Die Grünen wollen den Familiennachzug auch für Zweitehefrauen
Auf AfD-Nachfrage bestätigt Katrin Göring-Eckardt, dass die Grünen Asylbewerbern das Recht zugeste

Mehr anzeigen

YOUTUBE.COM
Zwei Zentren in Marburg und Essen haben sich auf unerkannte und seltene Krankheiten spezialisiert.…

 

Wenn der Typ zu viel Geld hat und nicht weiß wohin damit, dann kann er es auch gerne mir geben! 😇

US-Börsenboom: Soros‘ Halbe-Milliarde-Wette gegen Trumps Amerika

Der Starinvestor spekuliert auf fallende US-Aktien. Er traut dem Trump-Aufschwung nicht. Fast eine halbe Milliarde Dollar setzt Soros ein. Doch gegen den US-Präsidenten, den er einen Hochstapler nennt, hat er schon einmal falsch gelegen.

Mehr anzeigen

Na was für eine Überraschung, der Abwärtstrend in der Bildungsqualität an Schulen setzt sich fort…

https://politikstube.com/multikulti-fuehrt-zu-leistungsabb…/

POLITIKSTUBE.COM
Na was für eine Überraschung, der Abwärts

+++ Bitte teilen +++

Am 22. Dezember 2017 überfiel dieser Mann gegen 20.20Uhr eine Tankstelle in der Hauptstraße in Ober-Roden. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kriminalpolizei Offenbach bitten nun um eure Mithilfe.

Hinweise an die Kripo-Hotline: 069/80981234

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

 

Liebe bunte Gutmenschen.

Ich kenne Euch von der asiatischen Insel, auf der ich 25 Jahre gelebt habe.

Ihr seid die, die die billigste Unterkunft suchen, die sich auch bei Locals einladen lassen und gerne damit angebt, wie toll Ihr seid, dass Einheimische Euch kostenlos Unterkunft geben, Euch zu ihren Mahlzeiten einladen, obwohl sie sich das eigentlich nicht leisten können, aber das bewegt Euch nicht, denn darüber denkt Ihr nicht nach.

Ihr seid die, die in der Hauptsaison 4 Stunden bei einem Kaffee, und 3 kostenlosen Eiswassern Karten in einem einheimischen Restaurant spielt und irgendwie nicht mitbekommt, dass den Einheimischen Profit entgeht, den sie dringend brauchen, denn Euer Tisch könnte, wenn er denn frei wäre, ein Vielfaches an Gewinn bringen.

Die Welt ist so schön, so bunt und so günstig. Und alle haben sich lieb. Schade, dass Ihr nicht mitbekommt, wie die Einheimischen über Euch denken. Die fürchten Euch und sind zu höflich Euch in Eure Grenzen zu verweisen.

Ihr seid die, deren Reisekasse es nötig macht, auch mal zu arbeiten. Natürlich sind die Landesgesetze für Euch nicht maßgeblich. Natürlich ist der Lohn zu gering, die Arbeit zu hart und der Wille pünktlich zu sein scheitert an diversen nächtlichen Orgien und auch am geringen Lohn.

Ihr seid die, die die auf Nachtmärkten sämtliche Früchte durchprobiert, um dann eine halbe Banane zu kaufen, oder auch nichts. Ihr seid Euch natürlich nicht bewusst, dass Ihr die Früchte nur probieren dürft, weil die Einheimischen von Leuten, die Geld zum Reisen haben, mehr Kaufkraft erwarten, als von Einheimischen, die 8 Euro am Tag verdienen.

Ihr seid die, die sich bei einem „open house“ die Mägen vollschlagt, weil Ihr dann eine Mahlzeit spart und keinen Gedanken daran verschwendet, dass Ihr den Gastgeber in Verlegenheit bring, weil das Essen für weitere Gäste ausgeht.

Ihr seid die, die einer Totenfeier beiwohnt und Euch nicht scheut das Ganze zu filmen und ins Internet zu stellen. Ds ist ja so schön und anders und kulturell. Habt Ihr Euch schon mal gefragt. Wie es wäre, wenn die Beerdigung Eurer Mutter plötzlich zum Hit im Internet wird?

Ihr seid auch die, die Einheimischen ständig Ratschläge geben, da Ihr natürlich, im Gegensatz zu oft ungebildeten naiven Einheimischen, den Durchblick habt, auch wenn Ihr noch von Mutti und Papi lebt. Ihr nehmt es als gegeben, dass Euch zugehört wird und schließt die Augen davor, dass einzig die Geburt in einem privilegierten Land und die Stärke Eurer Währung Euch ermöglicht zu reisen und Ihr damit zum Projekt der Begierde für Einheimische zu werden. Wer reisen kann, ist reich.

Ihr seid so bunt und frei, dass Ihr in völlig unpassender Kleidung durch ein Land lauft, in dem Menschen zu höflich sind Euch zurechtzuweisen und zu ängstlich, denn viele von Ihnen sind vom Tourismus abhängig und so naiv, dass sie glauben, Ihr trüget zu ihrem Einkommen bei.

Das tut Ihr aber nicht, Ihr seid bereit, so viel Geld auszugeben, wie ein ärmerer Einheimischer, besitzt aber nicht die Höflichkeit der Einheimischen den Kaffee für 40 Cent in einer viertel Stunde zu trinken, sondern habt mit 40 Cent einen Tisch für viele Stunden reserviert.

Ich verstehe, dass die Welt schön und bunt ist, wenn man so egoistisch, nicht-emphatisch und unsensibel ist wie Ihr. Irgendwie steht doch Euer Egoismus, die Welt mit beschränkten Mitteln zu bereisen und damit vor Freunden zu glänzen im Vordergrund, was Ihr natürlich nicht zugebt.

Natürlich wäre es Euch unangenehm zur Kenntnis zu nehmen, dass Euch Freundlichkeit oft nur deshalb entgegengebracht wird, weil Ihr weiß seid und Einheimische vermuten, dass Ihr zum Familieneinkommen beisteuern könnt. Habt Ihr Euch mal gefragt, ob schwarzen Touristen gegenüber dieselbe Höflichkeit gilt?

Ihr seid die, die Einheimische mit Umarmungen und Küssen bedrängen, die noch nicht einmal zwischen Kindern und Eltern üblich sind, denn Eure bunte Einstellung ist genauso intolerant, wie der Islam. Während Muslime vor Selbstüberschätzung bersten, dass sie die einzigen Gläubigen sind habt Ihr die einzig wahre bunte Moral erfunden, die Euch dazu befähigt, die Kultur eines Landes zugunsten Eurer Idee von globaler Buntheit abzulehnen. Das seht Ihr in Eurer Verblendung natürlich nicht.

Ich würde mir wirklich wünschen, Ihr würdet die Kommentare der Einheimischen hören, die einen freundlichen zahlenden Touristen, der vorsichtig kulturelle Unterschiede auslotet, und den Einheimischen ein Essen beschert, Euch Multi Kulti Phantasten vorzieht. Ich würde mir wünschen, Ihr würdet hören, was Einheimische über Euch Rucksack-Besserwisser denken.

Respekt und Freundschaft muss man sich in jeder Kultur dieser Erde verdienen. Das geht nicht in 3 Wochen im Vorübergehen, so wie Ihr Euch das vorgaukelt.

Und das geht schon gar nicht,indem man Völkern, die kein Geld zum Reisen haben erzählt, wie toll man auf Kosten von Einheimischen und deren Freundlichkeit gereist ist.
Ihr überschätzt Euch. Nehmt mir nicht übel, dass ich Eure Phantastereien nicht für voll nehme und Euren politischen Einfluss in Deutschland sehr kritisch sehe.

Mir ist völlig egal, welche Hautfarbe ein Mensch hat, welchen kulturellen Hintergrund, welchen Glauben. Mir ist einzig wichtig, dass wir mit gesundem Menschenverstand diese Welt, die doch so einige Probleme hat, steuern. Dazu muss zunächst jedes Land stabil sein. Auch Deutschland.

Ihr Phantasten tragt dazu in keiner Weise bei. Nach Eurem Willen sollen in Deutschland Menschen respektiert und finanziert werden, weil sie ein schweres Leben in ihrem Land, eine andere Hautfarbe, eine andere Kultur haben, auch wenn sie Verbrecher sind.

Liebe Gutmenschen, ich möchte in meinem Land nicht entmündigt werden, ich möchte jemanden mögen, weil er mir sympathisch ist und nicht, weil er dem Krieg entflohen ist. Ich möchte Bedenken äußern dürfen. Und ich möchte, dass Menschen sich den Respekt der Einheimischen verdienen.

Aber genau das ist Fremdland für Euch, denn Ihr lebt in dem Glauben, dass Ihr eine Bereicherung für jeden Menschen, jedes Volk dieser Erde seid, auch wenn Ihr nichts zu dessen Wohlergehen beitragt, und diesen Idiotismus übertragt Ihr anscheinend auf die Flüchtlinge.

Es wird wirklich Zeit, dass Eure Selbstüberschatzung humanistisch und rational in Grenzen verwiesen wird und Eure dummen Ideologien der Vernunft weichen.

Damit dürfte dann auch die Redefreiheit in Deutschland wieder hergestellt sein und man dürfte aussprechen, dass jeder Mensch der nach Deutschland einwandert und ibs. derjenige, der vollumfänglich vom Steuerzahler unterstützt wird, sich den Respekt in diesem Land durch eigene Taten verdienen muss.

Das gilt übrigens auch für Euch!

 

Kaum wirbt die Re-Gier-ung für Türkeiurlaub, damit der Diktator von Bosborus überlebt,
Wird wieder ein Deutscher verhaftet und ins Gefängnis geworfen.

 — zum Kotzen.

0

Wertvoller als Gold

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Soleier
Das hohe Glas mit gekochten Eiern in einer salzgesättigten Lake ist heute selten geworden, früher gehörte es jedoch auf jede Wirtshaustheke.
https://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/soleier-100.html

Spreewälder Gurkensuppe
Die wohl berühmteste Spreewälder Spezialität sind die Gurken, die im sandigen Boden besonders gut gedeihen.
https://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/spreewalder-gurkensuppe-100.html

Spreehecht
Der Hecht ist ein besonders feiner Fisch und er ist mühelos zubereitet.
https://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/speerhecht-100.html

Berliner Eisbein auf zweierlei Erbspüree
Der Klassiker in der Berliner Küche. Ganze Gasthäuser waren einmal darauf spezialisiert und hatten Eisbein in sämtlichen Größen und Variationen auf der Karte.
https://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/berliner-eisbein-100.html

Glibber- oder Wackelpudding
Wackelpudding liebt jeder, vor allem, wenn er aus frischen Früchten gemacht ist. Dann ist es ein fabelhaftes Dessert, das nicht viel Mühe macht.
https://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/glibber-wackelpudding-100.html

Nur eine kleine Randnotiz für die Wähler(innen) in Bayern und Hessen:

Von 2015 bis 2017 kamen 3220000 arabisch-asiatisch-afrikanische Orientale im Rahmen der „Familienzusammenführung“ legal nach Deutschland. Familienangehörige von „anerkannten“ „Asylanten“. Allein diese werden nicht mehr in „Statistiken“ aufgeführt.

Die Anzahl der monatlich gestellten Asylanträge liegt aktuell leicht höher als der Zugang von Asylsuchenden. Von Januar bis Dezember 2017 wurden 186.644 Asylsuche

Mehr anzeigen

The Turkish people are protesting against Trump.

FREESPEECHTIME.NET
Because of calls from Turkish President Erdogan to boycott iPhones and other American products this Turkish boy throws another American product, Coca Cola, down the toilet. President Trump crushes Turkey’s economy to punish Erdogan for persecuting Christians. The Islamic persecution of Christians in…

He claims terrorism is “part and parcel of living in a big city”.
Anyone who wants to be safe should leave London.

FREESPEECHTIME.NET
Sadiq Khan has said he believes the threat of terror attacks are “part and parcel of living in a big city” and encouraged Londoners to be vigilant to combat dangers. According to his statement, „infidels“ in the UK who do not want to die in Islamic terror attacks simply need to leave London and …

Weltweit finden starke religiöse Verschiebungen statt. Auch in #Deutschland. Bereits in wenigen Jahren werden die #Christen nicht mehr die Bevölkerungsmehrheit darstellen. In wenigen Jahrzehnten sind die #Muslime dann die größte #Religionsgemeinschaft.

CONTRA-MAGAZIN.COM
Weltweit finden starke religiöse Verschiebungen statt. Auch in Deutschland. Bereits in wenigen Jahren werden die Christen nicht mehr die Bevölkerungsmehrheit darstellen.

Abspielen

Gegen die eigenen Grundsätze: Zuerst bezeichnet Soros Social-Media-Plattformen als „etwas sehr Schädliches.“ Danach investiert er in Facebook und Twitter.

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text
Bild könnte enthalten: Text

Unbayerische Politikerinnen wie Katharina Schulze (Grüne) oder Natascha Kohnen (SPD) reagieren zuverlässig mit einem Aufschrei, wenn abgelehnte Asylbewerber abgeschoben werden oder der Shuttle-Service im Mittelmeer ins Stocken kommt. Heute morgen hat ein somalischer Menschenrechtsbotschafter einen Arzt in seiner Praxis in Offenburg erstochen. Wir sind gespannt auf den Aufschrei bunter Politiker*Innen.

BAYERNISTFREI.COM
Es ist keine zwei Monate her, als ein 20 jähriger Eritreer völlig unvermittelt einer arglosen Notärztin in Ottobrunn mit einer Whiskyflasche das Gesicht zertrümmerte. Heute erstach ein 26 jähriger …

Die Menschenrechtslehrer

Schwere Vorwürfe der Vereinten Nationen gegen die malische Armee treffen auch die Bundeswehr und die deutsche Politik. Wie es in einem aktuellen Bericht der UNO heißt, begehen Malis Streitkräfte seit geraumer Zeit Massaker an Zivilisten – im Rahmen der militärischen Bekämpfung von Jihadisten in Zentralmali. Malische Soldaten werden seit mehr als fünf Jahren von EU-Truppen, insbesondere von der Bundeswehr trainiert; die Bundeswehr behauptet, „Inhalte u

Mehr anzeigen

GERMAN-FOREIGN-POLICY.COM
(Eigener Bericht) – Schwere Vorwürfe der Vereinten Nationen gegen die malische Armee treffen auch die Bundeswehr und die deutsche Politik. Wie es in einem aktuellen Bericht der UNO heißt, begehen Malis Streitkräfte seit geraumer Zeit Massaker an Zivilisten – im Rahmen der militärischen Bekämpfu…
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Ohmenhausen sagt NeinSeite gefällt mir

Das ist alles Müll, weil unseren Goldjungs das nicht zusagt. Leider hat kein anderer (Tafel, Obdachlose) was davon. So wie es ist kommt es in denn Müll. Und fal

Mehr anzeigen

Statt Mord „nur“ Totschlag?
Getötete Mia aus Kandel: Gutachterin bringt in Prozess gegen Abdul D. mögliche Affekthandlung ins Spiel

Im Fall der getöteten Mia V. aus Kandel hat eine Prozess-Gutachterin laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung den tödlichen Messerangriff auf die Schülerin als mögliche Affekthandlung eingestuft.

Mehr anzeigen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und Text
Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Brille, Meme und Text

Die afrikanischen Schleuser können wir nur dadurch bekämpfen, dass wir ihnen lukrativere Berufsperspektiven bieten. #MamaMerkel erläutert ihre These noch einmal in leichter Sprache und akkreditiert sich erneut als Stimme der Vernunft im humanitären Kindergarten.

„Il Fatto Quotidiano“ aus Italien berichtete über den organisierten Transfer von Migranten nach Italien über Libyen aus einer geschäftlichen Großregion von Bangladesh bis Senegal und Nigeria.
https://www.tichyseinblick.de/…/un-sanktions-liste-die-sec…/

Seit Jahren wird uns suggeriert, es würden dringend benötige Fachkräfte ins Land geholt…
Ich habe nirgends eine Fachkraft unter den Millionen Refugees gesehen…
Auch sah ich rein garnichts, was als Gewinn für unser Land gesehen werden dürfte…
Im Gegenteil, außer Tränen, Blut, Gewalt und Mord , ist dem deutschen Volk bisher nichts in Erinnerung geblieben !!!
Und die heutigen Medien erzählen uns wieder, die Wirtschaftsflüchtlinge wären ein Gewinn , das ist an Idiotie und krimineller Energie nicht zu überbieten !!!

Da werden sich die USA aber ärgern ! Hier sieht man wieder die grandiose geistige Überlegenheit des Türkenführers !

KRONE.AT
Nachdem der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan den Boykott elektronischer Produkte aus den USA angekündigt hat, gehen seine Anhänger …

Vergewaltigung am Allner See
Hennefer soll 34-Jährige misshandelt und mehrfach vergewaltigt haben

Fast elf Stunden war eine 34-jährige Frau aus Buchholz im Mai in der Gewalt eines psychisch kranken Gewalttäters und erlebte einen Alptraum, der nicht zu enden schien: Als sie am Abend des 18. Mai mit ihren zwei Hunden in der Nähe des Allner Sees spazieren ging, geriet sie in die Fänge eines als schizophren geltenden Obdachlosen, der sie immer wieder vergewaltigte und schwer miss

Mehr anzeigen

Wenn jetzt sogar der Chef-Redakteur einer unserer „Leitmedien“ schreibt, das hier in diesem Land etwas vollkommen verquer läuft, dann wachen doch einige auf. Die Linken – Grüne, Linke, CDU, CSU, FDP werden wohl langsam umschwenken, wenn sogar hier eine Meinungsänderung eintritt….. Wir schützen jene, die uns umbringen wollen mehr als jene, die davor warnen…. was für eine dumme Politik, vergleichbar mit der Zeit nach 1923….

Dieser Post war offensichtlich Anlass, Imad Karim zu sperren…- Was sagt uns das?

Die ganze Welt soll es erfahren!

Also, bitte TEILEN! Vielen Dank!

Sie glaubten an das Gute im Menschen… 🙄🙈
Tadschikistan: IS ermordet junges amerikanisches Paar auf Weltreise

Sie kündigten ihren Job, weil sie die „weite wunderschöne Welt“ sehen wollten. Mit dem Fahrrad machte sich ein junges Pärchen aus den USA auf den Weg in fremde Länder – und wurde auf einem Pass in Tadschikistan grausam ermordet.

Mehr anzeigen

Kenne den Stadtteil, kenne den Park , 2 Fußballfelder groß, kenne die Holzhaäuser. Der Sadtteil hat seit über 10 Jahren die erste Arche in Hamburg, ist also sozial nicht sehr stabil. 2015 wurde der kleine Park in einer Nacht und Nebel Aktion mit Zelten besetzt, die Anwohner schon damals dementsprechend diskriminiert. In diesen Park wurden Stromkabel, Wasser, Abwasserohre und Fernwärme verlegt. Ein paar Monate bevor dieser Standort aufgegeben wurde, bekammen die Häuser noch eine feste Umzäunung für 50.000 Euro.
Das Geld was für die Besetzung , über 1.5mill. Euro , wäre in diesen sozialschwachen Stadtteil besser investiert worden. Die Häuser stehen seit September 2017 leer und in der Winterzeit hätten schon einige Obdachlose darin überwintern können. Das Hamburg für diese Menschen nur mit Geld um sich schmeisst sieht man auch bei der Unterkunft in der Haffencity , zuzeit der angesagteste Stadtteil in Hamburg, es wurden für drei Jahre Container aufgestellt, Kosten 24mill. Euro. Hamburg kann sich immer gut verkaufen deswegen ist unser ehemaliger Bürgermeister jetzt auch Finanzminister.
 https://www.welt.de/regionales/hamburg/article181198922/Zweitverwertung-Hamburg-stoppt-Verkauf-von-Fluechtlingshaeusern-bei-Ebay.html#Comments

…bitte ich heute um Vergebung!

Bäume weinen, man wird sie nach euch verdursten lassen. Steine heulen, man wird sie bald auf Frauen und Homosexuelle werfen. Fl

Mehr anzeigen

Sarrazin Buch: Deshalb warf der Verlag ihn raus

Posted: 16 Aug 2018 08:32 AM PDT

Thilo Sarrazins Ex-Verleger, Thomas Rathnow (Random House / Bertelsmann), äußert sich gegenüber der ZEIT erstmals zur Trennung von seinem prominenten Autor

Read more…

Offenburg: Mann ersticht Arzt, verletzt Helferin

Posted: 16 Aug 2018 06:29 AM PDT

In einer Arztpraxis im baden-württembergischen Offenburg ist am Donnerstagmorgen ein Arzt bei einer Messerattacke ums Leben gekommen. Eine Helferin wurde schwer verletzt.

Read more…

dpa: Lügen durch Weglassen

Posted: 16 Aug 2018 06:21 AM PDT

Zu den Sommerloch-Aufregern dieser Tage gehört ein Besuch des AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner in der KZ-Gedenkstätte Buchwald.

Read more…

ZDF Dunja Hayali: Gute Geschäfte mit Glückspiel, Pharma, Amazon

Posted: 16 Aug 2018 03:00 AM PDT

Vor der Kamera kritisiert sie Amazon, privat macht sie gute Geschäfte mit dem Konzern: ZDF-Aushängeschild Dunja Hayali, das Gesicht des perfekten politisch-korrekten Gutmenschen, mit gut dotierten Nebenverdienst bei der Deutschen Automatenwirtschaft, Pharmakonzern Novartis oder Amazon.

Read more…

Gerichts-Posse um Osama Leibwächter: Richterbund attackiert Reul

Posted: 16 Aug 2018 02:16 AM PDT

Richterbund wirft NRW-Innenminister Reul Angriff auf die Justiz vor

Read more…

Libanon: 22.000x Familiennachzug

Posted: 16 Aug 2018 01:51 AM PDT

22 116 Angehörige haben an der deutschen Vertretung in der libanesischen Hauptstadt bis zum 20. Juli einen Termin zur Erteilung eines Visums  für Familiennachzug  beantragt.

Read more…

DIW: USA zetteln fossile Energie-Kriege an

Posted: 15 Aug 2018 05:11 PM PDT

Die DIW-Energieexpertin Claudia Kemfert sieht in den US-Sanktionen gegen den Iran auch einen Versuch der USA, die heimische Ölindustrie voranzubringen. „Die USA haben derzeit ein hohes Interesse daran, ihre Machtinteressen auf den internationalen…

Read more…

0

Unsere Gesetze schützen die, die uns hassen

26-JÄHRIGER TÖTET HAUSARZT MIT MESSER

Tochter (10) war dabei, als ihr Vater in der Praxis starb

Assistentin schwer verletzt ++ Täter kam 2015 als Asylbewerber nach Deutschland ++ Motiv des Angreifers unklar

https://www.bild.de/news/inland/news-inland/offenburg-hausarzt-in-praxis-erstochen-tochter-10-war-dabei-56708070.bild.html

Jetzt wurde der erschütternde Fall einer jungen Jesidin bekannt.

Sie floh vor ihrem Peiniger nach Deutschland – und als sie ihn hier wiedertraf, floh sie vor ihm aus Deutschland zurück nach Kurdistan. Weil sie von den Behörden für sich weniger Schutz erwartete, als für einen ISIS-Schergen. Dieser Fall steht bitter symbolisch dafür, wie unser Staat jene beschützt, die uns die Kehle durchschneiden wollen, zu Lasten unser aller Sicherheit.

Die 767 islamistischen Gefährder, die in Deutschland leben, sehen nur drei Möglichkeiten, wie man mit uns „Ungläubigen“ verfahren sollte: versklaven, zum Übertritt zum Islam zwingen oder umbringen. Da sie wissen, dass Versklavung und „Bekehrung“ aussichtslos sind, schmieden sie ununterbrochen Pläne, wie man mit Terroranschlägen möglichst viele von uns ermorden kann. 

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/sie-leben-auf-unsere-kosten-niemand-macht-es-seinen-feinden-so-bequem-56713652.bild.html

Kommentar von Julian Reichelt

Es ist wirklich unglaublich, was in Ohio passiert ist: Die Eltern eines kleinen Mädchens liegen bewusstlos auf dem Boden. Im Auto sitzt das Kind, völlig nass geschwitzt und dehydriert. An diesem Tag sind es 32 Grad in Ohio. Zunächst wissen Eric Asher und seine Verlobte nicht, was mit den Eltern passiert ist. Sie haben nur ein Ziel vor Augen: das kleine Baby aus dem überhitzten Auto retten. Glücklicherweise ist das Auto offen und sie können die Kleine aus dem heißen Käfig befreien. Sie versorgen das dehydrierte Mädchen erstmal mit Wasser.

Eltern verpassen sich eine Überdosis Heroin

https://rtlnext.rtl.de/cms/ohio-baby-von-drogensuechtigen-eltern-aus-knallheissem-auto-befreit-4207274.html?c=ddbd

So ist die türkische #Lira unter #Erdoğan verfallen. Mehr Infografiken gibt es bei @info.bild

A post shared by bild (@bild) on

Er schrie „Allahu Akbar“ – Bewaffneter Afghane (23) in Dresden überwältigt

++ Ich sage: Es reicht! Wie viele Opfer soll diese Asylpolitik noch kosten? ++ Deutschland weiterhin marodierenden Banden zu überlassen, die eine Bedrohung der Sicherheit unserer Gesellschaft darstellen, ist unverantwortlich! ➡️

Jetzt habt euch nicht so: Es war doch schon immer so, dass Ärzte in ihrer Praxis häufig erstochen wurden.

Nachdem der türkische Präsident zu einem Iphone-Boykott aufgerufen hatte, zerstören diese Türken unter Rufen ihre Handys. 🤕

ZDF Dunja Hayali: Gute Geschäfte mit Glückspiel, Pharma, Amazon | MMnews

Die 6 Bosse des globalen Schleusernetzwerks nach Europa: Sie stehen auf einer UN-Sanktionsliste. Während alle über sogenannte „Seenotrettung“ fabulieren – hier die Namen der Drahtzieher.

[19:15] Lieber Kurdistan als Deutschland: „Ich hab so viel Angst“: Jesidin fürchtet IS-Peiniger in Deutschland

Monatelang ist Ashwaq T. dem IS-Wächter Abu H. ausgeliefert. Er hält die 15 Jahre alte Jesidin als Sklavin. Sie flieht nach Deutschland. Dort fühlt sie sich sicher – bis sie glaubt, ihren Peiniger in Schwäbisch-Gmünd wiederzuentdecken.

Auch in den MSM kann nun jeder lesen, wer in den letzten Jahren nach Deutschland gekommen ist.

[17:10] Blick: Gewalt an Frauen – das sagen die Zahlen Ausländer werden dreimal häufiger beschuldigt als Schweizer

[15:00] Leserzuschrift-DE zu Offenburg: Arzt mit Messer getötet: 26-jähriger Somalier festgenommen

Ein Arzt wurde in seiner Praxis mit einem Messer getötet, eine Arzthelferin verletzt – Zeugen sagen, dass er „aus dem Offenburger Stadtbild bekannt sei“. Fazit: Hier haben alle Bunt-Fetischisten mitgetötet. Menschen mit diesem niedrigen IQ, wie er in Somalia ÜBLICH ist, passen nicht hierher und sind eine Gefahr für jedermann. Bei wie vielen Morden wollen wir noch zusehen, bis wir die Grenzen für Afrikaner schließen? Das ist kein Einzelfall. 

Nur diese Regionalzeitung berichtet bis jetzt über die Herkunft des Täters.

[16:20] Krimpartisan:

Früher hat man in Deutschland Silvester Blei gegossen, um in die Zukunft zu sehen. Heute muß man in Deutschland Blei gießen, um (vielleicht) eine Zukunft zu haben!

[17:00] Salesman:

Bei der Welt hat sich mittlerweile herumgesprochen dass der Arzt-Mörder aus Somalia kommt und vielleicht sogar von „Ärzte Ohne Grenzen“ hierher geschleppt worden ist. Aber seht nur was der Welt dazu einfällt: „Gewalttaten in Arztpraxen hat es in Deutschland in den vergangenen Jahren mehrfach gegeben. So erschoss 2016 ein Rentner in einer Berliner Klinik einen Kieferorthopäden“….

[17:20] Krimpartisan:

Zum Salesman: Wenn wir die „Welt“ nicht hätten, wüßten wir gar nicht, was für ein brutales, mörderisches Volk die Deutschen doch sind. Was für ein Verlust!

[18:30] Es ist leider so beim Mainstream. Sie relativieren, damit nicht alle Schuld an ihren Islam-Göttern hängen bleibt.WE.

[13:50] Jouwatch: Abschiebung total irre: Für nur 46 Ausreisepflichtige müssen 101 Beamte nach Kabul fliegen

Da denkt m an gleich an die bleierne Lösung…

Zitat
0

Lernen von Dr. House: Die Folgen der TV-Serie werden in Marburg auch als Anschauungsmaterial für Studenten eingesetzt. In diesem Fall rettete das einem Menschen tatsächlich das Leben.

STERN.DE
Ein 55-jähriger Mann litt an unerklärlichen Symptomen, niemand konnte helfen – bis sich ein Arzt an einen Fall aus der Serie „Dr. House“ erinnerte.

 

 

In Offenburg verletzt ein Somalier einen Arzt in dessen Praxis mit einer Stichwaffe tödlich. In Dresden löst ein mit einem Messer bewaffneter Afghane Terroralarm aus: Szenen eines einzigen Tages in Deutschland.

Was muss noch passieren, bis die etablierte Politik endlich reagiert? Wie viele Opfer soll die aktuelle Asylpolitik noch kosten? Ich sage: Es reicht. Es ist genug. Deutschland weiterhin marodierenden Banden zu überlassen, die eine Bedrohung der Sicherheit unserer Gesellschaft darstellen, ist unverantwortlich!

Einen Überblick über aktuelle Angriffe mit Messern finden Sie übrigens hier – von „Einzelfällen“ kann keine Rede mehr sein!
www.messereinwanderung.de

Arzt in Offenburg getötet:
https://freie-presse.net/offenburg-mann-messerangriff-frau/

„Allahu Akbar“ und Terroralarm in Dresden:
https://www.bild.de/…/bewaffneter-afghane-in-dresden-gefass…

 

 

Bahnfahren in Österreich – Familienfreundlich!
Das ist sehr lobenswert. Für das Plakat hat man extra eine typisch österreichische Familie gecastet.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen

 

 

inen Link geteilt.

 

Heidelberg: Die Stadt baut ihre siebte Flüchtlingsunterkunft

In Rohrbach war am Montag Baubeginn – Haus mit 15 Wohnungen für 80 Bewohner – Im November 2019 soll alles fertig sein

https://www.rnz.de/…/heidelberg_artikel,-heidelberg-die-sta…

RNZ.DE
In Rohrbach war am Montag Baubeginn – Haus mit 15 Wohnungen für 80 Bewohner – Im November 2019 soll alles fertig sein

 

Integration müsste Unwort des Jahres werden…
Blut wiederspricht den Lügen und Verbrechen unserer Regierung

TAG24.DE
Am Montagabend war eine 23-Jährige im Pforzheimer Stadtgarten unterwegs, als sie attackiert wurde.

 

Wir können es uns schon gut ausmalen
Die Fehler, die Behörden und Politik im Fall Sami A. gemacht haben, untergraben die Autorität des Rechtsstaates.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

+++ Deutschland bei Abschiebungen völlig überfordert: Für nur 46 Ausreisepflichtige müssen 101 Beamte nach Kabul fliegen! +++

Manch Regierungspolitiker und linke Medienvertreter behaupten allen Ernstes, die Migrationskrise sei vorbei, doch das ist eine dreiste Lüge. Ganz im Gegenteil: Die Anzahl illegaler Einreisen nach Deutschland befindet sich auf dramatisch hohem Niveau und eine Lösung ist nicht in Sicht. Analog dazu steigen die Zahlen der straffälligen und ausreisepflicht

Mehr anzeigen

Bild könnte enthalten: Text

Afrikanische Asylbewerber haben eine niedrige Anerkennungsquote und zugleich die höchste Bleibechance, denn beim Widerstand gegen Vollzugsbeamte zeigen sie Biss.

VK.COM
Nur wenige Afrikaner werden als Flüchtlinge anerkannt, aber noch weniger werden erfolgreich abgeschoben. Im Kampf mit den Vollzugsbeamten haben die Afrikaner mehr Biss als andere https://vk.com/wall-113930409_10181. Deshalb konzentriert sich die Polizei auf die Abschiebung von Europäern (z…
Bild könnte enthalten: 6 Personen, Personen, die lachen, Text

Die Standortwerbeagentur #InvestInGermoney erläutert das #Nichtzurückweisungsprinzip in leichter Sprache.

VK.COM

 

Auch im malerischen Städtchen wie #Lenggries trampeln Breite Bündnisse bunter Besser- und Bestmenschen dem Bürger in demütigender Weise auf dem Kopf herum. Zuletzt wollte die Stadt junge Mädchen des Dorfes für „Speed-Dating mit Flüchtlingen“ darbieten, um ihre Vorurteils- und Skrupellosigkeit unter Beweis zu stellen. Sie musste das Vorhaben aufgeben, doch einige Bürger wollen am Rathaus protestieren.

 

SPD fördert Islamisierung: Minister will Arabisch-Unterricht an Deutschen Schulen

Weil immer mehr Fremde in unsere Heimat strömen, kommen Politiker auf die absurdesten Ideen, um uns noch schneller abzuschaffen, als es ohnehin schon im Gange ist. Weil wir uns gefälligst den Invasoren anzupassen haben, soll es – beginnend im Saarland – nun Arabisch-Unterricht an den Schulen geben. Weiterlesen

Ein amerikanisches Paar aus Washington D. C. (vegan/vegetarisch) gab seine Jobs auf und reiste via Fahrrad durch IS-Gebiet, um aufzuzeigen, daß Menschen »gütig« sind.

Das Paar wurde von einem IS-Kommando getötet, welches »Ungläubige« richten wollte…

https://twitter.com/argonerd/status/1029994371398225920

Mehr anzeigen

 

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Text

Messereinwanderung – wie lange noch?

Schon wieder Deutschland. Täter ist ein Flüchtling aus Somalia.
Und täglich kommen neue Boote mit Afrikanern in Europa an….
Ist doch ein Wahnsinn: wer nimmt ein Messer mit, wenn man zum Arzt geht ?? 🤔
Der Familie des Opfers wünsche ich viel Kraft und Stärke.

+++ Grausamer Mord: Somalier ersticht Arzt in seiner Praxis und verletzt Helferin schwer! Was ist aus Deutschland geworden? +++

Tatort Offenburg, Baden-Württemberg. Am Morgen betritt ein 26-jähriger Afrikaner aus Somalia eine Arztpraxis, in seiner Hand ein Messer. Er geht unvermittelt auf den Arzt los und sticht gezielt auf ihn ein bis dieser zusammensackt. Auch die anwesende Praxishelferin wird Ziel seiner brutalen Attacke und durch die Klinge schwer verwundet. Sie überlebt 

Mehr anzeigen

Bild könnte enthalten: Text

Ist es nicht bei uns auch so?

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Links Grüne Politverbrecher wollen mit aller Macht verhindern, das integrationsUNwillige und Verbrecher unter den Refugees abgeschoben werden !!!
Schutz des Deutschen Volkes steht an letzter Stelle…

PI-NEWS.NET
Wer geglaubt hat, dass die Bundeswehr unter der Inkarnation einer Fehlbesetzung als Verteidigungsministerin bereits den

 

+++ 9. September: Waterloo für den schwedischen Mainstream? +++

Der halbe Gemüsegarten meiner Eltern ist in der Suppe… 6 Portionen (lassen sich auch gut… [weiter]Der Beitrag Gemüsesuppe mit Haferkleie-Butterschwämmchen erschien zuerst auf Happy Carb.

über Gemüsesuppe mit Haferkleie-Butterschwämmchen — Happy Carb

Zitat
0

habt ihr es gewusst 😉

das Merkel-Regime veranstaltet inszenierte „Bürgerdialoge“, in denen handverlesene Bürger Fragen stellen, die vorher in einem Workshop geprobt wurden, damit die Gottkanzlerin nicht in Schwierigkeiten gerät 🙂
gespielte Demokratie ,
wir werden nur noch alle verarscht,
die 60 Zuschauer wurden genauestens aus erlesen 😉

 

9,5 MRD für Niger

0 für Bauern

DEUTSCHLANDFUNK.DE
Bundeskanzlerin Merkel hat dem afrikanischen Staat Niger weitere Hilfen zugesagt. Nach einem Treffen mit Präsident Issoufou im Gästehaus der Bundesregierung im brandenburgischen Meseberg sagte Merkel, im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit habe man die Zuwendungen bereits mehr als verdoppelt. Be…

 

Der Emir des arabischen Landes, Tamim bin Hamad al-Thani, sagte dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch Direktinvestitionen im Volumen von 15 Milliarden Dollar zu. Katar erklärte, das Emirat werde in diesem Volumen eine Reihe von Investitionen tätigen und Wirtschaftsprojekte finanzieren.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/08/16/tuerkische-zentralbank-schraenkt-devisen-tauschgeschaefte-ein/?

YouTube https://m.youtube.com/watch?v=g2P0ZbyVggM

https://www.youtube.com/watch?v=cXfXSPht-c4  Sarkozy : Menschen zur Rassenvermischung zwingen  nur 1:58 Min

http://www.pi-news.net/2018/08/lenggries-speed-dating-zwischen-fluechtlingen-und-deutschen/

 

COMPACT verteidigte unsere 1000-jährige Geschichte gegen die antideutschen Dogmen. In unserer Reihe COMPACT-Geschichte blicken wir zurück auf große Leistungen und Verdienste unseres Volkes – reichhaltig illustrierte Schmuckausgaben machen in ihrer optischen Pracht nicht nur Stolz, sondern auch sinnlich Lust, ein Deutscher zu sein.

In unserer aktuellen Ausgabe COMPACT-Geschichte Nummer vier „Der Krieg, der viele Väter hatte“ widmet sich der hochdekorierte Bundeswehr-General Gerd Schultze-Rhonhof der Vorgeschichte des großen Völkerschlachtens 1939 bis 1945. Man muss seine Thesen nicht teilen – aber man muss zugeben, dass er eine saubere Recherchearbeit in den Archiven gemacht und viele Belege liefert.

Hier können Sie Schultze-Rhonhofs Resümée aus „Der Krieg, der viele Väter hatte“ lesen. Es empfiehlt sich ein Abonnement der Reihe COMPACT-Geschichte: für nur 26,40 Euro pro Jahr können Sie sich etwas Gutes tun – das sind Lehrwerke auch für Kinder und Kindeskinder! Als nächstes Heft erscheint übrigens im November in der Reihe COMPACT-Geschichte: „Das Diktat. Der Schandvertrag von Versailles. Mit einem Essay von John Maynard Keynes“.

Auszug aus COMPACT-Geschichte Nummer 4:

Vom Polenfeldzug zum Weltkrieg
_ von Gerd Schultze-Rhonhof

Folgte Hitler 1939 einem Generalplan zur Eroberung der Weltherrschaft? War der Angriff am 1. September für ihn nur der erste Schritt zur Besetzung des gesamten eurasischen Kontinents? Viele Indizien sprechen dagegen.

Ein vieldiskutiertes Thema sind Hitlers Kriegspläne zu Beginn des Polenfeldzugs 1939. Die vorherrschende Historikermeinung in Deutschland geht davon aus, dass Hitler einen lang gehegten und seit 1933 vorbereiteten Langzeitplan für einen Eroberungs- und Vernichtungskrieg um den „Lebensraum im Osten“ hatte.

Die vorherrschende Geschichtsschreibung
Manche Historiker sprechen auch von einem Rassen- und Vernichtungskrieg. Diese Mehrheitsmeinung geht dahin, dass Hitler 1939 nicht vorrangig die Danzig-Frage regeln, die wirtschaftliche Abschnürung Ostpreußens durch Polen mit Hilfe einer Autobahn durch den Korridor beenden und das Los der in Polen drangsalierten Deutschen mildern wollte. Diese Mehrheit ist der Überzeugung, dass Adolf Hitler 1939 Polen erobern wollte, um zusätzlichen Lebensraum für Deutsche im Osten zu erschließen. Um dies zu belegen, verweisen die genannten Historiker zum Ersten auf das Buch Mein Kampf, in dem Hitler 1924 geschrieben hat, Deutschland brauche neuen Lebensraum im Osten, und sie führen zweitens an, dass Hitler dieses Motiv in seinen Reden wiederholt genannt und er drittens das so Angekündigte 1941 mit dem Russlandfeldzug in der Tat umgesetzt habe. So sei es von 1924 an und auch 1939 stets sein Plan gewesen, Deutschland nach Osten hin zu erweitern. Alle Ereignisse um Danzig und so weiter seien ihm dabei nur willkommene Vorwände gewesen. Das klingt zunächst plausibel. Ein solcher Generalplan zur Osteroberung oder gar zur Welteroberung ist allerdings als Dokument nicht überliefert. Er ist bisher nur eine Hypothese.

Es muss zu denken geben, dass Hitler sein Lebensraum-Programm zwischen Mein Kampf im Jahre 1924 und seiner im Hoßbach-Protokoll überlieferten Ansprache von 1937 bereits deutlich auf Österreich und die Tschechoslowakei reduziert hat. Beides war 1939 schon sozusagen erledigt. Auch die wirtschaftlichen Überlegungen, die Hitler 1924 zu seiner Lebensraum-Idee geführt haben, waren inzwischen durch den ausgedehnten und erfolgreichen Präferenzhandel mit 26 Export-Import-Partnerstaaten nicht mehr aktuell.

Die Gegentheorie
Hitler hatte 1924 zwar in seinem Buch Mein Kampf geschrieben, und später mehrfach wiederholt, dass Deutschland „Lebensraum im Osten“ gewinnen und mit deutschen Bauern besiedeln müsse, und er hatte 1941 mit der Eroberung der Ukraine und Weißrusslands auch so gehandelt, aber er hatte diese Absicht in seinen ersten Amtsjahren wohl aufgegeben und selbst zu Kriegsbeginn 1939 nicht mehr verfolgt. Für diese These steht eine Zahl schwerwiegender Indizien.
1. Adolf Hitler hat die Wehrmacht nicht für einen Krieg im Osten rüsten lassen. Es fehlten Winterbekleidung, Logistik, Fernbomber und vieles mehr. Wenn er den Kampf um den Lebensraum im Osten 1935 bis 1939 noch immer im Sinn gehabt hätte, hätte er die Wehrmacht entsprechend ausrüsten lassen.
2. Hitler hat im September 1938 im polnisch-tschechischen Streit um die Stadt Oderberg gegen den Anspruch des deutschen Auswärtigen Amts entschieden, dass die tschechische, aber zu Teilen auch deutsch und polnisch besiedelte Stadt von Polen annektiert werden darf. Seine Begründung gegenüber dem AA: „Wir können nicht um jede deutsche Stadt mit Polen streiten.“ Wenn Hitler Krieg mit Polen hätte haben wollen, um den Weg nach Osten freizubekommen, hätte er hier nicht nachgegeben.
3. Am 14. März 1939 hat der Ministerpräsident der gerade selbständig gewordenen Karpato-Ukraine, Augustin Woloschin, sein Land unter die Schutzherrschaft des Deutschen Reichs stellen lassen wollen. Adolf Hitler hatte den dementsprechenden Antrag abgelehnt. Wenn Hitler Anfang 1939 noch immer den Plan verfolgt hätte, die Ukraine einmal als Lebensraum im Osten zu erobern, hätte er die Schutzherrschaft über diesen Teil der Ukraine übernommen und damit quasi seinen Fuß in der Tür der Ukraine gehabt.
4. Im August 1939 im sogenannten Zollinspektorenstreit zwischen dem Freistaat Danzig und Polen stand es dicht vor einem von Polen begonnenen Krieg. Hitler hat den Senatspräsidenten von Danzig jedoch gedrängt, für Entspannung zu sorgen und „die Angelegenheit nicht noch mehr zu vergiften“. Hätte Hitler so kurz vor dem dann wenig später von ihm selbst eröffneten Krieg den Konflikt mit Polen haben wollen, statt weiter zu verhandeln, hätte er den Danziger Zollinspektorenstreit nur weiter schmoren lassen müssen. Polen hätte den Krieg dann wohl selbst, wie angedroht, begonnen. Wenn Hitler unbedingt Krieg mit Polen hätte haben wollen, um Lebensraum im Osten zu gewinnen, hätte er diese Chance sicherlich genutzt.
5. Hitler hatte im August 1939, nachdem er den Nichtangriffspakt mit der Sowjetunion in der Tasche hatte, den schon angesetzten Angriffsbeginn der Wehrmacht auf Polen drei Mal verschieben lassen – jedes Mal mit der Begründung vor der Wehrmachtsführung: „Ich brauche noch Zeit zum Verhandeln.“ Wenn Hitler unbedingt seinen Krieg um den Lebensraum im Osten hätte haben wollen, hätte er die Wehrmacht zum Angriff antreten lassen, nachdem sie ja bereits voll aufmarschiert war und ihm Josef Stalin die erforderliche Rückendeckung dazu vertraglich zugesichert hatte.
6. Den ganzen August 1939 über liefen in Nürnberg und Berlin die Vorbereitungen für den nächsten Reichsparteitag, der ab dem 2. September in Nürnberg abgehalten werden sollte. Der Parteitag wurde erst sechs Tage vor Kriegsausbruch vertagt. Hitler hätte die Vorbereitungen für diese Großveranstaltung auf höchster politischer Ebene nicht auf vollen Touren und mit so viel Aufwand laufen lassen, wenn er damit gerechnet oder gar gewusst hätte, dass sie nicht stattfinden würde. Wenn der Polenfeldzug Teil eines lang gehegten Plans gewesen wäre, hätte Hitler den Reichsparteitag für 1939 lange vorher anderweitig terminiert. So ist eher zu unterstellen, dass Hitler damit gerechnet hat, dass er sich auf dem Parteitag mit einem Verhandlungserfolg um Danzig brüsten könne.
7. Am zweiten Tag des Polenfeldzugs hat Hitler der englischen Regierung den Rückzug der deutschen Truppen aus Polen und Entschädigung für alle bis dahin entstandenen Kriegsschäden an Polen angeboten, wenn London dafür in Warschau die Rückkehr Danzigs in das Deutsche Reich und eine exterritoriale Verkehrsverbindung vom Reichsgebiet nach Ostpreußen vermitteln würde. Hätte Hitler ganz Polen als deutschen Lebensraum erobern wollen, hätte er ein solches Angebot während des überaus erfolgreichen Feldzugbeginns nicht übermitteln lassen.
8. Nach dem siegreichen Polenfeldzug hat Hitler der englischen und der französischen Regierung Frieden angeboten. Zum Angebot gehörte die Räumung Polens durch die Wehrmacht, bis auf Danzig und den Korridor. Hätte Hitler Polen als Lebensraum im Osten haben wollen, hätte er dieses Angebot nicht gemacht.
9. Hitler hatte 1939 kein Konzept für die Eroberung eines Lebensraums im Osten. Er wusste – das geht aus Gesprächsaufzeichnungen hervor – während des Polenfeldzugs noch nicht, was er nach einem Sieg mit Polen anfangen sollte. Hätte Hitler 1939 noch immer vorgehabt, Lebensraum im Osten zu erobern, dann hätte er ein Konzept für das besiegte Polen parat gehabt.
10. 1940 hat Hitler in vertraglicher Absprache mit Stalin die vor etwa 200 Jahren in der Ukraine angesiedelten deutschen Bauern in den Warthegau, also an den Rand des Deutschen Reichs, umsiedeln lassen. Wenn er zu der Zeit noch immer deutsche Bauern in der Ukraine hätte ansiedeln wollen – wie in $Mein Kampf$ beschrieben – hätte er nicht das Gegenteil getan und die deutschen Bauern aus der Ukraine „heim ins Reich“ geholt.
11. Nach dem erfolgreichen Frankreichfeldzug hat Hitler die Panzer- und die Munitionsproduktion um ein Drittel zurückfahren lassen. Wenn er zu der Zeit an eine Fortsetzung des Krieges gegen die Sowjetunion gedacht hätte, um Lebensraum im Osten zu erobern, hätte er diese Reduzierung der Rüstung sicherlich nicht angeordnet.
12. Nach dem erfolgreichen Frankreichfeldzug hat Hitler 35 deutsche Heeresdivisionen auflösen oder kadern lassen. Wenn er zu der Zeit an eine Fortsetzung des Krieges gegen die Sowjetunion gedacht hätte, hätte er das sicher nicht veranlasst.
13. Im Jahr 1945 erbeuteten die Sieger alle deutschen Akten und Archive und werteten sie unverzüglich nach Belastungsmaterial gegen die Reichsregierung und die Wehrmachtsführung aus. Im Nürnberger Prozess konnte trotzdem kein einziges Dokument vorgelegt werden, das auf einen deutschen Vorkriegsplan zur Eroberung Polens, der Ukraine oder Russlands hingewiesen hat. Hätte Hitler vor Kriegsausbruch geplant, Polen als Erweiterung des Lebensraums für Deutschland zu erobern, so hätten die Sieger nach dem Kriege sicherlich Akten hierzu präsentieren können.

Das sind 13 Sachverhalte, die dagegen sprechen, dass Hitler 1939 und 1940 noch immer vorhatte, Lebensraum in Osten zu erobern, auch wenn die eingangs erwähnten drei Sachverhalte – Mein Kampf, seine Reden und der spätere Angriff auf die Sowjetunion dafür sprechen, dass er den Germanenzug nach Osten 1939 und 1940 immer noch beabsichtigte. Ein Wissenschaftler bewertet alle Sachverhalte, die er kennt, und nicht nur die, die seine Thesen stützen. Dem Leser ist die Bewertung selbst überlassen.

Herzlich,
Ihre COMPACT-Redaktion

„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“ Dieser Satz Joschka Fischers liegt schon etwas länger zurück, zeigt aber das Dilemma im Umgang mit unseren Helden. Jan von Flocken kennt diese Befindlichkeiten nicht. Im Gegenteil, Fischers Satz lässt von Flocken zur Höchstform auflaufen: „Was der Staat und seine besoldeten Helfershelfer an Schulen, Universitäten, Instituten, Medien etc. seit Jahrzehnten exekutieren: das Verschwinden unserer von Helden maßgeblich geprägten Vergangenheit im ewigen Orkus des Totschweigens – es soll ihnen nicht gelingen.“ Dieser Satz aus von Flockens Vorwort ist gleichsam Programm und Mission für vorliegenden Band. Herausgekommen ist wieder ein Lesevergnügen der besonderen Art. (zur Videovorstellung mit dem Autor) (zum Shop)

Bild könnte enthalten: Text

Im Januar 2016 veröffentlichte das amerikanische „American College of Pediatricians“ eine Mitteilung, derzufolge die HPV-Impfung der verschiedenen Hersteller bei behandelten Mädchen und jungen Frauen vermehrt zu einem POF (premature ovarian failure), also einem vorzeitigen Funktionsverlust der Eierstöcke, führt, und dass dies unmittelbar auf die Impfung zurückzuführen ist. Dieser Funktionsverlust kann kurz nach der Impfung auftreten, aber auch noch Jahre danach:

https://naturheilt.com/blog/hpv-impfung-nebenwirkungen/

Je mehr Nebenwirkungen für die HPV-Impfung publik werden, desto unqualifizierter scheinen die Kritiken an den Impfkritikern zu werden!

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Unglaublich!!!

Bei der finanziellen Luxusversorgung von Pseudo-Flüchtlingen im deutschen Asylantenparadies ist es kein Wunder, dass diese 2016 fast 18 Milliarden Euro aus Deutschland in ihre Heimatländer überweisen konnten.

Quelle: https://www.welt.de/…/Anfrage-der-AfD-Fluechtlinge-ueberwie…

Und wir deutschen tuns querfinzieren, wir bekommen solche Angebote nicht

 

Bild könnte enthalten: Pflanze, im Freien und Essen

bei uns

 

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Text
Markus GelauAbonnieren

17 (!) syrische AUGENZEUGEN aus duma, gestern in den haag: alle aus dem krankenhaus, in dem die von der Bundesregierung offiziell gesponserte islamisten-propaga

Mehr anzeigen

Jugendbanden

Schwedens Schandfleck

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/europa/europachronik/982851_Schwedens-Schandfleck.html
Von Andreas Pigl

  • Kriminalität, Arbeitslosigkeit und soziale Segregation: In Rosengard hat der Wohlfahrtstaat versagt.
Stockholm/Göteborg. Mehr als 80 Autos haben maskierte Täter im Westen Schwedens in der Nacht zum Dienstag angezündet, so viele wie noch nie. Die meisten Autos wurden über 20 Standorte verteilt am Montagabend in Schwedens zweitgrößter Stadt Göteborg in Brand gesetzt.
Die Polizei geht weniger als vier Wochen vor den schwedischen Parlamentswahlen am 9. September von einer „koordinierten Aktion“ aus. Bisher konnten weder Verdächtigen noch ein handfestes Motiv ausgemacht werden, es sollen aber mehrere Leute in Verbindung mit den Autobränden, die vermutlich über die Sozialen Medien geplant wurden, identifiziert worden sein.

Das Anzünden von Autos ist in Schweden weit verbreitet. 

Allein in den Vororten der Hauptstadt Stockholm werden fast täglich Autos abgefackelt – mutmaßlich von sozial benachteiligten Jugendlichen.

2017 wurden im Land laut dem schwedischen Zivilschutz 1457 Autos absichtlich in Brand gesetzt2016 waren es 1641.

Dabei gilt Schweden als Musterbeispiel eines funktionierenden Wohlfahrtsstaats.
Doch das Land hat seit mehreren Jahren steigende Probleme mit verarmten Stadtvierteln, die von hohen Migrantenanteil und Bandenkonflikten geprägt sind.
Die Konflikte zwischen den Banden werden dabei immer öfter mit Waffengewalt gelöst.
 2017 wurden mehr als 300 Schießereien mit insgesamt 41 Todesopfern gezählt, ein rasanter Anstieg zu vergleichsweise noch 8 Opfern im Jahr 2006.

Die Schießereien sind aber nur ein kleiner Ausschnitt der Probleme, mit denen diese Viertel zu kämpfen haben.

Viele Menschen hier haben kaum mehr Kontakt zur Außenwelt und die Jugend, die hier heranwächst, droht zu einer verlorenen Generation zu werden. 

Wie konnte es passieren, dass sich im Musterland Schwedens solche Gebiete entwickelt haben?

Erbe des Millionenprogrammes

Die schwedische Polizei führt eine Liste von insgesamt 53 exponierten  Gegenden in Schweden, die eine besonders hohe Armuts- und Kriminalitätsrate aufweisen.

In diesen Gegenden gibt es starke Zeichen einer Parallelgesellschaft und auch die Arbeit der Polizei gestaltet sich schwierig.

„Wir haben mehrmals Angriffe auf Polizisten erlebt. Manchmal waren es Kinder, die die Polizisten mit Steinen bewarfen, aber manchmal auch eine größere Gruppe, die etwa Polizeiwägen angezündet haben“, erzählt Linda Staaf, Leiterin der Nationalen Operativen Abteilung (NOA) der schwedischen Polizei.

Teilweise wären Polizisten auch außerhalb des Dienstes angegriffen worden. In manchen dieser Gegenden sei die Polizei deshalb nie alleine unterwegs.

Das bekannteste Beispiel dieser „exponierten Gegenden“ ist das Problemviertel Rosengard in Malmö.

Errichtet wurde Rosengard – sowie auch der Großteil der anderen Problemviertel – in den 1960er und 70er Jahren im Zuge des „Millionenprogrammes“ der schwedischen Regierung.

Ziel war es, innerhalb von nur zehn Jahren eine Million neue Wohnungen zu bauen. 

Schweden erlebte in dieser Zeit einen noch nie dagewesenen Wirtschaftsaufschwung, der Arbeitskräfte aus der ganzen Welt ins Land lockte.

Viele von ihnen zogen in die neu errichteten und erschwinglichen Wohngegenden.

Das führte jedoch zu einer Abschottung vom Rest der schwedischen Gesellschaft.

Die einst modernen Plattenbauten des „Millionenprogrammes“ wurden seither vernachlässigt und sind heute stark verfallen.

Wer es sich leisten kann, zieht woanders hin. Übrig bleiben Problemviertel mit hoher Armutsquote und eine immer stärkere soziale Segregation. Ideale Voraussetzungen für Kriminalität und die Entwicklung einer Parallelgesellschaft.

„Nur die Spitze des Eisberges“

Manche dieser Viertel seien schon komplett unter die Kontrolle von Banden gefallen, erzählt Staaf. „Sie haben sogar eigene Banken geschaffen, zu denen die Leute gehen, wenn sie Geld brauchen. 

Selbst wenn Verbrechen geschehen, gehen sie anstatt zur Polizei zu den Banden, wo sie ihr eigenes System für Gerechtigkeit haben. 

Sie vertrauen ihnen mehr, weil sie sonst kaum Kontakt zur Außenwelt haben.“

Die Zahl der Bandenmitglieder schätzt die Polizei auf 5000.

Der Großteil von ihnen sei männlich und im Alter von 18 bis 25, maximal 30 Jahren. Aber auch Kinder von 5 bis 9 Jahren würden in ihr Geschäft eingebunden werden, etwa um Waffen und Drogen zu schmuggeln. 

Die Polizei versucht diesen Entwicklungen entgegenzuwirken, indem sie vermehrt Präsenz zeigt und die sichtbare Kriminalität bekämpft. „Wir wollen ihnen zeigen, dass wir etwas unternehmen und dass sie sich auf uns verlassen können.“

Berichte in internationalen Medien führen die Kriminalität in diesen Vierteln Schwedens oft auf die Einwanderungswelle von 2015 zurück, als Schweden mehr als 160.000 Asylsuchende aufnahm – pro Kopf gesehen mehr als jedes andere europäische Land.

Doch aus der Erfahrung der Polizei hat sich die Situation seither nicht viel geändert. „Ein paar der neuen Migranten steigen zwar in diese kriminellen Netzwerke ein, werden dort aber nur ausgenützt. Der Großteil der an den Schießereien beteiligten ist in Schweden geboren. Diese Entwicklung gab es also schon lange vorher.“

Für ein Buch über die Gangszene hat der schwedische Journalist Joakim Palmkvist auch einige ihrer Mitglieder persönlich getroffen und versucht ihre Motive zu erforschen. „Die Arbeitslosigkeit in manchen Teilen Rosengards liegt weit über 90 Prozent. 

Wer hier aufwächst, sieht um sich herum nur Menschen in miserablen Verhältnissen“ sagt er. „Und dann sehen sie Kriminelle, die sich schöne Kleidung und Autos leisten können. Die Vorbilder für sie sind also eindeutig.“

Palmkvist kritisiert, dass die öffentliche Debatte über die Problemviertel sich nur auf repressive Lösungsansätze wie etwa mehr Polizei und strengere Waffengesetze beschränke. Sinnvoller fände er es, wenn man versuchen würde, die Lebensumstände der Menschen zu verbessern.

Die Idee des Folkhemmet

Der berühmte schwedische Wohlfahrtstaat habe in Hinblick auf die Problemviertel versagt, meint Maria Oskarson, Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Göteborg. Gegründet wurde dieser auf der Idee des „Folkhemmet“ (zu deutsch „Volksheim“), die besagt, dass jeder Bürger die selbe staatlichen Leistungen erhalten sollte, unabhängig von Herkunft und sozialer Stellung. In den 90er Jahren wurden allerdings viele Reformen umgesetzt, die sich von dieser Idee wieder entfernten.

Neben einigen Kürzungen sei es vor allem privaten Anbietern erlaubt worden, früher exklusiv staatliche Leistungen etwa im Gesundheits-, Pflege oder Schulwesen anzubieten. 

Davon haben vor allem wohlhabendere Schweden Gebrauch gemacht. Während früher Schüler etwa nur die Schulen in ihren Gegenden besuchen konnten, wurde durch eine Reform die freie Schulwahl und auch die Eröffnung von Privatschulen erlaubt.

„Was Schulen betrifft, ist die Segregation schon sehr, sehr weit gegangen“ sagt Oskarson. „Einige prestigeträchtige Schulen verlangen, dass die Kinder schon bei Geburt angemeldet werden. Und auf der anderen Seite haben wir Schulen in den Problemvierteln mit sehr hohem Migrantenanteil und Lehrermangel.“

Die Qualität der Bildung hänge seitdem stark von der gewählten Schule ab. Davon, dass jeder Bürger dieselbe Leistung vom Staat erhalten würde, kann also nicht mehr die Rede sein, meint Oskarson. „Die Idee des Folkhemmet existiert zwar noch formell, aber sie wird in der Praxis nicht mehr umgesetzt“.

Keine Vorbilder

Einer der wenigen, der sich direkt in die Problemzonen in den schwedischen Städten begibt, ist der 28-jährige Magnus Linarsson, der vor drei Jahren für sein Lehramtsstudium nach Göteborg gezogen ist. Er arbeitet für die christliche Organisation „Dream Center“, die Jugendliche davon abhalten will, in die Kriminalität abzudriften.

Durch seine Arbeit kennt er bereits die Orte an denen sich viele der Jugendlichen aus problematischen Haushalten treffen würden. Etwa in den Parks oder auf dem Platz vor Nordstan, dem größten Einkaufszentrum der Stadt. „Die meisten von ihnen haben sehr schlimme Sachen erlebt. Einige haben erzählt, dass sie von ihren Vätern geschlagen werden oder dass sie schon seit sie zwölf sind Drogen nehmen. Sie hatten zwar Essen auf ihrem Tisch, aber ein wirklich schreckliches Leben.“

Die Organisation hat sich ein kleines Appartement gemietet, in dem sich die Jugendlichen regelmäßig treffen und gemeinsam essen.

Man wolle den Jugendlichen einen Rückzugsraum bieten, in dem sie sich sicher fühlen und offen reden können, sagt Magnus. Das größte Problem sieht er darin, dass die Jugendlichen in ihrem Umfeld keine positiven Vorbilder hätten, zu denen sie aufschauen könnten. 

Sobald er mit seinem Studium fertig ist, möchte er deshalb als Lehrer an einer der Schulen in den Problemvierteln anfangen, um den Kontakt zu den Jugendlichen aufrecht zu erhalten. „Natürlich mag ich mein Fach, aber die Kinder sind für mich der wichtigste Grund. Viele glauben, dass sich niemand für interessiert und ihre Lage aussichtslos ist. Ich möchte ihnen Hoffnung geben.“

Viel Geduld
Im September stehen in Schweden die nächsten Parlamentswahlen an. Die Problemviertel und die steigende Zahl an Schießereien werden dabei im Wahlkampf ganz oben auf der Agenda stehen. Im Jänner drohte Premier Stefan Löfven noch damit, das Militär in diese Gegenden zu schicken, um Ordnung zu schaffen. Eine langfristige Lösung bietet aber keine der Parteien an. 
„Wir müssen verstehen, dass es eine lange Zeit gebraucht hat, bis diese Gegenden zu dem wurden, was sie heute sind“, sagt Polizistin Staaf. „Und es wird lange dauern, bis wir sie wieder in die schwedische Gesellschaft integriert haben. Viele erwarten schnelle Lösungen, aber die gibt es nicht. Es wird viele Jahre und viel Geduld brauchen.“

Hopfen (Humulus) Hopfen entstammt in seiner Wildform wahrscheinlich den feuchten Bergtälern im vorderen Asien. Heute ist der Echte Hopfen (Humulus lupulus) in mehr als 50 Ländern zwischen dem 35. und 55. Breitengrad kultiviert und wird überwiegend für das Bierbrauen verwendet. Unter anderen Breitengraden kann er nicht mehr ausreifen. In Mitteleuropa ist der Wilde Hopfen nahezu […]

über Hopfen (Humulus) – eine alte Heilpflanze — das Erwachen der Valkyrjar

Zitat
0

 

South Africa ‚draws up a list of almost 200 farms it will seize from white farmers‘

 

Allerdings versuchen viele Türken, ihre (schwache) Lira derzeit in ausländische Währungen zu tauschen. Einigen Banken sollen schon die Devisen ausgegangen sein. Die Landeswährung erholte sich am Mittwoch weiter, nachdem sie am Montag zum US-Dollar auf ein Rekordtief von 7,24 gefallen war. Am Abend kostete ein Dollar mit 6,06 Lira 4,8 Prozent weniger.

Knallhart-Scheich rettet  Erdogan vor der Pleite

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/15-milliarden-dollar-geldspritze-knallhart-scheich-rettet-erdogan-56695720.bild.html

 

Zum Deutschland-Besuch: Erdogan kommt mit großem Tross

Ein pensionierter Dipl. Bauingenieur, der auf den Brückenbau während seiner jahrzehntelangen Berufszeit spezialisiert war, hat mich darauf aufmerksam gemacht, der Zusammenbruch der Morandi-Brücke könnte absichtlich durchgeführt worden sein. Er sagt sogar, es handle sich um einen Terrorakt durch eine geplante Sprengung. Er bezieht sich dabei auf das Video von Daniele di Georgio, das einzige das den Zusammenbruch zeigt. Darin sind am Anfang der Aufnahme zwei Lichtblitze zu sehen, die von einer Sprengung stammen könnten. Dieses Aufleuchten, das zwei Mal hintereinander geschah und auf Brückenhöhe war, ist mir auch beim Betrachten des Videos aufgefallen. Bemerkenswert ist, erst danach brach der Pfeiler ein, obwohl die Fahrbahn schon weg war. Stammen die beiden Lichtblitze von einer Explosion durch Sprengstoff?

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wurde die Morandi-Brücke gesprengt? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/08/wurde-die-morandi-brucke-gesprengt.html#ixzz5OKOwvtKD

 

Mit Atemschutzmaske: Ein Mitarbeiter der Stadt befreit eine Straße in San Francisco von Exkrementen

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/menschliche-faekalien-auf-den-strassen-alarmstufe-kot-in-san-francisco-56692480.bild.html

Ursprünglich veröffentlicht auf Indexexpurgatorius’s Blog: https://voxnews.info/wp-content/files/2018/08/ville-palermo-rom-672×372.jpg „Zuerst kommen die Palermitani, die es benötigen, dann die anderen. Wir sind es müde immer zurückstecken zu müssen. Die Dinge werden sich ab jetzt ändern, ausgehend von der ‚Via Felice Emma‘ „. Der Aufstand gegen die Abtretung der von der Mafia beschlagnahmten Villen an die Zigeuner…

über Revolte, obdachlose Familien besetzen Häuser, die für Zigeuner gedacht sind — volksbetrug.net

Gericht: Osama Leibwächter muss zurückgeholt werden

Posted: 15 Aug 2018 09:03 AM PDT

Das Oberverwaltungsgericht NRW hat die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen bestätigt, wonach die Stadt Bochum den von ihr abgeschobenen Sami A.  zurückgeholt  werden muss

Read more…

GEZ brutal: Geschlossene Pension muss Zwangsgebühr für jedes Zimmer zahlen.

Posted: 15 Aug 2018 05:28 AM PDT

Geschlossene Pension muss GEZ-Gebühr für jedes Zimmer zahlen. René Springer: „Das ist doch weder Bürgern noch Unternehmern zu vermitteln. Per Gesetz werden Hoteliers regelrecht abgezockt – auch wenn gar kein Gast da ist.“

Read more…

Linke im Osten offen für Minderheitsregierung mit CDU

Posted: 15 Aug 2018 05:20 AM PDT

Politiker der Linkspartei in den ostdeutschen Bundesländern spekulieren über eine Minderheitsregierung mit der CDU nach den Landtagswahlen im Herbst 2019. „Die Aufgabe wäre es vielmehr, über ein System nachzudenken, in dem Unterschiede zwischen…

Read more…

AfD: Aufnahme der Aquarius-Migranten ist Einladung für nächste Flüchtlingswelle

Posted: 15 Aug 2018 02:26 AM PDT

Pazderski: Aufnahme der „Aquarius“-Migranten ist Einladung für nächste Flüchtlingswelle

Read more…

Bauexperte: Deutschlands Brücken verrotten gefährlich

Posted: 15 Aug 2018 02:03 AM PDT

Nach der Katastrophe in Genua werden auch in Deutschland Zweifel an der Stabilität von Autobahnbrücken laut. „Unsere Brücken verrotten gefährlich, ein Einsturzrisiko kann inzwischen nicht mehr ausgeschlossen werden“

Read more…

Merkel fällt: Mehrheit unzufrieden mit Kanzlerin

Posted: 14 Aug 2018 05:13 PM PDT

Nur gut jeder dritte Befragte (36 Prozent) ist alles in allem zufrieden mit der bisherigen Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Mehrheit der Befragten (58 Prozent) ist unzufrieden, so eine Umfrage des Instituts INSA für die „Bild“.

Read more…

Brücken-Kollaps: Bald auch in Deutschland?

Posted: 14 Aug 2018 03:04 PM PDT

Deutschland, marodes Berückenland. 40.000 Brücken führen unsere Fernstraßen über Täler, Flüsse und andere Hindernisse – doch der schwebende Asphalt über deutschem Boden ist alt und brüchig.

Read more…

wobleibtdieglobaleerwaermung

Sonne - Wetter - Klima aktuell

Quergedacht! v4.0

Kritisches und Schönes: Politik, Natur, soziale Ungerechtigkeiten, Spirituelles, private Gedanken, Synästhesie, Fotografie, Tipps - eben von allem etwas. Wie in einer Zeitung. Nur etwas anders und eine nicht mainstreamkonforme Meinungsäußerung. Solange der Luxus einer eigenen Meinung noch nicht strafbar ist.

farsight3

Der andere Fern-Seher. Voraus-Sehen statt Nach-Richten.

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

Bayern ist FREI

von humanitärem Schwindel - auch in Gaststätten und Hotels!

SKB NEWS

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal - Herausgeberin: Gaby Kraal

Es beginnt

„Es gibt nur eine Zeit, in der es wichtig ist zu erwachen. Und diese Zeit ist Jetzt„

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Aron Sperber

meinen Lehrern Raymond Aron und Manès Sperber gewidmet

Beauty, Fashion, Food, Lifestyle.

Lebe.Lieber.Bunter! ❤

benthomasfrei

Free your Mind

MuMa's Kitchen

fabulöse vegane Küche

GUIDO GRANDT (Publizist, TV-Redakteur, Dozent)

Politik, Wirtschaft, Finanzen, Kriminalität, Belletristik (www.gugra-media-verlag.de)